[Sammelthread] E1DA DACs

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von Firschi » Mo 28. Sep 2020, 00:13

Echte symmetrische Eingänge brauchen kein Ground.

Zeig' uns doch bitte die Eingänge deines Amps, dann wird uns sicher alles klarer ;)
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von krassi » Mo 28. Sep 2020, 08:52

Der Amp ist noch in Hannover bei dem Typen der den gebaut hat grad.
Ich hab das Groundkabel dort an den linken Lautsprecher Ausgang dran und ansonsten wars ein 2,5mm auf 4 Pin XLR Kabel.

Und um das noch mal deutlich zu sagen. Egal wie symmetrisch deine Eingänge sind. Es kommt einfach aus dem Ausgang nix mit Ground raus.
Es ist ja nicht das ich mir das ausgedacht hab um euch zu quälen ;)

Frag doch sonst einfach @E1DA .. die Antwort ist normalerweise immer nein wenn man keine Ahnung hat weil dadurch wurden genug von den Dingern von Deppen frittiert die dann meinten "Ich nix schuld ich alles richtig gemacht"

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von Firschi » Mo 28. Sep 2020, 09:26

krassi hat geschrieben:
Mo 28. Sep 2020, 08:52
Und um das noch mal deutlich zu sagen. Egal wie symmetrisch deine Eingänge sind. Es kommt einfach aus dem Ausgang nix mit Ground raus.
Exakt, Daniel. Für eine übliche symmetrische Verbindung ist jedoch keinerlei Ground (im Bezug auf die Signale) nötig. Daher die Frage nach den Eingängen deines Amps :)


Edit: Ich glaube verstanden zu haben, wo das "Problem" liegt. Der DAC (eigentlich ein DAC und KHV, was man - ich - wissen sollte :fpalm: ) kommt als mobiles Gerät ohne Ground, den du mit einem stationären Amp, mit Ground, verbinden willst, unabhängig vom eigentlichen Signal.

Ich kann irgendwo nachvollziehen, dass Leute ihre Geräte braten. Mir ist kein anderer DAC bekannt, der damit ein Problem hat. Andererseits ist das Szenario auch noch eher exotisch.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von krassi » Mo 28. Sep 2020, 13:04

Bingo!... Also geht halt einfach nicht ohne son Bastel Kabel.

Kannst es ja ausprobieren, machst den Kaputt und dann bekomm ich nochn neuen ;)

Also dir würd ich auch nicht zutraun das du was dran verbockst, aber so stumpf holz doofe Kunden machen das einfach und dann motzen die das das Teil kaputt ist und die nicht schuld und so weiter...

Das Teil ist so exotisch wie Mango Papaya Schnitzel.

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von krassi » Mo 28. Sep 2020, 13:05

Wie Static das aussem Discord beschreibt:
"Every DAC needs a ground pin so that it's directly grounded to the Amp. The 9038S only has ±L and ±R.
Using it with an Amp will damage or destroy the 9038S if connected long enough."

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von RunWithOne » Mo 28. Sep 2020, 13:41

Vielleicht schreibe ich den Entwickler mal an.

Nach vollziehen kann ich es nicht. Wenn ist symmetrisch auch meinem A&K komme und über 2xXLR in den V280 gehe, raucht der A&K auch nicht ab. Der hat auch keinen Ground. Er wird nicht mal warm. Beispielsweise mit diesem Kabel
https://www.amazon.de/gp/product/B07MD3 ... UTF8&psc=1

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von Firschi » Mo 28. Sep 2020, 14:17

Eben deswegen war ich so verwirrt, ist doch gerade eines der wesentlichen Merkmale einer symmetrischen Verbindung, dass keine Signalmasse benötigt wird.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von krassi » Mo 28. Sep 2020, 15:32

Genau einfach noch mal fragen anstatt was kaputt machen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von RunWithOne » Mo 28. Sep 2020, 16:24

Ich habe eine Anfrage gesendet...

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von krassi » Di 29. Sep 2020, 16:31

ALso grad is Ivan online im Discord

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von RunWithOne » Di 29. Sep 2020, 16:51

Ich probiere es mal. Das ist dann auch mein letzter Versuch in dieser Richtung. Die Antwort über den Aliexpressshop hatte überhaupt nichts mit meiner Frage zu tun.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 353
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von Staxi2017 » Di 29. Sep 2020, 17:09

>> Die Antwort hatte überhaupt nichts mit meiner Frage zu tun.
Kenne ich zu gut - leider 🤬

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von RunWithOne » Di 29. Sep 2020, 18:44

Hier die Antwort aus dem Discord:
that is not possible, because DAC and Amp have to be directly grounded to each other. All DACs have a ground pin for that, but the PDv2 only has ±L and ±R, since it's not meant to be a standalone DAC.
If you use it with an Amp anyway, then there's a good chance that you will damage or destroy the PDv2.

Dann lasse ich da die Finger von. Auf Grund der "Größe" des Geräts wäre es eine echte Option gewesen.

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von krassi » Di 29. Sep 2020, 18:48

Jo hatte mir das schon gedacht das du das warst ;))
StaticV3 kommt halt aus der Nähe von München und ist wirklich super hilfreich immer und kanns besser erklärn als ich :)

Ich habs ja immer Gebetsmühlen artig gesagt das man da ein Kabel braucht und dann gehts. Das meinte Ivan auch "wenn du dich damit auskennst dann ist das einfach"

In 1-2 Wochen kommt ja auch der 9038D den du wirklich einfach anschließlichen kannst an alles.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von RunWithOne » Di 29. Sep 2020, 19:04

Danke dir.
Konnts mir nur nicht erklären, da des mit StandAlone DACs funktioniert. Offensichtlich liegt dann dort irgendwo der Unterschied. Basteln werde ich nicht.
K.A ob ich die 100 Öcken zum Probieren verwenden werde. Ich werde erst mal abwarten, wollte eventuell eine paar DACs im Oktober testen.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von Firschi » Di 29. Sep 2020, 21:37

Ich werde auf jeden Fall die Fortschritte des 9038AP verfolgen. Nur das nackte Board anbieten zu wollen ist ein Ansatz, der genau meinen technischen Nerv trifft.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von krassi » Di 29. Sep 2020, 21:48

Jo der Grund dafür war schlicht und ergreifend das die Auftragsfertiger halt mit so abartigen Toleranzen Gehäuse bauen das es uns hier den Magen umdreht.

Und da Ivan ein Perfektionist ist hat er keinen Bock auf son vermurksten Gehäuse Terror.
Ich hab ja auch ein Khadas Tone Board und mir dafür ein schönes Gehäuse gekauft..

Ich würd mir da wenn was sehr rustikals aus Edelstahlblech basteln was lebensgefährlich aussieht aber funktioniert.
Metal ist ja sicher sinnvoll wegen Wärmeleitung

Ich werd direkt berichten wenns da Neuigkeiten gibt, bzw ich bestell mir das Teil sofort.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von Firschi » Di 29. Sep 2020, 21:52

krassi hat geschrieben:
Di 29. Sep 2020, 21:48
Ich würd mir da wenn was sehr rustikals aus Edelstahlblech basteln was lebensgefährlich aussieht aber funktioniert.
Ich bin mir sicher, wir finden da eine schicke Lösung in Aluminium, wenn es so weit ist :) könnte ein group-buy werden, wenn genügend Leute hier Interesse haben.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von krassi » Di 29. Sep 2020, 21:57

Das denk ich mal auch... Das wird nicht "wieder so ein 0815 Dac" sondern richtig gut.
Und wenn man das normal an seine Verstärker anschließen kann auch besser als so Bastellösungen.

mike99
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von mike99 » Mi 30. Sep 2020, 09:51

Firschi hat geschrieben:
Di 29. Sep 2020, 21:52
krassi hat geschrieben:
Di 29. Sep 2020, 21:48
Ich würd mir da wenn was sehr rustikals aus Edelstahlblech basteln was lebensgefährlich aussieht aber funktioniert.
Ich bin mir sicher, wir finden da eine schicke Lösung in Aluminium, wenn es so weit ist :) könnte ein group-buy werden, wenn genügend Leute hier Interesse haben.
Da würde ich vorab Interesse anmelden wollen, das wird aber noch von den genauen technischen Spezifikationen abhängen.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von Firschi » Mi 30. Sep 2020, 14:24

mike99 hat geschrieben:
Mi 30. Sep 2020, 09:51
das wird aber noch von den genauen technischen Spezifikationen abhängen.
Sehe ich auch so, Mike. Erstmal abwarten, was Ivan da zaubern wird :coffee:
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von krassi » Mi 30. Sep 2020, 22:34

Auf jeden Fall!
Prototyp steht ja davon und jetzt gehen erstmal in so 2 Wochen die ersten boards von den 9038D in Auftragsfertigung.
Aktuell ist ne Woche Ferien in China und da fliegen nicht mal die Vögel.

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von krassi » Di 6. Okt 2020, 12:14

Moin!

Ich wollte mal gestern bei Aliexpress nachschaun wo mein Dac bleibt..
Dann hab ich "Geliefert vor einer Woche" gelesen und dachte die wollen mich verars... also nicht geglaubt.

"Hmm war schon lang nicht mehr am Briefkasten...." Tja mal Nachts runter gerannt und siehe da Das Teil liegt seid ner Woche da drin zusammen mit Mega genialen Ohrpolstern für meine restlichen K340

Also mein 9038S G3 Susumu ist angekommen und er gefällt mir super!
Ehrlich gesagt weis ich nicht ob man da einen Unterschied hört zwischen dem hier und der G2 Version. Nur ist er viel komfortabler und ausgereifter und kommt mit Comtrue Usb Bridge nun daher.

Bild

Nach Installation von dem Comtrue Treiber unter Windows konnte ich auch direkt mal das flashtool testen mit 8 Mitgelieferten Filtern.

The pack contains 8 FW files:
1) E1DA_9038SG3_PTL_apodizing fast roll-off.hex
2) E1DA_9038SG3_PTL_brick wall filter.hex
3) E1DA_9038SG3_PTL_corrected minimum phase fast roll-off.hex
4) E1DA_9038SG3_PTL_linear phase fast roll-off.hex
5) E1DA_9038SG3_PTL_linear phase slow roll-off.hex(default 9038SG3 filter)
6) E1DA_9038SG3_PTL_linear phase slow roll-off_SE.hex SE mode(2nd harmonic
domination, tube-like sound emulation)
7) E1DA_9038SG3_PTL_minimum phase fast roll-off.hex
8) E1DA_9038SG3_PTL_minimum phase slow roll-off.hex
Different PCM filters has a different frequency and impulse response that's slightly affects the
sound signature as well.

Bild


..Tja die Dinger klingen für mich alle gleich ;).. Aussem Discord der Kollege meint auch "Such einen aus und vergiss es dann einfach, der "apodizing" ist standardmässig eingestellt.

Wichtig!!!! Die Firmwares für G3 UND G3 Susumu sind unterschiedlich!!! also war wurscht nachdem ich die anderen zuerst draufgeballert hab aber es gibt für jede Variante nen eigenen Satz Firmwares.


Und ansonsten ist das Ding super!
Ich könnt dir meinen 9038S G2 mal schicken @Firschi

LG Daniel

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von krassi » Mi 7. Okt 2020, 19:36

Ahoi!

Den 9038D gibts wohl ab morgen in dem Aliexpress shop zu bestellen!

"E1DA: tomorrow it will be available for ordering in or Aliexpress store $100"

LG Daniel

Bild
Bild

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 353
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von Staxi2017 » Mi 7. Okt 2020, 20:31

Warum heissen eigentlich der
Balanced = S
Unbalanced = D

Ich hätte sie B und U genannt

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von Firschi » Mi 7. Okt 2020, 21:54

Der Entwickler ist Russe, ob er da auf B und U gekommen wäre ;)


Wenn du deinen 9038S tatsächlich im Moment übrig hast, würde ich mir den gerne mal leihen, Daniel.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von krassi » Mi 7. Okt 2020, 22:50

Mit S und D ist glaube ich Single rail und Dual rail oder sowas gemeint. Ich hab aber keine Lust da zu suchen im Discord.

Ich hab ja nun 2x9038S und wie gesagt kann ich dir gern die Vorgängerversion mal zum Testen schicken.

Alles weitere mit Adresse per PM denk ich mal bzw ich hab deinen Mail glaube ich eh noch wegen der Anfrage für den Staxmod.

LG Daniel

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 353
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von Staxi2017 » Do 8. Okt 2020, 08:34

Ich frage nochmals was, weil es wohl auch andere interessieren wird
https://de.aliexpress.com/item/10050015 ... hweb201603_

Da geht es um die unbalanced Version.
Und weiter unten auf der Seite warnt er vor dem falschen Kabel -man soll nur 2,5mm balanced verwendet werden.
Wozu wird es dann als unbalanced angeboten?

Vermute da einen copy and paste Fehler von einem anderen Angebot.
Sowas sollte halt nicht passieren.

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von krassi » Do 8. Okt 2020, 15:06

MoiN!

Jo das hat heut auch einer im Discord gefragt
"Output: standard unbalanced output 3.5mm jack, HW volume control .5db/step"

Scheint er geändert zu haben und macht sonst ja keinen Sinn das Ganze.

Ist doch wurscht weil alle kommen in den Discord und heulen da rum ;)
Machste nix und man sollte beim Kopieren halt mal den Text lesen.

Das Teil bekommt wohl auchn DAC mode mit der App
"it's no true line out, since the internal Opamps can't be bypassed, but the App will allow you to activate DAC mode where the performance is optimized for no-load conditions and from what I know, specifying a max Vrms should also be possible via HW volume."

Die App für 9038 S und D wird es in einer Free Version geben und für alle Features halt mit Upgrade auf Premium Version für Kohle.
im Gegensatz zum Pdv2 wo sein Sohn (der die programmiert) 5% pro verkaufte Einheit bekommen hat wird das diesmal mit App Verkäufen geregelt auch um den Mehr zu motivieren die halt richtig geil zu machen.

Hab da Screenshots von gesehn und die ist richtig krass!!!
https://youtu.be/H1fuvhji504
Zuletzt geändert von krassi am Do 8. Okt 2020, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] E1DA DACs

Beitrag von Firschi » Do 8. Okt 2020, 15:07

krassi hat geschrieben:
Do 8. Okt 2020, 15:06
Ist doch wurscht weil alle kommen in den Discord und heulen da rum ;)
Daniel, du bist echt ein Unikat :schrei:
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Antworten