HiFi Rose oder Matrix Audio?

Antworten
burki
Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

HiFi Rose oder Matrix Audio?

Beitrag von burki »

Wieder mal ein Luxusproblem: Setze seit einiger Zeit an einer kleinen Nebenanlage einen Matrix Audio Mini i-3 Pro zusammen mit dem Matrix SPDIF 2 und dem älteren symmetrischen KHV M-Stage HPA-3B (ebenfalls von Matrix Audio) ein.
Nachdem die neue Element x2-Reihe herauskam, habe ich mich gleich in den kleinen Element i2 verliebt.
Klanglich erwarte ich hier keine wirkliche Änderung (werde da aber nicht mehr den i2s-Eingang mit dem SPDIF 2 benutzen), doch im Gegensatz zum Mini (der direkt nur als Roon Endpoint fungieren kann), hat der Element 2 einige Streamingdienste integriert, so dass man auch z.B. direkt Qobuz benutzen.
Wie es so ist, bin ich nach der Bestellung auch von Hifi Rose (RS150 bzw. RS250) recht angetan.
Allerdings werde ich mich auf eines der Geräte (Element i2 oder RS250) beschränken, damit hier auch noch etwas Platz zum Wohnen bleibt :mrgreen: ...

Deshalb meine Frage: Hat hier jemand Erfahrung mit Geräten von Hifi Rose?
Äußerlich (nicht nur aufgrund des großen Displays) sehr anziehend, doch wie sieht es denn mit der Firmware aus? Android 7 als Basis scheint mir schon sehr gewagt und wenn ich im dortigen Forum lese, dann gibt es doch einige Bugs und Ungereimtheiten.
Da scheint mir Matrix Audio doch einiges solider zu sein.
Wer kann dazu etwas aus eigener Erfahrung sagen?
burki
Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

Re: HiFi Rose oder Matrix Audio?

Beitrag von burki »

So, heute ist der Element i2 angekommen und wurde bereits aufgebaut (was schert mich meine Arbeit :D )

20220623_150618_copy_648x648.jpg
20220623_150618_copy_648x648.jpg (245.64 KiB) 490 mal betrachtet
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1417
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: HiFi Rose oder Matrix Audio?

Beitrag von kds315 »

Glückwunsch Burkhardt! Na dann bin ich mal gespannt was du über den Klang sagen wirst...
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
burki
Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

Re: HiFi Rose oder Matrix Audio?

Beitrag von burki »

Ist zwar nicht das optimale Wetter für längere Testsequenzen mit dicken KHs (aktuell der Audeze LCD-XC), doch die Neugierde hat mal wieder gesiegt :)
Kurz gesagt: Meine Eingangsfrage kann ich mir nicht wirklich beantworten, denn beim Element i2 ist bzgl. Firmware durchaus Luft nach oben (wobei Rose ja noch nicht einmal SMB 2 unterstützt :lol: ).

Optisch und haptisch kommt der Element i2 wirklich gut daher (wirkt deutlich edler, als der Mini i-3 Pro) und auch die FB aus Metall liegt gut in der Hand.
Bei der neuen Reihe hat Matrix Audio einen Touchscreen integriert, der zwar manchmal leicht verzögert reagiert, doch ein sehr scharfes Bild liefert. Mit Sehhilfe kann ich bis knapp drei Meter alle Informationen ablesen und das auch bei schräger Ansicht.

Zuwächst stand die Tauglichkeit als Roon Endpoint (der i2 ist Roon Ready) an und da gibt es wirklich nichts zu meckern.
Es wird hier PCM bis zu 768 kHz, DSD512 und MQAbis zu 384 kHz unterstützt.
Steuerung kann hier (ausser Erstellen der Playlist) per Touchscreen, per FB (diese lässt sich übrigens umstellen, so dass ich problemlos den Mini und den Element ohne Beeinflussung steuern konnte), per MAIL Remote App und natürlich Roon Remote steuern.
Lautstärke lässt sich in Roon Remote hardwaremäßig einstellen.
In der Konfiguration kann u.a. der Ausgang festgelegt werden. Automatisch heisst dann, dass beim Einstöpseln des KHs der PreOut (der sich auch als LineOut definieren lässt) stimmt geschaltet wird. Ansonsten kann man auch direkt KH- bzw. PreOuf wählen.
Der integrierte KH-Amp gefällt mir sehr gut. Genug Leistung auch für etwas anspruchsvollere KHs und anscheinend recht neutral, was allerdings aufgrund der doch nicht so geringen Impedanz (11 bzw. 22 Ohm) bei "Niedrigohmer" nicht mehr der Fall sein wird.
Das spielt bei meinen Magnetostaten und hochohmigen Dynamikern keine Rolle.
Zudem habe ich am PreOuf ja noch den symmetrischen M-Stage HPA-3B angeschlossen, wobei ich beim heutigen Test kein Bedürfnis verspürte, diesen auch einzusetzen.

Im Gegensatz zum Mini hat der Element ja noch den MA Player eingebaut.
Hier sind Clients für Tidal, Qobuz, Internetradio und SMB eingebaut. Zusätzlich wird Spotify Connect und DLNA (Gerät als Renderer) unterstützt.
Ja und da zeigen leider einige Macken.
Der Client kann eigentlich nur mit der MA Remote App bedient werden und diese verliert gerne mal die Verbindung zum Gerät.
Das Gleiche kann bei Benutzung von BubbleUpnp passieren.
Zudem werden beim Einsatz als DLNA oder SMB Client keine Covers angezeigt.Dafür klappt aber immerhin das Abspielen gapless.
Einlesen eines Ordners (alles per LAN) vom NAS mit 100000 Titeln dauerte übrigens ziemlich genau 1h...
Hier wird aber auch eine eigene Datenbank aufgebaut.

Qobuz und Internetradio zeigen dagegen ein Cover und sonstige Infos auf dem Display.
Bei Qobuz muss man übrigens (wie in der App) die Abspielqualität einstellen und zur Übernahme dich ab- und wieder anmelden.

Also im Bereich MA Player gibt es noch einiges an Verbesserungspotential, wobek ich da Matrux Audio softwaretechnisch etwas mehr zutraue, als Hifi Rose. Mal sehen...
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1417
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: HiFi Rose oder Matrix Audio?

Beitrag von kds315 »

Der Matrix Audio Mini i-3 Pro hatte paar Bugs wie im Forum von Audiosciencerevies von WolffX-700 gemessen: https://www.audiosciencereview.com/foru ... o-3.17701/
Sind die zwischenzeitlich eigentlich behoben worden??
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
burki
Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

Re: HiFi Rose oder Matrix Audio?

Beitrag von burki »

Es gab für den Mini noch einige Firmwareupdates, doch laut Releasenotes (die aber nicht sehr ausführlich sind) nicht für obige Bugs (wobei diese - wenn man den Messungen vertrauen mag und das Gerät nicht defekt war- durchaus auch auf ein Hardwareproblem hindeuten könnten).
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1669
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: HiFi Rose oder Matrix Audio?

Beitrag von Daiyama »

Seltsam aber auch, dass in dem parallel Thread mit amirs Review, das gar kein Thema ist/war. :???:
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1417
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: HiFi Rose oder Matrix Audio?

Beitrag von kds315 »

Nun, wenn jemand gerade am verkaufen ist, da grätscht man doch nicht rein (ich zumindest nicht...) ;)
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1669
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: HiFi Rose oder Matrix Audio?

Beitrag von Daiyama »

Hm, Missverständnis? Ich schrub von amirs parallel Thread im ASR, in dem er den I-3 Pro gereviewt hat. https://www.audiosciencereview.com/for ... dac.21797/

Da ist keine Rede von einem Jitter Bug. BT test Amir ja sowieso nicht.
burki
Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

Re: HiFi Rose oder Matrix Audio?

Beitrag von burki »

Ich habe das Posting von Daiyama auch nicht als "Reingrätschen" verstanden.
Mein mini i-3 Pro zeigt gehörmässig keinerlei Auffälligkeiten und lässt sich für mich als reiner DAC nicht vom Element i2 unterscheiden.
Allerdings gefällt mir der integrierte KHV im Element i2 deutlich besser und er bietet (auch wenn das Datenblatt etwas anderes sagt) erheblich mehr Leistung.

Rose hat gestern ein größeres Firmwareupdate ausgerollt (Apple Music, VU-Meter auch bei Roon,...), wobei einige User nach dem Update meinen, dass einiges nicht funktioniert.
Glaube, dass ich mit Matrix Audio die richtige Wahl getroffen habe.

Achja: Nach vielen Stunden, konnte ich die eingelesene Titel (knapp 200000) doch mit dem MA Player bedienen und es werden (ausser für dsf-Files) nun auch die Cover angezeigt.
Wirklich Spass macht das aber nicht.
Bei kleineren Sammlungen mag das anders aussehen...
Antworten