kleine DACs aus Fernost mit AK4493

Antworten
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1182
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

kleine DACs aus Fernost mit AK4493

Beitrag von RunWithOne » Mo 23. Mär 2020, 11:18

Die Chinesen geben wieder Gas. Neben dem Topping DX3Pro wurde jetzt der E30 veröffentlich. SMSL bietet den Sanskrit 10 MKII ebenfalls mit AK4493 an. Für alle Geräte existiert eine Fernbedienung.
Die Lieferzeiten sind allerdings recht lang. Sonst hätte ich vielleicht einen Test gestartet, Zeit ist momentan genug.

mike99
Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: kleine DACs aus Fernost mit AK4493

Beitrag von mike99 » Mo 23. Mär 2020, 14:20

Den Sanskrit 10 hätte ich beinahe bestellt, war aber mk1, was ich dann noch rechtzeitig realisiert habe, dafür unter Euro 80.

Der E30 wird wohl für mich interessanter, auch weil er einen richtigen Netzteilanschluss hat.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1182
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: kleine DACs aus Fernost mit AK4493

Beitrag von RunWithOne » Mo 23. Mär 2020, 14:35

mike99 hat geschrieben:
Mo 23. Mär 2020, 14:20
Der E30 wird wohl für mich interessanter, auch weil er einen richtigen Netzteilanschluss hat.
Sehe ich auch so. In den Zusammenhang ist auch auch der DX3Pro interessant. Werden die beiden verbauten AK4493 "mehr" Klang bieten? Aber leider ist die Lieferung vorerst verzögert, so das ich nichts bestellt habe.

Gerade laufen wieder mal meine NuPro A100 auf dem Schreibtisch....

Migel
Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: kleine DACs aus Fernost mit AK4493

Beitrag von Migel » Mo 23. Mär 2020, 18:42

Also der Fostex Hp A3 klingt ja mit der Vorversion des aktuellen Chip recht ordentlich.
Ich denke schon das du da mit etwas mehr erwarten kannst klanglich als mit der älteren Chip generation.
Auch der 4490 soll recht Bombe sein was man alles so darüber liest sofern auch die Verstärker Seite ordentlich aufgebaut ist.

Auf ASR wurde der Skankrit auseinander genommen.Musst mal danach googlen.
In wie weit von der Kondensatorentechnik und co alles verbaut wurde ist schwer zu sagen.
Kannst auch mittlerweile den Akm so als Dac platine kaufen für 5€ aber wie sich das anhört keine Ahnung.

Da bin ich nicht versiert genug.Was ich so gelesen habe in der Theorie zwecks Dac ect hätte ich bisschen bedenken.
Daman da auch viel falsch machen kann in eigen Regie ist wohl nicht jedem klar.

Viele Chinesen Produzieren das ja nur auf Anweisungen des Kunden hin.
Und wissen oftmals selbst nicht was Sie da machen.
Zum Teil findest auch sachen bei Alliexpress wo genau das selbe Teil ist zum deutlich günstigeren Preis.
Wo ich denke das es Ausschuß ware sein könnte die man versucht zu verkaufen.
Darum wäre ich da bisschen vorsichtig grad Alliexpress in Elektronischen sachen sind recht fragwürdig manchmal.
Aber vieles wiederum gar nicht schlecht.

Ist der E30 auch von Topping oder anderen Hersteller?
Würde mir das gerne mal ansehen.
Wenn es mal besser läuft bei mir habe ich den Questyle cma400i oder Singxer SDA2 vor den Augen sofern es nicht noch was besseres gibt eventuell.Wobei „besser“ auch wieder das falsche Wort dafür ist.☺️.

Aber der Skankrit schaut nicht schlecht ich habe neulich den M300 gesehen der ist aber bisschen zu teuer.
Aber könnte sicher eine gute Kombi sein mit einem Rupert neve Desing oder Selfmade,sowie Lakepeople,Jan meier corda Reihe sein.
Also weit weg vom Schuss is dein Gedanke wie ich finde nicht.

Ich bessere Erfahrungen gemacht mit getrennten Dac/amp als mit einer Kombo aus Dac/amp.
Weil in der Kombo meist doch immer gespart werden muss grad bei den günstigeren Dac/amps um konqurenzfähig zu bleiben.

Antworten