T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
Hüb‘
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Do 26. Dez 2019, 08:08

T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Hüb‘ » Mo 3. Feb 2020, 09:02

Hallo zusammen,

und noch ein neuer Player im KH-Markt:
https://www.ta-hifi.de/musicreengineered-solitaire-p/

Das sind sicher State-of-the-Art-Produkte und den Design-Stil (als Braun-Nachfolge) habe ich immer sehr gemocht.
Inkonsequenterweise wird gerade dieser beim KHV durch eine unsinnige Aussteuerungsanzeige durchbrochen...

Die Bepreisung beider Produkte ist IMHO nur noch "absurd" zu nennen. Aber der Markt verlangt es scheinbar. :mad:

Viele Grüße
Frank
:bier:
Klassik-Besprechungen & Hinweise|Mein Zeugs | "it's hard to find your way through the darkness/ and it's hard to know what to believe/ but if you live by your heart and value the love you find/ then you have all you need" - H. W. M.

Migel
Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Migel » Mo 3. Feb 2020, 09:35

Sieht nicht schlecht aus.
Habe ich das richtig gesehen das der Verstärker keinen Usb Eingang hat?Wäre schade wenn ja.
Kopfhörer schaut nicht schlecht aus.
Über dem Preis ist nichts bekannt nehme ich an?

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von poe05 » Mo 3. Feb 2020, 09:54

Mal kurz kopiert: https://www.stereo.de/artikel/solitaire ... ut-von-t-a
Für den HA 200 ruft T+A einen UVP von 6600 Euro auf, für den Solitaire P 4800 Euro.

:yellow:

Benutzeravatar
Hüb‘
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Do 26. Dez 2019, 08:08

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Hüb‘ » Mo 3. Feb 2020, 10:51

Migel hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 09:35
Habe ich das richtig gesehen das der Verstärker keinen Usb Eingang hat?
Nein, hast Du nicht. USB hat er. Siehe u. a. Bilder der Rückseite auf der T&A-HP.
:bier:
Klassik-Besprechungen & Hinweise|Mein Zeugs | "it's hard to find your way through the darkness/ and it's hard to know what to believe/ but if you live by your heart and value the love you find/ then you have all you need" - H. W. M.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Schlappen » Mo 3. Feb 2020, 11:27

Ich schätze, dieser Kopfhörer kommt mind. 3 Jahre zu spät.
Mittlerweile ist die Konkurrenz, v.a. auch bei Magnetostaten enorm groß, da müsste er schon außergewöhnliches leisten und das glaube ich nicht.
Wer kauft sich heute noch einen Magnetostaten mit 0815-Optik für knapp 5000 Euro?

Benutzeravatar
Hüb‘
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Do 26. Dez 2019, 08:08

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Hüb‘ » Mo 3. Feb 2020, 11:43

Also schön finde ich den schon und auch eine hohe Wertigkeit/ Haptik würde ich bei T&A (ungesehen) unterstellen.
:bier:
Klassik-Besprechungen & Hinweise|Mein Zeugs | "it's hard to find your way through the darkness/ and it's hard to know what to believe/ but if you live by your heart and value the love you find/ then you have all you need" - H. W. M.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Schlappen » Mo 3. Feb 2020, 12:00

Gute Haptik/Verarbeitung/Materialqualität glaube ich gerne, das kann man bei dem Preis ja auch erwarten.
Dennoch hat sein Design für mich nichts eigenständiges, das sieht mir irgendwie "zusammengeschustert" und bei vielen anderen KHs geklaut aus.
Ein bisschen wurde auch beim Sennheiser HE-1 geklaut.

Naja, letztlich will T+A damit auch was vom Highend-KH Kuchen abhaben, mal schauen, wie erfolgreich das wird und ob es dafür wirklich nicht ein paar Jahre zu spät ist. Für den Preis gibt es schon TOP-Elektrostaten.
In der Hifi-Gemeinde haben sie ja einen guten Namen, das dürfte schon mal was wert sein.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Schlappen » Mo 3. Feb 2020, 12:08

Die STEREO schreibt auch manchmal einen Müll.
„P“ steht für „Planarmagnetostatisch“. Diese Antriebsart, bei der eine ebene Membran über ihre gesamte Fläche angeregt wird, setzt sich bei Top-Kopfhörern immer mehr durch.
"setzt sich immer mehr durch".... Haben die die letzten 5 Jahre geschlafen? :mrgreen:

Benutzeravatar
Hüb‘
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Do 26. Dez 2019, 08:08

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Hüb‘ » Mo 3. Feb 2020, 12:19

Schlappen hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 12:00
Dennoch hat sein Design für mich nichts eigenständiges, das sieht mir irgendwie "zusammengeschustert" und bei vielen anderen KHs geklaut aus.
Ein bisschen wurde auch beim Sennheiser HE-1 geklaut.
Die Möglichkeiten, einen KH sinnvoll zu designen, sind eben begrenzt. Immerhin hat T&A nicht - zumindest nicht erkennbar - einfach zu irgendwelchen OEM-Versatzstücken gegriffen (wobei man AUCH DAS IMHO zu diesem Preis wird erwarten dürfen).
:bier:
Klassik-Besprechungen & Hinweise|Mein Zeugs | "it's hard to find your way through the darkness/ and it's hard to know what to believe/ but if you live by your heart and value the love you find/ then you have all you need" - H. W. M.

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von poe05 » Mo 3. Feb 2020, 13:08

Würde mich mal interessieren, wie viel der Hörer wiegt. Als Leichtgewicht mit Audeze Sound wäre er - für mich - das Geld fast schon wert...

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1281
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von MLSensai » Mo 3. Feb 2020, 15:43

...da kannst du dann aber auch für deutlich weniger dir den AEON Flow 2 Closed anhören.

Wesentlich leichter und top Dan Clark Audio Sound.
Audeze geschlossene Kopfhörer halten da nicht mit.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 631
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Daiyama » Mo 3. Feb 2020, 16:09

Schlappen hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 11:27
...
Wer kauft sich heute noch einen Magnetostaten mit 0815-Optik für knapp 5000 Euro?
T+A Freunde sind sehr markentreu (ich kenne aber auch nur einen und für ihn kommt nichts anderes ins Haus ;) ).
Zuletzt geändert von Daiyama am Mo 3. Feb 2020, 22:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von poe05 » Mo 3. Feb 2020, 17:00

Auch die T&A sind offene Kopfhörer. ;)
Und der Bass der offenen Audeze ist schon gut. :D

Benutzeravatar
ZeeeM
Mitglied
Beiträge: 211
Registriert: So 7. Jul 2019, 15:15

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von ZeeeM » Mo 3. Feb 2020, 18:20

Schlappen hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 12:08

"setzt sich immer mehr durch".... Haben die die letzten 5 Jahre geschlafen? :mrgreen:
Yamaha HP-1 1976 :D
Immer mehr Hersteller setzen auf das Prinzip auch im "Billigbereich" wobei das nur daran liegt, das sich das Preisniveau verschoben hat.
Den T&A halte ich erstmal für ein MeeToo Produkt, später lässt man ein System, das mit Amp und Hörer nur 5000 Euro kostet als Schnapper erscheinen.
Das System scheint recht einfach konstruiert zu sein, wenn man das Bild betrachtet

Bild

Ein interessantes Detail hat das Magnetsystem durch seine recht schmale Magnetstäbe zu sein, die durchgehend sind und viel Luft durchlassen. Damit auch weniger Reflexionen von diesen. Das System ist auch nur einseitig.
Das sieht schon so aus, das man so etwas bei überschaubaren Kosten produzieren kann. ;)
Anmerkung 2020-02-03 181609.jpg
Anmerkung 2020-02-03 181609.jpg (18.56 KiB) 6951 mal betrachtet

Migel
Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Migel » Mo 3. Feb 2020, 19:26

Finde halt den Preis recht heftig.Wie wird das gerechtfertigt?
Nicht mal die aktuele Denon Serie kostet soviel, könnte ich 3 davon kaufen.Oder einen Kennerton der dazu noch schick ausschaut.
Beim Verstärker ja genauso wurde der mit Gold verlötet?Oder Silber?
Wenn ich mir die Funktionen anschaue ist ja nichts besonderes das gibt ja selbst Questyle raus als beispiel für deutlich weniger Geld und andere.
Naja letzendlich muss ja jeder selber wissen für was er sein Geld ausgibt.
Für mich wäre es zuviel selbst 2000€ tun mir schon etwas weh.Aber das liegt ja im Auge des Betrachters.
Ich finde es nur bisschen schade das man Normalo‘s da den Zugang bisschen verwährt sowas mal besitzen zu dürfen.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Schlappen » Mo 3. Feb 2020, 21:23

Migel hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 19:26
Ich finde es nur bisschen schade das man Normalo‘s da den Zugang bisschen verwährt sowas mal besitzen zu dürfen.
Wahrscheinlich ist das ja der Grund für den hohen Preis. Das soll halt nicht jeder haben.
Wenn das Teil für jeden wäre, wärs ja auch billiger. ;)

Mit P/L Verhältnis brauchste da gar nicht erst ankommen. Die Kunden kaufen den eben, WEIL er so teuer ist und dazu noch von T+A.
Und dann erst klingt er auch gut. :mrgreen:

Benutzeravatar
Hüb‘
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Do 26. Dez 2019, 08:08

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Hüb‘ » Di 4. Feb 2020, 07:37

Migel hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 19:26
Ich finde es nur bisschen schade das man Normalo‘s da den Zugang bisschen verwährt sowas mal besitzen zu dürfen.
Andererseits und nüchtern gesehen ist das ja vielleicht gar nicht so erstrebenswert, wenn man unterstellt, dass T&A eben auch nur mit Wasser kocht und daher nicht (wesentlich) "mehr" zu bieten vermag, als andere (etablierte) Anbieter von High-End-"Kopfhörerlösungen".

Ich habe die Entwicklung von T&A länger nicht beobachtet. Vor rd. 20-25 Jahren steckten sie bei mir noch in der Schublade "bodenständiges High-End mit Braun-Design; reell bepreist, irgendwie typisch OWL". Hatte selbst mal die P1200R-Vorstufe sowie zwei A1500-Endstufen.

Passen KH/KHV denn zum Rest des Portfolios? Also sind die weiteren Produkte ebenfalls so weit oben platziert? "High-End" ist ja das Eine, Produkte an der noch enger besetzten Preisspitze der jeweiligen Kategorie das Andere.

Viele Grüße
Frank
:bier:
Klassik-Besprechungen & Hinweise|Mein Zeugs | "it's hard to find your way through the darkness/ and it's hard to know what to believe/ but if you live by your heart and value the love you find/ then you have all you need" - H. W. M.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Schlappen » Di 4. Feb 2020, 12:27

Angeblich ist dort der DAC im Treiber des Kopfhörers verbaut, ähnlich wie beim HE-1.
Sagt zumindest der gewerbliche Verkäufer Ingo Litta im OEF.

Benutzeravatar
Hüb‘
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Do 26. Dez 2019, 08:08

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Hüb‘ » Di 4. Feb 2020, 12:54

Mit "Treiber" scheint mir hier allerdings der KHV gemeint zu sein:
Ingo Litta im OEF hat geschrieben:Und dass der DAC bei einem konsequenten Kopfhörersystem in den Treiber gehört, hat Sennheiser ja beim HE1 vorgemacht. Der proprietäre True 1 Bit Digital/Analog Wandler von T+A, der 32 Bit/768 kHz für PCM und DSD 1024 für Bitstream unsterstützt, wird hier noch ein Schippchen drauflegen. Übrigens hat man doch auf einen Line-Out verzichtet, da ein solcher die Konsequenz der Schaltung in allen Stufen kontrakariert hätte.
Viele Grüße
Frank
:bier:
Klassik-Besprechungen & Hinweise|Mein Zeugs | "it's hard to find your way through the darkness/ and it's hard to know what to believe/ but if you live by your heart and value the love you find/ then you have all you need" - H. W. M.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Schlappen » Di 4. Feb 2020, 13:37

Naja, das ergibt doch aber keinen Sinn. Wo soll sich der DAC denn sonst befinden, wenn nicht im KHV? :lol:
Warum wird das ausdrücklich erwähnt?

Und warum nimmt er den HE-1 als Beispiel?
Mir ist so, als wenn beim Sennheiser irgendwas zusätzlich im Hörer selbst verbaut ist, was sonst nicht der Fall ist, und er deswegen eine gewisse Ausnahmestellung hat.
Müsste ich aber noch mal genauer nachschauen, um was es sich da handelt.

Benutzeravatar
Hüb‘
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Do 26. Dez 2019, 08:08

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Hüb‘ » Di 4. Feb 2020, 13:41

Schlappen hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 13:37
Wo soll sich der DAC denn sonst befinden, wenn nicht im KHV? :lol:
Eben. Oder anders: wie will man den DAC - der sich im Signalweg ja vor dem Amp befinden MUSS - sinnvoll in den Hörer (oder "Treiber") selbst integrieren? Ich denke, hier liegt ein Mißverständnis aufgrund unglücklicher Ausdrucksweise vor.
:bier:
Klassik-Besprechungen & Hinweise|Mein Zeugs | "it's hard to find your way through the darkness/ and it's hard to know what to believe/ but if you live by your heart and value the love you find/ then you have all you need" - H. W. M.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2471
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Robodoc » Di 4. Feb 2020, 13:53

Vielleicht wird T&A das Gerät ja auf der AUDIOVISTA präsentieren, dann könnten die Entwickler uns das live und in Farbe erklären. Interessant ist das Gerät ja allemal :kh:
Ich habe denen heute eine entsprechende Anfrage des AUDIOVISTA Orgateams geschickt.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Schlappen » Di 4. Feb 2020, 14:00

Jetzt hab ich gefunden, was ich bezgl. des HE-1 gesucht habe.
Dort ist ein Class A MOS-FET Verstärker direkt im Hörer integriert, was wohl bis dato einzigartig ist.

@Hans, ja mach mal. Vielleicht komme ich dann auch. ;)

Benutzeravatar
Tim
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: Do 9. Jan 2020, 13:24

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Tim » Mi 5. Feb 2020, 06:47

4800€ für einen Kopfhörer? Braucht Ihr ärztliche Hilfe? :D

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von RunWithOne » Mi 5. Feb 2020, 07:36

:top:

Benutzeravatar
Hüb‘
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Do 26. Dez 2019, 08:08

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Hüb‘ » Mi 5. Feb 2020, 08:02

Tim hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 06:47
4800€ für einen Kopfhörer? Braucht Ihr ärztliche Hilfe? :D
Nein. Geld. :mrgreen:
Klassik-Besprechungen & Hinweise|Mein Zeugs | "it's hard to find your way through the darkness/ and it's hard to know what to believe/ but if you live by your heart and value the love you find/ then you have all you need" - H. W. M.

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von poe05 » Mi 5. Feb 2020, 20:38

Hüb‘ hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 08:02
Nein. Geld. :mrgreen:
Dann solltest Du nicht so viele teure Kopfhörer kaufen. :opa: :kilroy:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4476
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Firschi » Sa 8. Feb 2020, 13:07

Preislich natürlich vollkommener Irrsinn und meiner Meinung nach durch nichts (abgesehen vom Wert, den der Kunden den Geräten beimisst) zu rechtfertigen, optisch könnte mir der Amp aber schon gefallen :wacko:

Bild

Quelle: https://www.ta-hifi.de/musicreengineered-solitaire-p/
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Control

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Control » Sa 8. Feb 2020, 15:46

Shit, würde gerne lästern, aber optisch eine Augenweide. Toll bzw. leider Geil.
Zuletzt geändert von Control am Sa 8. Feb 2020, 17:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2471
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: T&A stellt ersten KH/ KHV vor

Beitrag von Robodoc » Sa 8. Feb 2020, 17:14

Warum lästern?
Vorher sollte man das Ding, das ausgesprochen gut aussieht, ja wenigstens mal gehört haben.
Es ist nicht jedermann in der Zielgruppe von T&A, das ist uns wohl bewusst. Aber in einer Welt, in der es Warwick, Feliks, Empyrian, Mysphere, Raal, Stax und einige andere abgehoben bepreiste und dennoch interessante audiophile Prätiosen gibt ... warum sollte T&A da nicht ebenfalls mitmischen.
Vielleicht ist das Ding ja wirklich so gut wie das Preisschild befürchten lässt.

Antworten