FiiO M15 - Flaggship-Player

Antworten
Control
Mitglied
Beiträge: 564
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von Control » Mo 30. Dez 2019, 08:32

Ich weiß nicht, ob ihr es schon wußtet, aber FiiO hat wieder einen rausgehauen.

https://www.youtube.com/watch?v=I91-M4F2tPI

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1441
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von RunWithOne » Mo 30. Dez 2019, 09:05

Jo, habe ich auch schon gesehen. Bin gespannt ob er diesmal vom Start weg komplett funktioniert.

Control
Mitglied
Beiträge: 564
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von Control » Mo 30. Dez 2019, 09:31

Naja, für den aufgerufenen Preis sollte er das aber.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2353
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von Robodoc » Mo 30. Dez 2019, 09:42

Gibts denn irgendwo Infos über das Ding, Specs etc ... dass man sich ein Bild machen kann.

Control
Mitglied
Beiträge: 564
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von Control » Mo 30. Dez 2019, 10:06

Ich hab nur hier das gefunden aus dem Nachbar-Forum:'
http://www.hifi-forum.de/index.php?acti ... read=11150

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1441
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von RunWithOne » Mo 30. Dez 2019, 10:54

Control hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 09:31
Naja, für den aufgerufenen Preis sollte er das aber.
Kann sein das ich nicht mehr alles im Kopf habe, aber gefühlt zu jedem neuen FiiO gab es Problemmeldungen im HiFi Forum.

Control
Mitglied
Beiträge: 564
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von Control » Mo 30. Dez 2019, 11:04

Ja, und wenn dann mal nach dem x-ten Firmware-update alles soweit läuft, kommt der nächste Player.

Control
Mitglied
Beiträge: 564
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von Control » Mi 5. Feb 2020, 09:15

Lach, jetzt kommen Vorschläge, das es gut wäre, den Chinesen eine FritzBox zukommen zu lassen, um das Problem mit der hakeligen Wlan-Verbindungen zu fixen... Köstlich. Selbst das FiiO-Flagship reift anscheinend (wenn überhaupt) beim Endkunden.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 576
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von Daiyama » Mi 5. Feb 2020, 11:24

Ja, bei FiiO sollte man nicht nur auf die Specs schielen, sondern warten bis das Gerät raus ist und schauen was es wirklich kann und was nicht nicht. Dann kann man eine sinnvolle Entscheidung treffen und wenn man, so wie ich beim M9, dass, was er nicht so gut kann, nicht benötigt, bekommt man gute Geräte (Hatte ich nicht so gemacht, aber Glück gehabt ;)).

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1247
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von MLSensai » Mi 5. Feb 2020, 12:03

Ich darf an dieser Stelle eine Lanze für Fiio brechen.
Den M15 habe ich derzeit in Benutzung.

Es gibt natürlich einige kleine Bugs und noch nicht komplett astreine Übersetzungen. Welcher Hersteller ist aber frei davon?

Auch ich nutze eine Fritzbox und habe jedoch kein WLAN Problem. Alles tip top.
Sogar Dateien werden mit fast 50MB im Gerät hin und her kopiert und via USB übetragen. Mehr gibt wohl meine Test-Karte nicht her. Das Scannen derselben funktioniert tadellos. 120GB Daten waren in wenigen Minuten durchgearbeitet.

Haptisch und klanglich ist der absolut erste Sahne. Leistung hat der mehr als genug. Ein ordentliches Flaggschiff würde ich sagen.

Wenn ich meckere, dann vielleicht über den nur einen Kartenslot. Andererseits ist meine 400GB Karte nicht voll und mehr kommt da kaum noch drauf. Vieles wird gestreamt und auch das funktioniert mit dem M15 in höchster Qualität.

LDAC und Airplay beherrscht er übrigens auch.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1441
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von RunWithOne » Mi 5. Feb 2020, 13:44

MLSensai hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 12:03
Ich darf an dieser Stelle eine Lanze für Fiio brechen.
Den M15 habe ich derzeit in Benutzung.

Es gibt natürlich einige kleine Bugs und noch nicht komplett astreine Übersetzungen. Welcher Hersteller ist aber frei davon?
An der Stelle komme ich immer wieder gern mit A&K um die Ecke, da funzt vom Start ab alles. Übersetzungsprobleme sind ja keine wirklichen Probleme, aber dennoch peinlich. Wie viele Modelle hat FiiO die inzwischen raus gebracht? Aber die Übersetzung hakt immer noch? :fpalm:
Der M15 hat ja nun schon einen ordentlichen Preis erreicht. Da erwarte ich das alles, aber auch alles ab Start funktioniert. :opa: Der neue SA700 von A&K ist günstiger und braucht sich gegenüber den FiiO wohl nicht verstecken. :kh:
Das isser: https://headphonecompany.com/produkt/as ... io-player/

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 576
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von Daiyama » Mi 5. Feb 2020, 14:04

So sehe ich das aus. Bei preisgünstigen Playern mag man über den China-Charme hinweg sehen können, aber bei einem Premiumprodukt mit Premium Preis, sollte sowas nicht mehr vorkommen. Sie hatten wirklich genug Modelle vorab zum üben. ;)

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1247
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von MLSensai » Mi 5. Feb 2020, 14:30

Sicherlich braucht sich der Astel & Kern nicht hinter dem M15 verstecken. Vom Preis sind ja beide auch ähnlich. Und trotzdem wird auch ein SA700 in Zukunft Softwareupdates bekommen.

Und wie so oft ist der Preis sicherlich kein Merkmal, dass über Fehlerfreiheit oder Features Auskunft gibt. Der AK SP200 ist ja noch deutlich teurer. Dann dürfte der ja niemals nur irgendein Bugfix erhalten... Auch da wird es sicherlich Software geben, die ihn "noch besser" machen wird.

Dass wir gern mit einem Preis Erwartungshaltungen verbinden und in Bezug auf Marken auch sicherlich eigene Erfahrungen mitbringen, ist erstmal ein subjektives Wertesystem.
Design hat wider langläufiger Meinung auch nichts mit einem Preis zu tun.
Was sicherlich von Anfang an nicht passieren sollte, sind bei oder ab bestimmten Preisen Abstriche in der Konstruktion oder Kompromisse bei der Verarbeitubgsqualität. Für mich muss da vorrangig die Hardware soviel hergeben und ein Produktsupport vorhanden sein, dass es über Jahre Softwarepflege und Verbesserungen überhaupt geben kann und geben wird.

Aus meiner Erfahrung kann ich das Fiio nicht absprechen, in dem Bereich werden die sogar immer besser. Und ob sie nun bereits mehrere DAPs veröffentlicht haben oder nicht, sagt ja auch nichts aus über Fehlerfreiheit einer neuen Plattform. Da ist dann Fiio vielleicht auch einfach innovativer und risikofreudiger. Klar, das kommt nicht bei allen gut an. Und ja, bei Fiio gibt es viel Bewegung. Und?
Mich zwingt ja keiner dazu, Fiio zu kaufen, wenn ich nicht möchte.

Und den China-Charme kann ich beim Fiio M15 nicht erkennen, auch schon beim M11 wüsste ich nicht, wo die Player sich terretorial zu erkennen geben, wenn man die Marke mal außen vor lässt. Welchen Charme bringt denn ein Sony oder ein iBasso mit? Wodran erkenne ich dann deren eindeutigen Charme?

Jedenfalls ist der M15 der erste großvolumige Player, der mir von Anfang an gefällt. Bei den iBasso DX2x0 und auch dem AK KANN oder dem hier genannten SP700 tue ich mich etwas schwerer.

Wie so oft... Doch sehr viel subjektives Bewertung.

;)

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1441
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von RunWithOne » Mi 5. Feb 2020, 15:29

Selbstverständlich sind unsere Eindrücke stets subjektiv, auch die deinen. Ich kenne etwa 3 Hände voll DAPs von FiiO, Shanling und A&K. Langfristige Erfahrungen habe ich mit lediglich 6 Geräten. Das deckt denn Markt natürlich nicht ab.

Ich bin auch nicht Markenaffin. Entscheidend ist das Produkt bzw. Preis und Leistung. Grundsätzlich erwarte ich auch für 100€ ein funktionierendes Produkt. Egal ob von FiiO, Shanling, Ibasso A&K oder dem Weihnachtsmann. Lieber ein paar Funktionen weniger, 50€ teurer oder ein halbes Jahr mehr Entwicklungszeit, aber es gibt dann keine Bugs mehr.

Mit China Charme war meiner Meinung nach gemeint, das man den chinesischen Dumping(?) Geräten schon mal den einen oder anderen Bug nachsieht. Warum eigentlich? Aber im Zeitalter des Internets ist (fast) Normalität geworden. Erst mal ein Produkt auf den Markt bringen und dann die Fehler am Kunden beseitigen oder auch nicht. Egal ob Video-Spiel, Automobil, samrtphone oder halt DAP. Ich komme noch aus einer Zeit, wo dies nicht möglich war. Das gab es zwar nicht jedes Jahr einen Nachfolger, der gefixt werden musst, aber die Produkte haben (fast) immer fehlerfrei funktioniert. Und das über Jahre bis Jahrzehnte. Das ist heute selten geworden, aber nicht unmöglich.

Der Preis korreliert meiner Meinung nach nicht mit der Fehlerfreiheit. Darf er auch nicht. Ein SW-Update mit neuen Funktionen ist ja per se auch kein Bugfix. Solange FiiO es nicht schafft DAPs ohne Fehler in den Grundfunktionen auf dem Markt zu bringen, ist das eben nix (für mich). Oft war schon das Nachfolgemodell vorgestellt, aber beim Vorgänger lief es immer noch nicht rund.

Der von dir angesprochene SP2000 kostet 4k€. Das, wie auch Preise manch anderer Hersteller, ist natürlich ein bischen krank. Fehler, welche die Funktion beeinträchtigen oder unkomfortabel machen, hat er wohl keine. Solche Fehler, ich hänge mich jetzt mal aus dem Fenster, wird der SA700 nicht haben und hatte mein AK70 für "nur" 649€ auch nicht. Ich bin auf den M15 gespannt. Er gefällt mir optisch und von den technischen Daten her ebenfalls. Vielleicht wird es der erste Bug freie FiiO. Es bleibt spannend.

Control
Mitglied
Beiträge: 564
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von Control » Mi 5. Feb 2020, 16:07

Die Technik einer unterbrechungsfreien WLan-Verbindung ist trivial, das gelingt einem 150,- € SP ohne Abbrüche. IMHO sind diese Inkompatibilitäten in einer schludrigen Programmierung zu suchen, bzw. werden kastrierte Android-Versionen zusammengebastelt, um Apps anzubieten, die dem Player auch das streamen beibringen. Da die Player immer mehr zur Eierlegendenwollmilchsau ausgestattet werden, erhöht sich auch das Fehlerpotential. Habe noch von keinem Fail der Player gehört, wo das Kerngeschäft, nämlich von einer SD-Card Files abzuspielen Probleme bereitet. Das es 2020 nicht möglich sein soll, eine ordentliche Übersetzung anzubieten, passt in das Bild.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1247
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von MLSensai » Mi 5. Feb 2020, 19:18

Zum M15 kann ich sagen, dass er sein Kerngeschäft hervorragend erledigt. Er spielt von SD Karte alles ab, was ich ihm füttere. Und auch seine drahtlosen Verbindungen funktionieren einwandfrei. Die Kritik in diese Richtung kann ich nicht nachvollziehen.

Und natürlich berichte ich auch höchst subjektiv.
Bugs fallen mir beim Testen natürlich auch auf, auch solche, nach denen wahrscheinlich niemand sucht. Zufall. Und ja natürlich sollten die dann auch behoben werden. Aber den Anspruch, dass die eben nicht mit der ersten SW Version, mit der ausgeliefert wird, auftreten dürfen, den habe ich nicht.

Das ist Software, die heute OTA geupdated wird. Beim Smartphone passiert das im Hintergrund ständig, da regt sich auch niemand auf. Da ist das dann sogar ein Feature, gewollte Produktpflege.

Und wenn es um technische Geräte geht aus einer Zeit, wo alles Jahrzehnte dann auch fehlerfrei lief... Aus der Zeit komme ich auch noch. Steuergeräte von heute in Autos übernehmen ein Vielfaches an Funktionen, habe aktive Assistenten integriert, die anhand von Sensordaten und komplexen Bilddaten sofort reagieren. Früher gab es allenfalls zusätzliche, statische oder maximal beschränkte "Programme", mit denen der ECO Modus zugunsten des Spritverbrauchs den Umschaltzeitpunkt zum nächsten Schalten per Lämpchen früher angezeigt hatte. Spurassistent, adaptive Geschwindigkeitsregelung? Bei den heutigen Assistenten bedarf es noch zusätzlich Algorithmen, die Fehler erkennen und diese intelligent abfangen, ohne dass die Sicherheit darunter leidet. Im Zweifel bedeutet das komplette Abschaltung der Assistenten. It is not a bug it is a feature.

Mein damaliges Nokia 6230 hatte auch einen fehlerfrei funktionierenden MP3-Player. Die einzige Maßnahme zur Fehlerbehebung war dann der integrierte Watchdog. Da hat sich keiner beschwert, dass nicht alle MP3s abgespielt werden. Da wurde die kleine Sammlung einfa :knutsch: ch per Hand entsprechend korrigiert, sprich nicht funktionierende Dateien einfach entfernt. Heute werden da ganze Foren gefüllt mit Unverständnis und Anlastung von inkompetenter SW Entwicklung, statt dann einfach diese Bugs zu nennen und auf ein neues Release zu warten oder wie in der guten alten Zeit, die Dateien einfach zu entfernen. Damals konnte niemand selbst updaten, da galten eben 95% als fehlerffei. Heute wird ein Fehler gefunden und selbst 99,9% sind natürlich im Zeitalter von Six-Sigma eine Bankrotterklärung. Pfui.


Heute ist da deutlich mehr Anforderung und Erwartung.
Wenn mein Smartphone mich beamen könnte, dann muss das zwangsweise fehlerfrei sein und zwar zu 100%, egal zu welchem Preis.
Doch bei den Entertainment-Geräten sehe ich es so, dass die Hardware stimmen muss, Software sollte möglichst fehlerfrei sein und ich erwarte einen Support der sich kümmert und dafür sorgt, dass die Fehler ausgemerzt werden und sogar später die Hardware mit neuen SW-Versionen und neuen Features weiter ausgereizt wird.

Zurück zum M15, die Hardware ist genial.
Allein schon so ein Detail wie der Lautstärkeregler, der die Lautstärke entsprechend der Position bestimmt. Der ist eben nicht endlos zu drehen. Das ist noch keine Kunst, jedoch in Zusammenspiel mit der Lock- Funktion und einem Drehen auf Anschlag. Was passiert, wenn die Lock-Funktion wieder ausgeschaltet wird? Da sollten einem nicht plötzlich die Ohren wegfliegen. Das ist wichtig.
Das hat Fiio sehr intelligent gelöst. Sie hätten den Regler auch unendlich auslegen können, das wäre einfacher gewesen.

Ich denke also schon, dass dort nicht mit der heißen Nadel gestrickt wird. Es werden erst die Tennisbälle, dann die Tischtennis-Bälle, dann die Murmeln abgearbeitet und dann die Sandkörner. Klar manch Sandkorn findet dann auch der Kunde. So ist das eben...

...also auch von meiner Seite aus eher entspannt subjektiv. ;)

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1441
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von RunWithOne » Mi 5. Feb 2020, 21:20

Im Nachhinein ist mir noch ein Schenkelkloppfer aufgefallen: FiiO und innovativ. :yeah:
Bisher hatte ich immer den Eindruck, das sie wie in Asien durchaus üblich designen.
Eventuell haben sie die Technik mit dem Drehrad selbst entwickelt. Waren die eigentlich die ersten mit Wechsel-Amps?

Hast du den M15 zum testen bekommen Mark?

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1247
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von MLSensai » Mi 5. Feb 2020, 21:54

Jupp, den habe ich hier zu Hause und darf den auf Herz und Nieren checken.

Und einfach nur entspannen und Musikhören kann ich auch mit dem und das absolut hervorragend.

Den Ether2 treibt er auf jeden Fall mustergültig an.

Innovation ist hier im Übrigen natürlich nicht gleich zu setzen mit Erfindung des Rades oder Erfindung des MP3 Codecs. Die Innovationen sind hier subtiler. Z.B. eben die Lautstärkesteuerung komplett wie analog ausgelegt oder Spannungserhöhung der Endstufe für anspruchsvolle Kopfhörer zusätzlich zur Gain Einstellung, die sonst nur üblich ist.

Welcher Anbieter von DAPs hat dann noch 4.4mm und 2.5mm in einem Gerät im Angebot?

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1441
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von RunWithOne » Do 6. Feb 2020, 08:10

Dann wünsche ich dir weiterhin viel Spaß beim testen.
4.4 und 2,5mm ist ein gute Sache keine Frage. Das LS-Rad gefällt mir persönlich nicht. Es sitzt ungeschützt auf dem Gerät. Die Nutzungszeit wird uns lehren, ob dies eine gute Wahl ist.
Ansonsten würde ich unsere Texte hinsichtlich Updates auf 2 Punkte herunter brechen:
1. funktionierendes System bei Markteintritt
2. sinnvolle Erweiterungen der FW
Da haben wir beide dann einfach einen anderen Qualitätsanspruch. Selbstverständlich empfinde auch ich Systempflege wichtig und logisch. Das hat jedoch nichts mit 1. zu tun.

Mit Autos kenne ich mich übrigends sehr gut aus. Ist mein Job. :opa:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1247
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von MLSensai » Do 6. Feb 2020, 08:37

Dann habe ich zum Thema KFZ-Beispiele ja offensichtlich nicht ganz so falsch gelegen. 😉

Deine Zusammenfassung kann ich so unterschreiben.

Bezüglich des aufgesetzten Lautstärkereglers habe ich Anfangs auch Befürchtungen gehabt. Jedoch ist mir nach dem Auspacken des M15 sofort klar geworden, dass ich den nicht in der Hosentasche herumtragen werde. Außerdem hat Fiio schon länger ähnlich ausgeführte Geräte auf dem Markt, von denen sind mir keine diesbezüglichen Probleme bekannt. In meineb Rucksack schmeiße ich eh nichts ungeschützt rein.

Optisch gefällt mir das trotzdem besser wie der Regler am AK SP700, schon diese Bauweise bei den iBassos fand ich einfach zu klobig.

Mal sehen, wie lange ich den M15 testen kann und was ich zu Langzeiteffekten dann noch beitragen kann.

mike99
Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von mike99 » Do 6. Feb 2020, 20:47

MLSensai hat geschrieben:
Do 6. Feb 2020, 08:37
...
Bezüglich des aufgesetzten Lautstärkereglers ...
Stört Dich die Position des Reglers rein aus ergonomischer eigentlich?

Ich frage, weil ich gerade mit einem Cowon p2 rumspiele welcher den Regler auch oben hat was mir nicht ganz so gut passt.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1247
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von MLSensai » Do 6. Feb 2020, 22:04

Ergonomisch ist das für mich so sehr gut. An der Seite würde der mich so aufgesetzt eher stören, das mochte ich an den iBassos nicht so. Da gefiel mir der M11 mit der vertikalen Ausrichtung des Rades seitlich besser.

mike99
Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von mike99 » Do 6. Feb 2020, 22:16

Genau das mochte ich noch weniger, also das vertikale Drehrad (M9).

Vielleicht liegt es auch an der Verwendung. Bei mir liegt der Player unter der flachen linken Hand. Ideal sind da für mich Lautstärke rechte Seite (Daumen) und Tasten linke Seite. Wenn dann noch die KH-Buchsen auf der Oberseite sind, ... perfekt.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4297
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: FiiO M15 - Flaggship-Player

Beitrag von Firschi » Fr 7. Feb 2020, 18:59

Lasst uns zurück zum Thema FiiO M15 kehren und den allgemeinen Kram im Stammtisch besprechen.


Edit: Ich habe diesen Thread aufgeräumt. Die Reste sind hier zu finden https://www.prof-x.de/forum/viewtopic.php?f=18&t=855
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Antworten