Kaldas RR1 Conquest

Over Ears, On Ears und In Ears
Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Sa 9. Nov 2019, 19:52

Wisst ihr, es tut so gut wenn auch andere das knarzen und quietschen hören und unterirdisch finden. Mich nervt es.
Mein RR1 ist auch schon unterwegs :-)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3636
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Firschi » Sa 9. Nov 2019, 21:04

Dann haben wir hier im Forum ja bald schon eine relativ hohe Dichte dieses Hörers, bezogen auf die Mitgliederanzahl :)

Für welche Konfiguration hast du dich entschieden? Und mit welcher Lieferzeit ist aktuell zu rechnen?

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » So 10. Nov 2019, 22:08

Kartonverpackt (günstigere Verpackung) in schwarz und mit 2,5m Kabel (also ein längeres Kabel)
Bei mir war es eigentlich innerhalb weniger Tage - verzögert durch "indische Weihnachten" - hatte es aber nicht eilig.
Der Kontakt ist sehr nett, top professionell und man merkt direkt das Engagement hinter dem Projekt.

Tja - wenn Enegrie und Leidenschaft hinter einem Projekt steckt das ist schon was besonders schönes - und man merkt es auch - wie ja auch beim T1m4 :)

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Mi 13. Nov 2019, 16:06

Weil gefragt wurde.

Bezahlt habe ich 572,78 + 139,06 DHL.

Laufen tut es auf SONOS Connect - RME adi2pro - STAX T1m4 bzw. T1

Sorry erst jetzt die PN gesehen

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3636
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Firschi » Mi 13. Nov 2019, 23:36

Damit ist er natürlich nicht ganz so günstig wie eingangs beworben, aber immer noch kompetitiv platziert. Finde ich immer gut, wenn sowas mal passiert, wie beispielsweise auch beim HD58X, das mischt den Markt etwas durch.

Sind das eigentlich wirklich 4Pin MiniXLR Buchsen, wie ich anfangs zu erkennen glaubte?

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Do 14. Nov 2019, 06:25

Meine sind TA3F
Etwa so
https://www.thomann.de/de/switchcraft_a ... le_xlr.htm

500,- USD stimmt schon
Nun, 2,5m statt 1,5m Kabel war Aufpreis von 35,- USD
Versand kommt dazu 74,- USD
DHL-Importblabl: Zölle, Einfuhrsteuern kommen dazu 139,06 Teuro


Falls du beim Stecker wegen einem Eigenkabel nachdenkst.
Werksmässig ist es ein SOMMERCABLE peacock mkii 2x2x0,22 awg24

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von hadisch » Do 14. Nov 2019, 08:21

Für meinen habe ich 500 USD bezahlt.
Darauf kam noch 72 USD Express Versand mit DHL.
Info Einfuhrumsatzsteuer, Zoll, usw habe ich umgerechtet 680,-€ bezahlt für die einfache Ausführung im Karton und 1,5 Meter Kabel.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3636
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Firschi » Do 14. Nov 2019, 08:54

Danke für eure offenen Auskünfte. Ich schätze diese Preisgestaltung, sollte sie denn aufrecht erhalten bleiben, wird nicht spurlos an der Konkurrenz vorbei gehen. Mal sehen, wie die richtigen Langzeiterfahrungen mit dem RR1 ausfallen.

Danke auch für die Auskunft bzgl. Stecker und Kabel. Mir ging es dabei darum, ob die Kabel nicht versehentlich mit einem z.B. Audeze verwechselt werden könnten. Das ist aber nicht der Fall.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von hadisch » Do 14. Nov 2019, 12:05

Der Kaldas ist extrem gut verpackt angekommen, aber das Verpackungsmaterial hat etwas streng gerochen. Der KH nicht. Nur bin ich von der Qualität enttäuscht. Mike hat Recht, es quietscht und knarzt nichts. Nur schleift die Halterung an den Cups, auf der einen Seite sogar extremer als die andere Seite.

(Würde gerne Bilder einfügen, weiß aber nicht mehr wie. :fpalm: )

Auch der Kopfbügel ist nicht gleichmäßig.
Leider kommt es mir so vor als wenn er schnell zusammen geknüppelt würde obwohl ich nicht gedrängelt habe.
Hans und Mark werden jetzt sagen: siehst du - Bastelbude.
Ansonsten ist er klein, leicht, handlich, dünne Polster die aber in Ordnung sind,innen stoße ich nicht an.
Ganz ehrlich, wenn ich ihn so im Geschäft gesehen hätte, hätte ich ihn nicht gekauft.


Insgesamt hat es jetzt von der Bestellung bis Ankunft 17 Tage gedauert.
Hören konnte ich ihn noch nicht, da mein Stax Amp eben erst abgekommen ist.
Der Versand innerhalb Deutschland dauerte somit 2 Tage länger als aus Indien.
Ok Express Versand vs DHL "normal".

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Do 14. Nov 2019, 16:49

Das die Halterung an den Cups schleift ist bekannt. Ist imho ein Designfehler. Daher lassen viele ja den Klebestreifen dran. Ich ebenfalls wobei ich das noch gegen schwarzes Isolierband tauschen werde.
Beim Bügel kann ich hingegen nichts negatives berichten. Einwandfrei wie auch der gesamte Rest.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3636
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Firschi » Do 14. Nov 2019, 20:30

hadisch hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 12:05
Nur schleift die Halterung an den Cups, auf der einen Seite sogar extremer als die andere Seite.
Ist das die Stelle oben auf den Gehäusen?

hadisch hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 12:05
(Würde gerne Bilder einfügen, weiß aber nicht mehr wie. :fpalm: )
Das funktioniert, indem du den "Vollständigen Editor & Vorschau" Button für das Antworten, zu finden am Endes eines jeden Threads, bedienst. Unterhalb des Eingabefensters gibt es einen Reiter "Dateianhänge". Hier kannst du Dateien hochladen und organisieren. Und schließlich per Klick auf den Button "Im Beitrag anzeigen" an der aktuellen Cursorposition im Eingabefenster platzieren :top:

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Do 14. Nov 2019, 22:12

Firschi hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 20:30
Ist das die Stelle oben auf den Gehäusen?
Jupp

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Fr 15. Nov 2019, 06:36

Hier scheuert es - trotz weissem Klebestreifen.
Habe nun schwarzen selbstklebenden Filz daraufgeklebt.

https://s19.directupload.net/images/191115/bv6qp9db.jpg

Das sah man bisher bei keinem Foto - die Aufhängung ist eine einzige Schraube - andere KH haben 2 Schrauben pro Seite.
Es gibt nämlich nur Fotos von der anderen Seite im Netz.
Dachte zuerst, das ein Teil abgefallen und habe in der Schachtel gesucht.
Bin mir nicht sicher, ob es damit für die Ewigkeit gebaut ist.


Und hier sieht man, wie der Stoff wellig (schwer zu fotografieren) verbaut ist
https://s19.directupload.net/images/191115/2xzild6e.jpg

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Fr 15. Nov 2019, 07:00

Das mit dem scheueren ist schon ärgerlich aber bekannt. Keine Ahnung warum sie dann nicht etwas mehr Luft gelassen haben. Das hatten Trance_Gott und ich, Aumkar auch schon mitgeteilt.

Der Stoff ist halt nur locker drübergezogen und kann sich etwas wellen. Falls es stört schreib ihn an und frag, wie man es ändern kann. Aumkar ist sehr hilfsbereit.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Fr 15. Nov 2019, 07:32

Mich stört es nicht optisch aber vermutlich akustisch - hast eine PN

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Fr 15. Nov 2019, 07:33

hadisch hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 12:05
Der Kaldas ist extrem gut verpackt angekommen, aber das Verpackungsmaterial hat etwas streng gerochen.
Kann ich zu 100% bestätigen


Anm. d. Mod.: BB-Code für Zitat korrigiert

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Fr 15. Nov 2019, 08:40

Die Folie hat gemüffelt aber der Kopfhörer zum Glück gar nicht. Ich bin weiterhin begeistert und er ist für mich der beste Kopfhörerkauf bis dato.

Das einzige Problem was ich habe ist, dass es ab und an quietscht Dank eines Staubpartikels. Sie haben aber wohl bei den neusten Modellen noch mal was am Schutz geändert. Sollte es mir irgendwann zu sehr auf den Keks gehen oder zu viel werden, dann schicke ich ihn ein und sie besseren nach. Ist schon alles geklärt.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Fr 15. Nov 2019, 10:46

Zum Schleifen hat Aumkar mir geschrieben.
Just a quick reminder that the Yoke is not designed to be articulated. It is advised to set it your position and use the Allen key to tightly secure it. After that it won't rub.
Also man soll einmal einstellen und dann alle Schrauben anziehen.

@TheDuke Wo wäre das Staubkorn - habe es nicht verstanden - im Gelenkbereich, im Statorbereich, ??



Zum Lied:
https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q= ... TRpMf7Hfdx

Gehört mit ca. 85dB habe ich inzwischen von den Usern unterschiedliches Feedback bekommen.
Interessant, dass es nicht ident ist.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von hadisch » Fr 15. Nov 2019, 12:05

dann schicke ich ihn ein und sie besseren nach
schon nachgesehen was der Versand kostet?
Und übernimmt Aumkar den Rückversand?

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Fr 15. Nov 2019, 13:07

Ist trance-gott hier eigentlich auch unterwegs - würde mich interessieren, was sein KH zu obigem Lied sagt (es muss genau diese Version sein und keine andere)
https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q= ... TRpMf7Hfdx

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von hadisch » Fr 15. Nov 2019, 13:35

. Das mit dem scheueren ist schon ärgerlich aber bekannt. Keine Ahnung warum sie dann nicht etwas mehr Luft gelassen haben. Das hatten Trance_Gott und ich, Aumkar auch schon mitgeteilt.
Ich weiß, wurde hier in Head-Fi schon bemängelt und laut seiner Antwort auch behoben.
Leider kann ich dies nicht bestätigen. Später versuche ich die Bilder hoch zu laden.

https://www.head-fi.org/threads/kaldas- ... t-14786422
Post 33 vom 18. Februar.

Eigentlich bekommt man ein nicht ausgereiftes Produkt und muss selbst Hand anlegen.

Antwort von Aumkar bekommt man schon, aber für ihn liegt das alles im Toleranzbereich.
Durch das schleifen vom 3D Druck hätte er unterschiedliche Cup‘s.
1-3 mm und dies ist ok so - schreibt er.
Über den verzogenen Kopfbügel sagt er gar nichts, obwohl ich ihn zweimal angeschrieben hatte.
Dies habe ich mittlerweile auch behoben.

Eine Verlängerung seiner Cuphalterung habe ich gerade in der Mache.
Ob meine Idee funktioniert weiß ich noch nicht.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Fr 15. Nov 2019, 13:48

Staxi2017 hat geschrieben:
Fr 15. Nov 2019, 10:46

@TheDuke Wo wäre das Staubkorn - habe es nicht verstanden - im Gelenkbereich, im Statorbereich, ??
Im Statorbereich. Durch ein eingedrungenes Staubkorn komm es zum quietschen. Das ist mal weg mal wieder da. Mal leiser mal lauter. Ab und an nervt es ein bisschen aber meistens nicht hörbar. Anfangs war es rechts, dann links und momentan meist beidseitig.

Versand nach Indien kostet so um die 50-60€. Je nach Ausführung (Versicherung etc.). Bei Express noch teurer.
Ich gehe mal von aus, dass er die Kosten für den Rückversand trägt. Ist ja schließlich ein Garantiefall.

Dass das Design nicht 100pro ausgereift ist war wie gesagt klar. Das Problem mit dem Bügel und der Muschel war bekannt. Ansonsten macht der Kopfhörer für mich einen sehr guten Eindruck was Verarbeitung und Design angeht.
Das mit dem Staub ist halt ärgerlich aber das kann nun mal passieren. Ich muss das beobachten wie es weitergeht. Er hat mir auch ein paar Tipps gegeben was ich dagegen machen kann. Es hilft ab und an aber irgendwann kommt das quietschen meist wieder. Aber halt nicht immer. Ich konnte auch schon viele Stunden hintereinander ohne Probleme hören.
Zuletzt geändert von TheDuke am Fr 15. Nov 2019, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von hadisch » Fr 15. Nov 2019, 13:53

Hier, der verzogene Kopfbügel.

2.jpg
2.jpg (70.35 KiB) 190 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (69.24 KiB) 190 mal betrachtet
Gerichtet:
6.jpg
6.jpg (146.07 KiB) 190 mal betrachtet
Und hier die Aufhängung:
Rechte Seite geht gerade so.
8.jpg
8.jpg (107.8 KiB) 190 mal betrachtet
Linke Seite liegt schon auf und lässt sich nur minimal bewegen.
Der Unterschied ist auch auf Bild 3 zu sehen.
7.jpg
7.jpg (101.49 KiB) 190 mal betrachtet
Eine Endkontrolle scheint es nicht zu geben, oder wie Aumkar sagt, liegt im Toleranzbereich.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 839
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von RunWithOne » Fr 15. Nov 2019, 14:40

Wirklich schade für euch, wenn ich das hier so lese. Die Toleranzen sind wohl höher in Inden.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von hadisch » Fr 15. Nov 2019, 15:30

Scheint so, ist aber nicht alles schlecht.

Gestern Abend ca 1 Std. am Stax SRM D50 gehört. Schöner Bass, leicht angehoben Mitten ( das muss man mögen) und noch schönere Höhen - dies ist das Sahnehäubchen bei dem RR1.
Die Räumlichkeit in Breite und Tiefe ist auch optimal.
Von Elektrostatik hört man nur ein wenig, dies könnte besser sein.
Das habe ich beim Sonoma M1 viel besser gehört. ( Ok, mit Amp und Dac kostet er gebraucht schon das doppelte als RR1 + D50.)

Der RR1 benötigt auch viel mehr Saft als der Lambda.
Ob der D 50 bleiben darf, weiß ich noch nicht.
15 Uhr Stellung für mittlere Lautstärke.
Krachen lassen kann man es damit nicht.
Positiv zum D50, da ist kein Rauschen oder Brummen mehr.
Selbst bei Volllast.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Fr 15. Nov 2019, 15:42

Das Brummen des D50 war auch bei Volume 8 Uhr - egal welche Lautstärke.
Schön, das scheinbar die D50 eine Revision bekommen haben - darf ich nach der ungefähren Seriennummer des D50 fragen?

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 839
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von RunWithOne » Fr 15. Nov 2019, 16:39

hadisch hat geschrieben:
Fr 15. Nov 2019, 15:30

Von Elektrostatik hört man nur ein wenig, dies könnte besser sein.
Kannst das bitte näher erläutern, was kann ich mir darunter vorstellen?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3636
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Firschi » Fr 15. Nov 2019, 17:13

Sauber den Kopfbügel gerettet, Dieter :top:


Wenn sich der RR1 wie Lambdas verhält, wird das Quietschen sich wohl eher nicht von selbst verflüchtigen.... du könntest versuchen, vorsichtig von außen gegen den Hörer zu klopfen. Könnte sein, dass sich der Partikel, sofern es denn einer ist, löst und nach unten fällt.

Seltsam, dass beide Seiten betroffen sind, oder?

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von hadisch » Fr 15. Nov 2019, 17:19

Kannst das bitte näher erläutern, was kann ich mir darunter vorstellen?
Dafür bin ich der falsche.
Klang erklären oÄ ist nicht meins, das können andere hier besser.
Schön, das scheinbar die D50 eine Revision bekommen haben - darf ich nach der ungefähren Seriennummer des D50 fragen?
Habe keine gefunden.
Laut Händler ist er von Okt 2019.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Sa 16. Nov 2019, 09:07

Von Elektrostatik hört man nur ein wenig, dies könnte besser sein.
So richtig weiß ich auch nicht was du meinst. Das wirst wohl nur du erklären können, was man unter Elektrostatik Sound versteht.

@Firschi: ja das funktioniert manchmal. Auch kurz absetzen und dann wieder aufsetzen. Es kommt aber meist recht schnell wieder.

Antworten