RME: ADI-2 DAC

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Daiyama » Mo 12. Apr 2021, 19:39

Hab’s gerade ergänzt. ;)
Der RME lohnt, aber nur wenn Du die ganzen anderen „Spielereien“ nutzen möchtest.
Gibt auch reine DACs ohne EQ etc. mit Pre Outs und Fernbedienung (falls das wichtig wäre), z.B. der Gustard x16, auch symmetrisch und unsymmetrisch.

Edit: hier: https://www.audiophonics.fr/en/dac-wit ... 14893.html
Zuletzt geändert von Daiyama am Mo 12. Apr 2021, 19:44, insgesamt 1-mal geändert.

Orty
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di 3. Nov 2020, 14:00

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Orty » Mo 12. Apr 2021, 19:43

ich hab ja einen RME, geht mir ja nur um den DAC vom RME.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Daiyama » Mo 12. Apr 2021, 19:44

Achso. :)

Orty
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di 3. Nov 2020, 14:00

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Orty » Mo 12. Apr 2021, 19:48

möchte nicht unbedingt nen DAC kaufen müssen wenn der ADI das auch macht, zumindest erstmal nicht

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Daiyama » Mo 12. Apr 2021, 19:50

Ne, ne, genau dafür ist er gemacht.
Falls Du ihn auch als head amp einsetzt, kannst auch alles getrennt für den Pre out einstellen, unabhängig von den Einstellungen für die Kopfhörerausgänge.
Ich verwende ihn auch zur Ansteuerung meiner Aktivlautsprecher.
Zuletzt geändert von Daiyama am Mo 12. Apr 2021, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.

Orty
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di 3. Nov 2020, 14:00

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Orty » Mo 12. Apr 2021, 19:56

sehr schön danke für die Infos, dann kann ich mich ja jetzt erstmal auf die Suche nach einer Röhre machen

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 573
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Diego Dee » Mo 12. Apr 2021, 21:25

Ich glaube daß es beim RME Optionen für den Output gibt(symmetrisch/unsymmetrisch) aber so wie ich das noch in Erinnerung habe kommt ein Ausgangssignal auch ohne große Einstellerei (zumindest über die Cinch Ausgänge).

Ich weiß daß das Benutzerhandbuch beim ADI sehr umfangreich ist aber schau einfach nochmal kurz rein.

Aber du kannst auf jeden Fall einen Röhren oder Transistoramp mit dem ADI antreiben.
Feliks Euphoria wird ja immer wieder gelobt, den anderen von dir genannten Amp kenne ich nicht.

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Dayolaf » Mo 12. Apr 2021, 23:09

Hallo,
nein der Adi erkennt das du einen Ausgang benutzt. Beziehungsweise das Signal geht automatisch durch ob da was angeschlossen ist oder nicht spielt keine Rolle.
Notfalls musst es aktivieren.

Eigentlich gehörts nicht hierhin. Aber mit dem Euforia wird es recht Neutral werden. Fast zu Neutral im Gesamtpaket.
Da der Adi recht Neutral ist und der Euforia auch.
Ich vermute das liegt an den Ps Vane Röhren. Ich habe Sie am Wochenende gegen Lin Lai Treiberröhren getauscht und es ist besser weniger Neutral.
Aber ich bin mitten am einbrennen gerade. Darum halte ich mich da noch etwas zurück und poste es im Euforia threath.

Ich bekomme diese Woche noch von S&P Audio ein Röhrenverstärker, da kann ich dir auch was dazu sagen.
Der kostet weniger als der Euforia AE und kannst ihn selbst zusammenstellen lassen. Bzw kommt aus einer Manufaktur.
Das müsste ich auch wo anderst posten dann.Kannst mal schauen auf der S&P Audio Seite Lagardo heisst der Verstärker. Vielleicht ist er interessant für dich. Audiovalve Luminare könnte auch noch interessant sein.

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 599
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von kds315 » Di 18. Mai 2021, 10:57

Nun, gestern nacht bekam ich ein Problem gelöst - das Ziel war alle ORATORY1990 Presets für meine Omegas + Lambdas im RME AD-2 abzubilden!

Wobei ich mir das lästige Gefummel mit EQ im RME DAC eigentlich ersparen will, weil das ja eh auf nur 5 Bänder limitiert ist und darum die Oratory1990 presets (oder andere) nur bedingt abgebildet werden können. Also heisst meine Lösung, es eben NICHT IM RME ADI-2 ZU MACHEN!

Neues Ziel war es darum den NEUTRON-Player, der über USB mit meinem RME ADI-2 verbunden ist und alle ORATORY1990 Presets geladen hat (!!), an gestreamte hires QOBUZ und TIDAL Quellen zu bringen, damit ich diese dann über den RME ADI-2 abspielen kann in hoher Auflösung.

Die Lösung ist ähnlich dem BubbleUPnP Server, heisst MCONNECT und läuft als Server auf IOS (Kaufversion für einmaling 6.99, nicht die "lite"), erkennt NEUTRON im WiFi-Netzwerk sofort und erlaubt den QOBUZ- oder TIDAL-Stream (sowie lokale + Apple-Musikfiles) dorthin zu leiten. Erzeugt zwar zu Beginn etwas Verzögerung und das Menü zur Musikauswahl ist etwas anders, aber es läuft soweit prima. Presets, parametrierbares Crossfeed und alle sonstige NEUTRON Spielereien wie oversampling etc. werden damit alle ebenfalls verfügbar.

Problem gelöst! Einziges Manko ist dass ein iphone (oder Ipad) benutzt wird, hol mir aber eh ein neues, weil iphone7 nicht ganz so aktuell ist! :D

PS: MCONNECT läuft übrigens auch auf Android! http://www.conversdigital.com/eng/product/product04.php

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 573
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Diego Dee » Di 18. Mai 2021, 12:52

Weil mich genau dieses Gefummel beim ADI-2 seinerzeit genervt hat hab ich nur noch ein bisschen mit der Loudness Funktion
rumgemacht weil mir das vom Umfang ausreichend war.

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 599
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von kds315 » Di 18. Mai 2021, 13:35

Nun, das gute ist dass man mit dieser Lösung alle srecht einfach auch editieren kann - falls nötig oder gewünscht, so wie hier für den 007...
.
SR-007 Mk2-9 Screenshot 2021-05-18 123531_(c).jpg
SR-007 Mk2-9 Screenshot 2021-05-18 123531_(c).jpg (63.64 KiB) 709 mal betrachtet

letlive
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von letlive » Mi 21. Jul 2021, 12:20

Nutzt jemand von euch Tidal mit dem ADI? Da die Bitperfect Wiedergabe nicht möglich ist, welche sind die besten Einstellungen? Aktuell habe ich im RME Treiber fest 192khz eingestellt.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 573
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Diego Dee » Mi 21. Jul 2021, 18:52

Hast du schon mal im RME Forum nachgefragt?
Da sitzen die ganzen RME Cracks.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 499
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Staxi2017 » Do 22. Jul 2021, 08:03

Was genau funktioniert mit Tidal und Bitperfect nicht?

j!more
Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von j!more » Do 22. Jul 2021, 08:23

Tidal nutzt bei vielen Tracks MQA. MQA ist nicht Bit Perfect.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 499
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Staxi2017 » Do 22. Jul 2021, 09:54

Stmmt - MQA wird von RME nicht unterstützt

letlive
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von letlive » Do 22. Jul 2021, 18:38

Das mit MQA stimmt, ist aber nicht das Problem. Der Exklusivmodus funktioniert nicht, da Tidal kein ASIO unterstützt. Die Samplingrate wird nicht automatisch gewechselt. Ein Workaround wäre auf Hifi umzustellen (kein MQA), so dass alles in 44.1khz ausgegeben wird und 44.1khz fest im RME Treiber einzustellen. Dann sollte es kein Resampling geben, richtig?

Mit Audirvana funktioniert es, kostet jedoch 7€ pro Monat. Und das ist es mir irgendwie nicht wert.

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Dayolaf » Do 22. Jul 2021, 19:36

Es gibt noch Roon aber wie oben geschrieben auch Abopflichtig.
Ich weiß aber nicht ob es auch Bitperfekt ausgeben kann wie Audirvana und vorallem mit unterschiedlichen Bit und Auflösungsraten.
Audirvana soll etwas günstiger sein diesbezüglich als Roon.

Bis Mai 21 gab es noch Audirvana 3.5 noch als Software zu kaufen ehe Sie auf Abo umgestellt haben.
Leider gibt es die Kaufversion 3.5 so nicht mehr.
Und es gibt einige die sind darüber nicht glücklich.

Was es noch ausser den zwei Anbietern für Alternativen gibt weiß ich leider nicht,es soll welche geben.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 499
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Staxi2017 » Do 22. Jul 2021, 22:24

Roon kann über RME bitperfect

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 599
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von kds315 » Fr 23. Jul 2021, 10:45

genau, so mache ich das auch!

letlive
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von letlive » Fr 23. Jul 2021, 15:10

Wie gesagt, Audirvana kann auch Bitperfect über den ADI und ist sogar günstiger.

Ich habe Audirvana Bitperfect mit Tidal 44.1khz fix verglichen und meine, dass Audirvana minimal besser klingt. Es könnte aber auch Einbildung sein :mad: Daher bin ich nicht so sicher, ob sich Audirvana nach dem Probezeitraum lohnt.

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Dayolaf » Fr 23. Jul 2021, 17:43

Ich habe Audirvana 3.5 und höre nur noch mit.
Die Tidal App nutzte ich nur zum Musik ausscuhen und stöbern, weil die besser ist.
Verglichen mit der Tidalapp und Audirvana 3.5 ist Audirvana für mich deutlich besser.
Es macht Sinn mit der Bitrate und Auflösung zu experimentieren wenn man Roon oder Audirvana hat.

letlive
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von letlive » Sa 24. Jul 2021, 01:12

Dayolaf hat geschrieben:
Fr 23. Jul 2021, 17:43
Verglichen mit der Tidalapp und Audirvana 3.5 ist Audirvana für mich deutlich besser.
Klanglich?

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: RME: ADI-2 DAC

Beitrag von Dayolaf » Sa 24. Jul 2021, 11:19

letlive hat geschrieben:
Sa 24. Jul 2021, 01:12
Dayolaf hat geschrieben:
Fr 23. Jul 2021, 17:43
Verglichen mit der Tidalapp und Audirvana 3.5 ist Audirvana für mich deutlich besser.
Klanglich?
Ja.

Du kannst beide Programme 30 Tage kostenlos testen.
Also Roon und Audirvana Studio dann kannst immer noch für dich entscheiden.

Einzige was im Hinterkopf haben solltest bisschen nachsehen mit Audirvana zu haben weil es noch Neu ist.
Das kann in 6 Monaten wieder anderst aussehen mit der Tendenz das es besser wird.

Antworten