Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von poe05 » Mi 15. Jan 2020, 14:07

Nur das ich maximal Papier (be-)drucken kann. :heulsuse:

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von poe05 » Mi 15. Jan 2020, 16:49

Wie ich gerade festgestellt habe, funktioniert das richtige befestigen der Ohrpolster nur mit den Originalen nicht gescheit.
Bei den Chinadingern, die ich heute bekommen habe, geht es problemlos... :hä:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3849
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Mi 15. Jan 2020, 19:07

Es gibt Druckdienste, die solche Teile als Einzelstücke in verschiedenen Kunststoffen anfertigen. Der sehr gute Laden in meiner Nähe ist leider insolvent, wie ich gestern erfahren habe. Und natürlich gehöre ich zu den "Glücklichen", die noch Ausstände haben...


Dass die Ringe mit den Serienpolstern nicht gut sitzen ist natürlich unschön. Wie schauen die Rückseiten der Polster und die Ringe denn aus?


Edit: Ich akquiriere gerade einen neuen Druckservice. Wenn das Interesse da ist, frage ich dort mal das Drucken dieser Ringe an.

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von poe05 » Mi 22. Jan 2020, 10:21

farmi86 hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 20:30
Ich habe ja beide Kopfhörer (bzw. Ebony + Nighthawk) und finde sie ergänzen sich eher, als dass sie konkurrieren können :-)
Langsam komme ich auch zu diesem Schluss.

Mein PH hat inzwischen Chinapolster. Diese sind deutlich bequemer. Und mit zusätzlicher Höhenbedämpfung (Toilettenpapier) bin ich fast schon zufrieden.

Eigentlich wollte ich mich jetzt zwischen Nighthawk und dem TH-x00 PH entscheiden, aber dass wird schwieriger als gedacht. Meine bisherigen Vergleiche zeigten nur, dass mal der Eine besser klingt und dann der Andere. Das ist echt abhängig vom Musikstück, das gerade läuft. So dass ich mich schon bei dem Gedanken entdeckt habe, beide behalten zu wollen. :mad:

farmi86
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Di 10. Dez 2019, 12:31

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von farmi86 » Mi 22. Jan 2020, 13:44

... wie gut ich diese "Trennungsangst" kenne :o) Man kann sich immer so schwer trennen, behält dann doch wieder Kopfhörer, mit denen man eigentlich schon abgeschlossen hat. Bei mir kühlt sich das ganze dann meist bald wieder ab und ich verkaufe sie doch :D Das Messi-Tum ist vorbei - aktuell bin ich stabil auf 3 KH eingestellt. Toi Toi Toi!

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von poe05 » Mi 22. Jan 2020, 19:49

Viel Glück! Ich bin derzeit noch auf 6.
Das aktuelle Ziel sind 3+1. :knup:

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von poe05 » Mi 22. Jan 2020, 23:11

So nach einem kurzen Shootout heute Abend mit meiner Testliste, muss leider der Nighthawk gehen. Mit 10:14 ist das Rennen allerdings sehr knapp ausgegangen.

Die Hauptgründe, weshalb der Purpleheart bleiben darf:
Der Bass des Purple übertreibt zwar manchmal, ist aber in anderen dafür einfach grossartig. Ausserdem habe ich ja einen Bassstarken Hörer gesucht.
Die präsenteren Mitten des NH machen zwar viele Lieder interessanter, sind aber auf Dauer auch anstrengender.
Und die Höhen des Purple konnte ich dann auch auf ein, für mich akzeptables, Mass dämpfen.

Hinzu kommt, dass ich mit meinem HD650 und den Stax schon Mittenzentrierte Hörer habe und der Purple daher eher eine Abwechslung darstellt.

farmi86
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Di 10. Dez 2019, 12:31

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von farmi86 » Mi 22. Jan 2020, 23:27

... wenn du bereits einen HD-650 hast kann ich die Entscheidung absolut nachvollziehen. In Sachen Bass schlägt der NH ihn zwar klar - aber da du ja den ultimativen Bassbomber behältst, macht die Entscheidung absolut Sinn. Im Mittenbereich finde ich den 650er auch nochmal ein Stück schöner, spezieller und flauschiger als den Nighthawk. Nur in Sachen Soundstage schlägt der NH meiner Meinung nach sowohl HD-650, als auch (keine Kunst) den geschlossenen Fostex. Aber da kommt der Stax ins Spiel. Alles richtig gemacht! :hbang:

Viel Spaß mit dem Purple Beast! :)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3849
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Do 23. Jan 2020, 15:12

Gute Entscheidung, Helge :)


Der Schreiner meines Vertrauens traut es sich nicht zu, mit seiner aktuellen Technik die benötigten Cups herstellen zu können. Problematisch sind seiner Aussage nach die notwendige Präzision und Wiederholgenauigkeit. Außerdem sieht er es als schwierig an, die Oberseite zum Abschluss so fräsend zu bearbeiten, dass die Schale in die Aufnahme passt. Ich bin mir sicher, er könnte es handwerklich umsetzen, allerdings nicht zu einem für ihn angemessenen Stundenlohn. Kann ich verstehen. Trotzdem schade.

Antworten