SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3725
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Firschi » So 24. Nov 2019, 12:43

j!more hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 08:10
Ob das "ohne Verluste" geht oder nicht hängt von Art der digitalen Lautstärkeregelung des Players ab. Man verliert halt das eine oder andere Bit auf diese Art und Weise.
MLSensai hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 09:26
Vor allem wird ja bei der analogen Verstärkung keine Wandlung des Signals mehr vorgenommen. Das analoge Eingangssignal wird - linear verstärkt. Solange also das analoge Eingangssignals für den SP200 nur hinsichtlich Lautstärke verringert wird, bleibt es proportional gleich. Somit ändert sich auch nichts an der relativen Dynamik. Das ist ja das Schöne in der analogen Technik. Dort gibt es genau diese Treppenstufen und Zeitintervalle nicht, die ein DAC möglichst zahlreich benötigt, um ein analoges Signal bestens zu zerlegen. Mit der Digitalisierung muss man sich natürlich Gedanken machen, das man eben möglichst die so bildlich aufgespannte gesamte Fläche für das Signal nutzt, um weiterhin den maximalen Dynamikumfang des analogen Signals auch digital reproduzierbar zu machen.

Ich glaube, bei euch beiden trifft das auch zu:
Firschi hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 12:03
Scheint so, als wäre mal wieder Missverständnis-aneinandervorbeischreib-Tag :wacko:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » So 24. Nov 2019, 12:56

:???:

Nö... eigentlich nicht.

Ich sehe da auch keinen Diskurs oder eine Diskussion.
Das Thema ist halt von unser beider Seiten nur noch einmal tiefer hinterleuchtet worden.

Beide Aussagen stimmen ja.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3725
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Firschi » So 24. Nov 2019, 13:10

Naja, j!more hatte erklärt, wie Auflösung in der Wandlung des DAC verloren gehen kann, also noch bevor das Signal überhaupt den Amp erreicht. Du beschreibst, wie der SP200, in diesem Fall, mit diesem analogen Signal umgeht.


Beides inhaltlich sicherlich richtig, aber eben aneinander vorbei - oder zumindest an mir ;) :mad:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » So 24. Nov 2019, 15:01

Er meinte das schon in Bezug auf den SP200 und der von kir vorgenommenen Halbierung der Lautstärke des Eingangssignals unter der Annahme einer digitalen nachfolgenden Lautstärkeregelung im SP200.

Darauf hatte ich ja zuerst Bezug genommen.

Und dann eben noch etwas allgemein zu digital und analog geschrieben.

Aber sei es drum. Die Inhalte sind ja nicht falsch.
Ich für meinen Teil werde aber den Threat nicht weiter strapazieren, ob nun aneinander vorbei geschrieben wurde oder nicht.

Wenn dieser Eindruck entsteht... nicht schlimm, ist ja hier das wahre Leben. Passiert. 😉

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » So 24. Nov 2019, 15:06

MLSensai hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 15:01
Ich für meinen Teil werde aber den Threat nicht weiter strapazieren, ob nun aneinander vorbei geschrieben wurde oder nicht.
What? Also ich bin auf jeden Eindruck des Sp200 neugierig. Da gibt es sicher von deiner Seite noch einiges zu berichten.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » So 24. Nov 2019, 15:10

Haha...

... inhaltlich zum Thema ist das natürlich nicht gemeint. 🤣

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » So 24. Nov 2019, 15:28

MLSensai hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 15:10
... inhaltlich zum Thema ist das natürlich nicht gemeint. 🤣
Puh :bier:

senifan
Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von senifan » So 24. Nov 2019, 17:28

Klingt der SMSL den überhaupt anders als der KHV vom ADI 2 DAC?

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » So 24. Nov 2019, 17:32

Mein Sundara profitiert richtig gut von der überbordenden Power des SMSL. Gegenüber dem ROCK, der kein schlechter Verstärker ist, lebt er richtig auf. Dynamik und Punch richtig stark. Gefällt mir sehr. Absolut souverän hat er meine KH im Griff. Der bleibt auf jeden Fall.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von RunWithOne » So 24. Nov 2019, 18:54

Oh jeh, wenn ich das so lese....habe ich den gerade bestellt.

j!more
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von j!more » Mo 25. Nov 2019, 13:37

MLSensai hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 15:01
Er meinte das schon in Bezug auf den SP200 und der von kir vorgenommenen Halbierung der Lautstärke des Eingangssignals unter der Annahme einer digitalen nachfolgenden Lautstärkeregelung im SP200.
Er geht davon aus, dass der smsl die Lautstärke analog regelt. Sonst hätte der ja nicht die angesprochenen Probleme mit dem Poti. Und ich halte das - auch im Rahmen dieses Threads - schon für relevant, wie man zu seinen Resultaten kommt. Das ipad gibt sich nach meinem Wissensstand nicht sehr viel Mühe mit der Regelung des analogen Ausgangs, und da ist dann eben eines von 16 Bit weg, wenn man die Lautstärke halbiert. Das ist dann immer noch eine Systemdynamik von 90 dB und damit mehr als die gute alte Schallplatte je bieten konnte, aber es sind halt keine (theoretischen) 96 dB mehr. Und weil wir den (in diesem Fall nicht vorhandenen) Verstärkerklang hier auf höchstem Niveau diskutieren, sollte man das zumindest im Hinterkopf behalten.

Davon abgesehen und zum eigentlichen Thema: Hätte ich nicht den ADI-2 DAC, würde ich so einen THX-KHV sehr ernsthaft erwägen. Wo sonst bekommt man herausragende Dynamik, niedrigste Verzerrungen und Leistung ohne Ende für so wenig Geld?

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » Mo 25. Nov 2019, 17:42

Das ist wohl wahr, für den Preis ein Nobrainer!

Migel
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Migel » Di 26. Nov 2019, 11:45

Könnt ihr vielleicht die angeschlossen Kopfhörer erwähnen die ihr habt an dem Sp 200?
Würde ich wichtig finden.

Ich denke das wäre vielleicht wichtig auch zu wissen ab wieviel Ohm er am ehsten funktioniert.
Vielleicht ist der Fostex Tr X00 mit seine 25 ohm einfach empfindlicher mit dem Sp 200.

So wie ich raus lese findet ihr die Handhabung mit dem Poti gut.Und ich denke das es am Kopfhörer liegt.
Was ja durchaus vorkommen kann.6 Watt ist halt schon ne Hausnummer.
Und klar ein Hifiman Hörer mit Magnetostaten freut sich über so eine Stromversorgung.
Und ihr sabbert auch förmlich über den Sp 200.Was ich nicht kann.

Liegt es an meinen oder euren Ohren? :mrgreen: :schrei:
Ne im ernst war nur Spass, find es seltsam das den Sp 200 wo ich da habe bei 11 Uhr Stellung schon die Ohren fast bluten.
Und bei 9-10 Uhr immer noch als leise empfinde.
Und der Poti erst verzögert beim drehen und dann 5-8 Db lauter wird.Statt lauter wird beim drehen und langsam anhebt.

Ich habe leider keinen Hörer da wo von der Stromaufnahme höher angesiedelt ist um das zu testen.
Hätte ich einen da würde ich es sicher testen.
Deswegen frage ich nach euren Hörern, eventuell kann man so sehen ob es ein Preamp ist für Niedrig oder Hochohmige Hörer.
Was ja kein Einzelfall wäre.Erlebt man auch bei Röhrenverstärker.
Wie der Brocksieper Earmax zbs den gibt es in 2 Ausführungen.Einmal mit niedrig Ohmigen und einen ab 200 Ohm aufwärts.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » Di 26. Nov 2019, 12:12

Über eine sprunghafte Lautstärkesteuerung kann ich mich nicht beschweren.

Vielleicht testest du mal ein zweites Gerät?!

Der Clear, von dem ich bereits schrieb, verhält sich ähnlich sensibel wie der Fostex. Hätte ich bei dem so einen Sprung, wäre ich auch nicht glücklich.

Kannst du das Eingangssignal für den SP200 begrenzen, sprich reduzieren?

Da das ein analoges Signal ist, brauchst du keine Angst haben, dass dabei Dynamik verloren geht. Ein analoges Signal unterliegt nicht den Konventionen von Bits.
Du brauchst keine Angst haben, dass mit reduzierter Lautstärke Informationen verloren gehen, weder in Sachen Auflösung noch Dynamik.

Was passieren kann, dass der Signal-Rauschabstand leidet, dich nur dann, wenn das analoge Signal bereits signifikantes Rauschen hat. Wäre ein Rauschanteil idealer Weise Null, dann dürfte das wohlgemerkt analoge Nutzsignal sogar "mikroskopisch" leise sein. Trotzdem gäbe es nach der analogen Verstärkung 100% der Informationen.

Also... Für deinen Hörgenuß einfach das Eingangssignal vermindern und schon hast du einen deutlich angenehmeren Regelbereich am SP200 und zwar ohne Informationsverlust zum Eingangssignal am SP200.

Migel
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Migel » Di 26. Nov 2019, 12:52

Ich kann höchstens am Pc dort die Lautstärke reduzieren.
Mehr nicht.
Und ein zweites Gerät ist nicht drin.
Werde ihn eh zurück schicken.Mir gefiel auch die Soundsignatur nicht so.
Weiss nicht ob ich eventuell ein Gerät erwischt habe wo ein Montagsprodukt ist oder eine weniger gute Charge.

Ich habe auch mal die Lautstärke auf 80 gehabt am Pc und die das Feedback am Poti war genau gleich.Erst kaum Rückmeldung und dann plötzlich laut.

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » Di 26. Nov 2019, 13:11

Migel hat geschrieben:
Di 26. Nov 2019, 12:52
Ich habe auch mal die Lautstärke auf 80 gehabt am Pc und die das Feedback am Poti war genau gleich.Erst kaum Rückmeldung und dann plötzlich laut.
Das ist auf jeden Fall nicht normal. Die Lautstärke läßt sich in den unteren Bereichen smooth einstellen, ok, ab 11.00 Uhr wird es mir auch zu laut.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3725
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Firschi » Di 26. Nov 2019, 13:12

MLSensai hat geschrieben:
Di 26. Nov 2019, 12:12
Da das ein analoges Signal ist, brauchst du keine Angst haben, dass dabei Dynamik verloren geht. Ein analoges Signal unterliegt nicht den Konventionen von Bits.
Du brauchst keine Angst haben, dass mit reduzierter Lautstärke Informationen verloren gehen, weder in Sachen Auflösung noch Dynamik.
Nicht im SP200, das stimmt. Arbeitet der DAC davor aber nicht bit-perfect gehen dort bereits "Informationen verloren" sobald der Ausgangspegel (deutlich) reduziert wird.

Migel hat geschrieben:
Di 26. Nov 2019, 12:52
Erst kaum Rückmeldung und dann plötzlich laut.
Das ist natürlich Mist und nicht akzeptierbar.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von RunWithOne » Di 26. Nov 2019, 17:42

Mein 200er ist heute ebenfalls angekommen. So richtig zum Hören werde ich frühestens morgen Abend kommen. Ich denke nach dem Wochenende weiß ich mehr. Grundsätzlich sieht er chic aus und ist auch schwer genug. Der Potiknopf ist "griffiger" als beim Atom. Die Kanten sind leicht angeschrägt. Das gefällt, erinnert mich irgendwie an den A&K SR15 (norma).
Zuletzt geändert von RunWithOne am Di 26. Nov 2019, 22:25, insgesamt 1-mal geändert.

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » Di 26. Nov 2019, 18:09

Cool, da bin ich mal gespannt, wie er dir gefällt. :kh:

Migel
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Migel » Di 26. Nov 2019, 23:10

Naja,ich wette darauf das du beim Atom bleiben wirst.😁
Ich bin auch zurück zum Schiit Vali 2 weil der mir besser gefiel, selbst mit dem Denon Ah D7200 klingt das Bombe in meinen Ohren.
Habe mir lieber den Denon geholt als den Sp 200 und nicht bereut.

Ich fand der eine Ami wo ich gepostet hatte mit dem Hotdog und Hamburger hatte gar nicht unrecht damit mit seiner Aussage.
Für mich ist es Okay wenn es jemand gefällt.
Für mich war es halt nichts.
Wenn die Verzögerungen am Poti verspätet reagiert hätten würde ich sagen okay.
Und ich denke auch das man das sehr wahrscheinlich recht einfach ausmerzen kann, wenn das einen stört.
Andere Potis gibt es genug auf dem Markt.
Nur bedarf es Kenntnisse die ich nicht habe, leider.

Man kann nur die wo ihn gut finde sagen Viel spass damit, und die wo ihn nicht gut finden lasst den Kopf nicht hängen.
Es wird auch immer besseres geben.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von RunWithOne » Do 28. Nov 2019, 06:37

Was ich schon sagen kann und mich enorm ärgert, der LS Knopf ist locker. Keine Ahnung ob es die Achse des Poti ist oder er nicht korrekt sitzt. Das schafft kein Vertrauen. Die Kanalungleichheit in den ersten Grad kann ich bestätigen.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » Do 28. Nov 2019, 07:02

Hmmm.... Schade. Exemplarstreuungen sind ja im gewissen Umfang normal. Doch qualitative Mängel, wie etwa ein lockeres Poti, dürfen heutzutage nicht mehr vorkommen.

Ich habe mir einen zweiten bestellt, da ich die Kanalungleichheit überprüfen wollte. Bin gespannt was das Gerät, das heute kommen soll, noch für Überraschungen bietet.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von RunWithOne » Do 28. Nov 2019, 08:01

Das denke ich auch, bzgl. Qualitätsmängeln. Der geht in jedem Fall zurück. Werde an WE noch damit hören und entscheiden ob ich eine Ersatzbestellung aufgeben. Gut das ich DE gekauft habe.
Gleiches gilt für den Brainwavz B400. Das linke Kabel fällt oft ob. Es sitzt nicht sehr fest in der Aufnahme. Habe mal wieder die Seuche beim Einkaufen.

EDIT: Ich habe doch erst mal einen neuen SP200 geordert.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » Do 28. Nov 2019, 09:00

Ja, der Preis aktuell von 266€ bei Amazon macht ihn nochmal attraktiver. 😎

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von RunWithOne » Do 28. Nov 2019, 09:07

MLSensai hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 09:00
Ja, der Preis aktuell von 266€ bei Amazon macht ihn nochmal attraktiver. 😎
Drum habe ich ihn doch gleich noch mal geordert :idea: . Jetzt sind noch noch 16 Stück vorrätig.

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » Do 28. Nov 2019, 09:37

So, nach ein paar Tagen mit dem SP 200 kann ich sagen, dass ihm eine LowLow-Schaltung gut täte. Mein Clear ist, wenn ich die Einspeisung auf 80% einstelle, ab 8 Uhr fast schon zu laut. Der Regelbereich ist zu knapp. Allerdings habe ich keine Sprünge. Bei meinem Sundara gehts bis 11.00 Uhr. Mal sehen, ich bin noch nicht ganz schlüssig, ob mir das reicht ihn zu behalten. Von der Dynamik und Haptik bin ich nach wie vor sehr zufrieden. Er steht sehr stabil auf dem Schreibtisch. Poti sitzt fest.
Ich weiß ja nicht wirklich, ob ich noch weiter mitl dem Eingangssignal runter gehen soll.

PS: Im Black Friday-Deal gibt es den Fostex HP-A4BL für 349,-. Das ist zwar eine andere Abteilung was die Verstärkung angeht (wobei der Clear mit einem simplen Draht Musik macht), aber da sind einige Features dabei, die ich gut brauchen könnte. Puh, doofe Luxusprobleme.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von RunWithOne » Do 28. Nov 2019, 10:17

Der SP200 hat wirklich eine enorme Power. Hatte gestern kurz den T5pII (da geschlossen) dran.
Ich habe meinen A&K auf Line Out 0.7V gestellt. Dann kann ich den SP200 auch nur minimal aufdrehen.
Auch die Variante mit LS Regelung am DAP habe ich probiert. Das geht dann natürlich gut. Ob es dann klangliche oder dynamische Verluste gibt, kann ich noch nicht einschätzen.
Letztendlich gilt momentan der erweiterte Rückgabezeitraum bis Ende Januar (Amazon). Also genug Zeit zum testen. Der Atom bleibt in jeden Fall bei mir.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » Do 28. Nov 2019, 11:09

Analoges Signal rein und analog verstärkt gibt keine Verluste im Signal. Lediglich ggf. vorhandenes Rauschen wird natürlich im gleichen Maße ebenfalls verstärkt. Da gilt es einfach testen, ob man dieses Problem in seiner Klangkette überhaupt hat.
Im Normalfall hört man da überhaupt nichts an Rauschen, selbst bei 25% Eingangssignal.
Ich unterstelle jedem hier, dass schon entsprechend hochwertige Zuspieler benutzt werden. Schon der Kopfhörerausgang meines Smartphones oder auch des iPads liefern einen entsprechend hohen Signal-Rausch-Abstand.

Migel
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Migel » Do 28. Nov 2019, 12:48

Servus,

Es ist irgendwie gut zu sehen das ich nicht der einzige bin dem das auffiel mit dem Poti.
Ich weiss nicht ob das eventuell die erste Charge ist.Da kommt es oft noch vor das Produktionsbedingt nicht alles passt.
Deswegen halte ich da meist immer Abstand.
Aber ich denke das Sie eher am Poti gespart haben.Was schade ist.

Aber mal abgesehen von dem Mangel.
Was haltet ihr von dem Sound wo er raus spuckt?
Mir hat es ja nicht gefallen wie ihr wisst.Klang mir alles zu steif,Statisch und kühl.

Ein paar Wörter zum Fostex Hp 4 Bl.
Ich hatte den 2 mal hier gehabt.und ging beide male zurück.
Auch die netten Features machten mich an,und weil es auch eine Erweiterung des Hp A3 sein soll.Und natürlich das Netzteil.
Wer den direkt so kauft dem wird das wahrscheinlich nicht auffallen.
Mir gefiel der Hp A3 besser als der Hp A4 BL.
Weil der einfach dynamischer ist.Und ums kurz zu halten war fand ich es so.
Das was am Hp A3 fehlte war beim Hp A4 Bl besser.Das was am Hp A3 gut war fehlte mir am Hp A4 und vermisste es auch.
Ist bisschen schwierig zu erklären man hört es aber raus wenn man beide direkt miteinander vergleicht.

Aber beide spielen mit dieser inneren ruhe trotz Netzteil und etwas anderen Aufbau.
Aktuell habe ich zwar den burson Vivid im Hp A3 eingespielt liegt aber noch in der Ecke.

Ich möchte nicht unbedingt abraten vom Hp A4 BL,es ist jedoch denkbar das damit recht schnell unzufrieden sein wirst.Weil du merken wirst er spielt hier und da etwas zurück haltend.Das ist bisschen ein Problem wenn man schon was anderes gehört hat wo man weiss da kommt diese Stelle eher zur Geltung.
Je nach Setup was du hast denk vielleicht über den Cambridge Audio Dac Magic nach, den grossen oder den kleinen mit der Hoerwege modifkation.Ist auch eine Preisfrage natürlich.
Der große kann upscalen was gar nicht schlecht ist.Frage ist nur ob man es braucht.
Der Kleine ist Preislich mit Modifikation billiger als der Hp A4 BL.Bereut habe ich es bis heute nicht nach gut 2 Monaten.

Bin auch zum Entschluss gekommen das es besser ist wenn der Dac und Verstärker getrennt von einander ist.
Nichts mit integriertem Verstärker beim Dac.
Leider gibt es nicht allzuviel externe Verstärker.Ausser die 3-4 thx,Schiit Magni oder Vali 2, Jds Labs Atom und paar Röhren Verstärker. Arcam hatte mal einen haben Sie leider aus dem Programm genommen.Das ist das einzige Manko.
Aber all die Externe Verstärker bis auf die Thx haben durchweg gute Bewertungen.
Konnte so auch bisschen das Setup drauf abstimmen wie ich es wollte.Mit Röhren kann man es nochmal etwas besser machen.
Aber man muss es halt auch mögen.
Wollte eigentlich gar nicht soweit ausholen sorry :) Es geht ja um den Sp 200

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von RunWithOne » Fr 29. Nov 2019, 19:11

MLSensai hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 11:09
Analoges Signal rein und analog verstärkt gibt keine Verluste im Signal. Lediglich ggf. vorhandenes Rauschen wird natürlich im gleichen Maße ebenfalls verstärkt. Da gilt es einfach testen, ob man dieses Problem in seiner Klangkette überhaupt hat.
Im Normalfall hört man da überhaupt nichts an Rauschen, selbst bei 25% Eingangssignal.
Ich unterstelle jedem hier, dass schon entsprechend hochwertige Zuspieler benutzt werden. Schon der Kopfhörerausgang meines Smartphones oder auch des iPads liefern einen entsprechend hohen Signal-Rausch-Abstand.
Ok danke, analog bleibt natürlich analog. Ich hatte mich ein wenig knapp mitgeteilt. Mein Gedanke war, ob es im DAP einen Unterschied zwischen Line out = 0,7V und der Regelung über das LS-Rad gibt. Damit könnte ich eine geringere LS am Ausgang einstellen und somit einen größeren Regelbereich am SP200 nutzen.
Was macht so ein DAP in Stellung Line out? Gibt er das Signal ohne Umwege/weitere Signalverarbeitung an den Ausgang weiter? Am SE100 kann ich unbalanced 4 verschiedene Einstellungen, 0,7/1/1,25/2V. wählen. Balanced ebenso mit doppelter Spannung. 0,7V unbalanced reichen für den SP200 völlig aus. Besser wäre halt eine noch geringere Spannung über das LS-Rad einzustellen.

Mein Austausch Sp200 ist heute angekommen. Bin ich zu anspruchsvoll? Das LS-Rad ist fester. Wenn man wackelt bemerkt man immer noch Spiel, wohl geringer als beim ersten Gerät. Das habe ich noch bei keiner Audiokomponente bemerkt. Wie ist das bei euren SP200?

Antworten