Dali IO-4 und Dali IO-6

Over Ears, On Ears und In Ears
Antworten
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Dali IO-4 und Dali IO-6

Beitrag von RunWithOne » So 2. Feb 2020, 13:38

Daiyama hat geschrieben:
So 2. Feb 2020, 13:15
Runwithone magst Du noch was näheres zum Dali sagen? Gerne auch anderer Stelle.
Ich habe hier einen neues Thema eröffnet, weil ich meine der KH ist für uns interessant. Momentan kann ich auch nur wieder geben, was ich im Netz gelesen habe. Ein Händler in ca. 45min Autoentenfernung hat ihn vorrätig. Ich spiele also mit dem Gedanken einfach mal hin zu fahren oder alternativ einfach den Großen Fluss zu bemühen. Dann könnte man 30 Tage Probe hören. Vielleicht den Sennheiser momentum 3 gleich mit bestellt. Aber die Sandy white Variante ist immer noch nicht am Markt.
Was wir am Dali gefällt ist der AptX HD Codec, verbunden mit BT 5.0. Das sollte in jedem falls für sehr gute Konnektivität und ordentlichen Sound sorgen. Die Laufzeit ist beachtlich. Für Freunde der organischen Materie wird AAC angeboten. Streaming über USB C per PC und eine Klinkenbuche ist ebenfalls an Board. Der 6er wird mir Hardcase geliefert. Der 4er Kunde muss sich mit einem Beutel begnügen. Optisch gefällt mir der Dali sehr gut, letztlich führt am Hören nichts vorbei. Die Wirkung des ANC ist für mich ebenfalls ein Kriterium.
Ohne ANC besitze ich immer noch den Focal Listen wireless, den ich nach wie vor uneingeschränkt empfehle.

Tante Edit hat gerade die Textstelle auf Amazon gefunden:
Ich habe den Dali mit dem Beyerdynamic Lagoon ANC verglichen. Die Bedienung war etwas fummeliger (vor allem die mickrigen Schiebeschalter). Das ANC des Lagoon funktioniert etwas besser (aber höhere Frequenzen kommen hier auch recht deutlich durch und er rauscht stärker). Das Bluetooth ist stabiler. Bequem ist der auch, allerdings bekam ich hier schneller heiße Ohren. Der Klang ist durchaus gut, war mir aber etwas zu bassbetont. Der Dali klingt für mich angenehmer und detaillierter.
Den Lagoon habe ich schon gehört. Das ANC konnte bei weitem nicht mit Sony/Bose mithalten. Letztlich hatte ich diese App Probleme und den beyer damals retourniert. Klanglich teile ich den Eindruck zum Lagoon..

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 630
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Dali IO-4 und Dali IO-6

Beitrag von Daiyama » Mo 3. Feb 2020, 16:14

Danke für den Thread.
Ich bin ja immer noch der Meinung, dass KHs denen man ein gutes ANC nachsagt Bassbetont sein müssen, damit die Musik diesen tieffrequenten Bereich übertönt. Bei nicht bassbetonten KHs kommt automatisch, das Gefühl eines nicht so effektiven ANCs auf. Vielleicht täusche ich mich da aber auch.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Dali IO-4 und Dali IO-6

Beitrag von RunWithOne » Mo 3. Feb 2020, 17:30

Daiyama hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 16:14
Danke für den Thread.
Ich bin ja immer noch der Meinung, dass KHs denen man ein gutes ANC nachsagt Bassbetont sein müssen, damit die Musik diesen tieffrequenten Bereich übertönt. Bei nicht bassbetonten KHs kommt automatisch, das Gefühl eines nicht so effektiven ANCs auf. Vielleicht täusche ich mich da aber auch.
Ein guter Gedanke, der nicht von der Hand zu weisen ist. Der anfettete Bass unterstützt sicher das ANC. Ich denke trotzdem, das es auch auf die Qualität des ANC Algorithmus ankommt. Ich habe auch schon andere preiswerte KH gehört. Die hatten ordentlich Bass, aber kein gutes ANC. Auch den beyerdynamic Lagoon würde ich da einordnen (ANC). Der war mir unten rum auch ziemlich fett und unsauber, aber das ANC kam nicht an Sony und Bose heran. Die Musikqualität war natürlich besser auch bei den China Tröten. Ich habe allerdings nur "Testläufe" auf der Stadt gemacht. Nicht im Flieger oder der Bahn. Bis auf Sony und Bose habe alle anderen Kandidaten Reifen- und Motorgeräusche nicht so starkt dämpfen können wie die Marktführer. Auf Platz 3 meiner Erfahrungen würde ich den NAD HP70 einordnen. Der hatte in gutes ANC, war mir aber in Bass und Wärme noch ein wenig zu aufgeblasen. Trotzdem ein echter HiFi BT KH mit AptX HD.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Dali IO-4 und Dali IO-6

Beitrag von RunWithOne » Mi 5. Feb 2020, 16:02

Ich habe heute den Dali IO-6 hören können und (erstmal?) nicht gekauft. Mit anderen Worten, er hat mich nicht nicht so gefesselt, das ich ihn gleich mitnehmen wollte. Meine Eindrücke in Kürze (Zuspieler Note 8 mit AptX, A&K SE100 mit AptX HD)
1. Sehr gute Auflösung und Detailtreue, die wohl mit zuviel Hochtonenergie erkauft wurde. Aber grundsätzlich gefällt die Luftigkeit sehr gut.
2. Je nach Aufnahme kann das schon mal harrsch oder spitz (Gitarre, Drum) wirken. Ob ich das ein ganzes Album durch halte? Es bei einen Lieblingstitel mal richtig krachen lassen? Wahrscheinlich besser nicht.
3. Im Bass und den unteren Mitten sehr präzise, straff und klar. Könnte ein Fuzzelchen mehr sein oder aber eben weniger obere Mitten/Hochton.
4. Der Listen wireless spielt grundsätzlich etwas gelassener, voller und in jedem Fall mitreißender. Besitzt aber eine geringere Detailtreue und Luftigkeit.
5. Ohne ANC verstärken sich die Punkte 1-4 minimal, aber hörbar.
6. Das ANC hat mich nicht überzeugen können. Ich habe an einer Hauptstraße und meinen durchaus kultiviert laufenden bayrischen Diesel im Leerlauf getestet. Der Effekt des ANC war hörbar, aber es kann noch zuviel Verkehrslärm/Motorengeräusch durch. Der Tansparenzmodus hat sehr gut funktioniert.
7. Punkte 3. und 6. werden eventuell durch den recht lockeren Sitz unterstützt. Der Focal Listen sitzt besser ohne Beyerdynamic Niveau zu erreichen.
8. Die Optik ging völlig in Ordnung. Ebenso Pairing und Bedienung über Tasten.

Vielleicht wären wir noch Freunde geworden, wenn mehr Hörzeit zur Verfügung gestanden hätte. Aber das ist vor Ort eben schwierig. Ich hatte nochmals kurz den Focal Elegia, natürlich per Kabel, gehört. Den ordene ich klanglich zwischen Listen und Dali ein. Wann bringt Focal endlich einen ANC-KH? :wacko:

Migel
Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Dali IO-4 und Dali IO-6

Beitrag von Migel » Mi 5. Feb 2020, 21:50

Wird sicher noch bisschen dauern.Wobei sicher schon was in der Schublade liegt.
Franzosen brauchen relativ lang bis Sie mal was begriffen haben.Soll jetzt nicht diskriminierend sein.Aber ist so leider.
Kenne das aus der Familie deswegen kann ich das so sagen 😁.

Solange gibt es die Anc noch nicht, sind halt noch Kinderkrankheiten da.Das wird aber auch bald Geschichte sein in ein zwei Jahren.Bis mal was raus kommt wo knallt.
Stand heute vor so wireless Boxen von Revox mit dem ganzen Networkgedönse da.Alle Achtung was da raus kam war gar nicht mal schlecht.
Wäre die Kohle da gewesen hätte ich bestimmt aus jucks und dollerei was geholt.😁.
Schlechteste ist halt der Preis wie immer halt.
Aber wenn man da die Entwicklung betrachtet die mal vor 5 Jahren statt fand und heute sind schon recht grosse Sprünge.
Das wird beim Anc sicher auch bald der Fall sein.

Wie ist eigentlich der Beat Kopfhörer von Apple?Angeblich hat Bose da auch die Finger drin.Soll anscheinend auch nicht schlecht sein.Wahrscheinlich der meistverkaufte dank Marketing.Habe den bisher noch nicht gewesen um mal Probe zu hören.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4476
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Dali IO-4 und Dali IO-6

Beitrag von Firschi » Sa 8. Feb 2020, 13:04

Ich musste mir die Kandidaten erstmal ansehen. Hier könnt ihr euch einen Eindruck von der Optik machen:


IO-4 "KARAMELWEISS"
Bild


IO-6 "SCHWARZ"

Bild

Quelle: https://www.dali-speakers.com/de/kopfhoerer/


Karamel ist optisch gar nicht mein Fall :lol:
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 630
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Dali IO-4 und Dali IO-6

Beitrag von Daiyama » Mo 10. Feb 2020, 13:19

Ist halt an die Konkurrenz von B&O angelehnt.
Ich find's ganz ok.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Dali IO-4 und Dali IO-6

Beitrag von RunWithOne » Mo 10. Feb 2020, 13:47

Daiyama hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 13:19
Ist halt an die Konkurrenz von B&O angelehnt.
Ich find's ganz ok.
Das passt ganz gut. Den beoplay H92nd hatte ich auch schon mal gehört. Ich würde fast meinen der war noch spitzer abgestimmt.
Hast du den Dali selbst bzw. schon gehört.

Für Rock und Metal darf es für mich ruhig deftiger sein. Schade wegen AptX HD.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4476
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Dali IO-4 und Dali IO-6

Beitrag von Firschi » Mo 10. Feb 2020, 17:21

Ich denke, der Post war eher auf die Optik bezogen, die mir nicht zusagt, aber an die von B&O angelehnt zu sein scheint.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Migel
Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Dali IO-4 und Dali IO-6

Beitrag von Migel » Mo 10. Feb 2020, 19:19

Oder alternativ habe ich den hier durch Zufall gefunden.
Hat nicht schlecht abgeschnitten.
jabra over-ear 85h
Ist ein Dänischer Hersteller.Die machen an sich recht gutes Zeug.

Der Io4 sieht nicht besonderes aus optisch aber auch das ist Subjektiv wenn er was kann stört einem die Farbe eh nicht 😃.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 630
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Dali IO-4 und Dali IO-6

Beitrag von Daiyama » Mo 10. Feb 2020, 21:34

Firschi hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 17:21
Ich denke, der Post war eher auf die Optik bezogen, die mir nicht zusagt, aber an die von B&O angelehnt zu sein scheint.
Jo, so war es gemeint.
Gehört habe ich ihn auch noch nicht.

Antworten