[IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Over Ears, On Ears und In Ears
Antworten
intrare
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Sa 17. Apr 2021, 14:28

[IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Beitrag von intrare »

Lotoo LE-M1


Lotoo, vor allem Bekannt durch Dac´s und Dongles, hat seinen ersten IEM herausgebracht.
Angetrieben durch einen 10mm Dynamischen Treiber mit einem Carbon Nanotube Diagraphma soll er neutralen Sound liefern. Abspielen kann er 10Hz bis 40Khz, hat dabei 105dB bei 32 Ohm.

In der Verpackung finden wir neben einer kleinen Anleitung nur ein kleines, wie ich finde von der Größe her recht praktisches, Täschchen und eine kleine Auswahl an Eartips. Was zuerst auffällt ist die Größe der IEM´s, die recht kompakt ausfällt und somit in jedes Ohr passen sollten. Selbst bei längerem tragen hatte ich keine Probleme. Auch wenn ich dünnere Kabel bevorzuge, ist das dem LE-M1 beigelegte schon arg dünn, neigt leider auch zu Verknotungen, die aber recht schnell wieder gelöst werden können.
LE-M1-fa.jpg
LE-M1-fa.jpg (224.19 KiB) 843 mal betrachtet
Beim Sound hingegen können die Winzlinge sehr überzeugen: Sehr Neutral, ohne jedoch Langweilig zu wirken. Auch wenn der Kick etwas fehlt, geht der Bass sehr tief und löst dabei sehr gut auf. Die Mitten sind gut, Stimmwiedergabe ist sehr natürlich, auch wenn ich wünschte, sie könnten etwas mehr vorwärts sein, was aber wohl der Preis der sehr neutralen Abstimmung ist. Die Höhen sind gut aufgelöst und bieten sehr viele Details, ohne jedoch zu Sibilanzen zu neigen. Die Räumliche Darstellung ist IEM typisch und vor allem in der Tiefe etwas eingeschränkt.
LE-M1-fb.jpg
LE-M1-fb.jpg (170.34 KiB) 843 mal betrachtet
Die Lotoos sind einfach anzutreiben, haben allerdings auch keine Vorteile durch etwas kompetentere Verstärker. Ich bin nicht unbedingt ein Freud von „Kabelklang“, jedoch klingt der LE-M1 besser mit anderen Kabeln. Was jedoch auch gegen die Qualität des beigelegten spricht. Etwa mit dem Hiby BL02 Kabel hat der Bass noch etwas mehr „Bums“, ebenso steigert sich Auflösung und Detail.
LE-M1-fc.jpg
LE-M1-fc.jpg (234.13 KiB) 843 mal betrachtet
Mit Lotoo Hausinternen Geräten scheint er eine besondere Synergie zu haben, ich finde am Lotoo Paw Pico klingt der LE-M1 etwas „Luftiger“ .
Im Alltag bietet der Lotoo eher eine etwas unterdurchschnittliche Isolation. Mit dem beigelegtem Kabel ist auch Kabelklang hörbar. Da sie jedoch so klein sind und nicht herausstehen ist liegen bzw, schlafen möglich.
Durch die neutrale Abstimmung ist der LE-M1 für alle Musikrichtungen geeignet. Sehr neutraler Sound der aber auch gut auf EQ anspricht.
Obwohl ich momentan fast nur noch Earbuds höre, bleibt der Lotoo höchstwahrscheinlich in meiner Sammlung, schon als Maßstab für neutralen Sound.
LE-M1--fd.jpg
LE-M1--fd.jpg (249.12 KiB) 843 mal betrachtet
Empfehlung? Absolut Ja, auch wenn die Preise inzwischen etwas in die Höhe gegangen sind. Und ein anderes Kabel sollte in Erwägung gezogen werden.
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1773
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Beitrag von Daiyama »

Danke für das tolle Review.
Ich habe das Gefühl die Single DS IEMs erleben durch die neuen DD Treiber eine Renaissance.
Der IMR Dark Matter ist ja auch ein Single DD, der FiiO FD5 und die ganzen neuen Sennis.

In welchem Preisbereich bewegt man sich bei dem?
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2880
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Beitrag von RunWithOne »

Daiyama hat geschrieben: Mi 10. Aug 2022, 20:30 Der IMR Dark Matter ist ja auch ein Single DD,
+ 6mm Conductionsmotor
https://imracoustics.com/collections/me ... ark-matter
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1773
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Beitrag von Daiyama »

Oh, echt? Oops. :fpalm:
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2880
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Beitrag von RunWithOne »

Habe das Review auch mit Interesse gelesen. Aber man muss sich bescheiden, kann ja nicht ständig neue IEM kaufen. :opa:
Die Anzahl der Treiber skaliert ja eigentlich meist nur mit dem Preis, nicht unbedingt mit dem Klang. Gern darf es mehr als ein Treiber sein. Aber irgendwann bringt der Aufwand kaum noch oder keinen klanglichen Zugewinn mehr.
intrare
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Sa 17. Apr 2021, 14:28

Re: [IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Beitrag von intrare »

Daiyama hat geschrieben: Mi 10. Aug 2022, 20:30 In welchem Preisbereich bewegt man sich bei dem?
Leider hat er Preislich etwas zugelegt. Momentan für etwa 350 Erhältlich, habe ihn noch zjm Einführungspreis bekommen für etwa 220 Euro
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2880
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Beitrag von RunWithOne »

Interessante Geschäftspolitik, ist das die Regel bei lotoo?
Zakk
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: Fr 12. Feb 2021, 21:33

Re: [IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Beitrag von Zakk »

Habe von Lotoo den PAW2 Dongle, der überzeugt mich auch ziemlich. Auch wenn Ifi und co. in letzter Zeit wieder Konkurrenten mit mehr Leistung etc. veröffentlicht haben, finde ich den klanglich und von der Verarbeitung her wirklich top.
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2880
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Beitrag von RunWithOne »

Das lotoo sehr gute Produkte herstellt, daran habe ich keinen Zweifel. Ich meinte eigentlich die durchaus satte Preiserhöhung des IEM.
intrare
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Sa 17. Apr 2021, 14:28

Re: [IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Beitrag von intrare »

RunWithOne hat geschrieben: Mi 10. Aug 2022, 23:41 Interessante Geschäftspolitik, ist das die Regel bei lotoo?
Viele Asiatische Firmen bieten Soderpreise an, wenn ein neues Produkt eingeführt wird. Oft auch Bundles. Manchmal gibt es auch große Marketing Aktionen in den Sozialen Netzwerken mit Giveaways oder Gewinnspielen. So bin ich z.B zu meinem Hiby Crystal 6 gekommen ;)

Eine andere Rolle spielt natürlich auch, daß ich meinen direkt aus China geordert habe, und die 350 Euro der Händlerpreis hier in Deutschland ist.

Manchmal gibt es auch hinterher Preissteigerungen. So habe ich meinen Shozy Black Hole Mini vor einem guten Jahr noch für unter 150 bekommen, heute kostet er schon 280.

Manchmal lohnt es sich, schnell zu sein. Bei anderen Produkten verfällt der Preis jedoch schnell. Immer ein wenig Lotterie :)
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2880
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Beitrag von RunWithOne »

Danke dir für die Info zu den Sonderpreisen. Wenn Zoll+ Steuern dazu kommen, erklärt das natürlich auch einen Teil der Preisdifferenz.
Mein Problem mit asiatischen IEM ist die idR iu aggressive Abstimmung. Drum mag ich da nix blind kaufen. Die Rundreisen sind schon sehr gut, um Neues kennenzulernen. So habe ich dank Frank den Penon Serial für mich entdeckt. Das Review ist fast fertig und dann im HiFi Forum zu lesen.
intrare
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Sa 17. Apr 2021, 14:28

Re: [IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Beitrag von intrare »

Ja, Penon macht auch gute Sachen, wenn man etwas wärmeres Tuning mag. Hatte die Volt´s und die FAN
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2880
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [IEM] Lotoo LE-M1 Kurzer Eindruck

Beitrag von RunWithOne »

Etwas wärmeres Tunig ist genau mein Ding. Der Volt ist noch im Programm, mir dann für ein Schuß ins Blaue doch zu teuer.
Antworten