xDSD Gryphon by iFi audio

Benutzeravatar
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2730
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von RunWithOne »

Anm. d. Mod.: Dieser Thread wurde hier abgekoppelt viewtopic.php?p=31117#p31117

Und hier geht es zur Herstellerseite: https://ifi-audio.com/products/xdsd-gryphon/


Bild


Dann dürfen wir uns auf einen Bericht von dir freuen?
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1637
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Daiyama »

@Firschi: Meinen Link zum Gryphon im DCA Thread hattest Du gesehen?

„Obacht, der scheint etwas tricky zu sein.
https://www.hardwareluxx.de/community/t ... t-28883034
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Firschi »

Ja, hatte ich gesehen, steht ja oben.
Benutzeravatar
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2730
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von RunWithOne »

Uih, das liest sich nicht gut.
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1637
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Daiyama »

Firschi hat geschrieben: Mo 13. Dez 2021, 06:48 Ja, hatte ich gesehen, steht ja oben.
oops, sorry, überlesen. :fpalm:
Eismann
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Mo 22. Nov 2021, 20:54

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Eismann »

Daiyama hat geschrieben: Mo 13. Dez 2021, 06:29„Obacht, der scheint etwas tricky zu sein.
https://www.hardwareluxx.de/community/t ... t-28883034
wäre nicht das erste mal das terrorsandmann von der Technik überfordert wird :schrei:
Benutzeravatar
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2730
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von RunWithOne »

Wir werden ja lesen wie es Dominik ergeht. Die Frage ist, kann man an dieser Stelle etwas falsch machen?
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1351
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von kds315 »

Firschi hat geschrieben: So 12. Dez 2021, 20:28 Du hast natürlich völlig Recht, Smartphone als Quelle ist auch möglich, das stimmt wohl. Was wäre denn in der Android Welt eine gute DAC-KHV-Kombination (mit eigenem Akku)? Diese Richtung erscheint mir insgesamt sinnvoller.
Nun der SRM-D10 funktioniert gut mit einem phone (iphone bei mir) zusammen, wenn du einen Lambda rumschleppen magst :D
Zuletzt geändert von kds315 am Mo 13. Dez 2021, 22:59, insgesamt 1-mal geändert.
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Firschi »

Einen Lambda will ich gerade nicht rum schleppen :) obwohl, so ein frisch überholter SRD-X Pro bietet ja ausreichend Platz für ein DAC-Board...


Nene, AEON 2 Closed + ifi xDSD Gryphon + Smartphone ist schon eine mehr als vielversprechende Kette.
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1351
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von kds315 »

Stimmt,das wäre schon ne nette Idee, könntest du sowas bauen? SRD-X oder SRD-P (habe beide) mit einem DAC-Board drinne!
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Dayolaf »

Wir hatten im Aeon threath schon darüber geredet gehabt und hatte ihn die auch verlinkt gehabt letzte Woche, 😊.
Nebenbei gemerkt,Ify macht tolle Produkte gerade was Sie in den letzten 2 Jahren raus gehauen haben ist schin bemerkenswert.
Und Sie stehen auch hinter ihren Produkten.
Ich denke das was moniert wurde ein Teil ist wo was schief gelaufen ist in der Produktion.
Und das da auch schnell was getan wird.
Beim Ify Blu war auch was am anfang wo Sie direkt gehandelt haben.
Ausprobieren würde ich ihn einfachmal.

So schwer ist der Aeon eigentlich nicht zu fahren in der Hinsicht.
Mobil betreibe ich ihn mit dem Nuprime hi mdac und Tablet,neuerdings auch mit UAPP statt Ipad und er geht eine kleine Ecke besser.
Er ist laut genug um die Ansagen im ICE ignorieren zu können.
Und sein Klangbild ist auch nicht zwingend schlecht auch wenn es vielleicht bisschen besser sein könnte,kann es das immer sein.

Wo der Aeon Probleme hat ist einfach das er etwas Leistungshungrig ist.
Willst du mehr musst du ihm mehr geben dann zaubert er dir auch was vor.Gibst du ihm wenig,versucht er sein bestes.
Da liegt meiner Meinung nach die Balance die man finden sollte,plus seine eigene Hörvorlieben.
Eigentlich würde ich sagen man fängt besser klein an und entscheidet weiter.
Weil noch andere Aspekte eine Rolle spielen,wie brauche ich das überhaupt?
Wenn ja wie oft wird er einfesetzt um auch 500-600€ zu rechtfertigen ect ect…

Ich fahre zbs maximal mal 3 H mit dem ICE,oder bin im Hotel und höre da mal 2-3 Stunden und das reicht mir.
Zuhause habe ich ja die großen Spielsachen.

Mit dem Ify denke ich selbst wenn er nichts sein sollte wird er dich soweit lenken können das du findest wonach du suchst.
Leider leiden auch momentan Dap Hersteller unter der Chip krise.
Das da momentan fast ein Entwicklungsstop ist.

Rein mal so als Tip noch,Cayin hat ein R2R Dac dongel raus gebracht wo interessant sein könnte.
Bradd Pitt fand den Xidelio nicht verkehrt wo er berichtet hat.
Es gibt immer noch den Dragonfly von Audioquest,und auch andere keine schlechte Dac dongels die mittlerweile symmetrisch ausgeben können.
Und preislich noch attraktiv sind.Nur mal so als Tip.
Den Nuprime klnnte ich dir auch mal ausleihen falls da noch interesse bestehen sollte.
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Firschi »

kds315 hat geschrieben: Mo 13. Dez 2021, 22:42 Stimmt,das wäre schon ne nette Idee, könntest du sowas bauen? SRD-X oder SRD-P (habe beide) mit einem DAC-Board drinne!
Ja, das geht schon, klar. Wenn man die Geräte ausschließlich mit Netzteil nutzt, kann das Batteriefach leer bleiben. Hat man Batterien drin, wird die Herausforderung etwas größer. Das Board müsste natürlich ziemlich klein sein und SE ausgeben können. Und dann entweder USB-powered oder die nötige Leistung von der Versorgung des Amps abzweigen.

Oder man besorgt sich sowas wie einen Radsone ES100 oder FiiO BTR5, etc. Zuspielung per BT LDAC, kurzes Kabel dazwischen, fertig :)



Mein neuer Gryphon kam die Woche an und ist wirklich ein Hammer. Unfassbare Leistung aus so einem kleinen Kasten und ein echter Handschmeichler noch dazu. Zuspielung per Kabel vom PC oder Smartphone oder auch per BT LDAC funktionieren anstandslos. Vor dem Firmwareupdate habe ich versucht, den bekannten Fehler nachzustellen. Das ging am Windows-Rechner, indem ich die Geräte per USB verbunden und dann sofort gleichzeitig am System und dem xDSD die Lautstärke verstellt habe. In dem Fall kletterte die Lautstärke innerhalb von ungefähr 5 Sekunden auf das Maximum. Nach dem Firmware-Update konnte ich den Fehler auf diese Weise nicht mehr nachstellen. Offenbar gibt es aber User, die weiterhin Schwierigkeiten haben. Bis die Sache völlig vom Tisch ist, genügt es, die Lautstärke beim Wechsel der Quelle abzulesen. Das geht einerseits per Display, andererseits repräsentieren verschiedene Farben der LED auf dem Pot die gewählte Lautstärke.

Zwischen den Jahren werde ich hoffentlich mal etwas Zeit haben, den Gryphon auf Herz und Nieren zu testen.
Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Dayolaf »

Na dann kann man sich freuen das man dir auch mal helfen konnte,sonst bist du meist derjenige.😉
Viel Freude und Spaß mit dem kleinen Giftzwerg,😄.
Sind wir mal gespannt was sonst noch zu berichten hast über den kleinen.
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Firschi »

IMG_20211219_185638 (Custom).jpg
IMG_20211219_185638 (Custom).jpg (193.76 KiB) 1577 mal betrachtet
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1351
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von kds315 »

Firschi hat geschrieben: So 19. Dez 2021, 17:31 Ja, das geht schon, klar. Wenn man die Geräte ausschließlich mit Netzteil nutzt, kann das Batteriefach leer bleiben. Hat man Batterien drin, wird die Herausforderung etwas größer. Das Board müsste natürlich ziemlich klein sein und SE ausgeben können. Und dann entweder USB-powered oder die nötige Leistung von der Versorgung des Amps abzweigen.
Hmm, ob sich das wohl lohnen würde - jetzt da ich den D10 ja habe wohl eher nicht. Aber von der Idee her, einen Pi4 einzubauen mit DAC HAT der ROON streamt wäre schon ne nette Idee...

Glückwunsch zum GRYPHON, hab mir den mal angesehen: beachtlich was das kleine Kästchen so alles kann!
ROON ROCK ►ROON BRIDGE RoPieeeXL ►Qobuz via Bluesound Node or ROON ►RME ADI-2 ►SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1►SR-009/SR-007Mk1+2 / Lambdas: L700 Mk II, Nova Signature, 404 Limited, 404 Signature, Signature, Pro Classic, Pro, NB / SR-003 Mk2 + SRM-D10
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Firschi »

Ja, das ist schon wirklich beeindruckend, kann man nicht anders sagen. Daneben steht übrigens der ca. streichholzschachtelgroße Radsone ES100.


Wenn man schon einen D10 hat ergibt die Ergänzung eines SRD-X um einen kabelgebundenen DAC keinen wirklichen Sinn. Zudem sind die SRD Modelle recht empfindlich was Brummen angeht.
Eismann
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Mo 22. Nov 2021, 20:54

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Eismann »

600€ für DAC-AMP-Kombo sind günstig? :schrei:
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Firschi »

Definitiv nicht billig und dann noch nicht mal ein DAP...

Schau' dir mal den Start des Threads an, dann wird dir der Titel vielleicht klarer.
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Firschi »

Und weil mir das Bild so gut gefällt, gleich nochmal:

IMG_20220220_190906A (Groß).jpg
IMG_20220220_190906A (Groß).jpg (147.73 KiB) 1192 mal betrachtet

Der Gryphon macht seine Sache richtig gut. Easy Zuspielung per Smartphone über LDAC oder kurzes Kabel, bequeme Baugroße, lange Akkulaufzeit und richtig Power. Die einfachen DSP features sind sehr gut umgesetzt, wobei mir der Einfluss von XBass II sehr gut gefällt, während ich Presence nicht brauche. XSpace wirkt auf den ersten Hör subtiler, vergrößert den Raum aber doch signifikant. Muss bei Gelegenheit mal prüfen, ob man die Auswirkungen der Modi direkt am Frequenzgang sehen kann. Ich bin jedenfalls in jeder Hinsicht überzeugt.

Das Kabel ist auf 4.4mm TRRRS terminiert, extradick und in grellgrüner Warnfarbe gehalten, damit man es z.B. im Hotelzimmer nicht versehentlich liegen lässt. Für daheim gibt es eine passende Verlängerung von 4.4mm TRRRS Kupplung auf 4Pin XLR.
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Firschi »

Aha, seit heute ist ein weiteres Firmware-Update verfügbar: https://www.head-fi.org/threads/xdsd-gr ... t-16847050

Muss ich die Tage mal aufspielen und testen.
burki
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von burki »

Da ich inzwischen auch am Gryphon interessiert bin, die Frage an Dominik:
Immer noch zufrieden mit dem KHV? Wie sieht es mit der Akkulaufzeit (klar, hängt vom KH ab, aber dennoch...) und dem Rauschverhalten (der Gryphon sollte bei mir auch mit der Rauschdiva Campfire Audio Solaris 2020 zurechtkommen) aus und was gäbe es sonst noch zu beachten?
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Firschi »

Ich bin absolut zufrieden, ja. Meistens benutze ich ihn per Zuspielung vom Smartphone zusammen mit dem AEON 2 Closed, der natürlich massiv am Akku saugt. Geschätzt gehe ich unter diesen Bedingungen von einer Laufzeit von gut 6 Stunden aus. Gemessen habe ich das nicht. Für mich ist das die ideale Kombination für's Hotelzimmer, ich bin ja doch recht viel unterwegs in meinem Hauptberuf. Rauschen kommt bei keinem Overear vor, InEars habe ich bisher nicht damit betrieben.

Muss mir noch eine gute Tasche Suchen, da gibt es schöne aus Leder von u.a. Miter.
burki
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von burki »

Danke, habe nun gerade für 450€ einen (angeblich) absolut neuwertigen Gryphon gekauft.
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Firschi »

Am besten gleich mal prüfen welche Firmware drauf ist.
burki
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von burki »

So, der Gryphon ist angekommen und sieht wirklich komplett neu aus.
Habe bisher nur kurz hineinhören können, doch das was ich da hörte (per USB und Bluetooth (LDAC)) war schon nicht schlecht.
Gerade das Zusammenspiel mit dem UUAP scheint ja perfekt zu sein (z.B. Lautstärkehardwaresteuerung).
Muss das Ganze aber erst intensiver testen.
Es gibt seit heute wieder eine neue Firmware.
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Firschi »

Ja, die Steuerung der Lautstärke ist mittlerweile sehr gut. Die neue Firmware V1.45 habe ich auch gleich aufgespielt, nächste Woche geht es wieder auf Reise.

Die Beiträge zum Gryohon habe ich in einen eigenen Thread ausgelagert.
Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Bookutus »

burki
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:51

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von burki »

Da mir der Gryphon so gut gefällt habe ich mir das Miter Case in Leder zugelegt:

[attachment=0]20220404_124542_copy_454x454.jpg[/attachment]

[attachment=1]20220404_124536_copy_459x459.jpg[/attachment]

[attachment=2]20220404_124530_copy_464x464.jpg[/attachment]

Alle Regler sind hier problemlos erreichbar und das Gerät relativ gut geschützt.
Dateianhänge
20220404_124542_copy_454x454.jpg
20220404_124542_copy_454x454.jpg (114.27 KiB) 672 mal betrachtet
20220404_124536_copy_459x459.jpg
20220404_124536_copy_459x459.jpg (133.45 KiB) 672 mal betrachtet
20220404_124530_copy_464x464.jpg
20220404_124530_copy_464x464.jpg (126.86 KiB) 672 mal betrachtet
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1637
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Daiyama »

Bookutus hat geschrieben: Sa 2. Apr 2022, 17:19 Ein richtig guter Wurf von ifi!
https://kopfbox.de/testberichte/ifi-aud ... stbericht/
Hast Du nicht auch mal den diablo getestet? und wie würdest Du die beiden von einander abgrenzen?
Bin immer mal am überlegen, meinen roten Ferrari gegen den Gryphon zu tauschen, weil mir dessen Display so gut gefällt.
Aber das wäre leistungsmäßig ein downgrade. ;)
Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: xDSD Gryphon by iFi audio

Beitrag von Bookutus »

Neee, den Diablo hatte ich nicht. Der iDSD Signature durfte aber wegen des Gryphon gehen.... ;-)
Leistung brauche ich hier nicht so viel, der Gryphon kommt mit meinem Fuhrpark gaaaaanz locker bestens zurecht.
Antworten