True Wireless inears

Over Ears, On Ears und In Ears
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

True Wireless inears

Beitrag von Daiyama » Do 31. Okt 2019, 15:52

Eigentlich haben wir noch keinen zusammenfassenden Thread dazu.

Ich fang mal mit einer Frage zu den Apple Air Pods Pro an.
Das könnten die ersten Apple KHs sein, die mich interessieren (auch wenn der Preis mal wieder Apple typisch ambitioniert ist).
Bisher sind alle mit gelieferten Apple KHs ungenutzt in der Schublade verschollen.
Aktuell gibt es keine brauchbaren Berichte, nur Influencer Mist.
Falls jemand eigene Erfahrungen mit den Dingern macht, bitte berichten.
Danke. :bier:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1054
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: True Wireless inears

Beitrag von RunWithOne » Do 31. Okt 2019, 17:21

Prima, ich hatte auch schon an die Eröfnung eines TWS Threads gedacht. Leider kann ich dir zu den Air Pods Pro nix sagen. Sollen sie den besser als die üblichen Consumer Kh/Inears vom Apfel klingen?

Benutzeravatar
ZeeeM
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: So 7. Jul 2019, 15:15

Re: True Wireless inears

Beitrag von ZeeeM » Do 31. Okt 2019, 18:20

Erster Test bei Heise https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/ ... 71022.html

iFixit ... 0 Punkte sind die mal kaputt sind sie unreparierbar. Aber das trifft durchaus auch auf viele andere Gadgets zu.
Bei den TWS habe ich bedenken, das die Akkus darin durch recht viele Ladezyklen schneller kaputt gehen.

mike99
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: True Wireless inears

Beitrag von mike99 » Do 31. Okt 2019, 22:08

Der Bericht auf Heise hat sich bei mir auch im Hinterkopf abgespeichert, die Kombination aus Klang und Geräuschunterdrückung muss ich mir dann doch auch mal anhören.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2159
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: True Wireless inears

Beitrag von Robodoc » Fr 1. Nov 2019, 14:10

Halte ich für ein schräges Konzept, wenn das alles stimmt, was man bei Heise liest.
Alleine schon, dass ein innenliegendes Mikrophon ins Ohr hört und dann der Chip beurteilt, ob man als Anwender alles richtig macht und selbsttätig den Bass korrigiert, ist mir mehr als suspekt.

Andererseits muss man Apple zugestehen, dass die AirPods tatsächlich ein Erfolg sind. Was haben wir damals gelästert, die Leute würden erst haufenweise die Pods verlieren und dann die Lust am Konzept. Pustekuchen. Wenn ich mich in der Bahn umsehe, hat geschätzt jeder dritte oder vierte diese Stäbchen am Ohr hängen.

Würde mich also auch nicht wundern, wenn sich jetzt die Stummel durchsetzen. Aber am Ende des Tages ist es mehr ein Gadget als ein ernstzunehmendes Gerät für Musikliebhaber unterwegs. Das ist jedenfalls meine Meinung.

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: True Wireless inears

Beitrag von Bookutus » Fr 1. Nov 2019, 15:56

ZeeeM hat geschrieben:
Do 31. Okt 2019, 18:20
Erster Test bei Heise https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/ ... 71022.html

iFixit ... 0 Punkte sind die mal kaputt sind sie unreparierbar. Aber das trifft durchaus auch auf viele andere Gadgets zu.
Bei den TWS habe ich bedenken, das die Akkus darin durch recht viele Ladezyklen schneller kaputt gehen.
Klar, aber das betrifft ALLE TWS

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: True Wireless inears

Beitrag von Bookutus » Fr 1. Nov 2019, 16:04

Als begeisterter Nutzer der AirPods sehe ich das komplett anders als Hans.
Ich war auch immer skeptisch ob der Qualitäten von Beipackstöpseln, deswegen habe ich ihnen niemals Gehör geschenkt.
Die Airpods haben das komplett geändert. Sie sind einfach unschlagbar, was die Kombination aus (ziemlich gutem) Klang, Usability und Komfort angeht.
Auch daß sie nicht so gut dichten wie klassische InEar, spielt mir oft in die Karten. Beispielsweise hört man bei leiser Musik noch Gespräche im Großraumbüro und kann sich sogar daran locker beteiligen.
Hier liegen aktuell die TWS von Sennheiser, 2 Paar audio-technica, 1More, Helm, RHA und noch ein paar mehr rum. Und welche greife ich mir, wenn ich aus dem Haus gehe? Richtig, die Airpods. Denn das - wie sagt man so schön - Gesamtpaket hat MICH komplett überzeugt.

Insofern bin ich zienlich gespannt, was die Pro können. Klanglich aufgrund des noch besseren Seals dürfte einiges zu erwarten sein. Und das Konzept der Klanganpassung? Lassen wir uns überraschen....

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Sa 11. Jan 2020, 11:32

Moin,
ich hab mir mal die Sennheiser Momentum True Wireless zum Testen gegönnt.
https://www.amazon.de/Sennheiser-MOMENT ... 188&sr=8-3

Außerdem noch die Samsung Galaxy Buds SM und die Jabra Elite 65t
https://www.amazon.de/Samsung-SM-R170NZ ... 861&sr=8-3
https://www.amazon.de/Jabra-Sport-Kopfh ... 7XF&sr=8-4

Angefangen habe ich mit den Sennheisern und was da an Klang aus den kleinen kabellosen Stöpseln kommt, ist schon WOW! :pray:
Gut, die sind auch mit aktuell etwa 230,- Euro die teuersten unter den o.g. Dreien, aber ich hätte so einen Sound nicht erwartet.

Bin mir jetzt nicht sicher, ob ich die Samsung und die Jabra Elite überhaupt noch auspacken soll. :mrgreen:
Bei den Galaxy Buds spricht man ja allgemein von einem etwas zu dünnen Bass und einem betonten Höhenbereich. Angeblich sind sie von AKG getunt worden, und das würde dann nicht überraschen.

Auf jeden Fall sind die Sennheiser Momentum vom Gehäuse her am größten, was mir aber gut gefällt.

btw. kurzzeitig hatte ich auch mit den von der Optik stark an den Apple AirPods angelehnten Huawei Freebuds 3 geliebäugelt.
Glaube aber, dass ich mit echten InEars, also mit Gummitülle letztlich glücklicher werde. Vor allem wegen dem Bass.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit o.g. Modellen gemacht?

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1054
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: True Wireless inears

Beitrag von RunWithOne » Sa 11. Jan 2020, 11:45

Ich würde die anderen beiden TW schon noch testen. Die Galaxy Buds werden sicher AKG Gene haben. Das ist bei meinen Beipack-In Ears auch so. Von Jabra hatt ich mal die BT Overears im MM kurz getestest. Die hatten schon ordentlich Bass. Halte uns bitte auf dem Laufenden.

Control
Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: True Wireless inears

Beitrag von Control » Sa 11. Jan 2020, 11:57

Ich habe leider keine Erfahrungen mit den KH, die du zum Testen hast. Auf jeden Fall spannend, was du noch zu berichten hast. Vlt. auch für mich eine Hilfe für eine zukünftige Kaufentscheidung. Die Vorteile dieser KH sind schon eklatant.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Sa 11. Jan 2020, 12:25

Yo, ich denke, ich werde die Samsung und die Jabra schon auch noch testen.
Wobei rein vom "Klang" her ist sich die Earbud-Gemeinde schon ziemlich einig, dass nichts anderes an die Sennheiser ran kommt. Auch die neuen Airpods Pro nicht.

btw. ich koppel die Earbuds auch nur an meinen DAP. Das ging mit den Sennheisern MTW völlig problemlos und schnell.
Also nix mit App runterladen, oder so. EQ Einstellungen habe ich sowieso.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1054
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: True Wireless inears

Beitrag von RunWithOne » Sa 11. Jan 2020, 12:38

Zu den Earpods Pro hatte ich irgendwo im Netz mal einen Frequenz Graph gesehen. Der hatte schon einen eklatanten (Tief-) Bassabfall. Wird sicher mit der Art der Isolierung zusammen hängen. Ich habe noch die TW Cowin KY02 hier liegen, die ich aber schon lange nicht mehr genutzt habe. Qualitativ spielen sie auch die spaßige Badewanne mit zurück genommenen Mitten. Mit den Spinfit CP360 Aufsätzen wird der Klang etwas in Richtung neutral gedrückt.

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: True Wireless inears

Beitrag von Bookutus » Sa 11. Jan 2020, 12:44

Wenn Du die Sennis täglich nutzt - such nicht weiter. Klanglich sind die mMn nicht mehr zu toppen.
Wenn Du sie nicht täglich nutzt sei gewarnt: Sie entladen sich im Case innerhalb weniger Tage.

Control
Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: True Wireless inears

Beitrag von Control » Sa 11. Jan 2020, 13:09

Puh, dabei habe ich gerade die Momentum OverEars bekommen, aber, wenn ich mir die Features der TWs anschaue, komme ich ins grübeln. Vlt. wären die Buds doch der logischere Schritt, weg von dem Kabelgedöns. AptX LL wäre noch eine Sache, die mich sehr interessiert.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Sa 11. Jan 2020, 13:47

Bookutus hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 12:44
Wenn Du sie nicht täglich nutzt sei gewarnt: Sie entladen sich im Case innerhalb weniger Tage.
Das hab ich auch irgendwo gelesen, aber evt. ist das mit der neuen Firmware etwas besser?
Fände ich schon schade, wenn das so ist. Aber werde ich noch antesten.
Auch die (angebliche) Spieldauer von ca. 4 Std. ist nicht sonderlich gut. Allerdings auch hier muss ich mir mal mein eigenes Bild machen. Hängt ja auch immer von der Lautstärke ab.

btw. man sagt ja allgemein über Akkus, dass sie erst die volle Leistung bringen, wenn man sie ein oder zweimal komplett tiefen-entlädt und dann wieder vollständig auflädt (Memory-Effekt).

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Sa 11. Jan 2020, 13:51

Control hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 13:09
Puh, dabei habe ich gerade die Momentum OverEars bekommen, aber, wenn ich mir die Features der TWs anschaue, komme ich ins grübeln. Vlt. wären die Buds doch der logischere Schritt, weg von dem Kabelgedöns. AptX LL wäre noch eine Sache, die mich sehr interessiert.
Also ich hatte damals die ersten Momentum Over-Ears mal zum Testen und die haben mir klanglich überhaupt nicht gefallen. Viel zu dumpf und mumpfig für meinen Geschmack.
Ein HD650 klang um Welten!! besser.
Weiß aber nicht, inwiefern da klanglich inzwischen was geändert wurde.

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: True Wireless inears

Beitrag von Bookutus » Sa 11. Jan 2020, 14:06

Control hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 13:09
Puh, dabei habe ich gerade die Momentum OverEars bekommen, aber, wenn ich mir die Features der TWs anschaue, komme ich ins grübeln. Vlt. wären die Buds doch der logischere Schritt, weg von dem Kabelgedöns. AptX LL wäre noch eine Sache, die mich sehr interessiert.
Warum dann nicht die Momentum 3? Overears, Wireless UND ANC. Ach ja: Und ein sehr feiner Sound....

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1054
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: True Wireless inears

Beitrag von RunWithOne » Sa 11. Jan 2020, 14:08

Schlappen hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 13:51
Also ich hatte damals die ersten Momentum Over-Ears mal zum Testen und die haben mir klanglich überhaupt nicht gefallen. Viel zu dumpf und mumpfig für meinen Geschmack.
Ein HD650 klang um Welten!! besser.
Weiß aber nicht, inwiefern da klanglich inzwischen was geändert wurde.
Ich hatte vor ca. einem Jahr den Momentum 2, getestet. Den fand ich klanglich schon sehr gut. KO-Kriterium waren letztlich die zu kleinen Ohrpolster und der nicht ganz so straff auf spielende Treiber.
Die 3. Generation konnte ich auch kurz Probe hören. Da scheinen mir diese 2 Hauptprobleme abgestellt zu sein.
Insgesamt meine ich TW sind für Sport und Outdoor Aktivitäten, aber auch im Hochsommer sehr sinnvoll. Sonst sind für mich Bügel KH aus verschiedenen Gründen immer noch erste Wahl.
Bietet Sennheiser eigentlich für seine Modelle einen Akku Wechsel Service an? Zumindest für den Over Ear wäre dies wünschenswert. So wären es wegwerfen KH.
Beyerdynamic ist da bei Lagoon vorbildlich.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Sa 11. Jan 2020, 14:13

Bookutus hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 14:06
Control hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 13:09
Puh, dabei habe ich gerade die Momentum OverEars bekommen, aber, wenn ich mir die Features der TWs anschaue, komme ich ins grübeln. Vlt. wären die Buds doch der logischere Schritt, weg von dem Kabelgedöns. AptX LL wäre noch eine Sache, die mich sehr interessiert.
Warum dann nicht die Momentum 3? Overears, Wireless UND ANC. Ach ja: Und ein sehr feiner Sound....
Weil ich hier mit meiner Zebrano-Lilly schon einen sehr guten Over-Ear habe, und deshalb keinen zweiten benötige, auch wenn der kabellos ist.
Ich hatte mal einen Bose QC35 mit ANC, Bluetooth usw. Klanglich hat der mir schon gut gefallen (wenngleich auch zu große Instrumentenseparation), aber ich möchte für unterwegs, Sport und dergleichen einfach keinen Bügler mehr haben. :)
So ein TW Earbud wäre da schon die perfekte Ergänzung.

btw. so aus der Erinnerung heraus klingen die Sennheiser Momentum True Wireless in meinen Ohren besser als ein Bose QC35.

edit. ich sehe gerade, die Empfehlung war gar nicht an mich gerichtet, sorry. :mrgreen:

Control
Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: True Wireless inears

Beitrag von Control » Sa 11. Jan 2020, 14:27

Bookutus hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 14:06
Warum dann nicht die Momentum 3? Overears, Wireless UND ANC. Ach ja: Und ein sehr feiner Sound....
Du hast recht, das sind schon sehr gute Argumente für den OverEar. Ich habe den Momentum 3 seit gestern und erlebe einen sehr gut klingenden BT-Hörer. Noch herrscht das NTS vor, der Komfort ist erstklassig. Mal sehen.

PS: Man Schlappen, dann kommst du mit den Buds ums Eck und alles wieder auf Anfang :bier:

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Sa 11. Jan 2020, 15:26

Control hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 14:27
PS: Man Schlappen, dann kommst du mit den Buds ums Eck und alles wieder auf Anfang :bier:
Also ich hab jetzt mal die Samsung Galaxy Buds SM in den Ohren und die klingen auch nicht übel. :top:
Allerdings muss ich da am EQ einiges nachregeln. Standardmäßig klingen die untenrum einfach zu dünn und etwas "schepprig".
Stimmen werden aber sehr gut (!!) wiedergegeben, und das ohne Sibilanten-Alarm.
Trotzdem fehlt mir da untenrum etwas an "Fleisch" im Vergleich zu den Sennis.

Das ist tatsächlich so, als wenn man einen AKG K701 mit einem Sennheiser HD600 vergleicht. :mrgreen:
Aber der berühmte AKG-Frosch ist hier wenigstens nicht oder kaum wahrzunehmen.

Koppeln am DAP war auch überhaupt kein Problem. Ohne App, usw.
Ich mag einfach nicht mein Smartphone überall mit rumschleppen, nur für Musik.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Sa 11. Jan 2020, 15:37

@Control:
Tja, das ist schon ne Grundsatzfrage, ob Over-Ear oder Buds.
Ich kann Dir da auch schlecht weiterhelfen.
Vielleicht bestellst Du Dir die Sennheiser MTW einfach mal bei Amazon zum Testen...

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Sa 11. Jan 2020, 16:17

Also.... man muss die Galaxy Buds schon richtig gut ins Ohr drücken, nur dann hat man ordentlich Seal und dann hat man auch Bass.

Mittlerweile gefallen mir die Samsung genau so gut, wie die Sennis. :)

Control
Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: True Wireless inears

Beitrag von Control » Sa 11. Jan 2020, 16:34

Ok, Schlappen, ich warte noch mit dem Bestellen :D

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Sa 11. Jan 2020, 16:49

Also... die Samsung sind klanglich kaum schlechter, als die Sennis.
Wie gesagt, sie benötigen etwas EQ Eingriff und guten Seal, aber dann haben sie auch genug Grundton und Bass.
Stimmen haben etwas weniger Wärme, als beim Sennheiser, aber daran gewöhnt man sich schnell und das ist auch Geschmacksache.
Ich bin ja eher "warme" Kopfhörer gewöhnt, wie Sennheiser HD650, Audeze LCD2 usw.
Die "Bühne" empfinde ich bei beiden Buds etwa gleich gut. Sie ist relativ kompakt, also nicht zu weit nach links und rechts auseinander gezogen, was mir sehr entgegen kommt.

Die Sennheiser sind vom Gehäuse her schon einiges größer, als die Samsung. Trotzdem fallen mir die Sennis öfter mal aus den Fingern, da die (trichterförmige) Form nicht so optimal zum Anfassen ist.
Die Galaxy Buds haben einen gummierten Ring, dadurch sind sie etwas "griffiger".

Auch das Case ist beim Senni wesentlich größer. Dennoch scheint mir das Galaxy Case etwas stabiler und langlebiger zu sein.

Auch beim Tragekomfort schneiden die Galaxy Buds etwas besser ab. Bei den Momentum Gehäusen ist ein kleiner Spalt zu sehen und zu fühlen, der etwas scharfkantig ist, das tut schon mal etwas weh im Ohr. Sowas muss bei diesem Preis echt nicht sein.

Tja, was soll ich sagen... rein klanglich find ich die Sennheiser einen Ticken besser/gefälliger. Aber bei den restlichen Aspekten punkten die Galaxy, v.a. auch beim Preis (130,- vs. 230,-)
Vorteil bei den Sennheisern ist wiederum, dass sie aptX haben.
Schwierig, schwierig. :fpalm:
Zuletzt geändert von Schlappen am Sa 11. Jan 2020, 17:27, insgesamt 1-mal geändert.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1054
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: True Wireless inears

Beitrag von RunWithOne » Sa 11. Jan 2020, 17:11

Kein AptX bei den Samsung TWS ist schade. Du schreibst von einem kleinen Unterschied. Es ist also an Ende hörbar?

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Sa 11. Jan 2020, 17:20

RunWithOne hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 17:11
Du schreibst von einem kleinen Unterschied. Es ist also an Ende hörbar?
Ich sag mal so, das ist alles Geschmacksache. Je nachdem, welche Abstimmung man mag.
In Sachen Auflösung, Transparenz, Bühne tun sich beide so gut wie nix, würde ich mal sagen.
Beide spielen sauber und unverzerrt, auch bei höheren Lautstärken.

Wobei ich aber auch keinen direkten AB Vergleich mache, da immer etwas Zeit beim Umkoppeln und Reinsetzen, Umstellen des EQs usw. vergeht.
Gerade höre ich mit den Galaxy Buds folgendes Stück und es fehlt mir überhaupt nichts. :top:
https://www.youtube.com/watch?v=ycYewhiaVBk

Mag durchaus sein, dass die Sennheiser hier und da noch einen Ticken drauflegen, aber wie gesagt, es gibt nichts, was mich an den Samsung stört oder was mir fehlt. Bei richtigem Seal und EQ Einsatz hört man den Bass schön vor sich hin brummeln, das ist völlig ok so. Niemand erwartet hier den Bass eines Audeze LCD3 oder ähnlichem. ;)

Control
Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: True Wireless inears

Beitrag von Control » Sa 11. Jan 2020, 17:33

Das mit den Codecs ist eh viel Marketing. Einzig interessant wird es bei den Latenzen von Netflix oder Gaming.

Das Senni-Case mit den Magneten ist schon nice, oder?

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: True Wireless inears

Beitrag von Schlappen » Sa 11. Jan 2020, 17:44

Control hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 17:33
Das Senni-Case mit den Magneten ist schon nice, oder?
Yo, aber das Samsung Case ist nicht schlechter, im Gegenteil. Es macht sogar einen stabileren Eindruck und hat auch Magnete.

edit: Jetzt habe ich wieder die Sennheiser drin und ja.... die klingen schon noch besser. Da ist einfach mehr Fülle, mehr Volumen, alles ist ausgeglichener, der Bass ist noch etwas konturierter.
E-Gitarren Soli kommen besser....saftiger. :coffee:

btw. was mir bei den Galaxy Buds aufgefallen ist... obwohl ich den DAP direkt neben mir liegen habe, hatte ich jetzt schon zwei bis drei ganz kurze Verbindungsabbrüche....

Benutzeravatar
ZeeeM
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: So 7. Jul 2019, 15:15

Re: True Wireless inears

Beitrag von ZeeeM » Sa 11. Jan 2020, 17:47

Wenn die Abbrüche einseitig auftreten, dann ist es die Kommunikation untereinander und die läuft nicht via BT.

Antworten