CAYIN iDAC-6 Mk2

Antworten
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1417
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

CAYIN iDAC-6 Mk2

Beitrag von kds315 »

So, hatte im R2R thread ja angekündigt, dass ich mir diesen Röhrenhybrid-DAC mal hole weil ich was wärmeres, "runderes" wollte (Präteritum, verdammt jetzt isses ja schon raus...)

Also das Teil kam heut schon an, noch bevor der Händler meine SEPA-Überweisung überhaupt erhalten hatte muss er das abgesendet haben - beeindruckend dass es sowas noch gibt!

So das kleine aber doch recht schwere Teil ist wirklich gut gebaut, alles wichtige per Fronttasten (Eingang, Transistor/Röhre-Ausgangstufe, LIne/PRE) direkt erreichbar (der hat -leider- keine FB) und das grosse OLED Display ist klar und übersichtlich. Der Volumen-Potiknopf dient gleichzeitig (Drücken-Drehen) zur Navigation in den wenigen Menues (Lautstärke, Eingangswahl, Digitalfilterauswahl, Line- oder Pre-Ausgang Wahl). Gut gemacht das.

Nicht lange gefackelt, USB angeschlossen via ROON-ROPIEEE-Bridge und mein SR-007 am ANTARES plärrte laut los, weil der bis zu 10/13Volt Ausgangsspannung (10V Röhre, 13V Transistor) im PRE-Mode per XLR liefert (!!!), also auf LINE-Mode geschaltet, dann sind es besser handhabbare 4.4Volt. Meine ROON-Gruppe um den CAYIN erweitert, den PRIMARE PRE eingepegelt auf die gleiche Lautstärke die ich beim ADI-2 und NODE N130 verwende und los gings mit dem Hören, das Filter habe ich auf default APODIZing gelassen (der hat die bekannten 7 Filter des ESS-Chips zur Auswahl)...

Gespannt wie ein Flitzebogen mal gleich was bekanntes dynamisches eingespielt, INCOGNITO Acid Jazz und begeistert gleich mal die "Röhre" aktiviert - und die Bässe waren so gut wie weg. Huch, was kaputt? Umgeschaltet auf Transistor und Bass wieder da, ABER nicht auf dem ADI-2 (und N130) Niveau. Mitten und besonders Höhen schön präsent, deutlich präsenterals beim ADI-2. Dann was Akustisches: Jocelyn B Smith - wunderbar mit der Röhre die Stimme, aber der Bass ist so gut wie weg, der tritt viel zu sehr in den Hintergrund, Volker Schlotts Saxofon ist da, wunderbar klar, aber das Trio ist aus dem Gleichgewicht - zurück zum Transistor und alles ist wieder das wo es sein soll. Gleiches bei EAGLES life.

Hmm...erst mal recht enttäuschend das. Ob das der verwendete ESS-Wandler im Vergeich zum AKM des ADI-2 ist?

Mehr dazu später, wenn ich mal paar Stunden mit dem verbracht habe...."eingespielt" werden sollte der nicht müssen, das ist ein Demo-Gerät das schon etliche Stunden hinter sich hat.
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1669
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: CAYIN iDAC-6 Mk2

Beitrag von Daiyama »

Also beide DAC Chips werden im Bereich 20-20kHz linear sein, wenn nicht, wären sie eine Fehlkonstruktion. Es kann also nur der analoge Teil mit den Röhren sein.
Benutzeravatar
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2789
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: CAYIN iDAC-6 Mk2

Beitrag von RunWithOne »

Daiyama hat geschrieben: Sa 18. Jun 2022, 15:02 Also beide DAC Chips werden im Bereich 20-20kHz linear sein, wenn nicht, wären sie eine Fehlkonstruktion. Es kann also nur der analoge Teil mit den Röhren sein.
Sehr ich auch so. ESS Chips sind klanglich nicht verbogen. Daran wird es keinesfalls liegen.
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1417
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: CAYIN iDAC-6 Mk2

Beitrag von kds315 »

So, nach etwas mehr Hören einige Auffälligkeiten:
- der CAYIN hat sehr akzentuierte Mitten und Höhen, fast hätte ich "scharf" geschrieben im Vergleich zum ADI-2, womit er eine höhere Klarheit simuliert
- er zeichnet dadurch einen deutlich grösseren Hör-Raum als der ADI-2 in Breite und in Tiefe ("künstlich aufgeblasen" würde ich das nennen wollen), weil er zB. die Stimmen etwas nach vorne setzt, die Instrumente etwas nach hinten
- ihm fehlt allerdings das tiefe Fundament im Bass des ADI-2, besonders bei "Röhre", aber auch etwas bei "Transistor"; bei einigen Stücken ist das sehr deutlich (zB. Todd Terry Remix von EBGT "Wrong", "Missing")

Ich denke (auch) nicht dass dies eine Nichtlinearität des ES9028PRO Wandlers ist, sonder einfach eine klangliche Eigenschaft der eingesetzten OP-Amps bzw. der Röhrenausgangstufe.

Ich lassen den mal mit Musik paar Stunden durchlaufen, ev ist da ja doch noch etwas zu machen. Mal sehen...
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
Benutzeravatar
Thomsen
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Di 24. Mai 2022, 22:32

Re: CAYIN iDAC-6 Mk2

Beitrag von Thomsen »

Danke für deine Eindrücke. Für mich liest es sich so, dass deine Erwartungen nicht so wirklich erfüllt wurden, was natürlich schade ist. Ob das Einspielen das Defizit wirklich behebt? Wobei Röhren diesbezüglich ja sensibler sind. Aber ob es wirklich die Tonalität als Ganzes verändert?
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1417
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: CAYIN iDAC-6 Mk2

Beitrag von kds315 »

Nun, es sind jetzt ingesamt ca. 6h vergangen und ich habe mich in die laufende Anlage mal wieder eingeklinkt, mit dem SR-009: was soll ich sagen, ich bin geplättet!

Die sind bei draussen um 40C hier natürlich alle recht warm gelaufen, der CAYIN zeight 38.1C Gehäusetemperatur. Aber das erstaunliche jetzt ist: der Tiefbass beim CAYIN ist jetzt da, und die Schärfen sind weg; ADI-2 und iDAC-6 klingen so gut wie gleich und der Unterschied "Röhre" zu "Transistor" ist minimal!!! Also doch Einspiel-/Warmlaufeffekte?

Nun, mal angenommen das bliebe so, dann wäre der CAYIN kein Zugewinn zum ADI-2 und wegen Nuancen halte ich mir keinen weiteren DAC. Werde sicherlich noch etliche Stunden damit hören im Vergleich.

Danke nochmals an "burki" mit der Empfehlung zum PRIMARE PRE, das hat alles wirklich derartig vereinfacht, das Teil ist schon klasse!! :hbang:
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1669
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: CAYIN iDAC-6 Mk2

Beitrag von Daiyama »

Gute Frage. Aber schön, dass er Dir jetzt gefällt, wobei gleichklingend zum ADI-2 DAC ist ja auch nicht, dass was Du wolltest oder meinst Du dies nur in Bezug auf die Tonalität und es gibt noch andere Unterschiede?

P.S. Mir wäre es heute echt zu heiss für Kopfhörer mit Röhren DACs und Röhrenverstärker oder hörst du am Sirius?
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1417
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: CAYIN iDAC-6 Mk2

Beitrag von kds315 »

Der Sirius heizt noch deutlich mehr als der Antares!!
Wird schon gut warm in der Bude, zugegeben. Aber jetzt war erst mal Schluss…

Wenn sich da nichts gravierendes auftut, geht der Cayin zurück…
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1417
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: CAYIN iDAC-6 Mk2

Beitrag von kds315 »

Nun, einen Tag später und klanglich hat sich nichts weiter verändert, weder besser noch schlechter. Beide DACs klingen bis auf Nuancen gleich gut. Die Röhre im Cayin bringt nicht wirklich was ich erhofft hatte, bischen wärmeres Timbre in den Mitten, leicht weniger Bass, etwas schönere Stimmen (mit Callas + Jocelyn B. Smith getestet) aber die fehlende FB ist schon ein Manko.

Wenn man bedenkt dass der CAYIN iDac-6 Mk2 Liste 1298,-- kostet, der RME ADI-2 1249,-- so würde ich immer den ADI-2 bevorzugen, viel mehr features (FB, EQ etc.) und den besseren KH-Verstärker (wenn man den denn braucht). Bei den Gebrauchtpreisen ist der ADI-2 höher gehandelt.

Also geht der CAYIN leider retour...
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: CAYIN iDAC-6 Mk2

Beitrag von Dayolaf »

Tut mir Leid das der Cayin dich so enttäuscht hat.
Hatte man sicher mehr erwartet für das Geld.
Finde es etwas seltsam das der Bassbereich so übel abnimmt im Röhrenbetrieb.Konntest du in Erfahrung bringen ob das normal ist ?
Vielleicht hat die Röhre eventuell einen Knacks oder die ist einfach zu Neutral gewählt worden.
Das kann auch noch sein,ich hatte das beim Euforia Verstärker gehabt mit der Serienröhre 6sn7 für gewisse Kopfhörer einfach zu neutral war und der Bassbereich regelrecht Blutleer gewesen ist.

Ich verstehe dich aber auch das du da keine Lust hast zusätzlich Röhren zu kaufen um dich durch zu probieren.
Eine Gesunde Kritik würde an Cayin sicher auch gut tun,😇.
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1417
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: CAYIN iDAC-6 Mk2

Beitrag von kds315 »

ehemm, ich hatte doch beschrieben dass dies wohl ein EINSPIELPROBLEM war, das sich nach einigen Stunden gelegt hat. Nochmals: DAS BASSPROBLEM und die SCHRILLEN HÖHEN sind BEIDE WEG!! Der CAYIN spielt auf Höhe meines RME ADI-2 jetzt! Keine Not irgendwelche Kritik zu äussern.

Nun hat es halt nichts >>FÜR MICH<< gebracht, darum geht der zurück, aber NICHT WEIL DA IRGENDETWAS NICHT IN ORDNUNG WÄRE!!
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
j!more
Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: CAYIN iDAC-6 Mk2

Beitrag von j!more »

Vielleicht ist dieser Topping eine Option. https://www.audiosciencereview.com/foru ... nts.35165/ Er kann von neutral auf "Röhre" und "Transistor" umgeschaltet werden.
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1417
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: CAYIN iDAC-6 Mk2

Beitrag von kds315 »

Danke, aber ich habe das Thema vorerst auf Eis gelegt...
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
Antworten