Meier Corda SOUL

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » Sa 16. Jun 2018, 15:39

Am Soul kannst du nur die Mittenfrequenz des Kerbfilters verschieben, das ganze erkläre ich im Verlaufe meines Reviews. Kommt also bald mehr zum Thema.

Für den Clear gibt es wenig Notwendigkeit, einen Kerbfilter einzusetzen.
Schau dir einfach noch mal meine Messsung hier an:
viewtopic.php?f=5&t=304&start=90#p8496
Wenn, dann Mittenfrequenz bei 6 kHz, schmalbandiges Q, leichte Bedämpfung 3-4 dB.
Man kann sich da ganz gut am Frequenzverlauf orientieren, der Effekt ist jedoch eher gering.
Mit dem Clear am Soul kann man den Kerbfilter schon wahrnehmen, in Gänze wird der Clear etwas unaufgeregter. Allerdings habe ich den Kerbfilter meistens ausgeschaltet.
Interessant ist jedoch, dass der Utopia deutlicher auf eine Bedämpfung seiner Resonanz, die ja etwa in der gleichen Größenordnung liegt, reagiert und diese ihn sehr sehr angenehm macht.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » So 17. Jun 2018, 16:07

Kommen wir zum zweiten - und definitiv nicht letzten - Teil meines Reviews zum Meier Corda SOUL. Aus gegebenem Anlass (siehe Vorposts) gehe ich heute mal auf die Möglichkeiten des Kerbfilters ein. Diese sind mit der Crossfeed-Funktion des SOUL kombiniert und in eine gemeinsame Bedienfunktionalität integriert. Daher beschreibe ich mal beides gemeinsam.

Fangen wir mit einem Foto der Bedienelemente an, die hier besprochen werden. Bitte beachtet, dass es sich hier um den Prototypen handelt, das Foto eines Prototypen zeigt natürlich nicht das Gerät im schönen späteren Serienzustand.
:mrgreen:
Image 2018-06-17 at 15.56.40.jpeg
Image 2018-06-17 at 15.56.40.jpeg (244.6 KiB) 3861 mal betrachtet
Blicken wir auf die linke Frontseite, hier befinden sich zunächst zwei Drehschalter. Rechts daneben ein Kippschalter mit dem Kerbfiltersymbol, dann einige LEDs, dann ein weiterer Kippschalter.

Der linke Drehschalter steuert das Crossfeed. In der oberen (neutralen) Position ist das Crossfeed ausgeschaltet. Dreht man den Schalter im Uhrzeigersinn, so wird der Kopfhörer-Crossfeed aktiviert. Die Intensität des Crossfeeds kann in 5 Stufen variiert werden. In der ersten Stufe ist das Crossfeed (für mich) kaum wahrnehmbar, in der fünften Stufe jedoch deutlich. Hierdurch ergeben sich natürlich deutlich mehr Möglichkeiten der Variation als z.B. beim Corda Classic, der lediglich ein zweistufiges Crossfeed besitzt. Ich habe die Crossfeedfunktion vor allem mit 60er Jahre Vinyls ausprobiert, besonders die ersten Beatles LPs sind ja mit Kopfhörer ohne Crossfeed quasi kaum zu ertragen. Funktioniert gut. Aber auch moderne Aufnahmen profitieren von dieser Übersprechfunktion, das Kopfhörerfeeling wird schon ein bisschen anders. Ich persönlich höre ganz gerne ab und zu mit Crossfeed, jedoch ist das immer eine individuelle Sache. Wer die Verstärker von Jan Meier mag, der wird mit ziemlicher Sicherheit auch das Kopfhörer-Crossfeed mögen.

Der linke Drehschalter hat aber noch eine weitere Funktion. Drehen gegen den Uhrzeigersinn aktiviert das Lautsprecher-Crossfeed, ebenfalls in 5 Stufen. Ich habe das bislang nicht ausprobieren können. Jan hat mir erklärt, dass diese Funktion dazu verwendet werden kann, das Stereodreieck im Lautsprecherbetrieb virtuell zu erweitern. Falls ich noch dazu komme, dies zu testen, werde ich einen Nachtrag dazu schreiben.

Kommen wir zum zweiten Drehschalter von links. Hier geht es primär um den bereits mehrfach erwähnten Kerbfilter.
Die Funktionsweise ist mit dem Crossfeed-Drehhschalter kombiniert und nicht einfach zu verstehen. Aber kommen wir zunächst zum Grundsätzlichen ... was ist eigentlich ein Kerbfilter? Im ersten Teil meines Reviews viewtopic.php?f=7&t=327&start=60#p9544 hatte ich ja bereits Wikipedia zitiert. Es handelt sich demnach um ein schmalbandiges elektronisches Filter, das genau eine Frequenz zielgerichtet bedämpfen soll. Die Idee für das Kerbfilter resultiert aus dem Fakt, dass Kopfhörer grundsätzlich eine schmalbandige Resonanz in der Nähe der Eigenfrequenz aufweisen, die bauartbedingt variiert und meist im Hochtonbereich zwischen 6 und 10 kHz liegt. Diese Resonanz bestimmt in vielen Fällen den Klangeindruck des Kopfhörers, man könnte auch sagen, der Klang wird an dieser Frequenz verfälscht. Die Perzeption dieser Resonanz ist meist eher unangenehm und führt zu nervigen Höhen. Das Kerbfilter soll diesem physikalischen Effekt entgegenwirken.

Das Kerbfilter wird eingeschaltet, indem der Kippschalter rechts vom Drehschalter nach oben gekippt wird. Allerdings muss dazu der linke Drehschalter (für das Crossfeed) auf Kopfhörerbetrieb stehen oder ausgeschaltet sein (in Mittelstellung). Ist das Kerbfilter eingeschaltet, so kann mit dem zweiten Drehschalter nun die Mittenfrequenz in einem Bereich von 6 bis 11 kHz eingestellt werden. Das Kerbfilter hat dabei immer eine feste Bedämpfung und eine schmale Bandbreite entsprechend dieser Zeichnung von Jan (Die Dämpfung beträgt -6 dB bei einem Q von 2).
notch-2.jpg
notch-2.jpg (15.77 KiB) 3861 mal betrachtet
Für den Sennheiser HD800 habe ich mit eingeschaltetem Kerbfilter eine deutliche Verbesserung der Klangqualität wahrgenommen ... steht ja bereits im ersten Teil.

Kippt man den Kippschalter für das Kerbfilter nach unten, so ergibt sich mit dem zweiten Drehschalter eine völlig andere Funktion, nämlich Balance, wenn der erste Drehschalter auf Kopfhörerbetrieb steht. Steht der erste Drehschalter auf Lautsprecherbetrieb, so hat der zweite Drehschalter abermals eine andere Funktion und verzögert die Signallaufzeiten zwischen den Lautsprecherkanälen. Den Lautsprecherbetrieb habe ich jedoch bislang nicht ausprobiert.

Die 6 LEDs rechts von dem Kippschalter zeigen die Sampling Frequenz an. Hier ergibt sich eine gute Kontrolle, ob die eingehenden Daten auch korrekt sind. Ich hatte mit meinem Mac einige Probleme mit der Einrichtung einer bitgenauen Übertragung und die Anzeige über die LEDs war bei der Fehlersuche sehr hilfreich.

Der Schalter rechts von den LEDs verändert die Filtereinstellungen des DAC. Man kann zwischen klassischer phasenrichtiger Filterung und einem Filter-Modus mit etwas weicherem, eher analogem Sound wählen.

Danke fürs Lesen bis hierher ... Fortsetzung folgt :yau:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3235
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Firschi » Mo 18. Jun 2018, 08:16

Na, das ist doch mal ein Prototyp wie er im Buche steht ;) Erstaunlich, wie viele Funktionen Jan mit diesen relativ wenigen Bedienelementen ansprechen kann, Hut ab! Trotzdem scheint mir die Bedienung relativ intuitiv zu sein, oder Hans?


Wie fein kann die Mittenfrequenz des Kerbfilters eingestellt werden? In jedem Fall wäre es auch hier wichtig, verlässliche Messdaten eines Kopfhörers vorliegen zu haben, um die Resonanz sauber zu treffen bzw. in einen Vorher/Nachher-Vergleich zu bestätigen.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » Mo 18. Jun 2018, 09:48

Firschi hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 08:16
... Erstaunlich, wie viele Funktionen Jan mit diesen relativ wenigen Bedienelementen ansprechen kann, Hut ab! Trotzdem scheint mir die Bedienung relativ intuitiv zu sein, oder Hans?
Ja das ist so. Ich habe ja auch den RMA ADI-2 Pro AE im Labor in Krefeld und dieses Gerät weist durchaus ähnliche Funktionalitäten auf, zumindest wenn man die Betrachtung der Geräte auf Kopfhörerbetrieb und DAC einschränkt. Allerdings ist die Bedienung des RME deutlich aufwendiger zu erlernen und weit weniger intuitiv. Klanglich tun sich die Geräte nicht viel ... wie sollte das auch sein, bei all den Möglichkeiten der Klangbeeinflussung in der digitalen Domäne und den schaltbaren Filtern im Wandler.
Firschi hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 08:16
Wie fein kann die Mittenfrequenz des Kerbfilters eingestellt werden? In jedem Fall wäre es auch hier wichtig, verlässliche Messdaten eines Kopfhörers vorliegen zu haben, um die Resonanz sauber zu treffen bzw. in einen Vorher/Nachher-Vergleich zu bestätigen.
Ziemlich genau, jedoch stufig, in 11 Stufen wie in dem Diagramm im obigen Review dargestellt.
Ja, eine Messung wäre schon hilfreich. Ich habe leider bislang keine Möglichkeit gefunden, meine Messstation, die auf Windows basiert, für den SOUL zu adaptieren. Momentan kann ich den SOUL nur über den Mac bitgenau ansteuern, bzw. über einen digitalen Koaxausgang vom DAP. Beides ist nicht in meiner Messkette integriert.

Allerdings kann ich sagen, dass man z.B. beim HD800 die Wirkung des Kerbfilters auch schon ohne Messung deutlich nachvollziehen kann. Ein Herauf- oder Herunterschalten der Mittenfrequenz um eine Stufe kann ich nicht sicher wahrnehmen. Die Stufigkeit scheint mir daher ausreichend fein zu sein.

senifan
Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von senifan » Mo 18. Jun 2018, 10:51

Nutzt du den USB Eingang des Soul mit dem Mac?
Der RME scheint der bessere Deal zu sein wenn sie sich klanglich nicht viel nehmen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 610
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Mo 18. Jun 2018, 13:46

Vielen Dank für deine Ausführungen Robodoc.
Der Kerbfilter ist sicher interessant. Muss man aber wohl gehört haben, ob er einem persönlich etwas bringt bzw um sich ein Bild zu machen. Denke das lässt sich über den EQ des RME DAC ebenfalls, mit größerem Aufwand, einstellen. Was mir am Soul (für den Preis des Gerätes) in jedem Fall fehlt, ist die Loudness Funktion des RME. Habe das schon mal über die 1more App probiert, einfach genial.
Vielleicht kann ich mich noch bis zur Can Jam beherrschen, bevor ich etwas kaufe? :lol: Oder ich fahre Jan spontan besuchen. Der zeitliche Aufwand dürfte etwa gleich sein. :mad: Macht aber ohne eine ungefähre Preisvorstellung für den Soul keinen Sinn, wenn der dann meine Kriegskasse sprengt.
Mein Lieblings DAP Hersteller A&K hat ebenfalls 2 neue äußerst interessante Modelle am Start, die eigentlich einen eigenen Fred verdienen. Der A&norma (SR15) [was für ein Name] dürfte etwas gegenüber meinem AK70MKII zulegen und daher wohl "geldverbrennungstechnisch" wenig Sinn machen. Aber der A&futura (SE100) könnte durchaus etwas für mich sein, wohl allerdings auch ohne Loudness Funktion. Muss auch noch heraus finden, ob er digitale Filter unterstützt. Die sind bei machen Produktionen durchaus angebracht. Insgesamt würde ich mir damit die volle Mobilität erhalten. Diese gibt man mir einem KHV zumindest ein stück weit auf.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 399
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Daiyama » Mo 18. Jun 2018, 14:08

Also am RME kann man sehr einfach bis zu 3 Kerbfilter, oder auch Neudeutch Notch Filter, setzten.
Beim Clear habe ich ich einen bei 5,8 kHz mit -4 dB (Q müsste ich nachschauen). So wahnsinnig viel ändert sich da nicht. ;-)

Frage zum Soul: Sind die Filter/Crossfeed auf der digitalen Seite realisiert oder auf der analogen?
Zuletzt geändert von Daiyama am Mo 18. Jun 2018, 14:23, insgesamt 2-mal geändert.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 610
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Mo 18. Jun 2018, 14:20

Daiyama hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 14:08
Also am RME kann man sehr einfach bis zu 3 Kerbfilter, oder auch Neudeutch Notch Filter, setzten.
Beim Clear habe ich ich einen bei 5,8 kHz mit -4 dB (Q müsste ich nachschauen). So wahnsinnig viel ändert da nicht. ;-)

Frage zum Soul: Sind die Filter/Crossfeed auf der digitalen Seiter realisiert oder auf der analogen?
Danke für die Info. Meine mich zu erinnern das die Filter/Crossfeed beim Soul digital implementiert sind. Vielleicht kann er Doc dies bestätigen?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » Di 19. Jun 2018, 07:04

RunWithOne hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 13:46
Was mir am Soul (für den Preis des Gerätes) in jedem Fall fehlt, ist die Loudness Funktion des RME.
Was genau macht die Loudness Funktion des RME?
Im nächsten Teil des Reviews zum SOUL wollte ich die EQ-Eigenschaften genauer beschreiben. 4 Regler auf der rechten Vorderseite.
Man kann da schon so einiges klanglich justieren.

Ich habe ja den RME auch im Zugriff. Wie gesagt, klanglich tun sich SOUL und RME nicht viel, auch weil beide Geräte eine fast beliebige Adaption des Klangs erlauben. Unterm Strich hat der RME tatsächlich noch mehr Funktionen, mehr Filter, parametrischer EQ. Das allerdings auf Kosten einer ... na ja ... gewöhnungsbedürftigen Bedienung. Da stellt sich halt die Frage, ob ein normaler Benutzer diese Funktionen erstens findet und zweitens auch regelmäßig nutzt. Wie auch immer ...was mir beim RME allerdings fehlt, ist diese FF Funktion. Die ist allerdings verbal schwer zu beschreiben. Da hilft echt nur anhören.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » Di 19. Jun 2018, 07:07

RunWithOne hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 14:20
Daiyama hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 14:08
Also am RME kann man sehr einfach bis zu 3 Kerbfilter, oder auch Neudeutch Notch Filter, setzten.
Beim Clear habe ich ich einen bei 5,8 kHz mit -4 dB (Q müsste ich nachschauen). So wahnsinnig viel ändert da nicht. ;-)

Frage zum Soul: Sind die Filter/Crossfeed auf der digitalen Seiter realisiert oder auf der analogen?
Danke für die Info. Meine mich zu erinnern das die Filter/Crossfeed beim Soul digital implementiert sind. Vielleicht kann er Doc dies bestätigen?
Ich habe ähnliche Erfahrungen mit dem Clear. Man braucht das Resonanzfilter für den Clear nicht wirklich. Es schadet aber auch nicht, macht den Clear ein kleines bisschen relaxter (für mein Empfinden).
Es gibt allerdings Hörer, bei denen das Filter tatsächlich erhebliche Wirkung zeigt. Im Review habe ich als Beispiele den HD800 und den Utopia genannt. Der T1 gehört auch in diese Kategorie.

Sämtliches Soundprocessing findet beim SOUL in der digitalen Domäne statt.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 610
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Di 19. Jun 2018, 10:33

Robodoc hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 07:04
RunWithOne hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 13:46
Was mir am Soul (für den Preis des Gerätes) in jedem Fall fehlt, ist die Loudness Funktion des RME.
Was genau macht die Loudness Funktion des RME?
Im nächsten Teil des Reviews zum SOUL wollte ich die EQ-Eigenschaften genauer beschreiben. 4 Regler auf der rechten Vorderseite.
Man kann da schon so einiges klanglich justieren.
Wie auch immer ...was mir beim RME allerdings fehlt, ist diese FF Funktion. Die ist allerdings verbal schwer zu beschreiben. Da hilft echt nur anhören.
Die Loudness Funktion hebt bei niedrigen Lautstärken automatisch niedrige und hohe Frequenzbereiche an. Da das menschliche Gehör diese dann schlechter wahrnimmt. Es gibt eine Voreinstellug, die aber nach persönlichen Vorlieben geändert werden kann.

Die Bedienung des Soul ist sicher einfacher, denke aber das der RME auf Grund der Speichermöglichkeiten flexibler ist.
Wenn das NTS abgeklungen ist, wird das mit der Knöppedreherei vielleicht auch vorbei.
Hat der RME nicht auch Crossfeed, allerdings nicht das von Jan

Wenn sie wirklich beide klanglich fast identisch sind bin ich auf den Preis des Soul gespannt.

senifan
Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von senifan » Di 19. Jun 2018, 10:44

Das Crossfeed vom Corda Classic und vom Daccord ist doch analog dachte ich immer? Hat der Soul dann ein anderes Crossfeed?

Ich finde die Bedienung vom RME eigentlich ganz übersichtlich. Nur der EQ ist etwas fummelig und macht mehr Arbeit, allerdings stellt man den auch nicht ständig um. Über die Fernbedienung kann man die wichtigsten Einstellungen problemlos erreichen (Crossfeed, Loudness, Bass Trebble balance, EQ Settings).

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 610
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Di 19. Jun 2018, 11:05

Hat der Soul nicht auch ein digitales Crossfeed? Ist ja am Ende nur eine Frage der Umsetzung.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3235
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Firschi » Di 19. Jun 2018, 11:07

senifan hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 10:44
Das Crossfeed vom Corda Classic und vom Daccord ist doch analog dachte ich immer? Hat der Soul dann ein anderes Crossfeed?
Genau, die bisherigen Amps hatten einen analog umgesetzten CF. Die Schaltung ist sogar öffentlich verfügbar. Der SOUL macht das digital über einen DSP.

senifan
Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von senifan » Di 19. Jun 2018, 11:50

Meier Audio hat unterschiedliche Crossfeed Filter, das "erweiterte" Crossfeed vom Daccord und vom Classic klingt besser als das vom Corda Jazz. Ich fand auch das Stufe 1 Crossfeed vom Daccord und das 30° Crossfeed von SPL besser als die entsprechenden CF Einstellungen vom RME. Das Crossfeed vom RME macht die Bühne flach, die anderen beiden behalten mehr Tiefe. Wobei die Wolfson Chips vom Daccord ohnehin eine bessere Räumlichkeit haben als der ADI2 was den direkten Vergleich des CF schwerer macht.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 399
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Daiyama » Di 19. Jun 2018, 11:51

RunWithOne hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 10:33
Robodoc hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 07:04
RunWithOne hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 13:46
Was mir am Soul (für den Preis des Gerätes) in jedem Fall fehlt, ist die Loudness Funktion des RME.
Was genau macht die Loudness Funktion des RME?
Im nächsten Teil des Reviews zum SOUL wollte ich die EQ-Eigenschaften genauer beschreiben. 4 Regler auf der rechten Vorderseite.
Man kann da schon so einiges klanglich justieren.
Wie auch immer ...was mir beim RME allerdings fehlt, ist diese FF Funktion. Die ist allerdings verbal schwer zu beschreiben. Da hilft echt nur anhören.
Die Loudness Funktion hebt bei niedrigen Lautstärken automatisch niedrige und hohe Frequenzbereiche an. Da das menschliche Gehör diese dann schlechter wahrnimmt. Es gibt eine Voreinstellug, die aber nach persönlichen Vorlieben geändert werden kann.
....
Genauer gesagt, ist es eine dynamische Loudnessfunktion.
Ausgehend von einer einstellbaren minmalen Lautstärke, kann man getrennt eine Bass- und Höhen Anhebung bis 10dB einstellen. Diese nimmt dann linear über die nächsten 20dB ab, d.h. bei der minimalen Lautstärke + 20dB ist keine Bass- oder Höhennahebung mehr vorhanden.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 610
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Mi 1. Aug 2018, 18:34

Ihr habt heute sicher auch das Rundschreiben zum Soul bekommen. Ich bin raus.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von hadisch » Mi 1. Aug 2018, 18:49

. Ihr habt heute sicher auch das Rundschreiben zum Soul bekommen. Ich bin raus.
Ich nicht.
Denke es geht um die Auslieferung und den Preis?
Was steht drin ? :kilroy:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 610
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Mi 1. Aug 2018, 18:54

Yes, der Preis ist heiß. :shokk: Hier schnell das Wichtigste in Kürze:


Bei 40 oder mehr Bestellungen beträgt der Netto Preis € 2600,-
Bei 80 oder mehr Bestellungen reduziert sich dieser Preis auf € 2300,-
Bei 150 oder mehr Bestellungen geht der Preis herunter auf € 2100,-
Kunden mit einer Versandadresse innerhalb der EU zahlen zusätzlich 19% MwSt.
Es wird möchlich sein, den SOUL nach Ablauf der Anmeldungsperiode zu bestellen. Preise werden dann jedoch deutlich (!!!!!!) höher liegen.


Ich muss ja für mein Geld arbeiten gehen. Das ist mir dann einfach zu viel bzw ich habe noch andere Wünsche. :heulsuse:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von hadisch » Mi 1. Aug 2018, 18:57

Ja, aber leider geht der Trend dahin.
Preise jenseits der 2000,-€ Marke sehen manche als normal an.
Gibt auch günstigere wie wir wissen.
Adi 2 Dac
Questyle CMA 400 i
Usw.

Benutzeravatar
civicep1
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 21:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von civicep1 » Fr 3. Aug 2018, 07:59

Wenn man sich die Entwicklungszeit des Soul, die Stückzahl und die Funktionen ansieht, gibt es mMn deutlich schlechtere P/L-Kandidaten. Für meinen V850 (1350,-) und den V280 jetzt inkl. USB Karte (1230+200) habe ich schlussendlich auch fast 2800€ ausgegeben. Und da sind die Violectric Geräte zwar teuer, aber noch ohne exorbitanten Voodoo Aufschlag.

Das ein ADI 2 DAC da für weniger noch mehr kann, stimmt natürlich. Da steht aber auch ein großer Hersteller mit entsprechender Manpower dahinter.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3235
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Firschi » Fr 3. Aug 2018, 09:43

Alte Erkenntnis: Der Markt regelt den Preis. Wenn Jan damit einen Kracher landet, wonach es im Moment meiner Meinung nach aussieht, werden die Kunden bereit sein, dies zu entlohnen.


Aktuell stehe ich auf dem Standpunkt, dass Geräte dieser finanziellen Größenordnung meinen Investitionswillen übersteigen. Ich bin mit meinem S.M.S.L M8 als DAC und dem Selbstbau LPA-2 ausgezeichnet unterwegs und kann auch auf Loudness- oder EQ-Funktionen verzichten. Für gewöhnlich nutze ich meinen PC als Quelle, aber auch dann benutze ich EQs nur sehr selten.

Benutzeravatar
civicep1
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 21:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von civicep1 » Fr 3. Aug 2018, 10:40

Ich bin ganz bei dir. Jeder muss für sich entscheiden, wieviel Geld er/sie investieren möchte. Und mir ist auch bewusst, dass man mit deutlich weniger Investition klanglich genauso gut da steht. Ich denke aber, dass man differenzieren muss zwischen großen Herstellern, die einfach nur große Preise an ihre Produkte kleben, um ein bestimmtes Preissegment abzudecken (was man kritisieren kann obwohl es absolut legitim ist) und einem Kleinsthersteller, der mit dem aufgerufenem Preis seine Investitionen abdecken muss. Und der Soul sieht mir sehr aufwendig aus, was Bauteilanzahl, Qualität und Entwicklung angeht.

Daher halte ich es für falsch, den Soul in eine Schublade mit den Flaggschiffen von Audeze, Hifiman, Sennheiser - und wie sie alle heißen - zu stecken.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 610
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Fr 3. Aug 2018, 12:03

Ich schließe mich Euch beiden an. Preisbildung in Klein- und Großserie hin und her, wir leben in einem Käufermarkt. Qualität soll natürlich entsprechend honoriert werden. Trotz meine ich Jan wird global die 150 Geräte für den günstigsten anvisierten Preis absetzen können. Ich bin da jedoch nicht mit eingerechnet, obwohl ist mit dem Soul geliebäugelt habe. Es ist grundsätzlich gegen meine Natur einfach mal so 2,5k€ in Blaue zu setzen.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » Fr 3. Aug 2018, 20:09

Es ist kein Wunder, dass ich sehr bei Jan bin, schließlich sind wir mittlerweile recht gut befreundet. Daher möchte hier auch was dazu sagen ... man möge mir meine vielleicht etwas rosarote Brille nachsehen.

Selbst ich kann nur vermuten, welch großer Aufwand in dieser Entwicklung steckt. Das hat Jan gestemmt, bis hierher im wesentlichen alleine. Der SOUL ist in meinen Augen die Essenz seines bisherigen Wirkens in der Szene. Ich muss hier ja nicht all die schönen Geräte runterbeten, oder die Funktionen, vom Meierschen Crossfeed bis zu seinem FF. Wir sind ja hier alle irgendwie Experten, jeder kann das bestimmt selbst einschätzen.

Jan hat immer das Credo vertreten, für ein bestimmtes - meist recht kleines - Budget das beste liefern zu wollen, was dafür eben möglich ist. Hier verfolgt er bewusst einen anderen Ansatz: Unabhängig von Kostendruck will er sein Meisterstück abliefern. Und ich denke, das wird gelingen. Schließlich hatte ich den Prototypen zwei Wochen lang auf meinem Schreibtisch stehen. Ich bin nicht ganz unerfahren und war ehrlich begeistert. Zudem ist das Gerät definitiv nicht so kalkuliert, dass Jan sich damit seine Nase vergoldet. Es ist so kalkuliert, weil es anders kaufmännisch nicht funktionieren kann, diesen exklusiven Ansatz durchzuziehen.

Ich bin nicht raus. :yau:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » Sa 4. Aug 2018, 18:34

Im aktuellen Rundschreiben bietet Jan an, die Prototypen des SOUL auf eine Rundreise zu schicken .Das wäre doch eine gute Gelegenheit für den ein oder anderen, sich selbst ein Bild von dem Gerät zu machen.

Hier die Mail im Zitat:
SOUL-Rundschreiben 4. August 2018

Hallo Musikfreunde,

Innerhalb wenigen Tagen gab es schon mehr als 10 Bestellungen für den neuen SOUL. Nicht schlecht für den Anfang.

Ich bin mir jedoch bewußt, daß viele Leute deren Zweifel haben werden. Der SOUL ist nicht billig und nur wenige haben über seine Kwalitäten berichtigt.

Leider habe ich keine Demo-Units vom endgültigen Produkt. Jedoch gibt es zwei Prototypen die ich gerne herumschicken möchte, damit sich die Leute selber einen Eindruck machen können.

Die Klangkwalität dieser Demo-Geräte ist die gleiche wie die des Serienprodukts. Es fehlen lediglich ein schönes Gehäuse und einige Zusatzoptionen (wie die Fernbedienung der Lautstärke).

Wichtig ist, daß man bereit ist seine Eindrücke mit den Mitgliedern eines Forums zu teilen. (Head-Fi, HiFi-Forum, Super Best Audio Friends, PROF-X.de und/oder open-end-music.de)

Auch wichtig: Man sollte über geeignetes Equipment und genügend Erfahrung beschicken um tiefgehend testen und vergleichen zu können. Deshalb wäre es nicht schlecht, wenn ihr mir eine Liste eure Gerätschaften schicken könntet sowie, wenn möglich, einige Links zu Reviews die ihr schon mal geschrieben habt.

Nach Empfang des Verstärkers habt ihr eine Woche Zeit zum testen. Danach wird ihr gebeten das Gerät gut verpackt dem nächsten Person weiterzuleiten.

Sollte man sich entscheiden den SOUL zu erwerben, so werden die Versandkosten mit dem Kaufpreis verrechnet.

Um die Versandkosten und die Versandzeiten nicht ausufern zu lassen möchte ich mich in erster Instanz auf Mitgliedern in Europa konzentrieren.

Bei Interesse, gib mir bescheid.

Alles Gute,

Jan

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von hadisch » Sa 4. Aug 2018, 18:48

+1 bin dabei.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 610
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Sa 4. Aug 2018, 19:37

+1 ich wäre auch dabei, nicht das ich doch noch sparen muss

s0nic
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: Do 16. Nov 2017, 18:45

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von s0nic » So 5. Aug 2018, 14:17

auch ich nehme gern an der Rundreise teil

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » So 5. Aug 2018, 15:46

Euch ist aber klar, dass man sich dazu bei Jan melden soll?

Antworten