Neuer KHV gesucht

Antworten
letlive
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Neuer KHV gesucht

Beitrag von letlive » Di 6. Jul 2021, 10:00

Moin zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Kopfhörerverstärker. Aktuell habe ich einen ifi ZenDAC+ZenDAC und bin eigentlich recht zufrieden damit. Allerdings frage ich mich, ob ich mit einem anderen KHV mehr aus dem Focal Clear rausholen kann.

Ich hatte mich in der letzten Zeit viel über Tube Amps informiert, will die Suche aber nicht nur auf diese beschränken. Ein interessantes Gerät hier wäre der Feliks Audio Echo MK2, der mir allerdings von der Optik nicht zusagt. Was ich vermeiden möchte, sind Geräte von Topping, SMSL usw. Daher bin ich u.a. auf die Geräte von Meier Audio gestoßen. Senifan bietet hier ja aktuell einen Corda Classic an und auch der Corda Jazz, den es aktuell für 350€ gibt, finde ich interessant. Kann hier jemand etwas zum Unterscheid zwischen diesen Beiden sagen?

Habt ihr sonst Vorschläge bis ca. 1k? Grundsätzlich mag ich eher einen warmen Klangcharakter.

Dank euch!

senifan
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von senifan » Di 6. Jul 2021, 11:42

Sind das die Ifi Zen Signature Geräte? Benutzt du den CLEAR symmetrisch? Das Zen Signature Set würde ich sonst auch als Option sehen.

Der Feliks Echo war bisher immer hochohmig, was für den CLEAR eher nicht ratsam ist. Ganz schön teuer geworden ist er auch.

Die Cordas sind alle gut und gebraucht meistens super Schnäppchen, der CLASSIC hat die Tonal Balance Schalter, die den Klang optional etwas wärmer machen. Ausserdem das bessere Crossfeed als der JAZZ.

Der Phonitor ist unsymmetrisch ein wenig warm, ein gebrauchter "e" ist manchmal unter 1000€ auffindbar.

Geshelli Audio/Labs hat auch gute Verstärker.

letlive
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von letlive » Di 6. Jul 2021, 14:48

Dank dir! Ich nutze den Clear symmetrisch am normalen Zen Stack (non SIgnature).

Was ist denn vom Lake People G111 zu halten?

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von Dayolaf » Di 6. Jul 2021, 16:07

Servus,

Der G111 schätze ich als neutraler Khv ein.
Der Asgard 3 ist recht beliebt im Us markt noch.
Gustard X16 wurde hier schon angesprochen.
Singxer Sa 1 soll über dem Topping A90 stehen.

Alternativ wäre noch Questyle cma 400i als Dac/amp nicht verkehrt.

Den angesprochenen Feliks Echo 2 nicht unbedingt verkehrt für den Clear könnte es eventuell noch reichen.
Den hier habe ich noch gesehen
https://toraudio.com/main.html?v=50#
Den gibt es noch vollsymetrisch kostet aber mehr und ist auch mit etwas Wartezeit verbunden und ohne Zoll und Einfuhrgebühren.
Hat aufjedenfall was.

Der hier soll auch sehr gut sein
http://quicksilveraudio.com/products/he ... amplifier/

Als Hybrid gibt es den hier noch
https://www.audiophonics.fr/en/sedentar ... 14065.html

Derhker hat auch gute Kritiken bekommen bis auf etwas Mikrofonie.
https://www.projekt-akustik.de/CS-1H
Verkauft gerade als B Ware für 975€

Den Pathos war nicht so meins gewesen als Hybrid.Könnte daran gelegen haben das er noch Kalt war.
Preislich ist er etwas drüber.
https://www.highend-hifi-shop.de/pathos-aurium.html

Edit:
Der Darvoice Se 335 240-250 Volt fällt mir noch ein wenn man günstig einsteigen möchte in die Röhrenwelt.
Allerdings sind die Röhren nicht nicht so der Knaller.
Aber gute findet man auf dem Nosmarkt.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2368
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von RunWithOne » Di 6. Jul 2021, 18:30

Der Clear läuft am Jazz auch ziemlich gut. Zu "mehr" Aussage will ich mich noch nicht hinreißen, da die Kombi einfach noch nicht genug Spielzeit hatte.
Ich meine ein Lake People oder Violectric wäre die bessere Wahl. Sie besitzen die solidere Optik und haben oft auch einen symmetrischen Ausgang. Diese Option würde ich mir immer offenhalten, wenn ich symmetrische KH besitze. Klanglich sind sie auf keinen Fall schlechter, eher ein Stück voraus. Aber ich habe aufgehört ständige Hörvergleiche zu machen und höre wieder Musik. Wenn ich einen meiner beiden stationären KHV abgeben würde, dann den Jazz. Crossfeed kann eine Option sein. Ich vermisse es nicht unbedingt. Habe wohl nicht die richtige Musik dazu.

senifan
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von senifan » Di 6. Jul 2021, 19:19

Der LP G111 würde mich auch mal interessieren, kenne den leider nicht. Die Unterschiede zwischen den guten Transistor KHVs sind optimalerweise eher gering.

Ich würde sogar einen RME ADI 2 DAC als eine sinnvolle Option sehen, der ist als DAC/KHV sehr gut und der Focal Clear ist ziemlich anspruchslos. Später kann man immer noch KHVs dazu kaufen und so leicht vergleichen. Wenn ein KHV besser als der vom RME ist, lohnt sich der Kauf. Der KHV vom RME ist auch smooth ohne anstrengenden Hochton, also kein Grund zur Sorge.
Damit könntest du sogar schon den Ifi Zen Can als Vergleich nehmen.

Etwas EQ bringt einen meiner Meinung nach weiter als DAC/KHV Experimente.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2368
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von RunWithOne » Di 6. Jul 2021, 20:26

senifan hat geschrieben:
Di 6. Jul 2021, 19:19
Etwas EQ bringt einen meiner Meinung nach weiter als DAC/KHV Experimente.
Das würde ich in jedem Fall unterschreiben. Kann man aber auch anderweitig über den Zuspieler (PC, SF) erreichen. Wenn das Kleingeld für den RME da ist, warum nicht.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von Firschi » Di 6. Jul 2021, 22:45

Der Gustard X16 ist ein reiner DAC. H16 und H20 sind KHV.

Die Geräte von Jan Meier und Fried Reim kann man bedenkenlos kaufen, finde ich. Cleveres Design in soliden Gehäusen. Besonders bei Meier Audio finde ich die Fokussierung auf einen besonders guten Klang bemerkenswert, weniger perfekten Messwerten (im Grenzbereich) und diversen Hifi-Dogmen zum Trotz.

Ja, RME auch gerne :coffee:

letlive
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von letlive » Mi 7. Jul 2021, 12:26

Dank euch! Ihr da einige interessante Geräte genannt. Leider ist das mit der Verfügbarkeit so eine Sache (u.a. Tor Audio, RME). Ich habe erstmal den Lake People bestellt und werde berichten.
Zuletzt geändert von letlive am Mi 7. Jul 2021, 17:00, insgesamt 1-mal geändert.

senifan
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von senifan » Mi 7. Jul 2021, 12:48

Super, bin gespannt.

Der RME sollte demnächst wieder verfügbar sein, nun mit Sabre DAC Chip.

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von Dayolaf » Mi 7. Jul 2021, 17:57

Sicher keine schlechte Wahl mit dem G111,bin auf die Eindrücke gespannt.

Benutzeravatar
Jaegermeister462
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: Do 6. Aug 2020, 14:41

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von Jaegermeister462 » Mi 7. Jul 2021, 18:49

Habe auch deine Zen Kombi. Bin gespannt auf deine Eindrücke :)
:wink:

letlive
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von letlive » Do 8. Jul 2021, 13:09

Jau, werde berichten :)

Ich überlege gerade, wie ich den G111 an den ZenDAC anschließe. Der G111 hat ja auch XRL Eingänge. Was wäre der Unterschied zwischen Cinch auf XLR und Cinch auf Cinch?

https://www.thomann.de/de/cordial_eu_15_mc_elements.htm
https://www.thomann.de/de/the_sssnake_cck1.htm

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2368
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von RunWithOne » Do 8. Jul 2021, 20:27

Gegen Cordial spricht überhapt nichts. Das ist gute Ware, die nutze ich auch. SSSnake ist eine Hausmarke von Thoman. Wenn der G111 intern nicht komplett symmetrisch aufgebaut ist würde ich das Cordial verwenden.
Hat der ZEN nicht einen 4,4mm balanced Ausgang, wenn der G111 vollständig symmtrisch. Dann könnte man auch eine Adapter Kabel verwenden.

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von Dayolaf » Do 8. Jul 2021, 22:34

Ja du hast Recht mit dem Kabel Adapter.
Ich weiss nicht ob es ein Pentacon Kabel gibt das dann auf den 3 Pin Stecker geht.
Oder eventuell mit einem Adapter möglicherweise.
Da müsstest Firschi fragen ob man eventuell sogar was anfertigen könnte.
Ansonsten Rca zu Rca anschliessen geht ohne weiteres.


Anm. d. Mod.: Vollzitat entfernt

letlive
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von letlive » Fr 9. Jul 2021, 12:39

Es gibt tatsächlich ein 4,4mm auf XLR Kabel bei Amazon US: https://www.amazon.com/gp/product/B07WS ... RBAN&psc=1
Die Frage ist halt welchen Vorteil hat es wenn der KHV "nur" einen unsymmetrischen Ausgang hat?

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2368
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von RunWithOne » Fr 9. Jul 2021, 12:52

Wenn der KHV keinen symmetrischen Ausgang hat, würde ich mir das Ganze sparen.

letlive
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von letlive » Fr 9. Jul 2021, 15:40

Dank euch. Ich nehme das Cordial Kabel (XLR auf Cinch). Der ZenDAC würde dann mittelfristig eh ersetzt werden.

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von Dayolaf » Fr 9. Jul 2021, 21:11

Schau mal hier,
Das beantwortet eventuell noch ein zwei Fragen.
https://www.prof-x.de/forum/viewtopic.php?f=14&t=1180

Es gan irgendwo auch mal was wo einer erklärte das Rca für den Heimgebrauch völlig ausreichend ist.
Ich glaube das war auf Youtube mit dem Namen Soundfile gewesen.
XLR aus der Kopfhörerbuchse lass ich mir noch gefallen.Da geht doch etwas mehr und besser.

Wenn man ehrlich ist einfach für sich selbst ausprobieren und urteilen.
Sicher ist es nice to have ein Dac mit zwei Khv‘s betreiben zu können.

Mir fällt noch ein ich meinte weiter oben natürlich den Gustard H16 nicht den X 16,habe ich verwechselt sorry.🙏
Danke an Firschi fürs richtig stellen ✌️😇.

letlive
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von letlive » Fr 9. Jul 2021, 23:30

Super, dank dir!

Der H16 interessiert mich von den chinesischen Verstärkern tatsächlich noch am Meisten.

letlive
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von letlive » Di 20. Jul 2021, 16:29

Bei mir es eine Planänderung. Den Lake People G111 habe ich storniert und es wurde nun doch ein RME ADI-2-DAC FS :) Damit war das Thema "DAC" gleich mit erledigt. Gefällt mir soweit sehr gut. Ich habe bestimmt noch nicht alle Funktionen ausprobiert, aber was ich schon einmal klar sagen kann, ist dass mir die "Loudness"-Funktion sehr sehr gut gefällt. Im Vergleich zum ZenStack ist klingt der ADI neutraler und klarer. Gefällt mir out of the box im Zusammenspiel mit dem Focal Clear schon sehr gut, mit Loudness noch besser. Es gibt noch viel zu entdecken, aber der ADI bleibt auf jeden Fall. Einziger Wehrmutstropfen ist die fehlende Bitperfect Wiedergabe bei Tidal. Hierzu habe ich bisher keinen Workaround gefunden, der auch tatsächlich funktioniert.

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: Neuer KHV gesucht

Beitrag von Dayolaf » Di 20. Jul 2021, 20:55

Ohh schöne Überraschung.
Ganz so meins war es nicht gewesen mit dem Rme.
Vielleicht dann wenn das Menü besser aufgeräumt ist und überschaulicher.

Mit Bitperfekt sachen schau mal im Rme Threath da steht einiges drin wo hilfreich sein könnte.

Ansonsten gäbe es noch Roon oder Audirvana Studio als Zusatz Software zur Unterstützung.Aber leider sind die mit zusätzlichen monatlichen Abos angeknüpft.
Es Sei den du hast mal eine Audirvana Version gekauft wo dir gehört.
Audirvana Studio ist relativ noch neu und kämpft noch bisschen mit Bugs herum.
Mehr erfährt man im Audirvana Gemeinschaftsforum darüber.

Antworten