Der Tom Waits Thread

Alles zu Musikern, unabhängig von einer konkreten Aufnahme
Antworten
Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 3232
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Der Tom Waits Thread

Beitrag von Robodoc »

I hate it when people compare Tom Waits to God.
I mean, sure he's great, but he's no Tom Waits.

(Comment at Radio Paradise for Hold On)
Thomas Alan „Tom“ Waits (* 7. Dezember 1949 in Pomona, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Sänger, Komponist, Schauspieler und Autor. In seiner Musik verbindet Waits Einflüsse aus klassischen amerikanischen Genres wie Blues, Rhythm and Blues, Jazz, Folk und die Songwriter mit Aspekten des Vaudeville und der Theatermusik. Später nahm Waits auch Einflüsse aus Avantgarde-Jazz, Rap oder Industrial Rock mit auf. Seine Musik wird gelegentlich auch dem Alternative Rock oder Indie-Rock zugerechnet. Waits, der sich konsequent den Hörerwartungen eines breiten Publikums verweigert, trägt seine durch die Beat Generation beeinflussten Geschichten grummelnd und knurrend mit charakteristisch rauer Stimme vor.
Tom ist nach Zappa der zweite Musiker, den ich hier in diesem Musiker Forum vorstellen möchte. Für mich einer der prägnantesten lebenden Künstler mit einem Wiedererkennungswert, an den selbst Whams "Last Christmas" nicht herankommt.
Ich habe in den späten 70ern mal die Bühne für Tom gebaut. Damals dachte ich noch, was ist denn das ... ich konnte mit Waltzing Mathilda seinerzeit tatsächlich nicht so viel anfangen. Wahrscheinlich zu wenig Lebenserfahrung zu diesem Zeitpunkt. Als ich Tom das letzte Mal live sah, hatte sich mein Bild dann doch verändert. Tatsächlich einer der größten Musiker unserer Zeit.

Man muss nicht singen können, um Musikgeschichte zu schreiben. Man muss Gefühle transportieren. Hier das Video zu Hold On, nicht sein bestes Stück, aber ein sehr gutes und eines, das diesen Satz mit den Gefühlen unterstreicht: https://www.youtube.com/watch?v=WPnOEiehONQ
maddin71
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Fr 27. Aug 2021, 15:30

Re: Der Tom Waits Thread

Beitrag von maddin71 »

Mit meiner Antwort bin ich ja nur etwas mehr als zwei Jahre zu spät.... aber besser spät als nie! Auch für mich ist Tom Waits einer der ganz Grossen. Seine Schallplatten stehen bei mir in der musikalischen Hausapotheke. Und das Album "Mule variations" ist für mich immer das erste Album, was ich höre wenn ich einen neuen Kophhörer habe.... Leider habe ich in nie live gesehen. Als ich in Holland gelebt hatte kam er mal, aber da hatte ich das Geld nicht für die Eintrittskarte. Dann als Ich in Frankreich wohnte auf der Glitter and doom tour hatte ich das geld, aber die Karten waren super schnell weg... und jetzt tourt er wohl nicht mehr. Schade, aber ich habe ja die Schallplatten....
Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 3232
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Der Tom Waits Thread

Beitrag von Robodoc »

Schön dass du den Thread nochmal ausgegraben hast.
Meine Erfahrung als Roadie mit Tom ist heute sage und schreibe 45 Jahre her.
Wenn ich mir Matilda heute anhöre, krieg ich Gänsehaut.
Matilda damals live war ... für mich, naja, sagen wir mal gewöhnungsbedürftig. Das ist schon bemerkenswert.

Ich habe ein Video gefunden, aus der Zeit:
https://www.youtube.com/watch?v=vGpwgHqlfWo

Eines der absolut besten Stücke des letzten Jahrhunderts. Punkt. Und ich war live dabei.
Keine Ahnung, warum ich Toms Riesen Potenzial damals als 18 jähriger nicht erkennen konnte.
Benutzeravatar
swiss
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 15:02

Re: Der Tom Waits Thread

Beitrag von swiss »

Beneidenswert Tom Waits als Roadie live erlebt zu haben. Ein grossartiger Songschreiber und Musiker dessen Stellenwert nicht hoch genug einzustufen ist. Dies ist nicht zuletzt an den vielen bemerkenswerten Cover-Versionen seiner Songs zu erkennen. Mein Favorit unter den Covern ist das folgende Album von Holly Cole.
https://open.spotify.com/album/5WlF9SlJ ... T1Y2WwAJfA
https://open.qobuz.com/album/0724383165353
STAX SR-X9000, STAX SRM-007tA II „Black Forrest“
ZMF Verité open, Meze Elite, Feliks Euforia, Niimbus US 4+
Auralic ARIES G1, Weiss DAC 501
Linn LP12, Ekos, Krystal, PASS XP-17
lurg
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mi 2. Mär 2022, 12:07

Re: Der Tom Waits Thread

Beitrag von lurg »

Wenn man die Coverversionen der meist stimmlich begnadeten Frauen hört (Claudia Bettinaglio, Norah Jones und verschiedene Skandinavierinnen fallen mir noch ein), denkt man leicht, dass das Original dagegen keine Chance haben kann. Ich habe mir deshalb alternierend mal die Cover und die Originale angehört und verblüfft feststellen müssen, dass es genau umgekehrt ist (obwohl der doch gar nicht richtig singen kann ;)
Gruß Uwe

PS: Etliche Lok-Leipzig-Fans hier?
j!more
Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: Der Tom Waits Thread

Beitrag von j!more »

lurg hat geschrieben: Mi 9. Mär 2022, 23:55Wenn man die Coverversionen der meist stimmlich begnadeten Frauen hört...
Vicki Kristina Barcelona, Pawn Shop Radio könnte lohnen.
roon/jriver > RME ADI-2 DAC fs > Focal Clear, Neumann KH750/KH120
roon > pi3 > Matrix-X spdif3 > Genelec 8361a

Kopfhörer: Elex, Clear, Elegia, Spirit pro, HD58X, IE80, IE300, UE900, QC35, DT1350, Nighthawk, K371
maddin71
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Fr 27. Aug 2021, 15:30

Re: Der Tom Waits Thread

Beitrag von maddin71 »

Auch wenn die Musik das ist, was Tom Waits für mich ausmacht ist da noch anderes, was auch interessant ist:

https://www.youtube.com/watch?v=EOrG1r3S6ZA


oder.....
Dateianhänge
tom-waits-saved-named-seeds.jpg
tom-waits-saved-named-seeds.jpg (99.44 KiB) 675 mal betrachtet
lurg
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mi 2. Mär 2022, 12:07

Re: Der Tom Waits Thread

Beitrag von lurg »

Es gibt zwei CDs, auf denen Tom Waits Stimme ziemlich ungewohnt (jung) klingt: The Early Years Vol. 1 und 2. Ich weiß nicht, ob die jemand kennt. Auf jeden Fall lohnt es sich, die mal anzuhören.

Gruß
Uwe
Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 3232
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Der Tom Waits Thread

Beitrag von Robodoc »

j!more hat geschrieben: Do 10. Mär 2022, 20:05
lurg hat geschrieben: Mi 9. Mär 2022, 23:55Wenn man die Coverversionen der meist stimmlich begnadeten Frauen hört...
Vicki Kristina Barcelona, Pawn Shop Radio könnte lohnen.
Lohnt sich tatsächlich.
Macht Spaß.

Trotzdem fehlen mir hier und da die Dissonanzen des Meisters.
Antworten