STAX SRM-007t

Antworten
Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

STAX SRM-007t

Beitrag von Diego Dee » Sa 2. Jun 2018, 18:03

Es gibt bei Stax die Nachfolger zum SRM-T1 die SRM 007-Serie.

Bei den 007 gibt es den 007t und den 007II.
Wodurch unterscheiden die sich genau?
Könnte ich mit dem größeren 007t bzw. 007II sowohl den Omega 007 als auch einen Lambda betreiben?

Was darf ein guter gebrauchter 007t kosten?

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1646
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von hadisch » Sa 2. Jun 2018, 18:46

Stax SRM-007t
Erscheinungsjahr 1998, vollsymmetrischer Röhrenhybridverstärker mit 4 Röhren des Typs 6CG7/6FQ7 in der Endstufe (in den letzten Exemplaren dieses Modells wurde der Typ 8FQ7/8CG7 mit höherer Heizspannung verbaut). Besitzt je nach Ausführung Normal und Pro Bias Ausgänge sowie einen symmetrischen Eingang.

Stax SRM-007t/II
Erscheinungsjahr 2006, vollsymmetrischer Röhrenhybridverstärker mit 4 Röhren des Typs 6CG7/6FQ7 in der Endstufe. Besitzt Pro Bias Ausgänge sowie einen symmetrischen Eingang.

Der Nachfolger von T1 ist aber der SRM 006. Beide mit jeweils 2 Röhren.
Mit den 007 Modellen kannst du alle Stax KH antreiben.
Von Lambda bis zum 009.
Für den SR 007 sowie SR 009 werden aber um sie klanglich auszureizen schon ein Malvalve, Palthauf und wie sie alle heißen benötigt.
Habe schon die SRM 007 für 800,-€ aber auch für 1200,-€ gebraucht gesehen.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Diego Dee » Sa 2. Jun 2018, 19:40

Ich frage deshalb, weil ich mit dem Gedanken spiele evtl. einen 007t zu kaufen für den Fall, daß mir mal ein guter 007MK1 vor die Flinte kommt.

Aber stimmt, da war doch was :idea:

Für den Fall SR-007 waren doch wirklich dieAmps von Paltauf, Malvalve und die von Herrn Rauenbühler die angesagteren Kandidaten.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4804
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Firschi » So 3. Jun 2018, 00:07

Zwischen T1 und 006T gab es noch den T1S, der ebenfalls über symmetrische Eingänge verfügte. Die Schaltung dieser drei Amps ist praktisch identisch, einzig sehr frühe T1 weichen beim Layout der Platine etwas ab.

Ab dem 007T hat man dem Top Modell der Tube Driver Units jeweils 4 Röhren in der Ausgangsstufe verpasst. Und mehr Voltage Swing.

Man spricht im Internet häufig davon, dass SR-009 und insbesondere SR-007 noch potentere Verstärker benötigen, als STAX überhaupt selbst anbietet, vom relativ neuen T8000 vielleicht mal abgesehen. Ob man das in einem echten Doppelblindtest z.B. im Vergleich zu einem 007T bestätigen würde kann ich nicht sagen. Ich bin zumindest skeptisch, auch wenn ich sonst für fast jede technische Schandtat zu haben bin.


Technologisch halte ich es für etwas fragwürdig, dass STAX von wenigen Ausnahmen abgesehen die 6CG7 Röhren benutzt und sie oberhalb der spezifizierten Spannung betreibt. Andererseits geben ihnen die sehr guten klanglichen Eigenschaften der Amps und die trotzdem sehr gute Haltbarkeit der Röhren Recht.


Die 007T Amps sind relativ selten, meinem Eindruck nach. Der von Dieter genannte Preisbereich erscheint mir plausibel. Ab und zu findet man Alpha Centauri V7.0 oder V7.5 für um die 1200€. Alternativ die gleiche Summe in einen 007T zu stecken ist eine Entscheidung, die jeder für sich treffen muss. Einen sauberen 007T zu einem sehr guten Tarif würde ich mir gerne mal anlachen und innerlich wie äußerlich untersuchen.

Benutzeravatar
civicep1
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 21:33

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von civicep1 » So 3. Jun 2018, 08:24

Firschi hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 00:07
Technologisch halte ich es für etwas fragwürdig, dass STAX von wenigen Ausnahmen abgesehen die 6CG7 Röhren benutzt und sie oberhalb der spezifizierten Spannung betreibt.
Hi,

kannst du das genauer ausführen? Habe gerade mal in die Datenblätter geschaut, GE gibt bei der 6CG7 max. 300V Anodenspannung an. EH gibt sogar max. 330V an (wobei bei typical bis 250V steht).
Ich meine mich zu erinnern, dass ich im 006tS am Netzwerkelko 350V gemessen hatte. Da mir aber ein genauer Einblick in die Schaltung der Stax Verstärker fehlt, würde mich das interessieren, in welchen Bereichen STAX die 6CG7 "ausquetscht" :wacko:

Gruß,
Carsten

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4804
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Firschi » So 3. Jun 2018, 16:07

Wie du bereits geschrieben hast, wurden die frühen 6CG7 mit einer plate voltage von 300V DC angegeben. Neuere Röhren dieses Typs sind mit 330V DC spezifiziert.


Die Schaltung des T1 (und dessen direkte Nachfolger) zwingt die Röhren aber "schwingend" bei 700V zu arbeiten. Wie gesagt, im Ergebnis ist das nicht schlecht, sondern ein bewährtes Konzept, das die Robustheit der Komponenten ausnutzt. Es wundert mich aber dennoch, dass ein Hersteller seine Schaltungen so auslegt, bzw. früher ausgelegt hat.


Edit: Mist, die 700V beziehen sich auf den 007T, nicht auf den T1 und seine Ableger :fpalm:

Benutzeravatar
civicep1
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 21:33

Re: STAX SRM 007t

Beitrag von civicep1 » So 3. Jun 2018, 16:49

700V DC? Wo genau liegen die an? Das wäre ja mehr als Faktor 2 😱

Hast du zufällig einen Schaltplan vom 006t/006tII/005tS?

Grüße

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Diego Dee » So 3. Jun 2018, 20:57

Firschi hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 00:07
Einen sauberen 007T zu einem sehr guten Tarif würde ich mir gerne mal anlachen und innerlich wie äußerlich untersuchen.

Was wäre bei dir ein sehr guter Tarif wenn der Amp sauber ist?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4804
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Firschi » So 3. Jun 2018, 21:42

Ich habe zuhause auf dem PC irgendwo ein Schema eines T1. Das kann ich hier posten. Und ja, wenn ich nicht komplett daneben liege, werden die Röhren ziemlich deutlich überbeansprucht - was die Spannung angeht. Die Leistung bleibt mit ca. 50% (?) locker im Rahmen, da die Ströme sehr gering sind. Spritzer hatte das auch mal irgendwo gepostet, ich finde das aber nicht auf die Schnelle.


Bei um die 800€ würde ich wohl einen Kauf überlegen. Über 1000€ würde ich auf keinen Fall bezahlen, dafür bin ich zu geizig.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Diego Dee » Di 5. Jun 2018, 13:05

Ich hätte gerade einen an der Angel.
Geserviced und von einem seriösen Verkäufer...preislich genau in der Mitte.

Ich habe mich aber dazu entschlossen, lieber in ein Paar Matsushita oder Tung Sol Röhren für meinen SRM-T1 zu investieren(muss ich noch ein bisschen reifen lassen), oder ich lasse alles wie es ist (mit den original GE).
Damit kann ich mit Sicherheit die nächsten Jahre glücklich und zufrieden leben.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4804
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Firschi » Di 5. Jun 2018, 13:11

Ich glaube, den hatte ich auch gesehen ;) Für ein Experiment ist mir das aber im Moment zu teuer. Was der Verkäufer unter einem "Service" versteht, sei mal dahingestellt...


Wenn du konkret kein Problem hast, würde ich gar nichts machen. Die GE Röhren halten ewig. Ggf. kann ein fähiger Elektroniker in deiner Nähe die Schaltung mal frisch abgleichen. Wenn dabei nichts auffällig erscheint, würde ich die Finger von einem Hardwarewechsel lassen.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Diego Dee » Di 5. Jun 2018, 23:11

Dominik, ich schätze es sehr, daß du manche Sachen neutral und sachlich siehst.

Besonders wenn der Spiel und Experimentiertrieb zu sehr hochkocht ist es von großem Vorteil, wenn ein langerfahrener User und Mensch wie du die Pille wieder ein bisschen flach spielt.

Es ist aber doch alles ein Hobby und mich machen solche Sachen wie z.B. ein Paar Matsushita 6CG7 anstelle der GE schon neugierig.
Kostspielig ist das, die Röhren und das neu Einpegeln der "Replacement Tubes" muss gut überlegt sein.
Trotzdem spiele ich gerne solche Varianten durch, denke gerne laut hier im Forum über manchen Furz im Hirn nach.
Könnte ja sein, daß jemand genau das gemacht hat und bestätigt z.B. daß die Matsushitas etwas luftiger und räumlicher klingen sollen im T1.

Ob ich das dann mache ist wieder ein anderes Thema ;)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4804
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Firschi » Di 5. Jun 2018, 23:17


Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2770
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Robodoc » Mi 6. Jun 2018, 10:17

Diego Dee hat geschrieben:
Di 5. Jun 2018, 23:11
... daß die Matsushitas etwas luftiger und räumlicher klingen sollen im T1 ...
Ach was, luftig ... der musikalische Fluss ist einfach harmonischer, darüber hinaus wird nicht nur die Musikalität in einer beeindruckenden Weise gefördert. Eine nie dagewesene feinziselierte Raumzeichnung stellt sich neben ein hochauflösendes Tiefenbild, das an ein dramatisches Alpenpanorama in HDR erinnert .. ach was rede ich da nur ...



... Himalaya :hbang:









:yau:














:kilroy:

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Diego Dee » Mi 6. Jun 2018, 19:56

Robodoc hat geschwurbelt :resp:

Jippiyeah!

Von den Matsushitas gibt es 2 Ausführungen:

short grey Plate

long grey Plate.

Wäre eine bestimmte Machart mehr zu empfehlen?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4804
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Firschi » Mi 6. Jun 2018, 22:53

Landläufig werden offenbar long plate Röhren bevorzugt. Ich glaube nicht, dass es in dieser Standard-Konfiguration des T1 einen Unterschied macht. Ich würde die nehmen, die im Zustand besser und günstiger sind.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4804
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: STAX SRM 007t

Beitrag von Firschi » So 10. Jun 2018, 21:09

Wäre der hier vielleicht was für dich, Dirk? https://www.audio-markt.de/_markt/item. ... 39624d13a1


Für mich ist er definitiv zu teuer. Sieht aber ziemlich gut und sauber aus, finde ich. Kannst ja mal nachfragen, was im Rahmen des Service alles getauscht wurde.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Diego Dee » Di 19. Jun 2018, 20:35

Den hatte ich bereits im Visier, Danke Für den Tipp Dominik.

Ich habe zwischenzeitlich aber einen Rückzieher gemacht bzgl. dem SRM007t, weil ich einen anderen Weg einschlage:

ich schaue mir nach einem 2. SRM-T1 den ich dann mit RCA Clear Tops bestücken will.
In meinen anderen T1 kommen die Sylvania 6CG7 von 1958.

werde wohl eine gute Weile mit meinem Lambda Pro und nun auch mit meinem Lambda Signature verbringen :top:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4804
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Firschi » Fr 22. Jun 2018, 08:30

Ich denke, der Umbau eines T1 auf andere Röhren wird im Ergebnis weniger deutlich ausfallen als der Wechsel auf den 007T. Aber was ist in diesen Regionen schon deutlich? Ich verspreche mir jedoch sehr viel davon, auf einen anderen Röhrentyp zu wechseln - im Falle beider Verstärkermodelle. Es wird ja einen Grund geben, warum der SRM-600 Limited mit ECC99 Röhren bestückt wurde, oder? ;)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4804
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Firschi » Sa 13. Feb 2021, 22:13

Kürzlich hat tatsächlich ein SRM-007t den Weg zu mir gefunden :sheep:

01 (Custom).jpg
01 (Custom).jpg (138.75 KiB) 375 mal betrachtet

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von kds315 » Sa 13. Feb 2021, 23:33

Diego Dee hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 20:35
Den hatte ich bereits im Visier, Danke Für den Tipp Dominik.

Ich habe zwischenzeitlich aber einen Rückzieher gemacht bzgl. dem SRM007t, weil ich einen anderen Weg einschlage:

ich schaue mir nach einem 2. SRM-T1 den ich dann mit RCA Clear Tops bestücken will.
In meinen anderen T1 kommen die Sylvania 6CG7 von 1958.

werde wohl eine gute Weile mit meinem Lambda Pro und nun auch mit meinem Lambda Signature verbringen :top:
Wie klingen die Röhrentypen denn bitte denn beide (unterschiedlich)? Bei welcher Musik am besten...?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4804
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Firschi » Sa 13. Feb 2021, 23:38

Wenn sich deine Frage direkt auf die möglichen Röhren eines T1 bezieht, Klaus, darf Dirk gerne bevorzugt hier antworten: viewtopic.php?f=7&t=243&start=90 :top:

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von kds315 » So 21. Feb 2021, 21:09

Firschi hat geschrieben:
Sa 13. Feb 2021, 23:38
Wenn sich deine Frage direkt auf die möglichen Röhren eines T1 bezieht, Klaus, darf Dirk gerne bevorzugt hier antworten: viewtopic.php?f=7&t=243&start=90 :top:
OK; danke! Falls ich mal an einen 007t II herankomme, darfst du auch den gerne umbauen!! ;)

Otium
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 18:49

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Otium » So 21. Feb 2021, 22:09

In Berlin (ebay-kleinanzeigen) gibt es ein solches Gerät.
Wurde vor einer Woche beim renommierten Händler im Set mit einem frühen SR-007 für 2100 € gebraucht gekauft.
Die Geräte sind nun für jeweils 1400 € inseriert.
Das sollte also Spielraum sein.

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von kds315 » Mi 24. Feb 2021, 17:02

Muss weg sein Stefan. Da steht (schon bissi länger) ein STAX SRM-007t drinne mit CCS mod für EUR1200,
allerdings Versand aus UK (also 19% Zoll plus hohe Versandkosten)

Otium
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 18:49

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Otium » Mi 24. Feb 2021, 23:13

Ich habe mir heute auf dem Weg in den Pott einen gebrauchten 007t/A abgeholt und höre entspannt Musik im Hotel.
2 SR-007 und einen 407 (NOS) an Bord, was aber Zufall ist.

Der Verkäufer war allerdings ebenfalls mit einem SR-007/A bewaffnet.
Wäre ein hübsches Bild mit all dem Kabelschlangen-Kram auf dem Küchentisch geworden.

Der Vorbesitzer hat übrigens den hier inserierten Sirrah erworben.
Blitzsauber gebautes Gerät.
Am Lambda gefiel mir der recht gut auf die Schnelle.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2770
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: STAX SRM-007t

Beitrag von Robodoc » Mi 24. Feb 2021, 23:53

Hol den ins Forum Doc.
Scheint ein interessanter Typ zu sein.
Im Pott?
Bin ich auch.
Also mach hinne.

Antworten