True Wireless inears

Over Ears, On Ears und In Ears
Control
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: True Wireless inears

Beitrag von Control » So 12. Jan 2020, 14:06

Also da gebe ich Frank recht, dieses Entladen ist ein dealbreaker.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » So 12. Jan 2020, 14:26

Bookutus hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 13:53
Schau dir die Sache mit dem Entladen doch einfach an.
Genau so mach ich das auch. Hab ja 30 Tage zum Testen.
Aber dieser Sound der Momentum TW fasziniert mich immer mehr, das ist absolute Sahne, was da rauskommt.
Ich wusste gar nicht mehr, wie gut dieses Live-Album aufgenommen ist (trotz 70er Jahre Sound)
Ein Genuss. :pray:

Bild

Control
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: True Wireless inears

Beitrag von Control » Mo 13. Jan 2020, 09:50

Steve Guttenberg hat es mal so in etwa formuliert, eine gute Musik-Wiedergabe besticht dadurch, dass man über Stunden mit Genuß Musik hören kann. Wie recht er hat, dem Momentum 3 gelingt das bei mir zu 100%. Den gebe ich nicht wieder her. Vom Komfort für mich über dem Clear und um Längen über dem Sundara. Es überkommt mich wieder so ein mulmiges Gefühl, dass der Momentum mir eigentlich alleine schon reichen würde. Ganz toller Kopfhörer.
Zuletzt geändert von Control am Mo 13. Jan 2020, 14:55, insgesamt 1-mal geändert.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: True Wireless inears

Beitrag von RunWithOne » Mo 13. Jan 2020, 13:49

Hört sich gut an. Jetzt noch 2 Wochen hören und dann bitte noch resümieren.
Vielleicht sollte Dominik das in den Momenten 3 wireless Thread verschieben. Hier geht es um TW InEars.

Control
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: True Wireless inears

Beitrag von Control » Mo 13. Jan 2020, 14:54

Ja, du hast recht, wollte den Thread nicht Hijacken, sorry.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: True Wireless inears

Beitrag von RunWithOne » Mo 13. Jan 2020, 18:15

NoP. Geht ja nur um die Übersichtlichkeit, sich jemand informieren möchte.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4291
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: True Wireless inears

Beitrag von Firschi » Mo 13. Jan 2020, 18:46

Hm, das wird wohl nicht ganz so einfach, da sonst für einige Beiträge der Kontext fehlt. Muss mal schauen, ob man das irgendwie getrennt bekommt.


Die Diskussion zum Momentum bitte hier fortsetzen: viewtopic.php?f=5&t=795
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Di 14. Jan 2020, 16:54

Ok, kurzes Update:
Seit dem 11 01. hab ich die Sennheiser TW jetzt zwar im Case, aber das Case ist nicht am Strom angeschlossen.
Zwischendurch höre ich immer mal wieder für ca. ne Stunde Musik auf Volume Max. Lautstärke kann ich ja am DAP regeln.
Bis jetzt noch keinerlei Hinweise, dass sich das etwas entladen hat. Immer noch genug Saft.
Auch keine Stimme, dass ich wieder aufladen muss.

Ich werde das weiter beobachten.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Fr 17. Jan 2020, 11:46

Moin,
mal ne ganz interessante Beobachtung.
Gestern früh hatte ich das Case vollgeladen (grüne Lampe brennt).
Heute, 24 Std. später brennt die grüne Lampe immer noch, also sieht es so aus, als wenn da kein Strom gezogen wurde.
Also alles soweit gut.
Nehme ich aber eins der Stöpsel kurz aus dem Case raus und stecke es wieder rein, blinkt nur noch die gelbe Lampe, die sowas wie Aufladen signalisiert.
Der Status "grün" ist von da an nicht mehr zu erreichen.

Meine Vermutung ist jetzt, dass von dem Zeitpunkt an, als ich einen der Stöpsel kurz rausnahm, irgend eine (Kopplungs) Funktion ausgelöst wurde (und somit natürlich Strom zieht) und von da an auch weiterhin besteht und in der Folge (von der Power-Box) ständig nachgeladen wird...

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: True Wireless inears

Beitrag von Bookutus » Fr 17. Jan 2020, 14:27

Interessante Beobachtung. Macht es dann aber leider nicht besser, dann müsste man nach der Nutzung immer wieder Laden um beim nächsten Mal nicht ins Leere zu greifen.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Sa 18. Jan 2020, 19:06

Also die Jabra Elite t65 gefallen mir klanglich nicht. Peng. Obwohl sie durchaus Bass können bei entsprechendem Seal. Aber ansonsten überhaupt kein Vergleich zu den Sennheisern. V.a. die Mitten sind bei den Jabras ziemlich schwach.
Also scheiden die t75 dann auch aus, da diese etwa gleich klingen sollen.

Ich hab mir jetzt aber noch mal die von Bookutus empfohlenen RHA trueconnect bestellt.
Bei Amazon Warehouse-Deals in Weiß für ca. 110,- Euro. Kann man nicht meckern.
Werde berichten. :)

Migel
Mitglied
Beiträge: 385
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: True Wireless inears

Beitrag von Migel » Sa 18. Jan 2020, 21:19

Moin,

Ich habe mich mit dem Thema noch nicht so sehr beschäftigt.
Weil ich mich nie so richtig dafür interessiert habe.

Braucht man definitiv eine Art Bluethooth quelle um die Dinger betreiben zu können ,sprich Smartphone oder Dac der Bluethooth kann?
Was ist so im Schnitt die Akkulaufzeiten von den Teilen?
Sind die rein nur Bluethooth fähig oder kann ich die auch über die Klinke Verbinden?Natürlich mit separtem Kabel.

Ich halte noch bewusst Abstand von Kabellosen Kopfhörer sowie in Ears weil ich vieles über Mundpropaganda noch nicht so überzeugt hat.Ob ich mich mit dem Noise Caneling ect anfreunden kann weiss ich noch nicht.
Ist jetzt nicht unbedingt ein Vergleich aber nehmen wir mal den Beats Kopfhörer der 400€ kostet schneidet er recht schlechter ab als die normalen die deutlich besser sind zbs ein guten Hifiman.Das gleiche Spiel empfinde ich mit in Ears zbs auch.Wobei ich zbs bei Massdrop nicht mal unbedingt schlechte gesehen habe.Wo ich gesagte hätte komm.Oder der Fostex sieht optisch schon ansprechend aus.
Viel finde auch arg noch Marketing gequatsche True HD sound,3 D sound,High res ect

Was ich mich auch gefragt habe ist was macht man wenn man mal einer ausversehen verloren geht?
Dann lese ich immer wieder das keine Rücknahme gestattet wird Zweck Hygieneartikel. Wie soll oder darf ich testen wenn ich Online bestelle zbs?

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: True Wireless inears

Beitrag von Daiyama » So 19. Jan 2020, 10:41

Also, für TW inears benötigst Du immer eine Bluetooth Quelle. TWs die man auch mit Kabeln betreiben kann sind mir nicht bekannt, was nicht heißt, dass es die nicht gibt.
Akku-Laufzeiten sind typisch so bei 3-6 Stunden außerhalb des Ladecase. Aufpassen bei den Angaben, da wird oft die Laufzeit inklusive nachladen im Case angegeben. Mit case kann man mehrmals (2-4? mal) nachladen.
Wenn einer verloren geht, ist einer weg und brauchst ein neues Paar, aber keine Angst die halten ausreichend fest im Ohr und ansonsten bewahrt man die im Ladecase auf.
Bestellen und testen geht je nach Händler problemlos, z.B. bei Amazon. Natürlich darauf achten die mit gereinigten Tips zurück zu geben, trotzdem hätte ich Hemmungen Warehouse Deals zu kaufen, gebrauchte inears kaufe ich nur über Foren.

Allgemein, wenn du den Vorteil von TW inears nicht unbedingt benötigst, gibt es eigentlich nicht viele Gründe dafür. Ich finde es unterwegs, also wenn man sich bewegt, genial, unterwegs, wenn ich sitze nicht mehr so relevant und Zuhause packe ich sie seit dem Abklingen des New Toy Syndroms nicht mehr auf.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Di 21. Jan 2020, 21:17

So, ich hab jetzt hier noch die RHA trueconnect zum Testen.
Gefallen mir von der Optik her ausgezeichnet. Sehr edel, v.a. in Weiß.

Klanglich hab ich bisher auch noch wenig auszusetzen. Bass und Grundton sind da, vorausgesetzt man hat 100% Seal. Neigt man den Kopf etwas nach hinten, ist der Bass weg. Das war beim Sennheiser nicht so extrem. Aber egal, wann neigt man den Kopf schon mal nach hinten? :D

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Silikon Tips oder die Foamis nehmen soll. Vom Tragekomfort her sind beide gut, aber ich glaube, die Silikon-Tips sind noch etwas sibilanter.

Überhaupt scheint mir der RHA im "Sibilanz"-Bereich etwas zu übertreiben. Da muss ich per EQ etwas eingreifen, dann ist es ok.
Ansonsten... Auflösung/Transparenz, Tonalität, Bassqualität, Bühne ist durchaus auf dem Niveau vom Sennheiser. OHne jetzt einen direkten AB Vergleich gemacht zu haben.

Hmm, "neutraler" als den Sennheiser find ich den RHA jetzt nicht, das empfinde ich etwas anders, als Bookutus.
Eher hat der RHA für mich eine leichte Badewanne, mit zurückgesetzten Mitten/Stimmen. Der Sennheiser scheint da etwas linearer.
Zuletzt geändert von Schlappen am Mi 22. Jan 2020, 13:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ZeeeM
Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: So 7. Jul 2019, 15:15

Re: True Wireless inears

Beitrag von ZeeeM » Di 21. Jan 2020, 21:18


Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Di 21. Jan 2020, 21:28

@ZeeeM, mach mich nicht noch mehr wuschelig, hier. :mrgreen:

Warum ausgerechnet die Anker? Probier doch mal die RHA. :lol:
Von "Anker" kenn ich nur die kleinen Bluetooth Lautsprecher und das sind eher Brüllwürfel.

btw. was könnt ihr mir für Memory Foamis empfehlen? Sind die vom Innendurchmesser alle genormt?

Benutzeravatar
ZeeeM
Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: So 7. Jul 2019, 15:15

Re: True Wireless inears

Beitrag von ZeeeM » Mi 22. Jan 2020, 06:41

Den Anker kann man offenbar mithilfe einer App an sein Gehör anpassen.
Momentan habe ich so 40 Euro Mpow Teile. Rein das Handling im Alltag hat mich überzeugt und für Podcasts sind die auch ok,

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Mi 22. Jan 2020, 12:48

Also Bookutus hatte Recht. Das Case vom RHA trueconnect ist wirklich ein optischer und haptischer Aluminium-Leckerbissen, v.a. in "Weiß". Das kann man gar nicht beschreiben, das muss man einfach mal "gefühlt haben". Selbst Apple hätte das nicht besser hinbekommen, eher im Gegenteil.
Das Ding ist einfach der Wahnsinn. :pray:

Klanglich bin nun auch sehr zufrieden, mit etwas größeren Foamis. Die dichten nun zuverlässig ab, egal, wie man den Kopf hält.
Ich bin ehrlich, ich kann nicht mehr sagen, was der Sennheiser klanglich "besser" macht.
Insbesondere der Bass vom RHA ist ganz ausgezeichnet für so kleine Stöpsel. :top:

Das Ding haut richtig gut rein in den unteren Registern, dass es eine Wonne ist. Instrumentenseparation und Bühne ist auch top.
https://www.youtube.com/watch?v=I-I8haGSZVo

edit: So, Entscheidung steht.
Gerade wollte ich die Sennheiser hören, aber das Case war jetzt nach 2 Tagen bereits total leer. :fpalm:

Es werden also die RHA trueconnect!! Klang ist traumhaft. Tolle Auflösung und - nach leichtem EQ Eingriff - auch tonal ziemlich authentisch. Danke an Bookutus für den Tip. :knutsch:

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Mi 22. Jan 2020, 13:27

Kurzer Nachtrag noch...
Auch die "Verbindungsqualität" mit meinem alten DAP ist erste Sahne. Ich kann überall in der Wohnung rumlaufen, Türen verschließen usw. und es gibt nicht einen Hauch von Störungen/Aussetzern.
Das konnte eigentlich nur der Sennheiser so gut.
Die Galaxy Buds und die Jabra konnten das nicht. Da musste man das Quellgerät schon in unmittelbarer Nähe haben.
Ich bin happy. :yeah:

Control
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: True Wireless inears

Beitrag von Control » Mi 22. Jan 2020, 13:39

Super, das liest sich gut. Das beweist auch, dass ein hochauflösender Codec nur die halbe Garantie für guten Klang darstellt. Meines Wissens beherrscht der RHA "nur" SBC. Es kommt immer auf die Wandlung im Ganzen an.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Mi 22. Jan 2020, 15:09

Control hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 13:39
Super, das liest sich gut. Das beweist auch, dass ein hochauflösender Codec nur die halbe Garantie für guten Klang darstellt. Meines Wissens beherrscht der RHA "nur" SBC. Es kommt immer auf die Wandlung im Ganzen an.
Genau. Und gerade beim RHA las man im Netz und bei Amazon doch viel von "Verbindungsabbrüchen".
Da hilft wirklich nur "selbst ausprobieren" und wenn bei Dir alles gut ist, ist doch alles gut. ;)

Zuspieler ist übrigens kein Smartphone, sondern mein alter 100 Euro DAP von XDuoo.
https://www.amazon.de/XDUOO-Bluetooth-T ... B07GXN6BBR
Auch sehr zu empfehlen, das Teil.
Koppeln, Verbindung, usw. ist alles erste Sahne.
Auch Lautstärke hat er mehr als genug.

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: True Wireless inears

Beitrag von Bookutus » Mi 22. Jan 2020, 20:02

Schlappen hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 12:48
Danke an Bookutus für den Tip. :knutsch:
Sehr gerne!

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Do 23. Jan 2020, 07:34

Bookutus hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 20:02
Schlappen hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 12:48
Danke an Bookutus für den Tip. :knutsch:
Sehr gerne!
Jetzt hab ich doch noch mal eine Frage an Dich.
Und zwar fällt mir bei den RHA auf, dass linke und rechte Buds sich nicht automatisch miteinander verbinden.
Das heißt, wenn ich die Buds neu ins Ohr setze, spielt zunächst nur der rechte Bud.
Wenn ich dann auf den rechten Bud 5 sek drücke, dann irgendwann....kommt der linke dazu.
Dieses Problem wird auch in einigen Tests angesprochen und auch bei den Amazon Reviews.

Ist das Problem bei Dir auch und was kann man dagegen tun?

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: True Wireless inears

Beitrag von Bookutus » Do 23. Jan 2020, 19:53

Hmm, ich habe das auch beobachtet und ja es nervt. Aber es war nicht immer der Fall und 5sec musste ich auch nicht drücken. Einmal kurz hat gereicht. Als richtiges Problem habe ich es nicht angesehen... Wer hier eine perfekte Zusammenarbeit erwartet muss die Apple Airpods nehmen.... ;-)

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: True Wireless inears

Beitrag von Daiyama » Do 23. Jan 2020, 22:54

Sie haben ja einen ähnlichen Preispunkt gegen über den AirPods. Was spricht für die RHA?
Eine reibungslose usability ist für mich nach dem Klang der wichtigste Punkt.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Fr 24. Jan 2020, 06:46

Daiyama hat geschrieben:
Do 23. Jan 2020, 22:54
Sie haben ja einen ähnlichen Preispunkt gegen über den AirPods. Was spricht für die RHA?
Eine reibungslose usability ist für mich nach dem Klang der wichtigste Punkt.
Naja, die Airpods Pro kosten ja knapp 300,- wenn ich mich nicht irre.
Ich hab für die RHA 116,- Euro bezahlt, als Warehouse Deals.
Ich denke mal, echte In-Ears, die auch 100% Seal bieten, machen einfach den besseren Bass und den volleren Sound.

btw. gestern abend ließen sich die RHA gar nicht mehr mit meinem DAP koppeln.
Die Sennheiser machen das tadellos, da brauch ich gar nix drücken.
Guck ich mir noch ne Weile an und dann gehen die RHA auch zurück.
Alles Elektronik-Schrott. :knup:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2352
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: True Wireless inears

Beitrag von Robodoc » Fr 24. Jan 2020, 15:57

Ich weiß nicht ob es hilft ... ich habe ja nur diese SoundPEATS Plastikbomber aus der 30 Euro Klasse, die wir hier mal andiskutiert hatten als gute Billigdinger. Reicht mir, weil ich die nur im Zug oder Flieger verwende und wenn es gut sein soll, dann nehme ich eben kabelgebundene BAs.

Aber oft wird ja für die BT Elektronik der gleiche Chip verwendet ... also wer weiß.
Bei den SoundPEATS ist es so, dass es IMMER funktioniert, wenn ich zuerst den rechten aus der Box nehme und einsetze und wenn der spielt, dann erst nehme ich den linken raus. Dann klingelt es kurz im rechten und kurz danach spielen beide. Mach ich das mit der Reihenfolge anders, passiert es OFT, dass es lange verzögert oder gar nicht funktioniert und ich erst alles wieder einräumen und in der richtigen Reihenfolge von vorne anfangen muss.

Seit ich das rausgefunden habe, komme ich gut damit zurecht und bin eigentlich zufrieden. Einem 30 Euro Ding nehme ich das nicht übel ...

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: True Wireless inears

Beitrag von Daiyama » Sa 25. Jan 2020, 11:20

Die habe ich ja auch, aber deren Klangsignatur ist mir mit der Zeit doch zu weit weg, von dem was ich eigentlich mag. Der EQ hilft nur begrenzt und dann vergesse ich den beim Wechseln zwischen den KHs ein und auszuschalten und wundere mich dann immer über den seltsamen Klang. ;) und deren Laufzeit ist mit 2,5 - 3 Std. doch schon recht knapp für mich (ich bräuchte 4x45 min sicher).
Deshalb was neutraleres mit 4-5 Std. angegebener Laufzeit, die sich so robust wie die Soundpeats verbinden, wäre mein aktuelles Beuteschema.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Sa 25. Jan 2020, 11:51

Nur kurz zur Information...
Die RHA trueconnect lassen sich seit ein paar Tagen einfach nicht mehr mit meinem DAP koppeln.
Das Gerät wird zwar erkannt und taucht am DAP auf, aber die Koppelung funktioniert einfach nicht mehr, egal, was ich mache. Habe alle Varianten durch.
Woran es liegt weiß ich nicht. Aber ich hab jetzt auch keinen Bock mehr und die RHA gehen zurück.
Eigentlich schade, denn die Stöpsel machen ansonsten einen hervorragenden Eindruck.

Ich werde jetzt die Sennheiser behalten. Das Case ist ohnehin immer am Stromnetz angeschlossen und länger als 4 Std. höre ich sowieso nie Musik.
Ich werde aber mal auf ein evt. Nachfolgemodell schielen und dann versuchen, bei Sennheiser einen Umtausch zu erwirken. Hab ja 2 Jahre Garantie. ;)

edit: Jetzt hab ich meinen DAP mal "auf Werkseinstellung" zurückgesetzt, neu geladen und nun koppelt er wieder. :yellow:

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: True Wireless inears

Beitrag von Bookutus » Sa 25. Jan 2020, 15:04

Ich habe die RHA nur mit dem iPhone gekoppelt und noch nie Probleme damit gehabt..... Nutze sie nur unterwegs, wenn ich einen DAP anwerfe kann ich auch kabelgebunden hören.

Antworten