HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Over Ears, On Ears und In Ears
Antworten
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4247
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von Firschi » Mo 3. Jun 2019, 08:14

Ähnlich wie beim RAAL-requisite SR1a Earfield Monitor setzt auch die Firma HEDD beim Entwurf eines neuen Kopfhörers auf ein Treiberprinzip, das man bisher ausschließlich aus dem Lautsprecherbereich kannte. Während man dort AMTs (Air-Motion-Transformers) vor allem als (Mittel-) Hochtöner einsetzt, bilden sie bei diesem Konzept das relevante Spektrum gesamtheitlich ab.

Bild
Quelle: http://www.hedd.audio/de/heddphone-der- ... im-herbst/


Der HEDDphone wird, den Ankündigungen zufolge, zu Preisen um 1.700€ ab Herbst 2019 erhältlich sein. Mit einer Nennimpedanz von 38Ohm soll der an "gewöhnlichen" Kopfhörerverstärkern betreibbar sein.

Immer wieder erfrischend, wenn sich ein neuer Hersteller mit seiner bewährten Technik in ein neues Segment bewegt :top:
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1396
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von RunWithOne » Mo 3. Jun 2019, 11:57

Und dann gleich wieder ein so preiswerter Einstieg. Interessant alle male, aber ich werde den auslassen.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4247
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von Firschi » Mo 3. Jun 2019, 14:28

Werde ich genau so halten. Viel zu teuer für meinen Geldbeutel, unabhängig von der "Klangausbeute". Trotzdem begrüße ich es, wenn Hersteller bislang unbeschrittene Wege gehen, was Kopfhörer (-Systeme) angeht.

Weder Bändchen noch AMTs sind in ihrem Wesen neu, sie aber auf Kopfhörerformat zu miniaturisieren und Full-Range-tauglich zu machen, sind Neuerungen. Irgendwann starteten viele Dinge, die heute "normal" sind, ihre Dasein als Nischenprodukt. In diesem Fall Nischenprodukt in der Nische.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von Diego Dee » Mo 3. Jun 2019, 20:26

War aber anscheinend am 09.05.2019 auf der High End in München zu erleben.
Hat das evtl. jemand angetestet?

Ich finde das AMT Prinzip auf jeden Fall prickelnd (vieles andere aber auch, wie z.B.: kauft sich Dominik nun den LNS? u.v.m. )

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4247
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von Firschi » Mo 3. Jun 2019, 20:32

Diego Dee hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 20:26
War aber anscheinend am 09.05.2019 auf der High End in München zu erleben.
Hat das evtl. jemand angetestet?
Stimmt! Andreeeaaaaaas :wink:

Diego Dee hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 20:26
Ich finde das AMT Prinzip auf jeden Fall prickelnd
Ja, geht mir auch so :)

Diego Dee hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 20:26
(vieles andere aber auch, wie z.B.: kauft sich Dominik nun den LNS? u.v.m. )
Ne, ist mir zu teuer, in Sachen STAX kaufe ich nur Schnapper. Außerdem bin ich ja bereits damit ausgerüstet :kh:
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1396
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von RunWithOne » Fr 11. Okt 2019, 14:02

Der HEDD war der erste Hörer den ich in Krefeld gehört habe. Er wurde von einem RME ADI befeuert. Für meinen Lieblingsmusik (Metal und Hardrock) war er mir zu fad.

Wir waren eure Eindrücke?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2332
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von Robodoc » Fr 11. Okt 2019, 20:00

Es war einer von vielen für mich, ich hab mich irgendwann mal als weniger los war dort hin gesetzt und mir das alles erklären lassen. Die Story klingt super innovativ und ich bin echt gespannt, was aus den Prototypen wird.

Ich fand das klangliche - ja - eher neutral, aber nicht schlecht. Leider ist meine Meinung eine Exotenmeinung, das habe ich schon auf der Audiovista erfahren. Viele hatte hohe Erwartungen und die wurden dem Anschein nach nicht erfüllt. Also kann ich nur sagen, mir hat das ganz gut gefallen, nicht vom Hocker reissend, aber okay für den aktuellen Status des Projekts. Hey das waren Prototypen dort :mrgreen:

Gewundert hat mich dann aber doch, dass die beiden Prototypen, die die dabei hatten, doch deutlich unterschiedlich klangen. Das hat mich an meine eigene Entwicklerstory erinnert, denn als wir die ersten Acedias bauten, hatten wir ziemliche Probleme damit, dass jeder anders klang. Es hat fast zwei Jahre gedauert, bis wir die Schallführung und die Treiberbedämpfung so im Griff hatten, dass die Kennlinie eines neu montierten Geräts innerhalb von plus minus 3 dB der vorgegebenen Zielkennlinie lag.

Daher kann ich mir vorstellen, dass das noch ein Problem ist, mit dem sich die Hedds aktuell rumschlagen müssen. Ich würde mal behaupten, dass wenn die das im Griff haben, dann wird der HEDDphone seinen Platz finden. Ob die den serienreif bekommen, ist natürlich abzuwarten. Ein paar Prototypen sagen dazu quasi gar nichts aus ...
... wenn ich eines weiß, dann das :smoke:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1396
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von RunWithOne » Fr 11. Okt 2019, 20:13

Interessant. Hatte natürlich nur einen auf dem Kopf. Neutral passt schon, aber Rock braucht für mich eher mehr Leben.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2332
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von Robodoc » Sa 23. Mai 2020, 21:01

Hier ein aktueller Test von Wolfgang Hackhausen:

https://musicalhead.de/2020/05/23/test- ... heddphone/

So wie sich das liest, ist mein positiver Eindruck von der Audiovista nicht ganz falsch gewesen. Auch wenn ich gefühlt der einzige war, der den beiden Heddphone Prototypen dort ein bisschen was abgewinnen konnte. Mein Kurzeindruck von damals, der steht ja weiter oben.

Allerdings sehe ich, genau wie Wolfgang, das Gewicht kritisch.
Sogar unser (baulich nicht optimierter und superrobuster) Acedia 40 ist leichter. Und das will was heißen. Der Acedia 40 ist zwar leichter als das Kopfsofa LCD-3, aber eben nur ein bisschen.
Apropos Acedia 40 ... ich habe den tatsächlich unlängst aus den Schränken meines Labors holen können. Was nicht ganz einfach ist, wenn man (sogar als Laborleiter) dank Corona seinen Besuch Tage vorher anmelden muss. Damit einer da ist, der einen rein lässt. Seither höre ich super gerne wieder Magnetostat, am SOUL geht der Acedia 40 ab wie Schmidt's Katze. Wie schon auf der Audiovista gezeigt, müssen sich LCD-4, HE1000 und Empyrean warm anziehen im Vergleich. Nur leider geht der wohl nicht in Serie. Na egal, ich habe ja den einen :D
Warum ich das erzähle? Nun, der Acedia hat knapp 600 Gramm, ist damit richtig schwer, aber immer noch deutlich leichter als das Heddphone.
Aber wenn ich den Acedia 40 zwei Vinyls lang aufhatte, bin ich sowas von froh, wenn ich auf den Clear wechseln kann. Obwohl der Clear nun auch kein Leichtgewicht ist.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4247
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von Firschi » Fr 29. Mai 2020, 10:21

Robodoc hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 21:01
So wie sich das liest, ist mein positiver Eindruck von der Audiovista nicht ganz falsch gewesen. Auch wenn ich gefühlt der einzige war, der den beiden Heddphone Prototypen dort ein bisschen was abgewinnen konnte.

Ich fand damals in erster Linie die Ergonomie wegen des Gewichts abschreckend. Das Bass-Niveau war mir auch zu sparsam, seinerzeit. Eventuell war das auch dem Messe-Umfeld geschuldet. Der Stand kam mir die meiste Zeit etwas vereinsamt vor, was Besucher angeht, keine Ahnung wieso.

Grundsätzlich finde ich es klasse, dass HEDD hier eine sehr sinnvolle Zielsetzung verfolgt: Große Treiberfläche, maximal offene Bauweise, gute Kompatibilität zu gängigen Verstärkerlösungen, gängige Steckverbindung.

Das fertige Produkt würde ich mir auf jeden Fall mal anhören :)
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1227
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von MLSensai » Mi 3. Jun 2020, 11:56

Das fertige Produkt ist in der Einflugschneise und wird in den nächsten Tagen und Wochen ausgiebig getestet. 😎

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4247
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von Firschi » Mi 3. Jun 2020, 14:31

Cool Mark, auf das Review freue ich mich schon richtig! :yeah:
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von Diego Dee » Mi 3. Jun 2020, 19:14

Hi Mark, da du ja ein Fan vom Ether2 bist bin ich natürlich sehr gespannt auf deine Einschätzung des Ether2 vs. HEDD.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1227
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von MLSensai » Mi 3. Jun 2020, 20:28

Eins kann ich jetzt schon sagen, der Ether2 ist nur eine halbe Portion gegenüber dem HEDDphone. ;)

Control
Mitglied
Beiträge: 527
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von Control » Mi 3. Jun 2020, 20:37

Das Review lese ich auf keinen Fall, ich liebe meine Adams. Wenn der Hedd nur halb so gut ist....

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1227
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von MLSensai » Mi 3. Jun 2020, 21:17

Erste Stunde mit dem HEDDphone verbrachtt und ich merke, wie er meinen Kopf runterzieht... Nackentraining, wobei er nicht drückt oder unangenehm fest sitzt. Tatsächlich merke ich, dass ein Kopf 720gr schwerer ist. Das muss sich noch zeigen, ob es mich stören wird oder ich mich daran gewöhne.

Klanglich ist der absolut interessant. Ich dachte aufgrund einiger Stimmen eher, er würde dem Stax sehr ähneln. Stimmt das?
Wenn ich ihn direkt vergleiche, dann erinnert er mich an meinen L700 und zugleich aber auch an den Ether2. +
Ich bin noch dran, das genauer zu erkunden.

Die Räumlichkeit sowie die Tiefe sind wirklich sehr authentisch. Ich würde fast dazu neigen zu sagen, er hat die Bassqualität des Ether2 gepaart mit den Mitten des L700. Obere Mitten und Hochton gibt er irgendwo zwischen den beiden wieder. Das lässt ihn einerseits so lässig wirken wie den Ether2, trotzdem ist immer wieder genug Energie da, dass er mich an die Detailaufösung des L700 erinnert. Vielleicht kombiniert er da von beiden die Eigenschaften, die ich bei beiden Kopfhörern sehr schätze. Im Tiefbass ist ein Hifiman Ananda kraftvoller vertreten. Der HEDDphone hat nicht dieses körperliche, dafür ist er absolut konturiert und kontrolliert. Das kenne ich bisher in der Qualität nur von L700 und Ether2.

Unterm Strich nach der ersten Stunde:
Kein Spaß-Kopfhörer, kein Analyth, kein Langweiler... ein...?

Da lege ich mich aktuell noch nicht fest. Erstmal meine Playliste in Ruhe querhören.

Control
Mitglied
Beiträge: 527
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von Control » Mi 3. Jun 2020, 22:13

Was wiegt der? Ne, da bin ich schon raus.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1396
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von RunWithOne » Mi 3. Jun 2020, 22:47

Ich auch, das ist Körperverletzung. Aber mal im Ernst, der ist dal viel zu schwer. Was wiegt so ein LCD-2 nochmal?

actionfinger
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 06:47

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von actionfinger » Do 4. Jun 2020, 01:04

Ich habe meinen LCD2C verkauft weil ich mit ihm teilweise so üble Nackenschmerzen bekommen habe, dass ich drei Tage lang gar nichts mehr tragen konnte. Mir wurde regelrecht übel davon. Während der Tragezeit habe ich es nicht bemerkt, erst später nach dem absetzen, weswegen es bei mir erst spät „klick“ gemacht hat woran es liegt.
Der HEDD legt da nochmal 200g zu... das wäre beim
besten Willen keine Option

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1227
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von MLSensai » Do 4. Jun 2020, 07:01

actionfinger hat geschrieben:
Do 4. Jun 2020, 01:04
...Während der Tragezeit habe ich es nicht bemerkt, erst später nach dem absetzen, weswegen es bei mir erst spät „klick“ gemacht hat woran es liegt.
Der HEDD legt da nochmal 200g zu... das wäre beim besten Willen keine Option
Dass ich heute Nacht unruhig geschlafen habe und etwas knautschig aufgestanden bin, schreibe ich jetzt erstmal nicht meinem gestrigen Hörabend mit dem HEDDphone zu. Trotzdem behalte ich deine Erfahrung mal im Hinterkopf.

Guter Hinweis, dann weiß ich, worauf ich achten muss während der Testphase.

Chi2
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Sa 13. Jun 2020, 22:11

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von Chi2 » Do 25. Jun 2020, 13:19

Hallo Mark,
haben sich deine Eindrücke konsolidiert? Über ein Fazit nach Abklingen der (eventuellen) Honeymoon-Phase würde ich mich freuen.
Ich warte noch immer auf das im Februar bestellte Exemplar. Der Liefertermin (Bezug über Schweizer Fachhandel) wurde schon mehrfach verschoben. Immerhin sollte so der Bügel mit erweitertem Einstellbereich sichergestellt sein.

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von krassi » Do 25. Jun 2020, 15:21

Aus China gibt auch ne Raubkopie davon die grad gebaut wird.
Goldplanar https://item.taobao.com/item.htm?spm=a2 ... 7180204412
Naja die machen wohl für Hersteller AMT Treiber aber das ist kompletter Wahn sich son wirklich potthässlichen Klumpen zu holen der auch wien Eimer Senf klingen kann. Die klaun und bauen alles nach was es so gibt.

MIch würd mal interessiern wie das HEDD Teil klingt.

LG Daniel

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4247
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von Firschi » Do 25. Jun 2020, 21:04

krassi hat geschrieben:
Do 25. Jun 2020, 15:21
Aus China gibt auch ne Raubkopie davon die grad gebaut wird.

Au weia, da hat man sich ja gleich bei mehreren anderen Herstellern bedient.... kommt nicht in Frage sowas.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: HEDDphone® - der erste Full-Range-Transformer

Beitrag von krassi » Fr 26. Jun 2020, 08:49

Die klaun alles.

Gibt auch einen Audeze lcd-i4 Inear clone.
Klingt wesentlich mieser als das Original udn braucht tierisch EQ, aber billig wie sonstwas..

Son Hifikumpel aus Singapur mit dem ich andauern chatte kommt halt andauernd mit dem exotischen Krempel dens über Taobao gibt um die Ecke und hat sich den Hedd clone bestellt.. na mein Beileid ;)

Nene davon lass ich die Finger.. nen Raal Clone sind die auch am machen ;))

Antworten