Kaldas RR1 Conquest

Over Ears, On Ears und In Ears
Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Mi 16. Okt 2019, 16:01

Heisst das, der L700 klingt luftiger, oder wie darf ich das verstehen (und der RR1 mehr nach LCD)

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Mi 16. Okt 2019, 19:47

Ach ja, die Schnelligkeit würde mich auch sehr interessieren im Vergleich zum L700 - so und nun stelle ich vorerst keine Fragen mehr - sorry, bin halt sehr neugierig. :kilroy:

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Mi 16. Okt 2019, 20:20

Staxi2017 hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 16:01
Heisst das, der L700 klingt luftiger, oder wie darf ich das verstehen (und der RR1 mehr nach LCD)
Jein. Der RR1 ist weit davon weg ein typischer Audeze zu sein. Der L700 ist aber Stax typisch heller abgestimmt und wirkt daher "luftiger".
Staxi2017 hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 19:47
Ach ja, die Schnelligkeit würde mich auch sehr interessieren im Vergleich zum L700 - so und nun stelle ich vorerst keine Fragen mehr - sorry, bin halt sehr neugierig. :kilroy:
Ich hole beide gleich schnell aus der Verpackung :schrei:
Spaß beiseite, dazu kann ich noch nichts sagen.


Hier mal zwei Dokumente die für den ein oder anderen interessant sein könnten. Das Einverständnis zur Weitergabe habe ich von Aumkar.

https://drive.google.com/file/d/1Tw2o23 ... sp=sharing

https://drive.google.com/file/d/1MlPr_W ... sp=sharing

poe05
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von poe05 » Do 17. Okt 2019, 13:41

Nicht so hell klingt schon mal gut.

Wie empfindest Du die Bühne, die er aufbaut?


Sorry, noch eine Neugiernase... :D

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Do 17. Okt 2019, 14:06

Ich werde heute Abend erst wieder zum hören kommen und dann achte ich mal auf die Bühnendarstellung. Sowohl Tiefe als auch Breite.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Do 17. Okt 2019, 19:17

Ich möchte den RR1 am liebsten nicht mehr absetzen. Der könnte ohne Problem mein Endsetup darstellen. Er verbindet diese leichte Spielweise eines Elektrostaten, dass Spielen ohne jegliche Schärfe, mit dem etwas mehr Volumen eines Magentostaten.

Wenn man jetzt noch bedenkt, dass der RR1 der Erstwurf einer sehr kleinen Firma (eher Hobbyist) ist und dann noch die Tatsache berücksichtigt, dass es sich um einen Elektrostaten handelt und nicht um einen "einfacheren" Dynamiker oder Magnetostat. Unglaublich :kh:

Control
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Control » Do 17. Okt 2019, 19:24

He, das liest sich doch klasse. Da sind halt Top Leute am Start.

Hier ein interessantes Interview:
https://www.themasterswitch.com/aumkar- ... -interview

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Fr 18. Okt 2019, 18:02

Interessant sind die Frequenzverläufe von Nr 7 und Nr 26
Doch unterschiedlich
https://www.superbestaudiofriends.org/i ... tats.8127/

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Firschi » Fr 18. Okt 2019, 20:34

Den Messungen nach sieht das heller aus als die meisten STAX. Da aber die Messbedingungen nicht genau bekannt sind und keine direkt vergleichbaren Messungen - von z.B. einem Lambda - vorliegen, wäre das pures Kaffeesatzlesen. Sind jemandem solche Messungen bekannt? Mit einer so großen Folie kann man schon was anstellen :) Mit welchem Stator-Abstand und welche Membranstärke wird da eigentlich gearbeitet?

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Sa 19. Okt 2019, 11:42


Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Firschi » Sa 19. Okt 2019, 13:38

Da hatte ich mich vielleicht undeutlich ausgedrückt. SR-L700 Messungen gibt es haufenweise, auch hier im Forum: viewtopic.php?f=5&t=220&start=300#p14675 ;)


Ich meinte Messungen von RR1 und L700, die auf der selben Messstation angefertigt wurden. Ansonsten ist die Vergleichbarkeit, meiner Meinung nach, bestenfalls ungenügend gegeben.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Sa 19. Okt 2019, 14:03

Stimmt natürlich - gibt es aber leider nicht.
Nun, beim RR1 merkt man, wie ja bereits erwähnt den Höhenabfall nicht im Diagramm.
Aber die bisher damit ausgestatteten schreiben, dass er bei den Höhen etwas zurückgenommen ist.
Irgendwie weiss ich das nicht zu deuten.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Firschi » Sa 19. Okt 2019, 14:57

Irgendwann wird der RR1 sicherlich eine etwas größere Verbreitung erfahren, dann kommen solche Informationen sicherlich nach und nach ans Licht.


Und bis dahin ist nur entscheidend, was die Besitzer davon halten :bier:

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Di 22. Okt 2019, 22:18

Interessanter Bericht im headfi.

https://www.head-fi.org/threads/kaldas- ... t-15262662

Ich bin auch eher auf der hellen Seite und mochte schon immer den HD800 und hatte die letzten Monate ja ausschließlich mit dem L700 gehört, welcher auch nicht gerade als warm zu bezeichnen ist aber ich hatte null Probleme mit dem RR1 bzgl seiner Abstimmung. Aufgesetzt und gleich wohlgefühlt. Er ist wärmer als ein HD800/F/S oder L700 aber lange kein Audeze 2 oder 3. Auch kein LCD-X welchen ich auch 2x mein Eigen nennen konnte.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Di 29. Okt 2019, 16:39

So nebenbei - Aumkar hatte schon über 150 Kopfhörer in seinem Leben besessen ... :mrgreen:
Das finde ich beeindruckend.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Di 29. Okt 2019, 21:05

Das werde ich wohl nicht mehr schaffen.

Ich habe letztens mal wieder mit dem L700 gehört und wirklich für einen entscheiden könnte ich mich nicht. Je nach gewählter Musik bevorzuge ich mal den RR1 und mal den L700. Dem RR1 fehlt vielleicht das letzte bisschen an Klarheit die der L700 bietet aber dafür ist er gefälliger und spielt wie aus einem Guss. Gut das macht der L700 auch aber die Stärken von Stax liegen meiner Meinung nach eher in den höheren Frequenzen.
Beim Bass könnte es sein, dass der L700 ein bisschen schneller agiert aber bitte nicht festnageln. Ich tue mich bei Vergleichen einfach schwer. Es gibt bei mir eher gefällt oder gefällt nicht. Und in diesem Fall gefallen mir beide ausnehmend gut :kh: .

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Staxi2017 » Mi 30. Okt 2019, 12:20

Kommt man mit PEQ zur Luftigkeit eine L700 heran?

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Mi 30. Okt 2019, 20:54

Staxi2017 hat geschrieben:
Mi 30. Okt 2019, 12:20
Kommt man mit PEQ zur Luftigkeit eine L700 heran?
Möglich aber ich nutze keinen PEQ oder EQ.
Nach weiteren 4h wüsste ich auch nicht warum. Es fehlt definitiv nichts. Es gibt einfach bei keinem Lied irgendwas zu bemängeln. Einfach nervfrei und mitreißend.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2011
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Robodoc » Fr 1. Nov 2019, 13:38

TheDuke hat geschrieben:
Di 29. Okt 2019, 21:05
... aber bitte nicht festnageln. Ich tue mich bei Vergleichen einfach schwer.
Finde ich voll in Ordnung. Ich habe ein gutes Bild mittlerweile, was mich beim RR1 erwartet. Und das ist auch dein Verdienst. Danke fürs Rumprobieren und Berichten! :top:

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Mo 4. Nov 2019, 07:13

Im headfi bekommt er auch durchweg positive Kritiken. Ich wüsste auch nicht warum es anders sein sollte.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Firschi » Do 7. Nov 2019, 17:50

Ich schätze, es wird höchste Zeit für eine Messstation für Bügelkopfhörer, Mike ;)

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von hadisch » Do 7. Nov 2019, 19:26

Habe mir einen bestellt und dazu einen Stax SRM-D50. ;)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2011
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Robodoc » Do 7. Nov 2019, 20:42

hadisch hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 19:26
Habe mir einen bestellt und dazu einen Stax SRM-D50. ;)
:top:
Bin gespannt!

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Firschi » Do 7. Nov 2019, 20:50

Stark, Dieter! Zweite Meinung kann nicht schaden :top:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2011
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Robodoc » Do 7. Nov 2019, 21:52

Wenn ich ehrlich bin, reizt mich der RR1 momentan deutlich mehr als der Aeon 2 C.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1011
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von MLSensai » Do 7. Nov 2019, 22:00

Wobei ich den RR1 auch ein wenig wie aus einer Bastelbude dank seines interessanten Designs empfinde. ;)

Trotzdem würde ich den auch gern mal hören und mich gern überzeugen lassen. :)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2011
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von Robodoc » Do 7. Nov 2019, 22:05

MLSensai hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 22:00
Wobei ich den RR1 auch ein wenig wie aus einer Bastelbude dank seines interessanten Designs empfinde. ;)
Das ist auch der Grund warum ich mich noch zurückhalte. Bastelbude kann ich selbst ganz gut :bä:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1011
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von MLSensai » Do 7. Nov 2019, 22:20

Touché! :bier:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von hadisch » Fr 8. Nov 2019, 12:17

Ein Lamda sieht auch aus, als wäre er aus einer Bastelbude.
Optisch sieht der RR1 (Bilder) schon viel besser aus und wertiger.
Die neuen Lamda sind einfach unterirdisch.
Knarzen und quitschen bei jeder Bewegung, zumindest die, die ich bei Thomas Halbgewachs getestet hatte.
Wie der RR1 dagegen abschneidet weiß ich in den nächsten Wochen.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Kaldas RR1 Conquest

Beitrag von TheDuke » Fr 8. Nov 2019, 13:16

Beim RR1 wird definitiv nichts knarzen oder quietschen. Die Verarbeitung ist Topp.
Den Lambda verzeiht man es allein wegen der Historie. Oder wie ich gerne sage, dass ist "hysterisch" gewachsen ;) .

Antworten