Von der Needle zur Scimitar

Tüftler
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54

Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Tüftler »

Hallo @ all ...
Hatte mir vor geraumer zeit 1 Paar Needles gebaut , mit dem Tangband W3-2142 bestückt und bin anhand der guten Kommentare zu den Böxchen voller
Erwartung an das Projekt da ich eine schlanke Box wollte die sowohl im Stereo als auch in meinem Surround als Rearspeaker agieren sollte .
Aaaber es kam anders als erhofft .... klanglich für mich nicht überzeugend und daher Demontage der Türklingelpfosten ... ich war heilfroh daß ich die im Rohzustand getestet hatte und kein weiteres Material inne Tonne kloppen musste !
Nu fehlte aber immer noch eine schlanke Box , sollte gut klingen und auch optisch was hermachen ...
Auf einer Einkaufstour kam ich an nem Outdoor und Messer-Laden vorbei ..... da hing quer etwas im Schaufenster
HEUREKA :jump: die Form stand fest und ließ sogar F.A.S.T. zu !
Die Berechnung der Gehäuse (Volumen) und austüfteln der Konstruktion dauerte nicht lange und wurde in die Tat umgesetzt .
Bestückung : der kleine Breitbänder und seitlich und ein Tangband W5-876SA Tieftöner .

Um dem W3 etwas auf die Sprünge zu helfen fand ich noch 1 Paar Kugelwellenhörner , die lagen schon ewig rum und werden nun zweckentfremdet .

Auf den pics ist nur ein Teil des Bau's ....
Das geplante finisch der Gehäuse : Seiten mit Resopal weiß glänzend beschichtet , Front / Deckel , Rückseite mit Kirschbaum oder Buche furnieren
und mit Hartwachsöl versiegeln .
Der Standfuß auf dem Bild ist nur improvisiert daß die Box mal aufrecht stehen kann ;) , der fertige ist letztendlich aus 16 mm Acrylglas ...

Gruß in die Runde ...
DSCN4969.JPG
DSCN4969.JPG (174.8 KiB) 1134 mal betrachtet
DSCN4968.JPG
DSCN4968.JPG (176.91 KiB) 1134 mal betrachtet
DSCN4945.JPG
DSCN4945.JPG (166.98 KiB) 1134 mal betrachtet
DSCN4944.JPG
DSCN4944.JPG (172.49 KiB) 1134 mal betrachtet
DSCN4943.JPG
DSCN4943.JPG (178.01 KiB) 1134 mal betrachtet
DSCN4940.JPG
DSCN4940.JPG (180.32 KiB) 1134 mal betrachtet
Benutzeravatar
ulrich-erich
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 18:45

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von ulrich-erich »

Ich bin beeindruckt. Und neugierig wie es weiterhin läuft!
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2954
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von RunWithOne »

Schönes Projekt, keine Frage.
Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 3233
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Robodoc »

👍
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1696
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von kds315 »

Toll!!
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von krassi »

Die sehn ja mal Hammer aus!!
Hat diese Spezielle Form irgend nen Vorteil oder sehn die einfach nur geil aus ? ;)
Tüftler
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Tüftler »

Erst mal merci für euer Lob ,
krassi hat geschrieben: Di 25. Okt 2022, 21:34 Die sehn ja mal Hammer aus!!
Hat diese Spezielle Form irgend nen Vorteil oder sehn die einfach nur geil aus ? ;)
Jep , hat sonst keiner ... bzw. noch nirgends gesehen :D
Liegt bestimmt daran daß es ne Menge Arbeit ist ...

Habe heute die Gehäuseseiten mit dem Resopal mittels 3D-Leim ( wasserfest) beschichtet ... und hoffe daß alles glatt gegangen ist , morgen gegen Mittag mach ich die Zwingen ab und weiß dann mehr ...
Zwischendurch muß ich noch so ne Art Adapter für den W3 herstellen , so daß er horizontal grade abstrahlt denn ohne würd das teil mit 12 Grad nach oben abstrahlen .
Mal sehen wie weit ich morgen komme , habe parallel noch 2 andere Boxenprojekte in Arbeit die ich bis zum WE fertig haben will . 1 FAST-System in Buche und 1 Paar eher kompakte in kanadischem Ahorn ...

so langsam geht mir hier der platz aus :heulsuse:

Gruß , Mike
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1696
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von kds315 »

Sieht zumindest klasse aus - hoffe die klingen auch so!!
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
Tüftler
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Tüftler »

Ich gehe mal davon aus , wären sonst sehr elegante und teure Designer-Kartoffelkisten , Handtuchhalter oder sonstiges ...

Nee , ist nicht die erste Box die ich in der Art baue und bin bei der Chassis-Auswahl pingelig .
Otium
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 18:49

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Otium »

Was hängst du da als Amp dran? Trioden?
"Music is easy to miss for the listener who thinks his job is to concentrate on the sound."
Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von krassi »

Klingt auf jeden Fall spannend!
Ich hab mich mit "dicken Waschmaschinen" im Wohnzimmer angefreundet nach ner langen Odyssey ;)
Tüftler
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Tüftler »

Wäre heute Früh besser im Nest geblieben ...

Murphy's law ! :heulsuse:

Das Resopal hat sich trotz fixierung an beiden Gehäusen einseitig beim verpressen verschoben und könnte kot...
.. egal , eigentlich sollten die Boxen "scharfkantig" sein , nu wird ne 45 und 22,5 Grad fase angefräst und dann dem finish angepasst .
Jo , dann das Kirschbaumfurnier geschnappt und wollte es zuschneiden .... wollte !!!!
Fraßspuren Holzwurm :kotz:
und das mittendrin sodaß die Länge nicht reichte ... dann nach dem Buche Starkfurnier gesucht .... gefunden , aber kein schönes Bild !
Das war der Moment , genau dieser wo man alles inne Tonne kloppen will .....
... weiter gemacht mit den Adaptern die den Radius der Front für den W3 ausgleicht , Grundplatten der Terminals hergestellt und mißmutig
in meinem Sammelsurium nach adäquatem Furnier gesucht .....
GEFUNDEN ! hatte noch reichlich Makassar gebunkert .... PERFEKT für diese Boxen da die Streifen-Maserung die Gehäuse noch
schmäler wirken lassen ...
Gehäuse sind nun rundum beschichtet / furniert und wenn nix mehr schiefgeht bald fertig für das Hartwachsöl .....

@ krassi .... wegen deinen BK bin ich hier aufgeschlagen ;) , hatte früher ne ähnliche Kombi ... gleiches Mittelton-Horn mit Peavey MHT-Treiber , als HT den Visaton TL-16 und für den Bass modifizierte Jericho , befeuert mit nem Monarch SP-320 HT .... dieser Kombi trauere ich heute noch nach :heulsuse:

@ Optium ... hatte mal tube-amps und hatte es irgendwann mal satt um "den passenden" Klang zu bekommen dauernd andere Röhren zu kaufen , der einzige der davon Nutzen hatte war ein Laden in München ....
habe für den reinen Stereo-Betrieb eine eierlegende Wollmilchsau und werd den auch hoffentlich noch lange haben , ein Onkyo A-9050 mit ner brillanten Phono-Vorstufe an der mein modifizierter ProJect RPM 1 Carbon für gute Laune sorgt ...

hier noch was zum gucke ...
Dateianhänge
DSCN4976.JPG
DSCN4976.JPG (142.45 KiB) 871 mal betrachtet
DSCN4982.JPG
DSCN4982.JPG (114.5 KiB) 871 mal betrachtet
DSCN4975.JPG
DSCN4975.JPG (121.56 KiB) 871 mal betrachtet
DSCN4974.JPG
DSCN4974.JPG (118.09 KiB) 871 mal betrachtet
DSCN4971.JPG
DSCN4971.JPG (130.76 KiB) 871 mal betrachtet
DSCN4981.JPG
DSCN4981.JPG (141.59 KiB) 871 mal betrachtet
Tüftler
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Tüftler »

... war heute Nacht noch produktiv und habe eines der Nebenprojekte verkabelt / bestückt ... steht nun dem einspielen nix mehr im weg :hbang:
Dateianhänge
DSCN4931.JPG
DSCN4931.JPG (167.16 KiB) 835 mal betrachtet
Dscn4934.jpg
Dscn4934.jpg (143.43 KiB) 835 mal betrachtet
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1831
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Daiyama »

Schon nett was man so machen kann, wenn man eine Werkstatt hat und ein Händchen dafür hat. :top:
Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von krassi »

Moin!

Ach das klingt gut nach Drama ;))
Ich hatte auch totales Drama als ich meine Coral M-100 aufgeschraubt habe und reinigen wollte.
Du kannst dir gar nicht vorstellen wie verwirrt ich geschaut habe als der Schraubenzieher vom magnet angezogen wurde und eine Delle in die Membran geballert hat! ... ich habs echt hinbekommen mit nem Silikonspachtel das aus der Membran rauszudengeln ohne klangliche Einbußen.

Aber schön das ich mit dran Schuld bin das du hier aufgeschlagen bist! ;)
Die Bk202 gefällt mir auch extrem gut und ich bekomm sogar bis 30hz da noch was raus aus den Dingern.

Für mich war das höchste an Baukunst die Halterungen für die Hochtöner selber zu bauen aus Multiplex. Ich hab keine Werkstatt und das wurde auf dem Küchenboden recht unkonventionell alles zusammengesägt ;)

Aber top wenns doch noch geklappt hat mit den Needles.. Man muss halt improvisieren können!
Tüftler
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Tüftler »

neee , is kein Drama ( kotz ) :D
wenn man bei so nem Hobby nicht improvisieren kann , sollte man es lassen .
Hab den Murks schon per "Design-Fräsung" behoben und gefällt mir sogar besser als geplant war ;)
Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von krassi »

Man sagt dann immer "alles genau so gewollt"
Zufall ist halt beim Design auch ne Kraft ;)
Tüftler
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Tüftler »

sooo , wieder einiges erledigt ....
Gehäuse sind nun komplett beschichtet/furniert und geschliffen , die Ringadapter der W3 musst ich nacharbeiten/genauer anpassen und mittlerweile
fest verbunden mit den Boxen .
Während der Mittagsruhe losgedüst und das dicke Acrylglas für die Füße geholt .... mann :shokk: und noch viel Monat übrig ...
egal , hab's ja so wollen .
Zuschnitt des Acryl und setzen der Bohrungen für die Verschraubungen mit den Gehäusen erledigt , Kanten werden morgen feingeschliffen und
feuerveredelt ( erspart das ewige polieren , gibt weniger Sauerei , sollte aber entweder draußen oder nem gut belüfteten Raum gemacht werden ! )

Bis 20:00 ist Pause angesagt um den Staub in der Luft der Werkstatt sacken zu lassen da ich ( falls das Jever nicht zu lecker wird) die Furnierflächen mit Hartwachs-Öl das 1. mal versiegeln will .
Vielleicht schaff ich in der Zeit die Frequenzweichen für die Scimitar und Nebenprojekt 2 fertig zu bekommen ..
Scimitar 12 dB 2-Wege bei 300 Hz Trennung
Nebenprojekt 2-Wege Monitor HT/TT 18 dB/ 12 dB Biwiring/Biamping
da geht wieder pfundweise Kupfer drauf ;)

Für Morgen ist die Anpassung der Hornvorsätze geplant , da schließ ich die Werkstatt ab !!!!!
@ all : NICHT NACHMACHEN !!!!! (siehe Bild )
Dateianhänge
DSCN4988.JPG
DSCN4988.JPG (120.12 KiB) 757 mal betrachtet
DSCN4985.JPG
DSCN4985.JPG (107.85 KiB) 757 mal betrachtet
DSCN4986.JPG
DSCN4986.JPG (116.54 KiB) 757 mal betrachtet
DSCN4984.JPG
DSCN4984.JPG (118.45 KiB) 757 mal betrachtet
DSCN4950.JPG
DSCN4950.JPG (164.74 KiB) 757 mal betrachtet
DSCN4949.JPG
DSCN4949.JPG (159.21 KiB) 757 mal betrachtet
Tüftler
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Tüftler »

Mahlzeit ...
konnte heut nicht viel machen , habe gestern erst spät die Scimitar geölt und sind noch nicht richtig trocken ... also mal am Acrylglas die Kanten geschliffen ( Korn 180 und 280 ) , die Veredelung mach ich am Abend , muß dann nicht noch Stunden den Geruch von geschmolzenem Acryl abbekommen .
Zwischenzeitlich das 2. Nebenprojekt fertig gestellt ...
Gleich vorab , die TMT sind in natura tatsächlich elfenbeinfarben ( Glasfasermembran ) und kommen auf den Bildern extrem hell .
Den Waveguide des Hochtöners (original schwarz ) habe ich farblich angepasst und ist mit der Membranfarbe des TMT bei Tageslicht nahezu identisch .
Die Terminals baue ich auch selbst , bin dadurch nie abhängig von vorgegebenen Größen Lieferzeiten usw. ...
bei der Scimitar wird's etwas kleiner , nicht eingefräst und bleibt transparent , so daß man das Furnier sehen kann ..... so der Plan ...

wieder was zum gugge ...
Dateianhänge
DSCN4992.JPG
DSCN4992.JPG (118.89 KiB) 696 mal betrachtet
DSCN4989.JPG
DSCN4989.JPG (132.02 KiB) 696 mal betrachtet
DSCN4994.JPG
DSCN4994.JPG (146.13 KiB) 696 mal betrachtet
DSCN4996.JPG
DSCN4996.JPG (133.81 KiB) 696 mal betrachtet
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1831
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Daiyama »

Ach Du liebe Güte, 3 Projekte parallel!
Respekt. :resp:
Tüftler
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Tüftler »

... habe immer mehrere Projekte parallel am Start , bei einem warte ich seit über nem halben Jahr auf 4" Coax-Chassis ! ... derzeit nicht lieferbar ....

Ist ne 3-Wege "Box" ( siehe Bild ) in der das obere Glied tatsächlich eine mini-TQWT ist und auch für nen Fullrange geeignet ist , will da aber mehr Dynamik an's Ohr legen da der TT schon hier liegt , Weiche fertig ist und deswegen keine Option in Frage kommt .....
manchmal muß man Geduld haben ;)

back to topic ...

bin heute etwas weiter gekommen , M8er Einschraubmuffen für die Acryl in den Gehäusen gesetzt , geölte Flächen geschliffen und 2. finish dr Rückseite gemacht und eine "Probeveredelung " mittels Gasbrenner an nem Reststück probiert .... schlechte Idee ! Flamme zu breit und schlecht zu dosieren . Ergebnis war daß zuviel Hitze auf der Fläche der Acrylplatte ankam und aussah wie ne Koralle ... werd mir da wohl zur Hitzeableitung was
bauen müssen ...


Nebenbei ... Kritiken und Vorschläge , falls vorhanden , nehme ich gerne an :hbang:
Dateianhänge
Dscn4036.jpg
Dscn4036.jpg (166.7 KiB) 644 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Tüftler am Sa 29. Okt 2022, 14:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von krassi »

Uff 3 Projekte gleichzeitig ist mal echt krass ;)
Aber schaun alle total anders aus und klingen sicher auch so.

Von deiner Anregung für nen anderen 10" Bass schau ich auch mal grad was es sonst so gibt für meine Waschmaschinen ;)
Tüftler
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Tüftler »

2 der Projekte sind nun abgeschlossen :jump:
Nach gestriger Nachfrage beim Händler , wo denn nun die 4" Coax bleiben ... "Das wird dieses Jahr nichts mehr und es ist fraglich ob der Hersteller
mangels fehlender Neodymmagneten überhaupt weiter fertigt " ........ Das war ein Tiefschlag :wall:
.... egal , ist nur ne neue Herausforderung ....

Die Scimitar haben heute Früh die letzte Ölung bekommen und werden wenn nix mehr schief läuft Sonntag verkabelt und vormontiert ...
bin gespannt wie ein Flitzebogen !

DHL hat grade ein neues Projekt geliefert , ein Tangband W4-2142 , gleicher Breitbänder , nur ne Nr. größer .... hab ich als Einzelstück extrem
günstig ergattert und wird wohl das nächste Projekt um meine derzeitige Center / Sub - Kombination abzulösen .
Tüftler
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Tüftler »

so sehen se aus momentan aus ....
Die Acrylfüße haben mich heute Morgen noch mal 2 Stunden gekostet da der Brenner nix taugte und hab die Kantenin 10 Durchgängen bis Körnung 3000 geschliffen , Ergebnis passt .
Bestückung folgt ... für heut is der Hammer gefallen !
Dateianhänge
DSCN4999.JPG
DSCN4999.JPG (134.84 KiB) 562 mal betrachtet
DSCN5001.JPG
DSCN5001.JPG (144.52 KiB) 562 mal betrachtet
DSCN5000.JPG
DSCN5000.JPG (145.41 KiB) 562 mal betrachtet
DSCN5002.JPG
DSCN5002.JPG (133.91 KiB) 562 mal betrachtet
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1696
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von kds315 »

Edel edel! Hut ab, feine Arbeit!!
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von krassi »

Das sieht farblich auch wirklich super aus! Und die Improvisierten Kanten schaun auch echt gut gewollt aus ;)
Tüftler
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Tüftler »

Letzter Stand der Dinge ..
Frequenzweiche geändert und ne Trennung bei 186 Hz gesetzt , den geplanten Kugelwellenhorn-Vorsatz verworfen da er die gesamte Linie verunstaltet hätte und statt dessen abnehmbare "Linsen" aus Acryl an den BB platziert habe , ist einfach eine Schallwandvergrößerung die verhindert daß abgegebene Schallwellen direkt um die Box nach hinten verschwinden , sondern nach vorn gelenkt werden .... dieses Prinzip hatte ich bei mehreren Lautsprechern erfolgreich eingesetzt .
Der Klang der Scimitar ist nun richtig erwachsen , bietet nun mit den Linsen eine phantastische Bühne bei der nichts fehlt ... Ziel erreicht ! :bier:

... nun ist der Gedanke "schmale Rear-Boxen" ad acta gelegt , viel zu schade dafür !



.... die nächsten Projekte spuken mir schon im Kopf rum :D
Dateianhänge
DSCN5003.JPG
DSCN5003.JPG (133.5 KiB) 438 mal betrachtet
DSCN5007.JPG
DSCN5007.JPG (153.35 KiB) 438 mal betrachtet
DSCN5006.JPG
DSCN5006.JPG (144.33 KiB) 438 mal betrachtet
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Firschi »

Beeindruckende Arbeiten, Mike :top:


Hast du einen geeigneten Raum und Equipment um zu messen, was aus deinen Schöpfungen raus kommt?
Tüftler
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von Tüftler »

.... Meß-Equipment hatte ich mal , alles abgestoßen da diese Messungen meiner Meinung nach nur im "akustischen Totraum"
( du weißt was ich meine ;) ) einen Sinn machen , jedoch nicht in einem "bewohnten" Raum . Ich arbeite mit LCR-Meßgeräten um Bauteile der Frequenzweichen zu selektieren , mit Dayton Audio DATS-V2 um Chassis zu selektieren , verschiedenen anderen Berechnungsprogrammen ...
dies sind nur Grundlagen für eine Richtung ...
und letztendlich nach Gehör / Gefühl abstimme . Selbst bei der Gehäusebedämpfung , also Dämmwatte oder Noppen/Pyramidenschaum sind massiv ausschlaggebend für das Ergebnis und passe diese entsprechend an . Eine dB-Messung bei 1W-1m ergab Mittelwert 85 dB ohne Linse und 88 dB mit .
Bei der Scimitar habe ich durch die Konstruktion alleine schon vermieden irgendwelches Dämm-Material zur Verhinderung innerer Schallreflektion
einarbeiten zu müssen ( siehe die ersten Bilder) , da bei solch geringem Innenvolumen kein Platz für so etwas ist und eine gewisse Gehäuseresonanz
definitiv fördernd ist ! Siehe Harbeth Boxen , puristisch aufgebaut und erzeugen ihren typischen Klang .

Fazit : nicht alles was teuer ist oder einen "Namen" etabliert hat muß auch gut sein ...
Manche Bauvorschläge die veröffentlicht wurden/werden kann ich nachvollziehen da ja alle auf ne günstige Lösung für DIY aus sind , wenn man aber so ne Box in mühevoller Heimarbeit mit eventuell unpassendem Werkzeug/Maschinen herstellen will (selbst wenn alles passt ! ) ist das Ergebnis nicht das wie versprochen .
Bestes Beispiel , ein Evergreen aus der K&T , der CT 193 , eine kompakte Box mit Hornresonator .... sollte nem Bekannten 1 Paar zur Ergänzung
zusägen , hab den Plan angesehen und das Gefühl nicht los bekommen daß da was nicht stimmt ....... hier und da nen Winkel verändert , in den Ecken
Schallumlenkungen eingesetzt , nen anderen BB von Eagle ohne Korrekturglied mit minimaler Gehäusebedämpfung eingepflanzt ... besser als das Original , wobei der Eagle nur 1/3 des Monacor kostete !



Egal , Jeder hört individuell und soll auch so sein !!!
Zuletzt geändert von Tüftler am Fr 4. Nov 2022, 18:51, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: Von der Needle zur Scimitar

Beitrag von krassi »

Wow die sind ja richtig geil geworden die Needles!
Und mit der Linse ist ja auch ne gute Idee.
Optisch auch echt mal was ganz anderes als die üblichen Brühwürfel ;)
Antworten