Meier Corda SOUL

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Firschi » Sa 30. Mär 2019, 23:35

Wirklich ein perverser Stapel, Hans :mad:


Du könntest noch ein Y-Kabel mit Umschalter für beiden beiden SOULs und den Clear gebrauchen. Dann kannst du Einstellungen superschnell vergleichen. Dekadenz in Vollendung :coffee:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1873
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » So 31. Mär 2019, 13:07

Nee nee.
Den Stapel habe ich nur für Testzwecke aufgebaut. Das bleibt nicht so.
Nur einer der beiden gehört wirklich mir, der andere kommt noch diese Woche ins Schalllabor in Krefeld. Das ist Arbeit, keine Dekadenz.
Wenn ich ehrlich bin, wüsste ich auch nicht, wozu man einen solchen Überflussstapel denn nun eigentlich anwendungskonform einsetzen könnte ... auch mit Umschalter macht das nur begrenzt Sinn. Ich drehe auch bisweilen mal an den Knöpfen des ausgeschalteten Soul :wacko:

Aber was hat Spaß schon mit Sinn zu tun :fpalm:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1873
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » Mi 10. Apr 2019, 21:18

Mal ein aktueller Stand: Ich habe beide Souls im Einsatz, machen sehr viel Spass. Ich bin teilweise geflasht von den Möglichkeiten und auch davon, was der Soul aus guten Hörern herausholt. Beeindruckend teilweise.Aber der Soul fordert auch: Zum Beispiel ist der HD58x aus dem Bestand von Prof-X gnadenlos durchgefallen. Der macht an anderen KHVs keine schlechte Figur, nein, sogar eine gute. Symmetrisch am DX200 ... alles gut.

Aber der Soul treibt die Premiumhörer zu Höchstleistungen, da kommt der kleine Senni einfach nicht mehr mit. Der Clear z.B. jubelt am Soul, das ist so was von unglaublich. Der Magnetostat Acedia 40 aus unserer Eigenentwicklung ebenso. Nicht zu fassen was da kommt ... das stellt einen Empyrean am A&K Edel DAP, wie das Nomax so gerne empfiehlt, mühelos in den Schatten. Kein Scheiss.

Das krasseste ist jedoch die Kette vom optischen Ausgang des Soul über meinen externen Wolfson WM8741 - zu dem von Dominik auf ECC99 und angepasster Output Stage umgebauten Stax T1. Ein renovierter Lambda Nova Classic aus 1994 mit neuen Polstern spielt wie nie zuvor. Sicher in tutto eine ziemlich aufwendige Kette zum Betrieb eines einzelnen Hörers der elektrostatischen Mittelklasse, ist ja kein 009, aber ich habe ja alles hier, was es dazu braucht ... also was solls ;-)
Die Option, Crossfeed, Klangregelung und Notchfilter auf einen Stax Elektrostaten loszulassen ist sehr wertvoll. Oder ist es das Meiersche FF? Keine Ahnung, aber das Ergebnis haut einen schlicht weg.

Ich mache demnächst mal einen Thread auf, um diese bekloppte und total überkandidelte Kette im Detail zu beschreiben, in der selbst ein DX200 zum digitalen Lieferanten des Datenstroms degradiert wird. Gut, das könnte auch ein einfacher X3 oder ein Handy ... aber so geht einfach Endgame :mad:
:kh:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Mi 10. Apr 2019, 21:55

Robodoc hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 21:18
Der Clear z.B. jubelt am Soul, das ist so was von unglaublich. Der Magnetostat Acedia 40 aus unserer Eigenentwicklung ebenso. Nicht zu fassen was da kommt ... das stellt einen Empyrean am A&K Edel DAP, wie das Nomax so gerne empfiehlt, mühelos in den Schatten. Kein Scheiss.
Das hört sich gut an. Was hörst du denn für Musik mit dem blühenden Clear? Wie laut kannst du denn stellen (Uhrzeit)?
Konntest du schon mal dem Empyrean am EdelDAP, idealerweise im Direktvergleich, hören?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1873
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » Mi 10. Apr 2019, 22:31

RunWithOne hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 21:55
Was hörst du denn für Musik mit dem blühenden Clear? Wie laut kannst du denn stellen (Uhrzeit)?
Musik? Prog, Rock, ältere Sachen wie Nirvana, Pink Floyd, Porcupine Tree z.B. aber auch Jazztrios, Manu Katche, Tom Waits, .... also ziemlich durcheinander und ab und zu auch Klassik.

Also ich höre nicht allzu laut. Im Prinzip könnte ich mir mit dem Soul und dem Clear die Ohren ruinieren, Schmerzgrenze zu erreichen ist mit dem Soul kein Problem, so ab 14 15 Uhr ist es kaum ertragbar. Mein Regler steht so zwischen 9 und 11. 11 ist schon laut für mich.

RunWithOne hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 21:55
Konntest du schon mal dem Empyrean am EdelDAP, idealerweise im Direktvergleich, hören?
Ja, zum ersten Mal auf der Audiovista im November, beides aus dem Bestand von Gregory Nomax. Das war Mitternacht vor der Eröffnung im Hotelzimmer und es war beeindruckend. Aber am nächsten Tag gefiel mir der Empyrean, der ja da quasi seine Premiere hatte und viel rumgereicht wurde, am Soul und am Niimbus besser als an Nomax' und meinem DAP. Ich liebe ja auch diese kleinen Dinger, besonders meinen DX200. Praktisch und vielseitig, dabei mobil. Schön. Aber trotzdem: Size does matter. So ein Bolide quetscht das letzte Quentchen Qualität aus dem Hörer.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von TheDuke » Do 11. Apr 2019, 08:25

DAPs sind praktisch für unterwegs oder mal Musik hören auf der Couch aber können imho ein stationäres Setup nicht ersetzen. Vielleicht später mal. Allein das Auge hört mit und da kann so ein Spielzeug einfach nicht mithalten.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Do 11. Apr 2019, 11:46

Danke Hans, ich wollte einfach mal Nachfragen da unsere Eindrücke nicht ganz übereinstimmen. Den Meze kenne ich nicht, habe auch keine Ahnung welcher A&K mit dabei war. Wollte mal hören, ob sich eventuell zum Soul Prototypen der bei mir war noch mal etwas getan hat.
Musikalisch sind wir da teilweise gemeinsam unterwegs. Bei älteren Aufnahme gehe ich mit. Auch mein Eindruck war, diese haben vom Soul sehr profitiert. Satter warmer druckvoller Sound. Bei moderner Musik (bei mir hauptsächlich AOR: Symphonic Rock/Metal) gehen unsere Geschmäcker eventuell doch auseinander. Da hat mir der Soul ziemlich aufgetragen, der A&K die feinere Klinge gespielt. Den Elear hatte ich dann völlig zur Seite gelegt und mit dem Clear gehört.
Ich will den Soul auf keinen Fall schlecht machen. Das ist schon ein klasse Gerät. Ich habe schon einige KHV und DAC gehört. Es hatte sich jedoch noch keiner zum Kauf aufgedrängt. Wäre der Soul preiswerter, hätte ich sicher einen geordert. Ich werde vielleicht noch mal den hochgelobten JDS Atom und einen RME ADI probieren. Dann bin ich durch.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1873
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » Do 11. Apr 2019, 18:38

Mal ein Selbstzitat um frisch verzapften Quatsch richtig zu stellen :fpalm:
Robodoc hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 21:18

Die Option, Crossfeed, Klangregelung und Notchfilter auf einen Stax Elektrostaten loszulassen ist sehr wertvoll. Oder ist es das Meiersche FF? Keine Ahnung, aber das Ergebnis haut einen schlicht weg.
Es ist nicht das Meiersche FF!

Wie Jan mir heute auf Nachfrage erklärte, unterliegt das Signal am optischen Ausgang nicht der FF Prozedur. Es werden allerdings die digitale Klangregelung, das Crossfeed und die Notchfilterfunktion sowie die Balance im optischen Ausgang weitergeleitet. Ebenso die Wirkung der High- oder Low-Gain Schaltung, Hier ist zu beachten, das bei Kombination von High-Gain mit exzessivem EQing theoretisch Clipping im optischen Ausgangssignal auftreten kann. Ich nutze die High-Gain Schalterstellung nicht, von daher ist mir selbst nichts dergleichen aufgefallen.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1873
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » Fr 12. Apr 2019, 21:08

Ich verwende den Soul für Focal Clear und Sennheiser HD58x. Ach ja, auch für meinen Stax Lambda Nova Classic (LNC) über den von Dominik/Firschi modifizierten Stax T1 Röhrenverstärker ... da muss noch ein Wandler zwischen, denn der Soul ist ja digital und wirft das Signal optisch raus. Das ist also recht aufwendig, dieses Setup.

Aber geniale Sache, dem Stax mit Crossfeed, Notchfilter und Klangregelung zu Leibe zu rücken. Macht wirklich Spaß und bringt wahnsinnig viel. Der HD58x ist klanglich den anderen Hörern klar unterlegen, aber mit ein bisschen Gefummel an den Klangreglern des Soul bekommt man das auch brauchbar hin. Für den Clear finde ich keine Notchfliter Einstellung, die den Hörer noch weiter optimiert. Also läuft der bei mir ohne Notchfilter. Hier die neuen Einträge in fett in der alten Tabelle.

Meine Einstellungen:
Richter Di hat geschrieben:
Fr 22. Mär 2019, 07:09

Dial count from left - dial count from right - kHz of notch filter - recommended position for headphone
1 - 11 - 6 kHz -
2 - 10 - 6,4 kHz - Sennheiser HD 800 ( LLF +2, LF +1)
3 - 9 - 6,8 kHz -
4 - 8 - 7,2 kHz - Sennheiser HD58x
5 - 7 - 7,6 kHz -
6 - 6 - 8,1 kHz - Stax LNC
7 - 5 - 8,6 kHz - Hifiman Ananda
8 - 4 - 9,2 kHz - Hifiman HE-500 with angled pads
9 - 3 - 9,7 kHz - Hifiman HE-500
10 - 2 - 10,4 kHz - Fostex Massdrop TH-X00 Ebony with deeper Dekoni pads- plus taming the area below 1 kHz with the tone controls.
11 - 1 - 11 kHz - Standard Fostex TH-X00

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Sa 13. Apr 2019, 10:38

Wie ich sehe, ist Hans immer noch im SOUL Fieber. Wenn er nur nicht so heftig teuer wäre. Ich finde es aber immer toll, wenn man mit einer Investition für sich persönlich voll in Schwarze getroffen hat. :kh:
Danke noch mal für die Erkenntnis zum Clear. Ich habe ebenfalls, im Rahmen meiner Möglichkeiten (Parametrischer EQ mit maximalem Q-Wert), experimentiert. Genau wie du konnte ich keine Verbesserung wahr nehmen. Wenn ich zB den EQ schmalbandig (Q=4) bei 6kHz gesetzt hatte, leider die Luftigkeit und Leichtigkeit des Clear doch sehr deutlich.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1873
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Robodoc » So 14. Apr 2019, 09:49

Was mir auffällt ist, dass die Wirkung des Notchfilters subjektiv unterschiedlich stark ausfällt. Beim Stax LNC zum Beispiel höre ich einen deutlichen Unterschied mit und ohne den Filter. Beim Clear hingegen ändert sich für mich recht wenig und ich muss auch schon sehr genau hinhören.

Die Veränderung beim Stax finde ich sehr positiv ... wenn man das mal gehört hat, will man den nicht mehr ohne den Filter hören. Der bekommt mit der Notch eine deutlich relaxtere Spielweise und nimmt man den Filter raus, nervt der sofort. Die Veränderung beim Clear hingegen wirkt eher in die andere Richtung - wie du ja auch schon sagst. Dem Hörer fehlt dann einfach was.

Ich bin mal gespannt, wie sich dieser Filter auf HD800 und HE5LE auswirkt. Könnte mir vorstellen, dass das dort ähnlich positiv wirkt wie bei dem Stax. Im Prinzip hatte ich ja bereits (bei Jan himself) Gelegenheit, den HD800 am Soul zu hören ... das ist zwar eine Weile her, aber ich habe den HD800 noch nie so relaxed spielen gehört. Gefiel mir besser als der French-Mod oder der HD800S, diese Varianten des großen Senni waren mir immer noch zu anstrengend. Einen HD800 habe ich nicht, ich würde den aber gerne mal intensiv testen. Wenn mir jemand einen leihen könnte, wäre das toll :bier:
... ansonsten schaue ich mal bei Gelegenheit, was der Gebrauchtmarkt so bereithält.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3401
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Firschi » So 14. Apr 2019, 10:30

Robodoc hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 09:49
... ansonsten schaue ich mal bei Gelegenheit, was der Gebrauchtmarkt so bereithält.
Genau diesen Plan hatte ich für den HD800 kürzlich angedacht, unabhängig vom SOUL :mad:

Richter Di
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: So 15. Apr 2018, 18:38
Wohnort: Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Richter Di » So 14. Apr 2019, 11:12

Hallo, hier gibt es einen neuen Vorschläge für die Notch-Filter Einstellungen.
Dial count from left - dial count from right - kHz of notch filter - recommended position for headphone
1 - 11 - 6 kHz -
2 - 10 - 6,4 kHz - Sennheiser HD 800 ( LLF +2, LF +1)
3 - 9 - 6,8 kHz -
4 - 8 - 7,2 kHz - Sennheiser HD58x (Robodoc)
5 - 7 - 7,6 kHz -
6 - 6 - 8,1 kHz - Beyerdynamic T1 (2nd generation) (headfi user MarkHe) / Stax LNC (Robodoc)
7 - 5 - 8,6 kHz - Hifiman Ananda
8 - 4 - 9,2 kHz - Hifiman HE-500 with angled pads
9 - 3 - 9,7 kHz - Hifiman HE-500
10 - 2 - 10,4 kHz - Fostex Massdrop TH-X00 Ebony with deeper Dekoni pads- plus taming the area below 1 kHz with the tone controls.
11 - 1 - 11 kHz - Standard Fostex TH-X00
KH: Sennh.HD800 (Helmholtz mod),Beyerd.DT770 Pro 80 Ohm,Fostex TH-X00 Ebony,Audeze isine20,Beyerd.DT1770 Pro, mitchell&j. MJ2,Hifiman HE-500,Sennh.HD-25,Sennh.HD 630 VB,Audiofly AF78M,Ultrasone Ed.9,Hifiman RE-400,Etymotic ER4S,Westone3,Stax SR-001MK2

Richter Di
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: So 15. Apr 2018, 18:38
Wohnort: Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Richter Di » So 14. Apr 2019, 11:17

Robodoc hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 21:18
Mal ein aktueller Stand: Ich habe beide Souls im Einsatz, machen sehr viel Spass. Ich bin teilweise geflasht von den Möglichkeiten und auch davon, was der Soul aus guten Hörern herausholt. Beeindruckend teilweise.Aber der Soul fordert auch: Zum Beispiel ist der HD58x aus dem Bestand von Prof-X gnadenlos durchgefallen.
Kann das quasi mit einem andere Kopfhörer Mitchell & Johnson MJ2 (electret headphone) nachvollziehen. Fand den bisher gar nicht so schlecht, bspw. pseudo-balanced am tragbaren Sony NW-ZX2. Aber am Soul klingt er einfach nur noch billig und furchtbar.

Dagegen ist mein Massdrop Fostex Ebony mit reduziertem Bass wirklich ein toller Kopfhörer.
KH: Sennh.HD800 (Helmholtz mod),Beyerd.DT770 Pro 80 Ohm,Fostex TH-X00 Ebony,Audeze isine20,Beyerd.DT1770 Pro, mitchell&j. MJ2,Hifiman HE-500,Sennh.HD-25,Sennh.HD 630 VB,Audiofly AF78M,Ultrasone Ed.9,Hifiman RE-400,Etymotic ER4S,Westone3,Stax SR-001MK2

Richter Di
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: So 15. Apr 2018, 18:38
Wohnort: Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Richter Di » So 14. Apr 2019, 21:29

Noch ein Update


Dial count from left - dial count from right - kHz of notch filter - recommended position for headphone
1 - 11 - 6 kHz -
2 - 10 - 6,4 kHz - Sennheiser HD 800 ( LLF +2, LF +1)
3 - 9 - 6,8 kHz -
4 - 8 - 7,2 kHz - Sennheiser HD58x (Hifi Forum user Codobor otherwise known as robodoc)
5 - 7 - 7,6 kHz -
6 - 6 - 8,1 kHz - Beyerdynamic T1 (2nd generation) ([USER=510698]@MarkHe[/USER]) / Stax LNC (Hifi Forum User Codobor otherwise known as robodoc)
7 - 5 - 8,6 kHz - Hifiman Ananda
8 - 4 - 9,2 kHz - Hifiman HE-500 with angled pads
9 - 3 - 9,7 kHz - Hifiman HE-500
10 - 2 - 10,4 kHz - Fostex Massdrop TH-X00 Ebony with deeper Dekoni pads- plus taming the area below 1 kHz with the tone controls.
11 - 1 - 11 kHz - Standard Fostex TH-X00 / Denon AH-D 5000 (Hifi Forum user712)
KH: Sennh.HD800 (Helmholtz mod),Beyerd.DT770 Pro 80 Ohm,Fostex TH-X00 Ebony,Audeze isine20,Beyerd.DT1770 Pro, mitchell&j. MJ2,Hifiman HE-500,Sennh.HD-25,Sennh.HD 630 VB,Audiofly AF78M,Ultrasone Ed.9,Hifiman RE-400,Etymotic ER4S,Westone3,Stax SR-001MK2

Antworten