STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von hadisch » Mi 19. Jul 2017, 15:58

So eine Verpackung ist immer gut.
Bei meinem hatte ich noch eine Messung von Sören dazu bekommen.
1.jpg
1.jpg (109.08 KiB) 5112 mal betrachtet
Mit diesen Messungen kann ich nicht viel anfangen.
Vielleicht kann es mir von euch jemand erklären. :pray:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Robodoc » Mi 19. Jul 2017, 19:39

Hervorragend verpackt sicher hier angekommen. Läuft schon. Klingt super.
In Kombination mit dem ebenfalls angekommenen Signature schon eine Offenbarung. Wobei ich sagen muss, auch der LNC schlägt sich am T1 mehr als gut. Die klanglichen Unterschiede sind sehr gering.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von hadisch » Mi 19. Jul 2017, 19:57

Glückwunsch, freut mich. :wink:
Kommt noch ein Review LNC vs Signature?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Robodoc » Mi 19. Jul 2017, 20:02


Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von hadisch » Mi 19. Jul 2017, 20:17

Hatte es schon entdeckt :wink:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3151
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Firschi » Do 20. Jul 2017, 11:24

Was sagst du zum Zustand, Hans?

Ich habe mir verkniffen, Bilder der Reinigungsaktion zu posten. Was da mit den richtigen Mittelchen und Werkzeugen für ein Dreck von scheinbar sauberen Flächen runter geht ist wirklich erschreckend... :shokk:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von hadisch » Do 20. Jul 2017, 12:59

Dann müsste ich meinen auch mal aufschrauben.
Schauen ob Sören richtig geputzt hat :lol:
Welche Mittelchen hattest du benutzt?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3151
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Firschi » Do 20. Jul 2017, 15:47

Ethanol, Feuerzeugbenzin, Desinfektionsmittel, weiche Mikrofasertücher, Schmutzradierer, kleiner Borstenpinsel (Naturhaar!), großer weicher Pinsel (Naturhaar!), Seifenwasser, feines Schleifpapier (1000er oder 1200er).

Je nach Grad der Verschmutzung und Oberfläche :top:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von hadisch » Do 20. Jul 2017, 16:27

Die Seifenlauge ist bestimmt für die Röhren und den Trafo :lol:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Robodoc » Do 20. Jul 2017, 18:14

Der Zustand ist sensationell gut :pray:
Danke für dein Engagement :knutsch:
Bin wirklich super zufrieden mit dem Gerät und dem Zustand.

Also ... um das nochmal klipp und klar zu sagen: Firschi hat in meinem T1 Projekt wirklich ganze Arbeit geleistet. Nicht nur die Abwicklung mit dem Verkäufer gestemmt, finanziell vorgelegt und hernach in einer Kartonage versendet, die auch zum Transport von TNT geeignet gewesen wäre. Daneben eben noch wie so erwähnt die liebevolle Reinigung und Restaurierung am Gehäuse. Chapeau! Sensationell. Danke nochmal Dominik.

Ich sitz grad wieder vor dem T1 und höre Cassandra Wilson ... macht total Spaß ... und die Kombi mit dem LNC bzw Signature bringt eine Musikalität, die wirklich besonders ist.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3151
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Firschi » Fr 21. Jul 2017, 14:46

Robodoc hat geschrieben:Chapeau! Sensationell. Danke nochmal Dominik.
Sehr gerne, Hans :top: Ich habe, wie du weißt, großen Spaß an der Jagd und der Aufbereitung solcher Gerätschaften. Da bin ich regelrecht froh, wenn ich nicht alles für mich kaufen und dann auch noch behalten muss :mad:
Robodoc hat geschrieben:die Kombi mit dem LNC bzw Signature bringt eine Musikalität, die wirklich besonders ist.
Ich bin seit Tagen nur mit T1 und Pro unterwegs - einfach geil :pray:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von hadisch » Fr 21. Jul 2017, 17:15

Freut mich,dass ihr mit eueren T 1 genau so zufrieden seit wie ich. :jump:
Ob ein Malvave, Paltauf usw mit einem 009 so viel besser ist.
Ich bin gespannt wenn ich diese Kombi mal hören kann.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Robodoc » Di 25. Jul 2017, 18:54

Zeitgeist von Black Sabbath 13 voll laut am Signature über den T1 ... mehr geht nicht. Gänsehaut garantiert.

:kh: :kh: :kh: :kh: :kh:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von hadisch » Di 25. Jul 2017, 20:22

Mache mich nicht noch neugieriger :coffee:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3151
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Firschi » Mi 26. Jul 2017, 09:56

Ich bin auch sehr entzückt vom T1, auch wenn es sich um ein rein psychologisches Phänomen handeln sollte.

Mir fällt im Moment keine saubere, reproduzierbare Möglichkeit ein, wie ich ihn mit dem SRM-313 messtechnisch vergleichen könnte.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3151
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Firschi » Fr 6. Okt 2017, 22:01

Mittlerweile kann ich sicher sagen, dass das NTS abgeklungen ist. Trotzdem geht bei mir nichts über T1 + Pro bzw. T1 + Signature. Ein Wahnsinn, was die Japaner schon in den 80ern fertig gebracht haben.

Ich bin dann mal Glühen :coffee:

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Staxi2017 » Mi 22. Nov 2017, 20:03

hadisch hat geschrieben:So eine Verpackung ist immer gut.
Bei meinem hatte ich noch eine Messung von Sören dazu bekommen.

1.jpg

Mit diesen Messungen kann ich nicht viel anfangen.
Vielleicht kann es mir von euch jemand erklären. :pray:
Hätte auch gerne eine Erklärung, wie man die Messung lesen/interpretieren kann.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3151
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Firschi » Fr 24. Nov 2017, 08:33

Staxi2017 hat geschrieben:Hätte auch gerne eine Erklärung, wie man die Messung lesen/interpretieren kann.
Das obere Schaubild zeigt, dass die Schaltung in ihrem aktuellen Zustand in der Lage ist, sowohl den gewünschten Verstärkungsfaktor als auch eine gleichmäßige und saubere Sinuswelle am Ausgang zu liefern. Ich gehe davon aus, dass die Aufnahme unter Last (durch einen eingesteckten Hörer) entstanden ist.

Das untere Schaubild zeigt die Gesamte harmonische Verzerrung, oft auch als THD bezeichnet.


Es wäre nett, du würdest dich hier kurz vorstellen: http://forum.prof-x.de/viewforum.php?f=17 :top:

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Staxi2017 » Fr 24. Nov 2017, 09:16

Ich hab von meinem T1 auch sowas
https://ibb.co/fWzZTR

2. Bilderuploadversuch
https://picload.org/view/drcrdgiw/5d5a0 ... f.jpg.html

Schaut aber anders aus
Zuletzt geändert von Staxi2017 am Sa 25. Nov 2017, 11:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3151
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Firschi » Fr 24. Nov 2017, 17:31

Staxi2017 hat geschrieben:Schaut aber anders aus
Besser schaut das aus :top:

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Diego Dee » Mi 14. Mär 2018, 12:52

Ich habe derzeit einen SRM-T1 an der Angel.
Sieht super gepflegt aus.

Über einen evtl. notwendigen Kondensatorwechsel schweigt sich der Verkäufer leider aus.
Verstehe ich ja, wenn der Amp gut läuft dann muss ja eigentlich auch nix gewechselt werden.....

Geschenkt kriege ich den Amp natürlich nicht aber er wäre preislich im Rahmen.

Nur mal vorsorglich: was müsste ich für einen Check mit evtl. Kondensatortausch hinlegen?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Robodoc » Mi 14. Mär 2018, 18:31

Also das würde ich nur empfehlen, wenn du tatsächlich bei einem A-B Vergleich Unterschiede hörst. Halte ich für unwahrscheinlich. Ansonsten wird eher ein Röhrenwechsel anstehen, den würde ich jemanden machen lassen, der sich damit auskennt. Der Abgleich ist nicht besonders aufwendig. Aber die richtigen Röhren für den T1 sind recht teuer. Sören fragen.

Nur wie gesagt, solange alles gut läuft ... lass es doch so. Ich glaube keiner von uns hat bisher Bauteile gewechselt. Einen Satz Röhren habe ich mir mal besorgt, aber es gibt keinen Anlass im Moment, die zu tauschen.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Diego Dee » Mi 14. Mär 2018, 20:18

Dann habe ich noch eine Frage zum SRM-T1 und "Tube Rolling".

In den US Foren werden ja fleißigst verschiedene Röhren in so manchem T1 getauscht.
Da werden Röhren von Tung Sol, RCA(beide Made in USA) und auch Raytheon 6CG7(made in Japan) genannt.
Laut einem US Foristen ist die Raytheon "the most natural sounding Tube I've ever heard with the T1"

Hier und im HiFi Forum hab ich darüber bis jetzt nichts lesen können.

Hat hier wer Erfahrung mit anderen Röhren im T1 gemacht?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Robodoc » Mi 14. Mär 2018, 20:57

Also klar kann man das alles machen ... ich würde dir aber echt empfehlen, hol dir einen T1 und probier erst mal wochenlang oder besser monatelang ein paar Lambdas durch. In der Standardkonfiguration. Dann kann man vielleicht versuchen, zu optimieren. Ich halte den T1 persönlich so, wie er ist, für nahezu perfekt. Zudem muss man ja ohnehin Musik zuspielen ... und da kann man ja auch mit einem EQ reinzugehen.

Vieles was grad in amerikanischen Foren so erzählt wird, ist ... naja, nennen wir das mal freundlich ... Psychoakustik.

Meiner Meinung nach machst du dir einfach zu viele Gedanken. Erst mal rein in die Stax Welt. Klar gibts besseres als T1. Aber ich glaube nicht daran, dass das ein T1 mit anderen Röhren ist. Eher z.B. ein Malvalve. Nur ... ich brauch das nicht. Der T1 ist schon verdammt nah an perfekt. Für Lambdas.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von hadisch » Mi 14. Mär 2018, 21:46

. Der T1 ist schon verdammt nah an perfekt. Für Lambdas.
Genau so ist es.
Röhrenhaltbarkeit ca 50000 Betriebsstunden ( habe ich mal irgendwo gelesen)
Also kaufen, benutzen und wenn was dran kommt repariert das Sören. :opa:

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Diego Dee » Do 15. Mär 2018, 07:24

Robodoc hat geschrieben:Also klar kann man das alles machen ... ich würde dir aber echt empfehlen, hol dir einen T1 und probier erst mal......
Werde ich machen :)
Ich hab gestern einen schönen geangelt :) :)
Robodoc hat geschrieben:Meiner Meinung nach machst du dir einfach zu viele Gedanken.
So bin ich halt... (womöglich der beginnende Staxismus :mrgreen: )

hadisch hat geschrieben:Also kaufen, benutzen und wenn was dran kommt repariert das Sören.
Gerade überwiesen.
Dann kommen Anfang April noch ein paar Lambdas zum Gegentesten her und los gehts.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3151
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Firschi » Do 15. Mär 2018, 08:44

Liest sich prima, Dirk, alles richtig gemacht - meiner Meinung nach :top:


Das tube-rolling ist immer so eine Sache. Ersetze ich die Röhren muss ich die Schaltung auch abgleichen. Geschieht dies nicht ordentlich, sind Unterschiede im Klang sehr gut möglich. Bekannt ist ja, dass gewisse Verzerrungen von einigen Menschen als Positiv wahrgenommen werden, siehe z.B. Grado, K812 oder AEON. Selbst wenn Wechsel und Abgleich perfekt stattfinden, dauert das seine Zeit. Ich wage zu bezweifeln, dass jemand sich an den "vorher" Klang noch genau genug erinnern kann, wenn dann die neuen Röhren eingebaut und abgeglichen sind.

Aber hey, vielleicht belehre ich mich irgendwann selbst eines Besseren. Meine GE Röhren sind NOS, da kommt wohl in nächster Zeit nichts auf mich zu :coffee:

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Diego Dee » Mo 19. Mär 2018, 07:18

Beim SRM-T1 sind an der Vorderseite 3 KH Ausgänge zu sehen: 1x Normal und 2x Pro.

Kann man die beiden Pro Ausgänge gleichzeitig belegen, also 2 KH gleichzeitig anstöpseln? (z.B. Lambda Pro und Lambda Nova Classic)
Welcher KH ist für den Normal Ausgang gedacht?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3151
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Firschi » Mo 19. Mär 2018, 08:21

Diego Dee hat geschrieben:Kann man die beiden Pro Ausgänge gleichzeitig belegen, also 2 KH gleichzeitig anstöpseln? (z.B. Lambda Pro und Lambda Nova Classic)
Ja, das geht problemlos. Genau für diesen Anwendungsfall gibt es mehrere Ausgänge :top:
Diego Dee hat geschrieben:Welcher KH ist für den Normal Ausgang gedacht?
Z.B. den Ur-Lambda https://www.inexxon.com/stax-modelle/st ... sr-lambda/

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitrag von Diego Dee » So 25. Mär 2018, 23:21

Wie wende ich die "Pre Heat" Taste an?

Ich hab leider keine Gebrauchsanleitung, deshalb frag ich mal vorsichtshalber weil mir diese anstehenden 580Volt schon einen gewissen Respekt einflösen.

Im Falle einer Fehlbedienung habe ich keine Lust, daß ich evtl. einen Lambda schrotte.

Antworten