[Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4291
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

[Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Firschi » Mo 4. Mai 2020, 22:15

Hier dreht sich alles um die neueren Magnetostaten-Modelle der Marke HiFiMAN :kh:


Die Vintage Klassiker werden bitte weiterhin hier besprochen: [Sammelthread] HiFiMAN HE-400, HE-500, HE-5LE, etc.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Randysch
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Randysch » Di 5. Mai 2020, 16:49

Ich habe den Ananda gerade zu Hause und bin schwer begeistert. Da ich nicht mehr Geld für einen offenen KH ausgeben möchte stellt sich die Frage wie sich der Sundara gegen den Ananda schlägt. Hat die vielleicht jemand vergleichen können, ist der Ananda den Aufpreis wert?

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Daiyama » Di 5. Mai 2020, 17:11

Weiß nicht, ob es hilft:
Hier ist ein Video zu dem Vergleich. https://youtu.be/89RtTLeuCXk

und eine Aussage mit viel NTS. ;)

https://www.head-fi.org/threads/hifiman ... t-15595754

Control
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Control » Di 5. Mai 2020, 18:46

Hi, also ich bin nach über einem Jahr mit meinem Sundara zum Fanboy geworden. Leider kann ich dir keinen direkten Vergleich zum Ananda bieten, aber ich lehne mich aus´m Fenster und behaupte, für einen Preis von 349,- für den Sundara wird es der Ananda richtig schwer haben. Ich habe mich selber ertappt - dswg. mußte der Clear auch gehen - dass ich auf alle anderen KH verzichten könnte. Der Sundara käme mit auf die - öhm - Insel. Aber he, Vorsicht, wie immer alles höchst Subjektiv.

Benutzeravatar
farmi86
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Di 10. Dez 2019, 12:31

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von farmi86 » Mi 6. Mai 2020, 10:23

Ich finde nicht, dass der Sundara mit dem Ananda mithalten kann. Dieses letzte Stück Raum, Weite, Luftigkeit macht den Ananda zum klaren Bühnen-König der beiden. Und trotzdem spielt er stressfreier auf, als der Sundara - ohne dabei aber weniger Details zu zeichnen. Das Mehr an Bass, Fleisch und die irgendwie austarierteren Mitten würde ich auch nicht vermissen wollen. Unabhängig vom Höreindruck finde ich den Ananda 100x bequemer als den Sundara.

Nachdem es den Ananda oft mal wieder für rund 700€ in Angeboten gab, würde ich (trotz des immer noch hohen Preisunterschiedes) zum Ananda greifen. Ich sehe den Sundara weniger als Ananda light, sondern eher einfach als einen eigenständigen, günstigeren, recht hell abgestimmten aber dennoch guten Kopfhörer mit klasse P/L Verhältnis. So viel haben sie effektiv meinem Höreindruck nach echt nicht gemein, dass man sie direkt auf einer Schiene sehen könnte. Der Sundara ist einfach heller, viel "dünner" und hat weniger Präsenz als der etwas vollmundigere Ananda.

Aber nicht falsch verstehen - der Sundara ist auch ein super Kopfhörer! Der Ananda spielt aber schon eine kleine Liga darüber. Ist er doppelt so gut, da doppelt so teuer? Nö, das ist doch nie so. Aber oft zahlen die Leute sogar für 10% Mehrleistung den doppelten Preis.

Control
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Control » Mi 6. Mai 2020, 10:41

Ich hatte den Ananda 14 Tage hier, er ist ein toller KH. Das mit dem besseren Komfort kann ich nicht bestätigen, man muß es mögen, dass er mit seiner ovaler Bauform am Oberkiefer anstößt (war bei mir so). Mir war das echt unangenehm. Vlt. bevorzuge ich auch tatsächlich die hellere Abstimmung des Sundaras.

Randysch
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Randysch » Mi 6. Mai 2020, 13:27

Danke für eure Einschätzungen!
Ich finde den Komfort das Ananda´s auch sehr gut, kenne aber wie gesagt den Sundara nicht.
Die Schilderung heller und dünner lassen mich aber dann doch beim Ananda bleiben, schließlich würde ich diesen schon als klar und eher bassneutral ohne angedickte untere Mitten beschreiben.
Vielleicht möchte mir ja jemand den Sundara zum 1:1 schicken :D
Was für mich aber bleibt ist, dass der Ananda ein wahnsinnig toll klingender KH ist und ich ihn auch nach Stunden des Musik hörens nicht auf dem Kopf merke. Er verfolgt aber auch genau meine präferierte Abstimmung, klar und ziemlich neutral ohne irgendwo hell oder gar schrill zu sein. Bei IEMs fühle ich mich stark an den PP8 erinnert.
@Kurt hast du vielleicht noch einen Vergleich zu deinem Aeon Flow closed den habe ich auch sehr gut in Erinnerung und bin schon häufig um den herumgetänzelt. Ist halt ein geschlossener, für mich vielleicht als er Ergänzung, aber aus der Erinnerung heraus mit sehr großer Bühne.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4291
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Firschi » Do 7. Mai 2020, 14:32

Meiner Meinung nach ist der Sundara ein bisschen lasch abgestimmt. Insofern interessieren mich seine großen Brüder mehr. Die Möglichkeiten sie zu hören sind in der Moment wohl eher spärlich vorhanden...


Edit: Für den Sundara hatten wir ja bereits einen eigenen Thread... viewtopic.php?f=5&t=314 :)
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Control
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Control » Do 7. Mai 2020, 15:56

Firschi hat geschrieben:
Do 7. Mai 2020, 14:32
Meiner Meinung nach ist der Sundara ein bisschen lasch abgestimmt.
Insgesamt schon, punchiger wie der Ananda aber schon. Die relaxte Art begeistert mich, unaufgeregt könnte man ihn umschreiben. Das krasse Gegenteil zum Clear, der mit bei manchen längeren Hörsitzungen allmählich auf den Keks ging. Passiert beim Sundara nicht, den könnte ich auch unterm Beatmungsgerät* hören.

+) Sorry, komplett unpassend.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1247
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von MLSensai » Do 7. Mai 2020, 16:56

Wenn alles glatt geht, dann nehme ich morgen den Ananda in Empfang. Dann kann ich meine Eindrücke hier gern schildern und auch Vergleiche zum L700 und zum Clear ziehen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1428
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von RunWithOne » Do 7. Mai 2020, 17:02

Gerne, das ist immer interessant.

Randysch
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Randysch » Do 7. Mai 2020, 21:10

Oh da freue ich mich auch drauf! Bitte auch zum Sundara, auch wenn es "nur" Erinnerungsnotizen sind :)

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Daiyama » Do 7. Mai 2020, 22:56

Randysch hat geschrieben:
Mi 6. Mai 2020, 13:27
....
@Kurt hast du vielleicht noch einen Vergleich zu deinem Aeon Flow closed den habe ich auch sehr gut in Erinnerung und bin schon häufig um den herumgetänzelt. Ist halt ein geschlossener, für mich vielleicht als er Ergänzung, aber aus der Erinnerung heraus mit sehr großer Bühne.
Zum Ananda kann ich leider gar nichts sagen, den hatte ich nie.
Der Klangcharakter klingt aber sehr interessant.
Wenn ich nicht schon den Clear hätte. ;)

actionfinger
Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 06:47

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von actionfinger » So 10. Mai 2020, 08:50

MLSensai hat geschrieben:
Do 7. Mai 2020, 16:56
Wenn alles glatt geht, dann nehme ich morgen den Ananda in Empfang. Dann kann ich meine Eindrücke hier gern schildern und auch Vergleiche zum L700 und zum Clear ziehen.
Schon irgendwelche ersten Impressionen?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2352
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Robodoc » So 10. Mai 2020, 15:01

Ich denke, dazu kommt bald was interessantes aus der Sensai Ecke :sheep:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1247
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von MLSensai » So 10. Mai 2020, 18:19

Erste Impressionen, ohne einen direkten Vergleich absolviert zu haben, sind wie folgt:

- der Ananda spielt tonal absolut befriedigend
- Bass bis tief runter in den Keller
- körperliche Darstellung dank tiefsten Sub-Bass
- Stimmen & Instrumente natürlich
- obere Mitten ohne ungute Betonungen
- Hochton absolut smooth & crisp zugleich
- absolut feine Details
- tolle räumliche Abbildung
- Treiber absolut unkristisch in der Postitionierung
- Klang erscheint losgelöst vom Treiber
- Ultra-Nahfeldmonitore

Weder beim L700 noch mit dem Clear ist mir dieser Eindruck "Ultra Nahfeldmonitor" in den Sinn gekommen.

Ich möchte fast behaupten, dass der Ananda Eigenschaften von Clear unf L700 vereint, nämlich die unkritische Positionierung, den hervorragenden Tragekomfort, die Leichtigkeit und klanglich die Detailiertheit und Räumlichkeit des L700 und die stärkere Bassbetonung und die dynamische Darstellung des Clear gepaart mit der eigenen Körperlichkeit und vom Treiber gelösten Klang.

Sicherlich ist da noch einiges an NTS drin und ich bin gespannt, wie das wird, wenn ich direkt vergleiche zwischen Clear und L700.


Für den Preis von knapp 1.000€ eigentlich ein No-Brainer für alle, die eben den Klang vom Clear oder L700 toll finden und noch keinen von beiden besitzen.

Hinsichtlich Verarbeitung ist der ANanda völlig in Ordnung, auch wenn er hinsichtlich der Konstruktion den Sparkurs des Sundara fährt. Die viel größeren Pads sorgen aber dafür, dass der Tragekomfort meiner Meinung nach deutlich besser ist.

Aber...
für kleine Köpfe ist er eher nicht zu gebrauchen, denn selbst ich siehe jede Seite nur um 2 Stufen heraus, wer einen großen Kopf und große Ohren hat, wo der Clear nur soeben passt, für den ist der Ananda auch tragetechnisch eine Offenbarung.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Daiyama » So 10. Mai 2020, 18:57

Danke für Deine ersten Eindrücke. :top:
Ich bin sehr gespannt auf die direkten Vergleiche zu Clear und Stax. :kh:

actionfinger
Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 06:47

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von actionfinger » So 10. Mai 2020, 19:02

Wirst du den Arya auch noch erhalten, wenn der Damir damit durch ist?

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1247
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von MLSensai » So 10. Mai 2020, 19:23

Ich habe gar nicht angefragt bei Sieveking.
Der Ananda ist meiner, habe den spontan hier in Berlin 2. Hand gekauft. 😉

actionfinger
Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 06:47

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von actionfinger » So 10. Mai 2020, 19:37

Ach, ich dachte er hätte ihn dir im Anschluss an seinen Test zur Verfügung gestellt.
Wieso ist die Wahl auf den ananda gefallen?

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1247
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von MLSensai » So 10. Mai 2020, 19:47

Ich habe mich mit Damir zum Ananda ausgetauscht und da wir unsere klanglichen Vorlieben nun recht gut kennen, hörte sich das für mich sehr passend an. Dann noch der Zufall mit dem einzigen Angebot ein paar Stunden später hier in Berlin auf Kleinanzeigen, das hatte etwas Schicksalhaftes.
Dieses Zeichen konnte ich nicht ignorieren. 😎

Control
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Control » So 10. Mai 2020, 20:27

MLSensai hat geschrieben:
So 10. Mai 2020, 18:19
Für den Preis von knapp 1.000€ eigentlich ein No-Brainer für alle, die eben den Klang vom Clear oder L700 toll finden und noch keinen von beiden besitzen.
Puh, nein, ich käme jetzt nicht auf die Idee den Ananda vom Klang mit dem Clear zu vergleichen. Ich würde den Anananda für meine Präferenzen klar vor dem Clear sehen. Da hast du die Klangeigenschaften schon sehr schön herausgestellt. Allerdings ist er von der Verarbeitung typisch Hifiman, da ist der Clear klar vorn.

Für meinen Kopf ist der Ananda vieeeel zu groß, auch das erwähnst du ganz richtig. Ich hatte das Gefühl, meine Gesichtshsälften wären komplett eingetaucht. Leider für mich untragbar.

Randysch
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Randysch » So 10. Mai 2020, 20:29

Schöne Eindrücke mir gefällt der Ananda auch ausgezeichnet. Trotzdem hört man ja, dass der Sundara klanglich so gut wie identisch klingen soll. Kannst du dazu was sagen? Am liebsten noch im Vergleich zum Aeon Flow closed. Unter den Dreien will ich mich entscheiden. Vielleicht kommt noch der Aeon re tuned ins Spiel der hat etwas mehr Bass als der normale. Kannst du sagen wie die Bassquantität von Aeon closed und Ananda zueinander ist,

mike99
Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von mike99 » So 10. Mai 2020, 20:41

Den Ananda habe ich seit ca. Nov/Dez letzten Jahres.

Durch die fehlenden Drehgelenke musste ich etwas biegen für den richtigen Sitz und das Kabel ist auch nicht so ganz mein Fall. Die Verarbeitung finde ich zu dem Preis eher noch akzeptabel, das hatte ich von Hifiman aber auch nicht unbedingt anders erwartet.

Klanglich kommt er mir auch ziemlich entgegen, speziell auch wegen der Senke bei ca. 1,6 khz und die Räumlichkeit scheint mir klar besser als beim Sundara.

Den Arya im Vergleich zu hören wäre noch interessant. Da ich aber nie und nimmer zu dem Preis einen Hifiman-Hörer kaufen würde macht das keinen Sinn.

Den direkten Vergleich zum Clear konnte ich machen, klanglich ziehe ich den Ananda vor, ich halte ihn aber nicht für grundsätzlich besser, haptisch usw. ist der Clear klar überlegen. Den L700 konnte ich mit dem HEX V2 irgendwann in 2018 vergleichen, auch da hat mir der Hifiman mehr Spaß bereitet wobei ich den L700 für den besseren Hörer hielt.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Daiyama » So 10. Mai 2020, 21:02

MLSensai hat geschrieben:
So 10. Mai 2020, 19:47
Ich habe mich mit Damir zum Ananda ausgetauscht und da wir unsere klanglichen Vorlieben nun recht gut kennen, hörte sich das für mich sehr passend an. Dann noch der Zufall mit dem einzigen Angebot ein paar Stunden später hier in Berlin auf Kleinanzeigen, das hatte etwas Schicksalhaftes.
Dieses Zeichen konnte ich nicht ignorieren. 😎
Den hatte ich auch gesehen; guter Kurs. :top:

actionfinger
Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 06:47

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von actionfinger » So 10. Mai 2020, 21:34

Mein Vater hatte den AEON Flow Closed in etwa ein 3/4 Jahr. Ich war im Besitz des Hifiman Sundara für ca 1,5 Jahre.
Den AEON Flow Open und Closed der 2. Gen habe ich mir nun auch noch angehört.
Der Aeon der ersten Generation hätte für mich erst nach Einsetzen der beigelegten Filter eine händelbare Abstimmung gehabt. Mit diesen Filtern geht ihm allerdings etwas gänzlich verloren, was er eh schon kaum besitzt.. und zwar Räumlichkeit.
Die zweite Generation ist da deutlich besser gelungen und kann sehr gut ohne Filtereinlagen betrieben werden. Großes Plus der Aeons ist eine wirklich schöne Tiefendarstellung und ein sehr präzises Imaging. Der Raum bewegt sich in der Breite allerdings auf einem sehr schmalen Niveau. Insgesamt empfand ich die Aeons leider zu langweilig.
In Sachen Komfort haben sie mir leider auch nicht so zugesagt. Die Polster bieten ausreichend Platz für das Ohr in allen Dimensionen. Das Verhältnis von Auflagefläche (recht schmal) zu Anpressdruck missfällt mir. Der Druck ist einfach zu hoch (und ich habe einen schmalen Kopf). Außerdem wird mir sowohl beim offenen als auch beim geschlossenen Hörer zu warm. Alle meine Eindrücke konnte mein Kumpel mit dem ich verglichen habe bestätigen.
Nun muss man allerdings sagen, dass wir was unsere Vorlieben angeht doch recht ähnlich sind.

Zum Ananda: ich habe ihn leider nur ein Mal gehört. Aber da ich den Sundara besessen habe, kannte ich den ja sehr gut.
Der Sundara und Ananda haben ja einen sehr ähnlichen Frequenzgang. Der Ananda klingt für mich allerings deutlich erwachsener und ausgewogener. Beim Sundara gab es immer mal Titel wo mir die etwas schärfere Abstimmung einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Das hatte ich beim Ananda nicht.
So ähnlich die Hörer auf dem Papier sind.. unterschiedlicher könnten sie in der klanglichen Wirkung kaum sein. Diese großen Treiber machen etwas mit mir.. so auch der L700. Man entfernt sich mit diesem Raum einfach vom typischen Kopfhörerklang. Mein nächster Hörer (leider weiß ich noch nicht welcher) wird definitiv einen größeren Treiber haben.
Was mir beim Ananda allerdings gefehlt hat, ist das was der AEON tatsächlich gut beherrscht hat.. undzwar das Transportieren des Klangs nach vorne, mit einer messerscharfen Positionierung des Geschehens.
Der Ananda ist ein Kompromiss aus Sundara und eben dieser großen Serie.. Das Gehäuse ist zwar Baugleich mit einem Arya, allerdings unterscheiden sie sich in der Treibergröße. Von daher hätte ich gerne mal einen Arya gehört. Allerings... Tonal scheint der im Hochton hier und da Probleme zu bereiten (wie eben der Sundara)

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1247
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von MLSensai » So 10. Mai 2020, 22:16

Randysch hat geschrieben:
So 10. Mai 2020, 20:29
Schöne Eindrücke mir gefällt der Ananda auch ausgezeichnet. Trotzdem hört man ja, dass der Sundara klanglich so gut wie identisch klingen soll. Kannst du dazu was sagen? Am liebsten noch im Vergleich zum Aeon Flow closed. Unter den Dreien will ich mich entscheiden. Vielleicht kommt noch der Aeon re tuned ins Spiel der hat etwas mehr Bass als der normale. Kannst du sagen wie die Bassquantität von Aeon closed und Ananda zueinander ist,
Also der Sundara kommt mit dem Ananda definitv nicht mit. Allein die Präsentation des Bassbereiches mit dem Ananda ist auf einer ganz anderen Ebene, nicht einfach nur eine Klasse höher. Der Sundara kommt nicht so tief, hat nicht dieses körperliche, was mich beim Ananda fasziniert. Das haben nicht einmal der L700 un der Clear in dieser Qualität.

Beide AEON FLOW Closed 1 & 2 sind sehr gute Hörer, wobei der 2er ein ganz großer Schritt nach vorne ist. Wie hier schon geschrieben wurde, passt der schon ohne Filter und auch die Räumlichkeit ist bei dem viel besser gelungen. Kein Wunder, lehnt sich der AEON2 auch an die Treiberkonstruktion des Ether2 an. Als geschlossener Kopfhörer mit authentischer Abstimmung (nicht spaßig), ist für mich derzeit der AEON2 auf Platz 1. Leider braucht der ordentlich Leistung. ;)


Und was die Konstruktion angeht, ja, die ist beim Ananda absolut auf Sparflamme, wie beim Sundara auch. Die Focale fassen sich da schon einfach hochwertiger an... leider sind die aber auch nicht frei von Problemen... vda gibt es dieses Knarren und Quietschen, der meines Bruders wurde bereits 2x nachgearbeitet. Zum Glück ist mein Clear davon nicht betroffen... trotzdem muss er aber gehen, denn ein Elex, ein Clear und jetzt noch den Ananda... und da der Elex mit den Dekoni Polstern von Drop quasi identisch zum Clear klingt, ist meine Entscheidung, den Clear zu verkaufen gefallen.

mike99
Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von mike99 » So 10. Mai 2020, 22:37

Mein (zweiter) Clear ist auch schon wieder weg. Keine Frage, ein sehr guter Kopfhörer aber für mich auch nicht besser als mein HD800 (egalisiert), eher andersrum, das kann aber auch an der Gewöhnung an den HD800 liegen.

Der Ananda macht aber irgendetwas anders, unabhängig vom Frequenzgang so wie der Quad Era, auch wenn der keinen riesigen Treiber hat. Ich bin noch nicht dahinter gekommen inwieweit das wirklich existiert, das dauert bei mir immer etwas länger.

actionfinger
Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 06:47

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von actionfinger » So 10. Mai 2020, 23:58

Wie man einen Kopfhörer baut (was die Verarbeitung und das Design anbelangt, da macht meiner Meinung nach Dan Clark keiner etwas vor. Alles wirkt durchdacht und aufs Minimum reduziert.

Focal hätte meiner Meinung nach alles bis auf die Entwicklung des Treibers und den Ohrpolstern aus der Hand geben sollen. Ich verstehe nicht wie man so ein Kopfband entwickeln kann. Alles was dieses Kopfband kann, kann das beim AEON mit einem Lederband zwischen zwei Drähten gespannt auch.
Focal hat sich da eine unheimliche Fehlerquelle entwickelt. Bei Project Akustik hatte ich vier Focal Hörer in der Hand. Nur einer war absolut knarschfrei! So gern ich den Focal bedingt durch seine Tonalität und Dynamik höre.. aber das Lob bezüglich Konstruktion kann ich absolut nicht nachvollziehen. Man hätte locker 100 Gramm einsparen können und hätte am Ende einen fehlerunanfälligeren Hörer gehabt.

Was hat das mit diesem Thread zu tun.. den Sundara fand ich wirklich super verarbeitet, auch wenn ich das alte Kopfband besser fand. Leider gibts häufig etwas von Treiberausfällen zu lesen. Ich blieb bislang verschont.

Control
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: [Sammelthread] HiFiMAN Susvara, Ananda, Arya, HE1000, etc.

Beitrag von Control » Mo 11. Mai 2020, 07:21

actionfinger hat geschrieben:
So 10. Mai 2020, 23:58
Was hat das mit diesem Thread zu tun.. den Sundara fand ich wirklich super verarbeitet, auch wenn ich das alte Kopfband besser fand. Leider gibts häufig etwas von Treiberausfällen zu lesen. Ich blieb bislang verschont.
Nach der "Stealth Revision" sind die Treiberausfälle n.M.n. gefixt. Die Verarbeitung empfinde ich auch sehr gut. Die Anfassqualität geht voll in Ordnung, da war ich beim Clear immer zwiegespalten. Wenn man bedenkt, dass der Ananda 1000 Euro kostet, kann sich der Sundara mit 349 Euro ganz gut sehen lassen. Es liegen klanglich keine Welten zwischen den beiden KH. Der nicht gerade geringe Preisunterschied machte es mir leicht, den Sundara zu bevorzugen. Balanced über meinem ifi fehlt mir da absolut nichts. Langzeittauglichkeit (ok, jetzt benutze ich das auch einmal) "um Welten besser" als es mein Clear gewesen ist.
Zuletzt geändert von Control am Mo 11. Mai 2020, 07:24, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten