USB-Kabel A auf C 4,5 - 5 m

Antworten
burki
Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

USB-Kabel A auf C 4,5 - 5 m

Beitrag von burki »

Ich bräuchte für einen DAC mit USB-C Eingang ein passendes, d.h. wirklich funktionierendes Kabel (USB 2.0) mit 4,5 -5 m Länge.
Habe leider bisher nur entsprechende USB A auf B -Kabel testen können.
Mir geht es keineswegs um hochpreisige, sondern (und da gibt es nach meiner Erfahrung leider deutliche Unterschiede, vorallem, wenn auch z.B. DSD512 übertragen werden soll) um stabil funktionierende Kabek mit vernünftiger Verarbeitung, die auch im Einsatz sind.
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: USB-Kabel A auf C 4,5 - 5 m

Beitrag von kds315 »

Ich habe eine längeres (2m glaube ich) VIABLUE USB-Kabel mit dem ich sehr zufrieden bin, allerdings bei weitem nicht deine benötigte Länge (gibt es aber auch in 5m). USB-C - dann schau mal hier: https://www.dienadel.de/search?query=usb-C+kabel
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
burki
Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

Re: USB-Kabel A auf C 4,5 - 5 m

Beitrag von burki »

Von ViaBlue gibt es kein USB A - C - Kabel (nur auf USB B), wie von den meisten anderen Herstellern und wenn, dann sind diese maximal 3 Meter lang.
Werde jetzt zunächst mein Oehlbach (3 Meter) um 1,5 verlängern und testen ob es funktioniert.
Sonst bleibt eben nur chinesische Noname-Ware oder halt ein Mini-USB auf USB-C-Adapter.
senifan
Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: USB-Kabel A auf C 4,5 - 5 m

Beitrag von senifan »

USB Kabel kann man mit RME dgicheck testen, ich habe das lange nicht mehr gemacht weil meine Sachen funktionieren aber vielleicht hilft es bei der Kabelauswahl. Die Software kann man gratis bei RME runterladen.

Edit, ich sehe gerade das digicheck nur mit RME Interfaces funktioniert...
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: USB-Kabel A auf C 4,5 - 5 m

Beitrag von kds315 »

senifan hat geschrieben: Sa 19. Mär 2022, 17:44 USB Kabel kann man mit RME dgicheck testen, ich habe das lange nicht mehr gemacht weil meine Sachen funktionieren aber vielleicht hilft es bei der Kabelauswahl. Die Software kann man gratis bei RME runterladen.

Edit, ich sehe gerade das digicheck nur mit RME Interfaces funktioniert...
Hab ich nie ans Laufen bekommen das...
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
burki
Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

Re: USB-Kabel A auf C 4,5 - 5 m

Beitrag von burki »

So, heute kam als weiterer Roonendpoint, der Matrix Mini i-3 Pro, den ich auch per USB (hat leider nur eine USB-C-Buchse) anschließen wollte.
Quelle eine Pi4 mit RoPieee, die aber auch noch den DAC meines Luminare versorgt.
Deshalb die Frage in diesem thread und siehe da:
Verlängerungen (jeweils 1,5 m) taugen hier nichts, d.h. nicht umsonst gibt es kaum USB-C-Kabel mit mehr als drei Meter. Getestet habe ich mit MQA- Studio-Quellen und hier switched der Matrix mit Kabelverlängerung munter zwischen PCM und MQA um und produziert manchmal kurze Aussetzer.
Habe nun die Pi4 zwischen Luminare und Matrix plaziert und das eine Verlängerungskabel für die Stromversorgung hergenommen. So habe ich keine Aussetzer mehr.
Allerdings überlege ich mir, ob ich mir noch einen Matrix SPDIF-2 besorge und statt USB auf I2S setze.

[attachment=0]20220324_170344_copy_680x680.jpg[/attachment]
Dateianhänge
20220324_170344_copy_680x680.jpg
20220324_170344_copy_680x680.jpg (250 KiB) 3785 mal betrachtet
Zuletzt geändert von burki am Do 24. Mär 2022, 17:06, insgesamt 1-mal geändert.
j!more
Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: USB-Kabel A auf C 4,5 - 5 m

Beitrag von j!more »

I2S ist extreme Kurzstrecke. Ursprünglich als geräteinterner Bus entwickelt.
PC: roon/jriver > RME ADI-2 DAC fs > Focal Clear, Neumann KH750/KH120
Main: roon > pi3/Allo DigiOne > Funk casa-t > Genelec 8361a

Kopfhörer aktuell: Elex, Clear, Elegia, Spirit pro, HD58X, IE80, IE300, UE900, QC35, DT1350, Nighthawk, K371
burki
Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

Re: USB-Kabel A auf C 4,5 - 5 m

Beitrag von burki »

Nun, es geht hier um das HDMI-LVDS-Protokoll und hier sind deutlich längere Kabellängen möglich.
j!more
Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: USB-Kabel A auf C 4,5 - 5 m

Beitrag von j!more »

Wieder was gelernt.

Wäre da ein 2. Pi nicht einfacher (und billiger)?
PC: roon/jriver > RME ADI-2 DAC fs > Focal Clear, Neumann KH750/KH120
Main: roon > pi3/Allo DigiOne > Funk casa-t > Genelec 8361a

Kopfhörer aktuell: Elex, Clear, Elegia, Spirit pro, HD58X, IE80, IE300, UE900, QC35, DT1350, Nighthawk, K371
burki
Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

Re: USB-Kabel A auf C 4,5 - 5 m

Beitrag von burki »

Hierbei (wahrscheinlich ist auch bei LVDS bei 3 m Schluss) geht es mir nicht um ein längeres Kabel, sondern um den "bösen Jitter" (bitte keine Grundsatzdiskussion).
Eine Pi4 ist aktuell übrigens kaum zu einem aktzeptablen Preis erhältlich und ich habe eh schon vier Stück im Einsatz...
Das schöne an RoPieee ist zudem, dass man hier praktisch beliebig viele USB-DACs anschließen kann, die dann als einzelne Roonendpoints erkannt werden.
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1773
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: USB-Kabel A auf C 4,5 - 5 m

Beitrag von Daiyama »

Schau mal nach USB-C Datenkabeln für eine Oculus Quest, da werden sehr lange Kabel, 5m - 8m, angeboten, die hohe Datenraten können.
Antworten