[Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von RunWithOne » Fr 15. Mär 2019, 08:48

Habe mir mal die Daten des Atom angesehen. Die Kanaltrennung und der Rauschabstand macht auf dem Papier nicht den besten Eindruck. Angesichts des Preises gehen die Werte sicher in Ordnung.
Wie ist den in dieser Beziehung das Statement der Besitzer?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Fr 15. Mär 2019, 10:22

Beim Rauschabstand ist der ATOM die Speerspitze der derzeit erhältlichen KHV:

Bild
Quelle: https://www.audiosciencereview.com/foru ... -amp.5262/



Die Herstellerangaben bzgl. des Kanalübersprechens sind nicht wahnsinnig, das stimmt. Dazu habe ich keine Messungen parat, aber einen Hinweis auf einen Thread in diesem Forum: Crosstalk - Das Kanalübersprechen bei Kopfhörern

Da muss ich wohl nochmal ran :)

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von RunWithOne » Fr 15. Mär 2019, 14:50

Bin drauf gekommen, weil bei Headsound nur -114dB stehen. Ist sicher auch keine schlechter Wert, drum meine Frage ob man das bemerkt.
Crosstalk ist dann mit (nur) -87dB angegeben. Mir fehlen da einfach die Erfahrungen, wie sich die fehlenden 50dB zum unbalenced Ausgang meines AK auswirken. Bemerkt man es odser ist es eher Homöopatie? Am Ende wird hier wohl auch wieder nur ein Hörtest Gewissheit bringen.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Sa 16. Mär 2019, 18:51

RunWithOne hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 14:50
Bin drauf gekommen, weil bei Headsound nur -114dB stehen. Ist sicher auch keine schlechter Wert, drum meine Frage ob man das bemerkt.
Ich denke, die Herstellerangaben sind Werte, die unter allen Umständen erreicht werden. Wenn sich bei Messungen bessere Werte einstellen, so wie hier geschehen, wird das grundsätzlich (zurecht) positiv bewertet ;)

RunWithOne hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 14:50
Crosstalk ist dann mit (nur) -87dB angegeben. Mir fehlen da einfach die Erfahrungen, wie sich die fehlenden 50dB zum unbalenced Ausgang meines AK auswirken.
Welchen AK hast du noch gleich? 50dB Unterschied sind natürlich gewaltig. Andererseits kann ich nur allen dazu raten den Selbstversuch mit den von Niklas zur Verfügung gestellten Daten anzustellen.

mike99
Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Sa 16. Mär 2019, 20:21

Zum Netzteil: Das erwärmt sich bei mir auch deutlich. Ich habe jetzt "umgekabelt" und einen Schalter dazwischen welchen ich halbwegs erreichen kann.

Zum Drehknopf: Wurde von JDS irgendwo mit 1/4 Zoll innen für die Achse angegeben, was dann 6,4mm sein sollten. Jetzt gibt es Knöpfe welche mit genau 6,4mm angegeben sind aber auch welche mit 6mm. Sind die letzteren wirklich exakt 6mm und passen daher nicht oder wird da nur der Wert vor dem Komma erwähnt?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Sa 16. Mär 2019, 20:38

mike99 hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 20:21
Zum Netzteil: Das erwärmt sich bei mir auch deutlich.
Bei mir wird es sowohl im Standby als auch im Betrieb ungefähr handwarm. Und zwar nur exakt dort, wo das Label sitzt. Ich habe keine Möglichkeit das zu messen.

mike99 hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 20:21
Jetzt gibt es Knöpfe welche mit genau 6,4mm angegeben sind aber auch welche mit 6mm.
6mm ist ein Standardmaß bei Poti-Achsen. Der Innendurchmesser fällt normalerweise etwas größer aus.

mike99
Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Sa 16. Mär 2019, 20:51

Anscheinend sind die tatsächlich unterschiedlich, das Problem gibt es wohl bei Importgitarren öfter mal. Vielleicht habe ich ja irgendwo noch einen passenden Zollbohrer bzw. einen mit 6,4mm, 6,5mm wird ev. auch gehen aufgrund der Madenschraube. Eigentlich wären es ja genau 6,35mm und man kann sicher auch noch mit Papier ausgleichen, je nachdem wie genau so eine Potiachse gearbeitet ist.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Sa 16. Mär 2019, 20:54

mike99 hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 20:51
mit Papier ausgleichen, je nachdem wie genau so eine Potiachse gearbeitet ist.

Guter Plan. Dünnes Klebeband geht auch :top:

Jeo
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:55

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Jeo » Sa 16. Mär 2019, 21:46

RunWithOne hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 14:50
Bin drauf gekommen, weil bei Headsound nur -114dB stehen. Ist sicher auch keine schlechter Wert, drum meine Frage ob man das bemerkt.
Crosstalk ist dann mit (nur) -87dB angegeben. Mir fehlen da einfach die Erfahrungen, wie sich die fehlenden 50dB zum unbalenced Ausgang meines AK auswirken. Bemerkt man es odser ist es eher Homöopatie? Am Ende wird hier wohl auch wieder nur ein Hörtest Gewissheit bringen.
Bei den SINAD-Werten des Atoms ist quasi immer der DAC der Flaschenhals im System, von daher würde ich mir da weniger Sorgen machen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von RunWithOne » Sa 16. Mär 2019, 23:12

Firschi hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 18:51
RunWithOne hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 14:50
Crosstalk ist dann mit (nur) -87dB angegeben. Mir fehlen da einfach die Erfahrungen, wie sich die fehlenden 50dB zum unbalenced Ausgang meines AK auswirken.
Welchen AK hast du noch gleich? 50dB Unterschied sind natürlich gewaltig. Andererseits kann ich nur allen dazu raten den Selbstversuch mit den von Niklas zur Verfügung gestellten Daten anzustellen.
Den A&Future (SE100)

mike99
Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Mo 18. Mär 2019, 11:53

Einen Vorteil hat die Position des Lautstärkereglers dicht an der KH-Buchse dann doch. Man kann sich mit geschlossenen Augen ganz gut vom Kopfhörerstecker an den Regler rantasten.

Grundsätzlich bleibt der Eindruck dass er irgendwie sauberer zu klingen scheint als z.B. der G100 (mit dem HD800), nach wie vor ohne Durchführung eines ernsthaften Vergleichs.

Die Klangbeschreibung wird bei mir wohl auf den verstärkenden Draht hinaus laufen.

Gelegentlich höre ich einzelne Passagen sehr laut. Das geht mit dem Atom aufgrund seiner hohen (sauberen) Leistung wirklich gut. Gerade mit dem HD800 welcher als einziger mir bekannter Hörer auch dann noch perfekt klar arbeitet macht das Spaß birgt aber auch Risiken.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Mo 18. Mär 2019, 13:14

mike99 hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 11:53
Die Klangbeschreibung wird bei mir wohl auf den verstärkenden Draht hinaus laufen.
Witziger Zufall, genau dieses Bild verwende ich auch im entsprechenden Blogbeitrag ;)

mike99
Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Mo 18. Mär 2019, 22:32

Wobei der Begriff sich bei dem Gerät quasi aufdrängt.

Ich finde ihn aber zunehmend drahtiger als andere Drähte um es mal blumiger auszudrücken.

Die Tonalität ist es nicht, ich suche noch nach einer Erklärung.

Beim vorletzten Drop des THX habe ich während der Verfügbarkeit mehrfach überlegt, dann war der Vorrat aber aufgebraucht und jetzt bin ich ganz froh.

Ein Atom mit einem Lautstärkeregler wie der Element könnte mir auch gefallen.

jaco61
Mitglied
Beiträge: 351
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von jaco61 » Di 19. Mär 2019, 06:14

mike99 hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 22:32

Ich finde ihn aber zunehmend drahtiger als andere Drähte um es mal blumiger auszudrücken.
+1 lol

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Di 19. Mär 2019, 07:58

mike99 hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 22:32
Ich finde ihn aber zunehmend drahtiger als andere Drähte um es mal blumiger auszudrücken.
Sehr fein ziseliert, unverkennbar drahtig, ja :wacko: :mrgreen:

mike99 hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 22:32
Beim vorletzten Drop des THX habe ich während der Verfügbarkeit mehrfach überlegt, dann war der Vorrat aber aufgebraucht und jetzt bin ich ganz froh.
Ja, geht mir im Moment auch so. Wobei der Kollege natürlich noch mehr "kann" als der ATOM. Naja, Hobby will tell :sheep:

mike99
Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Di 19. Mär 2019, 09:46

Fall ich mal ein hundert Meter langes Kabel zum Kopfhörer haben sollte würde ich sicher auch mehr Wert auf symmetrische Verkabelung legen.

Natürlich ist der THX sicher auch haptisch eine ganz andere Kategorie, das fehlt mir schon ein wenig.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Di 19. Mär 2019, 17:06

mike99 hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 09:46
[...] das fehlt mir schon ein wenig.
Verständlich :)


Wie bereits geschrieben, legt man es darauf an, könnte man sicherlich das Innenleben des ATOM in ein ordentliches Gehäuse verpflanzen, inkl. massiver Bedienelemente und Buchsen, digitalem Poti zur Lautstärkeregelung und Trafo. Und wenn man schon dabei ist, gleich noch ein Khadas-Board (mit interner Verbindung) daneben... :wacko:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Sa 23. Mär 2019, 12:56

Firschi hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 13:14
entsprechenden Blogbeitrag ;)

[Review] JDS Labs ATOM Amp :bier:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von RunWithOne » Sa 23. Mär 2019, 13:07

Sehr schönes Review. Da bin ich schon wieder am grübeln...aber brauche ich den wirklich? Schade das den niemand bei mir in der Nähe zum Probe hören parat hat.

mike99
Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Sa 23. Mär 2019, 14:51

Auch schöne Bilder.

Beim Lesen ist mir noch eingefallen, dass bei meinem das Netzteil chemisch gerochen hat, der Verstärker nicht.

Und ich habe immer noch den Eindruck, dass der HD800 damit "feiner" klingt als z.B. mit dem G100.

jaco61
Mitglied
Beiträge: 351
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von jaco61 » Sa 23. Mär 2019, 18:59

Feines review und schöne Bilder :top:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Sa 23. Mär 2019, 19:00

Danke euch :)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1874
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Robodoc » Sa 23. Mär 2019, 21:18

:top: :top: :top:

Jeo
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:55

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Jeo » Sa 23. Mär 2019, 21:43

Firschi hat geschrieben:
Sa 23. Mär 2019, 12:56
Firschi hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 13:14
entsprechenden Blogbeitrag ;)

[Review] JDS Labs ATOM Amp :bier:

Super Beitrag!
Klasse wie du dich um den Blog kümmerst :top:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Mi 27. Mär 2019, 08:11

Danke, danke :)

Die mehr oder weniger kurzen Stellungnahmen von euch werde ich in einem kommenden Blogbeitrag verwursten. Das wird gleichzeitig der Auftrakt einer neuen Serie werden ;)


Ich muss mir mal überlegen, was ich benutzen könnte, um den ATOM etwas zu beschweren. Hatte schon an eine dicke, zugeschnittene Rauchglasplatte gedacht. Oder natürlich einen Quader aus (poliertem) rostfreiem Stahl. Ggf. auch eine schicke Steinsorte, ebenso zugeschnitten wie das Glas. Habt ihr irgendwas in Petto bzw. was benutzt ihr?

jaco61
Mitglied
Beiträge: 351
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von jaco61 » Mi 27. Mär 2019, 08:42

.. türstopper sind schwer und haben noch rutschfesten gummi an der unterseite, dennoch leitet das ding sogar etwas wärme ab, nach ein paar Stunden wird er von kalt nach mässig warm ;) .. hab zur schonung der oberfläche trotzdem noch 3 filzgleiter geklebt. ein bild auf die schnelle:

K800_IMG_20190327_082649 (3).JPG
K800_IMG_20190327_082649 (3).JPG (72.02 KiB) 1344 mal betrachtet

Anm. d. Mod.: Bild in Beitrag eingebunden.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Mi 27. Mär 2019, 19:39

Das ist natürlich eine einfache und saubere Lösung. Ich frage spaßeshalber mal einen Steinmetz an :mad:

mike99
Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Mi 27. Mär 2019, 21:52

Wäre das ein toller Lautstärkeregler...

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Mi 27. Mär 2019, 22:49

Ich meinte eher, eine Quader in 125 x 125 x 30mm anfertigen zu lassen, um das Gerät zu beschweren. Einen Drehknopf in Granit macht einem wohl niemand, schätze ich.

mike99
Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Do 28. Mär 2019, 14:58

Ich meinte auch den Türstopper.

Am Hörplatz liegt mein Arm so dass die Hand oben auf dem Atom liegt und ich regele relativ oft nach. Vielleicht kommt ja ein Atom im Element-Dress.

Antworten