SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » Mi 20. Nov 2019, 14:15

Den hatte ich, ja, der ist aber in andere gute Hände.

senifan
Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von senifan » Mi 20. Nov 2019, 14:27

Warum hast du den Corda Rock behalten und nicht den Jazz?
Meine letzte OT Frage ;-)

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » Mi 20. Nov 2019, 14:44

Ich habe lange getestet und verglichen. Für meine bevorzugte Musik bzw. Ausrichtung des Klangerlebens hat mir der ROCK dann doch besser gefallen. Er löst mit Sicherheit nicht so gut auf wie der Jazz, aber das was er macht, ist für mich stimmiger, musikalischer. Schwer zu beschreiben, stets wenn der Jazz lief hattte ich das Bedürfnis doch wieder zum ROCK zu schalten. Das hat den Ausschlag gegeben. Der Jazz ist sicher messtechnich und auch mit dem integrierten Crossfeed der augenscheinlich bessere KHV.

Migel
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Migel » Mi 20. Nov 2019, 16:25

Da hat wohl das Ohr entschieden wie es aussieht :-)
Ich kenne das,das ist auch bei Kopfhörern manchmal der Fall.Der löst hier und da besser auf oder ist rytmischer als der andere Hörer ect ect.

Ich habe den Schitt VAli 2 wieder angeschlossen.
Da stellte ich folgendes fest,der bringt mich näher an die Musik ran.
Beim Sp 200 habe ich das gefühl weiter weg zu sein vom geschehen.Das habe ich bei den anderen Geräten wo ich da habe gar nicht.
Es ist bisschen schwer zu beschreiben. Aber ich versuchs mal.

Beim Cambridge Dac wo ein reiner Dac ist und am Vali 2 hängt,sowie der Fostex Hp A 3 der ein stand alone Gerät ist passiert folgendes.

Ich setze die Hörer auf drück auf Play und weiss auf Anhieb wo ich stehe und wo von der Ortung was kommt.
Der Sänger in der Mitte,Bassist da,Gitarrist hier.
Ich selbst stehe davor und kann mit grooven,also es lädt mich ein.

Das merke ich zbs jetzt wo ich gerade Puff daddy - I be missing you höre und hier schreibe,da wippt das Bein, der Kopf geht mit.Summe mit.

Beim Sp 200
Setze ich die Hörer auf und drück da auf Play.
Da bin ich zwar im geschehen weiss aber nicht so recht wo was von wo kommt.
Mir kommt es mehr so vor das ich in genau in der Mitte stehe statt vorne.Glaube deswegen fällt auch die Ortung schwer.
Es lädt mich nicht ein mit zu grooven ich stehe mehr da wie ein toter Fisch.



Also es ist echt bisschen schwer das in Worten zu fassen.Man muss es irgendwie gehört haben und dann muss man es denke ich mögen,oder auch nicht.
Und da entscheidet jeder für sich selbst.
Vieles habe ich in meinen Postings beschrieben.Ich finde das Gerät ansich nicht schlecht.Es kann sein das vermute ich das es bei einem Film ganz hervorgand klingt,persönlich für Musik finde ich es eher ungeeignet.
Mir fehlt da eben die Wärme, süssliche,die Würze.
Von der Lautstärker her ist es gut es ist LAut und voll da.Aber zu laut.
Mich stört vorallem eins das ist der Poti.
Auf 9 Uhr klingt noch alles erträglich,möchte ich es etwas lauter haben passiert erst mal nichts und geht man nochmal weiter kommt es das es wieder fast zu Laut ist.Also ich finde es nicht fein Justiert.Statt 2-3 Db lauter ist eher 7-8 Db lauter.
Auch wenn ich am Pc die Lautstärke reduziere ist es genauso ich komme zwar höher mit dem Poti,aber es gefällt mir absolut nicht.
Ich weiss nicht ob das allgemein so ist oder ob das vielleicht beim Massdrop 789 oder Monolit DAc Thx 888 besser gelöst haben.
Das kann icht sagen weil ich die beiden Geräten nicht in der Hand hatte.
Was ich glaube nicht der Fall sein wird das das mal passiert.

Ich finde es wird von aussen aus der Community seits vorallem von der Ami seite viel zu sehr gehypt.
Wer die Amis bisschen kennt weis das Sie es gerne spektakulär haben und Laut.Und auch Theatralisch.Für mich ist es definitiv nichts und geht aufjedenfall zurück.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3725
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Firschi » Mi 20. Nov 2019, 16:43

Migel hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 16:25
Für mich ist es definitiv nichts und geht aufjedenfall zurück.

Wohin geht das gute Stück denn "zurück"? Mich reizt der SP200 grundsätzlich sehr, das Experiment ist mir aber im Moment zu teuer. Im Moment habe ich genügend Auslagen :fpalm:

Migel
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Migel » Mi 20. Nov 2019, 17:45

Es geht zurück zu Amazon :D.
Habe es per Rechnungsbetrag kommen lassen.

Wenn du nicht allzu weit weg wohnst könnten wir uns irgendwo treffen.
Komme aus der Nähe von Freiburg.Vielleicht passt es ja :hbang:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3725
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Firschi » Mi 20. Nov 2019, 17:46

Migel hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 17:45
Komme aus der Nähe von Freiburg.
Nicht dein Ernst, oder? Ich wohne in Freiburg :top:

Migel
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Migel » Mi 20. Nov 2019, 18:42

Lol wie Geil, :-)
Bin aus dem Kinzigtal also ne Stunde fahrt nach Freiburg.
LAss uns sonst treffen wenn du in den Sp 200 rein hören möchtest.Dann warte ich noch paar Tage bs ich es absende.
Würde mich freuen,wenn wir uns die Ausrüstung bisschen quer hören.Würde sogar spass machen,hehe.
KAnnst mir ja ne Pn da lassen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von RunWithOne » Mi 20. Nov 2019, 18:59

Geile Nummer, viel Spaß euch beiden. Eine zweite Meinung kann nicht schaen. Die von Mark steht ja auch noch aus?

Ich bin nach wie vor interessiert, fürchte aber auch das er zu viel Power hat. Am Atom löse ich das mit einer Lineout Spannung von 0,7V am AK. Dann stelle ich den Atom auf LowGain und das LS-Poti irgendwie um 9 Uhr ein. Habe auch schon die Variante Low Gain, Poti 12 Uhr und LS-Step 75 am AK verwendet. Headroom ist mehr also ausreichend vorhanden.
Einen S.M.S.L. SH-8 hatte ich testweise auch mal da. Der konnte dem Atom nicht im mindesten das Wasser reichen. Er hatte auch die von Migel erwähnten metallischen Höhen. Wäre wirklich schade wenn der SP200 das Problem auch hätte.
Kopfhörer sind bei mir im wesentlichen T5pII, Elear und Clear.

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » Mi 20. Nov 2019, 19:29

Haha, krass, die Welt ist klein. Viel Spass.
Ich bin auch sehr auf andere Eindrücke gespannt.

PS: Ab Freitag kann ich vlt. auch etwas dazu beitragen, habe ihn mir gerade bestellt.

Migel
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Migel » Do 21. Nov 2019, 18:46

Na bin mal gespannt wie du ihn findest wirst.
Mich würde auch interessieren wie du es emfindest mit dem Lautstärkeregler.Ob das eventuell bei dir besser ist, das es vielleicht Gerät abhängig ist.Oder auch so empfindest wie ich es beschrieben habe.
Achte da vielleicht mal darauf wenn du daran denkst.

Was mir noch einfällt ist das der Fostex Tr x00 25 ohm hat.Könnte schon sein das das vielleicht die Ursache ist.
Eventuell verhält sich das bei Hochohmigen Hörern anderst.
6 Watt ist halt auch recht heftig, wenn ich es richtig wo gelesen habe ist beim Fostex bei 1,5-1,8 Watt schluss.

Der Schiit Magni hat zbs 1 watt pro Kanal, der Vali 2 auch und da ist bei 10 Uhr Stellung ausreichend um alles wahrzunehmen ohne das es Ohrenbetäubend klingt am Ende oder gar zu Spitz.Man könnte zwar lauter gehen bringt aber dann nichts.Selbst doch tut nichts weh hinter her.
Der Fostex Hp A3 hat zbs gerade knapp die Hälfte an Leistung, da muss man dann bisschen höher gehen.Was sich wahrscheinlich jetzt ändert dank neuem Op amp chip.
Aber auch der muss ich sagen ist fein und klingt nicht Ohrenbetäubend.

Was ich mich frage ist warum braucht man 6 watt bei 32 ohm, wenn bei den meisten Hörer bei 2 Watt schluss ist?
Konstruktionbedingt oder einfach weil es machbar ist?
Bei den Hochohmigen verstehe ich es eher weil da eh nie genug sein kann.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3725
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Firschi » Do 21. Nov 2019, 18:51

Migel hat geschrieben:
Do 21. Nov 2019, 18:46
Was ich mich frage ist warum braucht man 6 watt bei 32 ohm, wenn bei den meisten Hörer bei 2 Watt schluss ist?
Dort ist bei den Treiber technisch Schluss, im Sinne der maximalen Belastbarkeit. Deine Ohren haben da schon läääängst das Zeitliche gesegnet, zumindest bei dauerhafter Einwirkung.

Migel hat geschrieben:
Do 21. Nov 2019, 18:46
Konstruktionbedingt oder einfach weil es machbar ist?
Weil Kunden es kaufen :coffee:


Die Lautstärke hat übrigens nichts mit dem Frequenzgang (Flatline bei quasi allen Verstärkern) zu tun. Es sei denn, es wird gezielt per EQ, etc. Einfluss genommen.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » Do 21. Nov 2019, 22:08

Ein Ether2 oder ein AEON haben jeweils auch nur 16 bzw. 13 Ohm, benötigen jedoch ordentlich Leistung als Magnetostaten, um wirklich laut zu spielen. Da sind die 6W je Seite schon notwendig, um noch Reserven zu haben.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3725
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Firschi » Do 21. Nov 2019, 22:20

Wie ist es denn um den Wirkungsgrad der besagten Kandidaten bestellt? Der Rest ist Mathe :lol:

Reserven schaden natürlich nicht.

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » Fr 22. Nov 2019, 17:18

Test kann beginnen.

Die LED ist in Wirklichkeit viel dezenter, das kriegt meine Handy-Kamera nicht hin. Ich bin gespannt. Soviel kann ich schon sagen, die Lautstärke-Regelung in unteren Bereichen ist mehr als ausreichend in Verbindung mit dem Clear, sonst hätte ich ihn gleich wieder eingepackt.

IMG_20191122_171319143.jpg
IMG_20191122_171319143.jpg (247.09 KiB) 634 mal betrachtet

Anm. d. Mod.: Bild in Beitrag eingebunden

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3725
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Firschi » Fr 22. Nov 2019, 19:01

Schick :top:


Könntest du mal bitte versuchen, per Foto zu zeigen, wie sehr das Gehäuse zur Seite abgeschrägt ist?

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » Fr 22. Nov 2019, 19:10

Das hab ich schon versucht, leider bekomme ich das mit dem Handy nicht hin, das ist so minimal da müßte ein Stativ mit richtig guter Beleuchtung her.

Hier kann man es ganz gut sehen:
https://apos.audio/products/smsl-sp200- ... ouwJgZltO5

Wenn man von oben schräg auf den Verstärker schaut, sieht man es überhaupt nicht.

Migel
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Migel » Fr 22. Nov 2019, 21:53

Wie ist dein Erster Eindruck vom Sp 200?
Das Licht ist in der Tat dezenter wie auf dem Foto.Kann ich so bestätigen.Es nervt auch nicht.Fand es sogar noch recht angenehm.
Das das Gehäuse schräg sein soll ist mir gar nicht aufgefallen. ☺️
Hätte mich nicht gestört wenn mein Herz dafür geschlagen hätte.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » Fr 22. Nov 2019, 22:29

Firschi hat geschrieben:
Do 21. Nov 2019, 22:20
Wie ist es denn um den Wirkungsgrad der besagten Kandidaten bestellt? Der Rest ist Mathe :lol:

Reserven schaden natürlich nicht.
Der liegt bei 94dB/mW respektive 92dB/mW. Also ist die Leistung des SP200 absolut passend. 😉


Was den Klang angeht. Ich empfinde den nicht als übermäßig "besonders" im Sinne von irgendwo gefärbt.
Ich bin eher beeindruckt, das am Clear selbst auf maximaler Lautstärke im Leerlauf "Null"-Rauschen zu hören ist. Ein Nadelfallen würde bei der Einstellung als chinesicher Gong zj hören sein.

Ob Low- oder High-Gain, das ändert die Signatur nicht, jedoch funktionieren unsere Ohren bei unterschiedlichen Lautstärken in der Perzeption auch anders. So kann es sein, dass beim Umschalten auf High-Gain Gesang lauter erscheint. Messtechnisch ist dem nicht so.

Unterm Strich ein auch von mir zurecht gehypter Kopfhörerverstärker.

Migel
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Migel » Sa 23. Nov 2019, 01:04

Wie findest du das mit dem Lautstärkeregler?
Mich hat das recht gestört.

Finde es wird mehr gehypt als das was er kann meiner Meinung nach.
Hatte nicht unbedingt das Gefühl das signifikante Unterschiede gab im Low-High Gainbereich.
Mir fiel mehr auf das die Stimme mehr in den Fokus gesetzt und angehoben wird und alles andere spielt 3-5 meter hinten dran.

Man muss es einfach mögen die Soundsignatur oder nicht.
Für mich war es nichts gewesen was nicht schlimm ist.

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » Sa 23. Nov 2019, 07:32

Die Nacht war kurz, habe viel gehört und die ersten Eindrücke gesammelt. Was ich schon recht früh gehört habe ist, dass mein ROCK färbt, oder es liegt an der höheren Auflösung des SMSL.
Es ist beeindruckend das dem Clear nochmals feinere Mikrodetails zu entlocken sind.

Ich habe den Sp 200 nach der Lieferung erst einmal eine Stunde der Aklimatisierung gegönnt, der kam unterkühlt hier an... haha... Der SP200 wird nicht sonderlich warm, selbst nach längerer Spielzeit nicht; er steht rutschfest auf dem Schreibtisch, habe nicht das Bedürfnis noch weiter zu beschweren. Sehr solide Verarbeitung, die Cinch-Anschlüsse wackeln nicht.

Die Lautstärkeeinstellung geht bei mir Low Gain zum Clear maximal bis 11. Uhr, davor läßt er sich fein regeln. So, das sind die ersten Eindrücke, ich bin froh, das ich ihn hier habe.

...to be continued

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » Sa 23. Nov 2019, 08:55

Migel hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 01:04
Wie findest du das mit dem Lautstärkeregler?
Mich hat das recht gestört.

Finde es wird mehr gehypt als das was er kann meiner Meinung nach.
Hatte nicht unbedingt das Gefühl das signifikante Unterschiede gab im Low-High Gainbereich.
Mir fiel mehr auf das die Stimme mehr in den Fokus gesetzt und angehoben wird und alles andere spielt 3-5 meter hinten dran.

Man muss es einfach mögen die Soundsignatur oder nicht.
Für mich war es nichts gewesen was nicht schlimm ist.
Moin... also ich schreibe gerade am iPad und höre via Inline DAC 24/96 mit dem SP200 und dem Clear.
Ein herrlich schnellmobiles Setup in bester Klangqualität und extremen Leistungsreserven.

Das mit dem Poti stört mich keineswegs. Im Low-Gain höre ich maximal auf 12 Uhr, dennoch reicht mir der Regelbereich absolut aus, denn auch das Poti „löst sehr fein auf“. Dem wirke ich etwas entgegen, indem ich am iPad die Lautstärke für den DAC einfach auf 80% einstelle, dann erweitert sich der Regelbereich auf den maximal möglichen Drehwinkel.
Das Poti lässt sich absolut einwandfrei drehen und es tut, was es soll.
Und bezüglich der Haptik, es kann eben nicht an jedem Gerät ein Poti wie am Luminare erwartet werden. ;)

Nur der Vollständigkeit halber. Wenn ich mit dem Clear !!! Auf High-Gain stelle, am iPad die Lautstärke auf 100% stelle, dann ist beim ersten Grad Drehung eine Kanalungleichheit zu rechts verschoben zu hören. Das ist aber selbst dann am Clear flüsterleise. Das ist keine Mangel und aus meiner Sicht völlig okay. Schon im Low-Gain höre ich das selbst mit dem Clear nicht mehr, ganz zu schweigen, wenn ich einen AEON oder Ether 2 dran betreibe.

Also ich finde, was der SMSL SP200 macht, was ja nichts anderes ist, als das Eingangssignal einwandfrei zu verstärken, macht er ausgesprochen gut. Selbst mit dem Clear komplett am SP200 aufgerissen, gibt es kein hörbares Rauschen. Das hatte ich schon geschrieben. Hörbar wäre der Clear da schon lange nicht mehr.

Da ich absolut überzeugt bin, habe ich dem SP200 nun auch ordentliche Hifi-Füße spendiert, der bleibt.
0C96C119-4D72-4869-8424-176D554807BF.jpeg
0C96C119-4D72-4869-8424-176D554807BF.jpeg (190.68 KiB) 532 mal betrachtet
:kh:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von RunWithOne » Sa 23. Nov 2019, 11:06

Das hört sich doch alles sehr gut an. Ich muss da noch in mich gehen. Brauch ich, brauch ich nicht,.... Wenn man wüßte man mit dem Contry wird? Jan hat schon lange nichts mehr geschrieben.

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » Sa 23. Nov 2019, 13:17

Tja, Frank, was heißt für uns schon "brauchen" :bier:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von RunWithOne » Sa 23. Nov 2019, 13:20

Wohl war Bruno. Aber irgendein Laster muss ja sein. :yau:

Control
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:10

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von Control » Sa 23. Nov 2019, 14:03

MLSensai hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 08:55
Moin... also ich schreibe gerade am iPad und höre via Inline DAC 24/96 mit dem SP200 und dem Clear.
Ein herrlich schnellmobiles Setup in bester Klangqualität und extremen Leistungsreserven.
Oh fein, ist das der Inline-DAC mit dem EQ?

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » Sa 23. Nov 2019, 14:47

Da ist ein fest eingestellter EQ (Bass, Mitten, Höhen, Off) drin, der ist aber m.E. nicht zu gebrauchen, zumindest nicht mit dem Clear.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » Sa 23. Nov 2019, 15:26

So... nächster Test mit dem SP200.

Der ADI-2 DAC verfügt über einen extra IEM Ausgang, der natürlich eine deutlich geringerer Leitung abgibt und gerade sensible Spielpartner hervorragend bedient.

Nun habe ich mir mal die Fischer Amps Rapture hergenommen und an den SP200 gesteckt. Natürlich braucht es da etwas weniger Leistung schon in der Zuspielung, damit der Regelbereich im Low-Gain noch streichend gegeben ist.

Weil ich es aber genau wissen wollte, habe ich am iPad auf nur noch 20% Ausgangslautstärke gestellt und den SP200 auf Highh-Gain. So steht am SP200 und den Fischer Amps der maximale Regelbereich zur Verfügung.
Von irgendeinem Rauschen ist absolut nichts zu hören. Ein Dynamikverlust ist ebenfalls nicht vorhanden, der SP200 skaliert einwandfrei!

Bei IEMs liefert der SP200 ebenfalls super Resultate. Als Kompromiss halte ich die Verringerung des Eingangssignals auf 50% für maximale Lautstärkeregelung am SP200 bei Low-Gain am besten geeignet.

j!more
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von j!more » So 24. Nov 2019, 08:10

MLSensai hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 15:26
Als Kompromiss halte ich die Verringerung des Eingangssignals auf 50% für maximale Lautstärkeregelung am SP200 bei Low-Gain am besten geeignet.
Ob das "ohne Verluste" geht oder nicht hängt von Art der digitalen Lautstärkeregelung des Players ab. Man verliert halt das eine oder andere Bit auf diese Art und Weise. Ob das hörbar ist, sei dahingestellt. Auf jeden Fall ist es nicht verlustfrei und auch im besten Fall (so wie bei Roon Umrechnung auf 32/64-bit float, digitale Lautstärkeregelung, Umrechnung auf 24 Bit Ausgabe mit Dither) nicht bit-perfekt.

Obwohl: Halbierung der Lautstärke sind ja nur sechs dB also "nur" ein Bit von 16. Aber: Wenn man da keine Unterschiede hört, kann man eigentlich nicht mehr mitreden in Bezug auf Klangunterschiede zwischen DACs (wegduck).

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SP200 THX der neue KHV von S.M.S.L.

Beitrag von MLSensai » So 24. Nov 2019, 09:26

In Bezug auf die Lautstärkeregelung des SP200. Der hat ein analoges Poti eingebaut, Mit dem zumindest, sollte er über digitalee Regelung verfügen, perfekt die analoge Regelung simuliert. Stufen höre ich nicht und selbst das Verhalten der Kanalungleichheit des Potis ganz am untersten Regelbereich ist vorhanden.
Also entweder ist die Regellung analog oder perfekt digital nahempfunden (kann ich mir jedoch fast nicht vorstellen).


Vor allem wird ja bei der analogen Verstärkung keine Wandlung des Signals mehr vorgenommen. Das analoge Eingangssignal wird - linear verstärkt. Solange also das analoge Eingangssignals für den SP200 nur hinsichtlich Lautstärke verringert wird, bleibt es proportional gleich. Somit ändert sich auch nichts an der relativen Dynamik. Das ist ja das Schöne in der analogen Technik. Dort gibt es genau diese Treppenstufen und Zeitintervalle nicht, die ein DAC möglichst zahlreich benötigt, um ein analoges Signal bestens zu zerlegen. Mit der Digitalisierung muss man sich natürlich Gedanken machen, das man eben möglichst die so bildlich aufgespannte gesamte Fläche für das Signal nutzt, um weiterhin den maximalen Dynamikumfang des analogen Signals auch digital reproduzierbar zu machen.
Also analog kann ich auch das Signal auf nur noch 10% dämpfen, ohne das Informationen und Dynamik verloren gehen. Das Problem dort ist es stets, dass der Signal-Rauschabstand natürlich geringer wird und dieser mit erneuter Verstärkung natürlich nicht besser wird. Der „Schrott“ wird dann natürlich mit hochgezogen.
Erfreulicher Weise produziert der von mir benutzte DAC nahezu kein hörbares Eigenrauschen und der THX Verstärker des SP200 arbeitet ebenfalls zumindest hörbar rauschfrei.

Antworten