[Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Jeo
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:55

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Jeo » Mo 11. Mär 2019, 22:37

Firschi hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 22:02
NTFS =/= NTS :opa:
direkt bemerkt und korrigiert.

Aber zurück zum Thema:
RunWithOne hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 20:08
Habe mit den Atom gerade mal genauer angesehen. Ist ein preiswertes kleines Kerlchen. Bin gespannt wie du die Sache nach abklingen des NTS siehst. Wenn alles so bleibt wäre das doch mal wirklich ein Budget Amp der bringt.
Im Bezug auf das NTS finde ich es interessant wie die eigene Erwartungshaltung gegenüber einer recht "billigen" Hifi-Komponente wie dem Atom den Ersteindruck verändert. Ihr kennt es ja sicherlich selbst: Kauft man einen teuren Verstärker hat man vor dem einschalten schon eine hohe Erwartung und ist meist etwas ernüchtert nach dem ersten Test. Dann fängt man an Aspekte zu suchen die den Kauf rechtfertigen; findet sie schließlich auch und voila - man ist zufrieden.

Beim Atom ging es mir nach der Lieferung komplett anders. Ich erwartete aufgrund des Preises zwar einen neutralen Sound, aber geWOWed zu werden stand nicht im Skript. Klar hatte der Atom gute Messwerte, aber grundsätzlich wollte ich eine preisgünstige "AllInOne"-Lösung die mir erlaubt meine Sammlung an anderen Amps, die ich kaum benutze, verkaufen zu können.
Als das Ding ankam und ich es zum ersten mal in der Hand hatte musste ich aber erstmal schmunzeln, das Design kombiniert mit soviel Plastik und dem geringen Gewicht erinnerten mich eher an eine schwarze Version meines alten Netgear Switches als an ein Hifi-Gerät.
Beim einschalten war ich dann aber sowas von unerwartet positiv überrascht und wusste direkt, der kleine Knirps bleibt im Haus.
Auch nach inzwischen über 2 Monaten hat sich daran nichts geändert. Einfach nur top.

Grundsätzlich erzeugt der Atom gefühlt deutlich mehr Euphorie als der Khadas DAC, obwohl es an diesem eigentlich auch nichts auszusetzen gibt. :top:

jaco61
Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von jaco61 » Di 12. Mär 2019, 06:25

Mir gehts da ganz ähnlich damit. Ich wunder mich dann auch wie sorgsam und rücksichtsvoll ich mit Plastik umgehen kann, der Lautstärkeregler wird nur vorsichtig und zärtlich mit zwei Fingern bewegt. Möge er lange halten und hergeben .. oh nein, tu ich den kleinen Rocker auch nicht mehr :top:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Di 12. Mär 2019, 14:03

jaco61 hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 06:25
Möge er lange halten und hergeben .. oh nein, tu ich den kleinen Rocker auch nicht mehr :top:

Werde ich genau so halten. Notfalls muss er eben in ein neues Gehäuse verpflanzt werden, wenn er doch mal das Zeitliche segnen sollte. Da ich mit meinem Zeug immer so unfassbar vorsichtig umgehe, rechne ich aber nicht damit.

Ich habe entschieden, dem ATOM ein Review in Form eines Blogbeitrags zu widmen. Möchte jemand mitwirken?

Jeo
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:55

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Jeo » Di 12. Mär 2019, 15:55

Firschi hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 06:25
Ich habe entschieden, dem ATOM ein Review in Form eines Blogbeitrags zu widmen. Möchte jemand mitwirken?
Prinzipiell gerne, hab jedoch keine Erfahrung mit sowas und daher auch keine Ahnung inwieweit ich dir dabei helfen kann. :???:
Aber da wird sich sicherlich was finden :sheep:

jaco61
Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von jaco61 » Di 12. Mär 2019, 16:11

.. mir gehts da genauso; eventuell kann ich im Schwurbelmodus an sich inakzeptablen Verstärkerklang gerade noch akzeptabel beschreiben .. aber ob das hilft?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Di 12. Mär 2019, 17:28

Wir können es ja so machen, dass ich meinen Beitrag online schalte und eure Statements zum ATOM entweder in den selben Beitrag eingebettet werden, oder einen eigenen Beitrag "Meinungen aus der Community" (oder so) bilden. Es geht ja "nur" darum, eure (subjektive) Meinung zu diesem Gerät zu vertextlichen und ggf. mit Messungen und Fotos zu unterstützen. Was anderes mache ich auch nicht, wie ihr wisst :)

jaco61
Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von jaco61 » Di 12. Mär 2019, 17:46

Ok, das ist gerne machbar ;)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Mi 13. Mär 2019, 21:38

Na dann, haut in die Tasten, Kollegen. Ich weiß noch nicht, wann mein Beitrag online geht.

mike99
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Do 14. Mär 2019, 10:21

Meiner kam vorgestern an und gestern Abend konnte ich kurz testen.

Ist bei Euch die Beleuchtung am Poti auch immer an? Egal ob an oder aus?

Auf den ersten Eindruck wirkt er etwas präziser als z.B. der G100, zumindest mit dem HD800, irgendwie feiner bei niedrigen Lautstärken, ist aber bestimmt wieder Einbildung.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Do 14. Mär 2019, 10:27

mike99 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 10:21
Ist bei Euch die Beleuchtung am Poti auch immer an? Egal ob an oder aus?
Nein, das ist genau das Fehlverhalten des Relais, von dem ich oben schrieb... hier hatte sich ein anderer User danach erkundigt:
https://www.audiosciencereview.com/foru ... ost-150727
https://www.audiosciencereview.com/foru ... ost-151989

Ich denke, das Problem kann sich vielleicht schon lösen, wenn man ohne angeschlossenen Kopfhörer den Trafo aus der Steckdose zieht. Dann müsste das Klicken des Abfallenden Relais zu hören sein. Ich habe mir nicht den ganzen Thread durchgelesen, gehe aber davon aus, dass das Relais dieses Fehlverhalten nicht dauerhaft zeigt. Notfalls bleibt nur der Austausch des Gerätes :fpalm:

mike99 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 10:21
Auf den ersten Eindruck wirkt er etwas präziser als z.B. der G100, zumindest mit dem HD800, irgendwie feiner bei niedrigen Lautstärken, ist aber bestimmt wieder Einbildung.
Kann ich mir schon vorstellen, das Saubere im Klang ist schon besonders beim ATOM :)



Hast du auch Lust, dich an einem Review zu beteiligen, Mike?

mike99
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Do 14. Mär 2019, 10:49

Das habe ich sogar alles schon mal gelesen nur war es nicht mehr präsent, altes, träges Hirn halt.

Werde ich heute Abend ausprobieren und berichten.

mike99
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Do 14. Mär 2019, 10:51

Zum Review: Kann ich versuchen.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Do 14. Mär 2019, 11:37

mike99 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 10:49
Werde ich heute Abend ausprobieren und berichten.
Prima :top:

mike99 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 10:51
Zum Review: Kann ich versuchen.
Gerne, dann seid ihr ja schon zu dritt. Ich schlage vor, jeder schreibt einfach mal drauf los und erstellt Bilder nach Gusto. Formatierung und Zusammenfassung machen wir später.

Jeo
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:55

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Jeo » Do 14. Mär 2019, 12:13

mike99 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 10:21
Ist bei Euch die Beleuchtung am Poti auch immer an? Egal ob an oder aus?
War bei mir genauso.
Ist ein bekanntes Problem welches aber schwer reproduzierbar ist und daher für den Hersteller schwer zu erklären.

Lösung:
Leicht auf das Gehäuse klopfen. Und nochmal an und ausschalten, danach sollte es behoben sein und das Licht ausgehen.

Passiert übrigens nur beim ersten mal.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Do 14. Mär 2019, 15:28

Jeo hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 12:13
Lösung:
Leicht auf das Gehäuse klopfen. Und nochmal an und ausschalten, danach sollte es behoben sein und das Licht ausgehen.

Passiert übrigens nur beim ersten mal.
Ah, super, dass du das so bestätigen kannst, Johannes :top:

mike99
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Do 14. Mär 2019, 15:48

Ich versuche mich mal am Äußeren:

Die Verpackung ist OK, Pappe finde ich gut, es muss nur unbeschädigt ankommen.

Mit dem Kunststoffgehäuse habe ich auch keine Probleme, Metall wäre mir lieber, das käme aber dann auch darauf an wie sich das bei dem Mengengerüst auf den VK auswirken würde.

Die Optik ist eher schlicht und gradlinig, mir gefällt es.

Mir genügen auch die Anschlüsse, symmetrisch brauche ich nicht.

Mehrere Aus- und Einschaltvorgänge haben jetzt auch dazu geführt, dass das Relais beim Ausschalten überwiegend seinen Dienst verrichtet. Klopfen kann ich heute Abend, danke für den Tip.

Bei der Lautstärkeregelung bzw. dem Knopf dafür kommt dann aber Kritik auf.

Mir ist er zu kurz und zu wenig griffig. Er könnte auch weiter vom Kopfhöreranschluss entfernt sein, bei eingestecktem Hörer ist es mir zu eng an dieser Stelle. Wenn wenigstens einer der Schalter zwischen Buchse und Regelung wäre.

Er passt natürlich zum Design, dennoch werde ich - sofern möglich - einen längeren und dünneren Knopf mit Riffelung montieren, das schadet zwar der Optik ist aber sicher besser zu benutzen.

Das Netzteil ist größer und schwerer als ich es erwartet hatte. Das eigentliche Ärgernis ist aber der Standby-Verbrauch, dieser liegt bei 2,8 bis 3 Watt gemessen mit Conrad 3000 und einem von der CT empfohlenen Messgerät von Reichelt. Das ist nicht zeitgemäß und möglicherweise auch gar nicht mehr zulässig. Beim O2 war ich auch mal auf der Suche nach einem anderen Netzteil, AC scheint aber nicht so häufig vertreten zu sein.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Do 14. Mär 2019, 15:52

Beim Potiknopf bin ich ganz bei dir. Mit großen Händen ist das sicherlich eher frickelig zu bedienen. Ich bin mir ganz sicher, daran haben andere User schon mal sprichwörtlich Hand angelegt.

mike99 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 15:48
Das ist nicht zeitgemäß und möglicherweise auch gar nicht mehr zulässig.
Nicht zeitgemäß ja, nicht mehr zulässig eher nein. Headsound usw. würden das nicht im Umlauf bringen, wenn es nicht rechtlich okay wäre - gehe ich von aus.

mike99 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 15:48
Beim O2 war ich auch mal auf der Suche nach einem anderen Netzteil, AC scheint aber nicht so häufig vertreten zu sein.
Du brauchst kein Netzteil, sondern einen Trafo :top:

mike99
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Do 14. Mär 2019, 16:14

Dann einen Trafo, vielleicht wird dann die Suche leichter. Ein Trafo wäre es weil die Spannung reduziert wird, es aber bei Wechselstrom bleibt?

Es kann sein, dass die normalen Begrenzungen für Standby bei externen Netzteilen / Trafos so nicht gelten, das müsste ich mal nachschlagen.

mike99
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Do 14. Mär 2019, 16:17

Also wenn das hier stimmt (Auszug Verbraucherzentrale) ...:

Die Europäische Kommission hat die Standby-Verluste für viele
neue Elektrogeräte mittlerweile stark begrenzt. Seit 2010 dürfen
zum Beispiel Fernsehgeräte, die neu in den Handel kommen,
nur noch eine Leistungsaufnahme im Bereitschaftszustand von
maximal 1 Watt haben, seit 2013 nur noch 0,5 Watt. Ähnliches
gilt für Wasch- und Spülmaschinen, Wäschetrockner, Mikrowellen,
Kaffeemaschinen, elektrische Zahnbürsten, Radios, Hi-Fi-Anlagen
und andere Unterhaltungselektronik. Haben Geräte digitale Anzeigen, wie z.B. ein Herd mit Uhr, ist weiterhin 1 Watt im StandbyModus erlaubt. Auch für Empfangsgeräte von Fernsehsendern
und für Netzteile wie z.B. Transformatoren sind mittlerweile nur
noch 0,5 Watt erlaubt.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Do 14. Mär 2019, 16:26

mike99 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 16:14
Ein Trafo wäre es weil die Spannung reduziert wird, es aber bei Wechselstrom bleibt?
Vereinfacht ausgedrückt: Ja :top:


Interessant, was du da gefunden hast. Nicht, dass das das amerikanische Haar in der europäischen Kommissions-Suppe ist :fpalm: Mir ist es eigentlich völlig egal, der Trafo steckt in einem Schalter (sowas), den ich noch hatte.

mike99
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Do 14. Mär 2019, 16:35

So einen Schalter habe ich auch, sogar mit Trennung beider Kontakte, schien mir als Laie besser als ein Kontakt.

Das Problem wäre dann aber, dass ich dazu unter den Nachttisch kriechen müsste und per FB müsste nun auch nicht sein.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Do 14. Mär 2019, 16:41

mike99 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 16:35
So einen Schalter habe ich auch, sogar mit Trennung beider Kontakte, schien mir als Laie besser als ein Kontakt.
Ist es, hat meiner auch. Der Link oben dient der Illustration, welche Art Gerät ich meinte.

mike99 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 16:35
Das Problem wäre dann aber, dass ich dazu unter den Nachttisch kriechen müsste und per FB müsste nun auch nicht sein.
Ne, das wäre in der Tat etwas umständlich. Es gibt auch kabelgebundene Schalter, in der Art. Alles Krücken, das ist mir schon klar.

S0und
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: Mo 14. Jan 2019, 23:55

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von S0und » Do 14. Mär 2019, 16:51

Macht denn diese sogenannte Smart Logik ("Smart Logic: Eine relay-gesteuerte Anschalt-Automatik schaltet den Kopfhörerausgang nach dem Einschalten für eine halbe Sekunde stumm, um "Einschalt-Poppen" zu verhindern und die empfindlichen Kopfhörertreiber zu schonen.") Sinn oder ist das eher Marketing? Das Ploppen kenn ich zwar am PC auch beim Einstecken, aber es ist nicht laut im Vgl. zur Musik. Daher habe ich mir da nie groß Gedanken drum gemacht.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Do 14. Mär 2019, 17:18

S0und hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 16:51
Macht denn diese sogenannte Smart Logik [...] Sinn oder ist das eher Marketing?
Nene, das ergibt schon Sinn. Zu viel Gleichspannung im Moment des Einschaltens hat nicht erst einen Kopfhörer auf dem Gewissen...

mike99
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Do 14. Mär 2019, 17:42

Laut Specs scheinen auch Netzteile / Trafos mit 16VAC zu gehen, da ist die Auswahl dann schon größer.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Do 14. Mär 2019, 17:48

mike99 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 17:42
Laut Specs scheinen auch Netzteile / Trafos mit 16VAC zu gehen
Genau so einer kommt ja auch standardmäßig zum Einsatz :hä:

mike99
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Do 14. Mär 2019, 17:58

Ah OK, ich dachte 15 wie beim O2.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von Firschi » Do 14. Mär 2019, 17:59


mike99
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von mike99 » Do 14. Mär 2019, 19:46

Scheint auch mehr Leistung zu haben, als das Netzteil / der Trafo für den O2.

jaco61
Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] JDS Labs ATOM AMP

Beitrag von jaco61 » Fr 15. Mär 2019, 07:08

Mein Atom- Relais bzw. Ein/Ausschalter funktioniert von Anfang an tadellos.
Der Stromverbrauch im ausgeschalteten Zustand gefällt mir nicht. Hab 2 W gemessen, wenn andere Messungen gar noch höherer Werte ausweisen ist das schon ein Minus. .. obwohl der Amp ausgeschaltet ist, gibt's ca. 40 Grad Hitze am Trafostecker ... :yellow:
.. bleibt unter den Schreibtisch robben, um das Ding auszustecken plus einiges andere auch gleich ;)
Sonstige Verarbeitung ist eigentlich ok, obwohl ... Metall wäre mir lieber vor allem am Lautstärkeregler.

Was das aber alles recht easy verschmerzen lässt: Sauberste Power - sauberer gehts nicht und wird auch wenns ginge nicht mehr hörbar sein. Transparenz, Auflösung .. alles high end .. muss wohl so sein!
Für mich ist der Atom somit mein Endgame Amp. Ich habe immer gern Ausflüge ins Rohrenlager gemacht, die mir einigen Spaß bereitet haben (Brocksieper Earmax, LD1+ mod.) Nach dieser blitzblanken sauberen Darbietung des Atom will ich mir jetzt partout und fast mit Abscheu keine Röhre mehr vorstellen, die mir auch nur kleinste Wellen in den spiegelglatten glasklaren Gebirgssee macht. :top:
Zuletzt geändert von jaco61 am Fr 15. Mär 2019, 10:01, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten