Neuer Elektrostat aus Deutschland

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 3335
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 11 times
Been thanked: 24 times

Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von Robodoc »

In einem kleinen Team aus Experten dieses Forums findet aktuell eine Rundreise des Prototypen eines neuen Kopfhörers aus deutscher Fertigung statt.

Hier in diesem Thread sollen die ersten Erkenntnisse, Fotos, Messungen etc. dokumentiert und Fragen beantwortet werden, ggf. auch mit direkter Beteiligung des Entwicklers.

Stay tuned ... :bier:
Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 3335
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 11 times
Been thanked: 24 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von Robodoc »

Kleiner Teaser der Seriennummer 003 ...

estat1.jpeg
estat1.jpeg (203.86 KiB) 1716 mal betrachtet

... mehr kommt (leider noch) nicht von mir. Ich vermute aber, dass dieser Thread bald richtig Fahrt aufnimmt.
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1880
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Has thanked: 20 times
Been thanked: 12 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von Daiyama »

Hui, spannend!
Ist der an Stax Verstärkern betreibbar?
Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 3335
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 11 times
Been thanked: 24 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von Robodoc »

Pro
Benutzeravatar
stachel
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 14:43
Been thanked: 4 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von stachel »

Sieht gut aus.
Der gefällt sogar mir. :mrgreen:
mannitheear
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Mi 30. Jun 2021, 18:49
Been thanked: 5 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von mannitheear »

Sehr interessant! Welche Preiskategorie ist da in etwa angedacht?
Roon ROCK i7
CA X50D, Mutec MC-3 USB, Ref 10, Enigma DAC, Arno Hybrid Amp, Sonus Natura Extremi
Anti-Lenco, JPA Brutus MM, MC
Alpha Centauri V9, SR-007
USBridge, Antidac, enFase, K701, R70x, HD580J, DT880, DT1990, T1.2, Elear, Utopia
Benutzeravatar
stachel
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 14:43
Been thanked: 4 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von stachel »

Das ist in der frühen Phase sehr schwer verbindlich zu sagen.
Im Moment existieren 4 Hörer.
Einer ist auf Rundreise, einer hat ein festes neues Herrchen und zwei sind bei mir.
Es steckt viel Handarbeit drin.

Ich hab den Versuchsballon mal fliegen lassen, um Feedback und Eindrücke zu erhalten.
Je nach dem wie das ausgeht, kann man über eine Kleinserie nachdenken.
Das wäre durchaus machbar wenn ich noch eine konstruktive Hürde schaffe, die mir das Leben sehr erleichtern würde.

Aber das ist nur eine Option. Das kann man machen, wenn das Interesse wirklich da ist.
Ansonsten macht es keinen Sinn.
Dann lebe ich weiter glücklich hier mit Nummer 1 und Nummer 2 :bier:
Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von TheDuke »

Ich sah das Bild und dachte, dass ist doch "der" Gerät vom Martin. Ich wusste gar nicht, dass du auch hier rumschwirrst.
Rundreise ? Ich als Stax Fan würde den auch gerne mal hören wenn es möglich ist.
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1786
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26
Has thanked: 24 times
Been thanked: 17 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von kds315 »

Bin dabei!!
ROON ROCK ►RoPieeeXL ►RME ADI-2 (B) / CAYIN DAC11 / TDA1541a DAC ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, SRPP-ANTARES+ ANTARES V3►SR-009/SR-007Mk1 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 + SRM-D10
mannitheear
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Mi 30. Jun 2021, 18:49
Been thanked: 5 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von mannitheear »

Dann frag mal ein bisschen anders: was macht der anders als ein Stax SR 007 MKI, zum Beispiel?

Wäre auf jeden Fall auch sehr interessiert den mal zu hören falls das möglich ist.
Roon ROCK i7
CA X50D, Mutec MC-3 USB, Ref 10, Enigma DAC, Arno Hybrid Amp, Sonus Natura Extremi
Anti-Lenco, JPA Brutus MM, MC
Alpha Centauri V9, SR-007
USBridge, Antidac, enFase, K701, R70x, HD580J, DT880, DT1990, T1.2, Elear, Utopia
Benutzeravatar
s0nic
Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: Do 16. Nov 2017, 18:45
Has thanked: 3 times
Been thanked: 3 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von s0nic »

Sehr interessant, warum ein Audeze Bügel? ich komme mit der Konstruktion an meinen Audeze Hörern gut klar, hatte aber immer den Eindruck, das Ding sei nicht sonderlich beliebt ...
Benutzeravatar
stachel
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 14:43
Been thanked: 4 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von stachel »

Diese Art Bügel / Höhenverstellung funktioniert sehr gut und kann sehr einfach adaptiert werden.
Wegen Rundreise etc.
Ich würde erst mal Reviews / Eindrücke abwarten von Dan, Dominik und Hans.
Dann schauen wir mal, was an Interesse übrig bleibt :opa:

Bezüglich "anders als 007" kann ich nicht sagen. Ich hab keinen 007.
Mein Ziel war eine möglichst lineare + neutrale Abstimmung des Hörers.
Otium
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 18:49
Been thanked: 3 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von Otium »

Sieht großartig aus und scheint sehr wertig gebaut zu sein.
Schönes Projekt.
Diese Art Bügel wirken zwar immer altbacken, aber als Besitzer diverser Hörer von Audeze und Grado kann ich nur Gutes berichten.
Ich würde einen solchen Hörer kaufen und bin sehr auf die Eindrücke gespannt.
Darf ich fragen, an welchem Verstärker er entwickelt wurde?
"Music is easy to miss for the listener who thinks his job is to concentrate on the sound."
Benutzeravatar
stachel
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 14:43
Been thanked: 4 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von stachel »

Ich bin da relativ puristisch.
Verstärker ist ein Stax SRM-1/MK-2 und Zuspieler ein DIY Gerät.
Sinxer-F1 USB-Streamer, Soekris R2R DAC und ein Pass BA-3 als Vorstufe.
Klanglich ist das sehr harmonisch :bier:

Noch was zum Bügel.
Ich bin eine One-Man-Show :mrgreen:
Filigrane, komplexe Bügel kann ich nicht machen.
Es geht nur ein pragmatisches, stabiles aber dennoch gut funktionierendes Design.
Newentry
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Fr 28. Okt 2022, 12:16

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von Newentry »

Interessantes Projekt. Welche Membranen kommen hier zum Einsatz, oder ist das eine Eigenentwicklung was ja wirklich ein komplexes Thema wäre?!
Benutzeravatar
stachel
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 14:43
Been thanked: 4 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von stachel »

Der gesamte Treiber incl. Statoren, Folien, Abstandhalter, Beschichtung etc. ist selbst entwickelt.
Ähnlich Stax aber doch anders :mrgreen:
Das hat viele Monate Zeit gekostet.

Was mir dabei auch wichtig war, dass man einzelne Komponenten einfach tauschen kann.
Wechsel der Membran dauert (mich) 15 Minuten.
Wechsel der Schutzfolien 5 Minuten.
Sofern fertige Austauschteile da sind.
Muss man die erst machen dauerts natürlich länger.

Ok, das ist eigentlich nur wichtig in der Entwicklungsphase, später spielt das keine so große Rolle mehr.

:bier:
Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 3335
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 11 times
Been thanked: 24 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von Robodoc »

stachel hat geschrieben: So 27. Nov 2022, 06:23 Filigrane, komplexe Bügel kann ich nicht machen.
Es geht nur ein pragmatisches, stabiles aber dennoch gut funktionierendes Design.
Ich muss mal schauen, wir haben für die OMG Hörer seinerzeit einen Haufen Federstahldrähte gebogen und auch einige Lederlappen nähen lassen. Von der Verstelleinheit könnten auch noch einige da sein. Fotos davon findet man ja leicht hier im Forum, z.B. da: viewtopic.php?p=22826#p22826

Das ist auch alles Handarbeit und bestimmt nicht toleranzfrei. Aber durchaus vorzeigbar. Vielleicht ergibt sich daraus ja ein Sortiment, das ich gerne zur Verfügung stellen kann. Aber ich muss hart suchen, unser Projekt ist lange beendet und die Teile, wenn sie noch existieren, sind irgendwo in den hinteren Schränken eines unserer Labors. Daher erst mal abwarten, was hier noch so passiert.
Benutzeravatar
stachel
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 14:43
Been thanked: 4 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von stachel »

Mich drücken im Moment eher die Statoren und Biasringe als die Bügel.
Wenn man weitere Hörer baut wäre Voraussetzung, dass man jemanden findet, der diese Teile zum erschwinglichen Preis machen kann.
Aluminium fräsen und bohren mit einer Toleranz von besser als 5/100mm

Meine CNC Maschine hat höhere Toleranzen und das macht den Zusammenbau schwierig, da diese Toleranzen individuell ausgeglichen werden müssen.

Wenn da jemand wen kennt könnte das sehr hilfreich sein :bier:
mannitheear
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Mi 30. Jun 2021, 18:49
Been thanked: 5 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von mannitheear »

Das ist wirklich ein sehr beeindruckendes und sympathisches Projekt!
Roon ROCK i7
CA X50D, Mutec MC-3 USB, Ref 10, Enigma DAC, Arno Hybrid Amp, Sonus Natura Extremi
Anti-Lenco, JPA Brutus MM, MC
Alpha Centauri V9, SR-007
USBridge, Antidac, enFase, K701, R70x, HD580J, DT880, DT1990, T1.2, Elear, Utopia
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1786
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26
Has thanked: 24 times
Been thanked: 17 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von kds315 »

stachel hat geschrieben: So 27. Nov 2022, 11:57 Mich drücken im Moment eher die Statoren und Biasringe als die Bügel.
Wenn man weitere Hörer baut wäre Voraussetzung, dass man jemanden findet, der diese Teile zum erschwinglichen Preis machen kann.
Aluminium fräsen und bohren mit einer Toleranz von besser als 5/100mm

Meine CNC Maschine hat höhere Toleranzen und das macht den Zusammenbau schwierig, da diese Toleranzen individuell ausgeglichen werden müssen.

Wenn da jemand wen kennt könnte das sehr hilfreich sein :bier:
Ich habe einen Bekannten bei Karlsruhe der Präzisionsteile herstellt auf seiner CNC-Maschine, der ist nur leider sehr ausgelastet und günstig ist der auch nicht....
ROON ROCK ►RoPieeeXL ►RME ADI-2 (B) / CAYIN DAC11 / TDA1541a DAC ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, SRPP-ANTARES+ ANTARES V3►SR-009/SR-007Mk1 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 + SRM-D10
Benutzeravatar
stachel
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 14:43
Been thanked: 4 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von stachel »

Das ist das Problem.
Die sind alle ausgelastet und zu einem 'normalen' Maschinenstundensatz in DE kannst das vergessen.
Vielleicht kann ich meinen Arbeitsablauf etwas ändern um zu konstanteren Ergebnissen zu kommen und die Nacharbeit zu minimieren.

:bier:
Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58
Has thanked: 19 times
Been thanked: 11 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von Staxi2017 »

Was wäre, wenn man es mit einem 3D-Metalldrucker macht?
Beispiel
https://youtu.be/RjaTZjTXCuE
Roon---Adi2DacFS,Adi2Pro,Cobalt,9038D,---T1m4,Sirrah---L700,RR1---CLEAR,K812,TH900,HEKV2---QC35, WH1000XM5
Benutzeravatar
stachel
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 14:43
Been thanked: 4 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von stachel »

Danke für den Tip !
Ich halte diesbezüglich mal die Augen offen ...
Tüftler
Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: Sa 22. Okt 2022, 13:54
Been thanked: 9 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von Tüftler »

Probier es mal hier ...
https://www.baertle-cnc.de/start.html
die fertigen auch in kleinen Stückzahlen , u,a, für die Medizintechnik
Benutzeravatar
stachel
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 14:43
Been thanked: 4 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von stachel »

Danke!

Ich hab die Tage ein Treffen mit dem Bekannten eines Bekannten, der wohl einen guten CNC-Maschinenpark hat.
Ich schau mal, was der dazu sagt ...

:bier:
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1786
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26
Has thanked: 24 times
Been thanked: 17 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von kds315 »

Ehemm, wenn ich fragen darf: was soll deiner besser machen als ein Stax 009 oder 007? Oder soll es nur günstiger sein? Was sind denn die Ziele dieser / deiner Entwicklung?
ROON ROCK ►RoPieeeXL ►RME ADI-2 (B) / CAYIN DAC11 / TDA1541a DAC ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, SRPP-ANTARES+ ANTARES V3►SR-009/SR-007Mk1 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 + SRM-D10
Benutzeravatar
stachel
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 14:43
Been thanked: 4 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von stachel »

Das wurde doch weiter oben schon beantwortet.
Es geht hier nicht um einen 007 oder 009 oder den Vergleich dazu.
Es geht darum, einen klanglich sehr guten, linear abgestimmeten E-Stat als DIY-Projekt umzusetzen und evtl. ein paar weitere zu produzieren.

Der Thread-Titel ist leider von Hans etwas ungünstig gewählt.
Es suggeriert vielleicht, dass hier ein Hersteller den breiten Markt erobern will.
Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 3335
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 11 times
Been thanked: 24 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von Robodoc »

stachel hat geschrieben: Sa 3. Dez 2022, 06:32 Der Thread-Titel ist leider von Hans etwas ungünstig gewählt.
Es suggeriert vielleicht, dass hier ein Hersteller den breiten Markt erobern will.
Den Titel könnte ich auch ändern Martin, wenn das gewünscht ist.

Dieses Forum ist aus dem DIY Thema heraus entstanden. Es ging uns im Forum immer um Optimierungen existierender Systeme und nicht um kommerzielle Reviews. Ich selbst mache grundsätzlich gar keine gewerblichen Reviews, weder hier noch sonst wo, obwohl ich immer wieder Angebote erhalte. Im Forum sind im Laufe der Zeit hin und wieder auch Neuentwicklungen entstanden, vom Kopfhörerständer über Kopfhörer und Lautsprecher bis hin zu elektronischen Komponenten für Weichen, Verstärker, Röhrenansteuerung etc.
Bei der Audiovista grenzen wir uns als Prof-X immer deutlich vom breiten Markt ab, mit dem eigenen Raum (kostenfrei für die Community) auch für andere Foren wie Westdrfit und OEF und allerlei DIYlern auch durchaus provokativ und plakativ. Da gab es auch bereits sehr provisorische Elektrostatenkopfhörer (völlig überdimensionert und superschwer, aber klanglich saugeil) zu bewundern. Die kommerziellen Aussteller in den anderen Räumen finanzieren unser Community-Event durch ihre Standgebühren und mit Leihgaben und Beistellungen. Und das bleibt auch so, auch weil wir gar kein Interesse haben, lediglich eine CanJam Alternative zu sein.

Daher bin ich nicht davon ausgegangen, dass man denkt, ich würde hier jetzt plötzlich trommeln für irgendwas kommerzielles.
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1880
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Has thanked: 20 times
Been thanked: 12 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von Daiyama »

Ich dachte aber auch zuerst an etwas kommerzielles.
Für mich kommt ein DIY Projekt nicht in erster Linie aus Deutschland, sondern von einem bestimmten Entwickler.
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1786
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26
Has thanked: 24 times
Been thanked: 17 times

Re: Neuer Elektrostat aus Deutschland

Beitrag von kds315 »

stachel hat geschrieben: Sa 3. Dez 2022, 06:32 Das wurde doch weiter oben schon beantwortet.
Es geht hier nicht um einen 007 oder 009 oder den Vergleich dazu.
Es geht darum, einen klanglich sehr guten, linear abgestimmeten E-Stat als DIY-Projekt umzusetzen und evtl. ein paar weitere zu produzieren.

Der Thread-Titel ist leider von Hans etwas ungünstig gewählt.
Es suggeriert vielleicht, dass hier ein Hersteller den breiten Markt erobern will.
OK, verstanden. Einfach aus Neugierde sowas selbst machen zu können - DAS kann ich gut nachvollziehen. Ich hatte übrigens nie nterstellt dass es um eine kommerzielles Produkt geht! ;)

Toll, weiter viel Spass damit und wenn möglich würde ich den wirklich mal gerne hören. Bin spätestens im Mai bei euch da oben (Kongress Düsseldorf), ev könnte man sich davor oder danach ja mal treffen. EInen ANTARES könnte ich mitbringen... :)
ROON ROCK ►RoPieeeXL ►RME ADI-2 (B) / CAYIN DAC11 / TDA1541a DAC ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, SRPP-ANTARES+ ANTARES V3►SR-009/SR-007Mk1 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 + SRM-D10
Antworten