GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Daiyama » So 11. Apr 2021, 15:52

Anm. d. Mod.: Dieser Thread wurde hier abgetrennt:viewtopic.php?f=7&t=1152&start=30#p27047

Bild
Quelle: https://shenzhenaudio.com/products/gust ... -amplifier

*******************************************************************



So, ist jetzt erstmal ein gebrauchter Gustard H16 geworden. 3,7W@64Ohm im balanced mode. Sollte eigentlich reichen.

https://www.audiophonics.fr/en/sedentar ... 14960.html
Primär weil er ein Widerstandsnetzwerk für die Lautstärkeregelung hat (Keine Kanalungleichheit) und somit auch eine Fernbedienung hat.
Wenn er mir nicht reichen sollte, wandert er ins Schlafzimmer, da er auch balanced pre outs hat und somit meine kleinen Genelecs dort ansteuern kann.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Firschi » Mo 12. Apr 2021, 14:48

Daiyama hat geschrieben:
So 11. Apr 2021, 15:52
3,7W@64Ohm im balanced mode. Sollte eigentlich reichen.

Knapp ;) eben wegen des Widerstandsnetzwerks ist der H16 meiner Meinung nach ein äußerst interessantes Gerät.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2368
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von RunWithOne » Mo 12. Apr 2021, 17:33

kds315 hat geschrieben:
Mo 12. Apr 2021, 17:08
Das ist sein Baujahr anhand der Doku, gekauft 2020, da hast du Recht!
Dann scheint mein Kopf noch einigermaßen zu funktionieren. Das Problem mit den Toppings war nur ein gut gemeinter Hinweis.
Firschi hat geschrieben:
Mo 12. Apr 2021, 14:48
Knapp ;) ....
Auf die Dauer hilft nur Power, weißt ja.
3,4W an 64Ohm, da fliegen dir die Treiber aus dem Clear. Gibt bestimmt ganz netter Einschusslöcher.
Wie viele Gainstufen hat der Amp denn?

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Daiyama » Di 13. Apr 2021, 12:31

RunWithOne hat geschrieben:
Mo 12. Apr 2021, 17:33
...
Auf die Dauer hilft nur Power, weißt ja.
3,4W an 64Ohm, da fliegen dir die Treiber aus dem Clear. Gibt bestimmt ganz netter Einschusslöcher.
Wie viele Gainstufen hat der Amp denn?
Ja, aber schafft er ausreichend d/dt! ;)
Er ist primär für den AFC und NAchfolger ;) gedacht.
Durch das Widerstandsnetzwerk, hat der gar keine Gainstufen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2368
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von RunWithOne » Di 13. Apr 2021, 16:33

Ok. Mir ging es auch um dem Regelbereich am Poti. Ich bin gespannt, was du zu berichten hast.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Firschi » Di 13. Apr 2021, 20:54

Daiyama hat geschrieben:
Di 13. Apr 2021, 12:31
Durch das Widerstandsnetzwerk, hat der gar keine Gainstufen.
Man kann durch Drücken und Halten des Lautstärkereglers zwischen 3 Gainstufen wählen. Ob Gain-Stufen generell vorhanden sind, hat mit der Nutzung eines Widerstandsnetzwerkes anstelle eines Drehpotentiometers zunächst nichts zu tun.

Ich glaube, es lohnt sich, für den H16 einen eigenen Thread abzuzweigen :)

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Daiyama » Di 13. Apr 2021, 21:39

Aha, danke. :top:
Er steht bei mir noch unausgepackt im Büro; ich muss ihn endlich mal nach Hause bringen. ;)

Edit: Das ist eine gewagte Lösung, wenn man da die falsche Gain Stufe auswählt (so beim durchschalten), fliegt einem wirklich der Hörer um die Ohren. :shokk:

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Dayolaf » Di 13. Apr 2021, 21:47

Habe auf Shenzenaudio gesehen das er runter geht bis 32 Ohm. Hat mich anfangs irritiert wegen den 64 Ohm.
Da ja der AFC nur 13 Ohm hat und anscheinend kann er auch IEM spielen.
Bin ich mal gespannt.
Auf Shenzenaudio haben Sie ihn gut vorgestellt auch mit Grafik.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Firschi » Di 13. Apr 2021, 21:53

Dayolaf hat geschrieben:
Di 13. Apr 2021, 21:47
Habe auf Shenzenaudio gesehen das er runter geht bis 32 Ohm. Hat mich anfangs irritiert wegen den 64 Ohm.
Wer geht bis wohin runter?




Das sind jedenfalls die technischen Daten:

Product specifications
Analog input:
One set of RCA standard input,typical input sensitivity:2Vrms; input impedance 4.7kΩ
One set of XLR balanced input, typical input sensitivity:+18dBu maximum + 26dBu;input impedance 10kΩ

Preamplifier analog output(XLR on the rear panel):
Frequency response: 20-80kHz/-0.1dB
Signal to noise ratio:120dB
Channel crosstalk:-120dB@1kHz
THD+N:<0.0004%
IMD:<0.0004%

Headphone output (front panel output):
Single port output impedance(6.35mm): 0.1Ω
Balance port output impedance(XLR 4 PIN, TRS4.4,3.5PRO):0.2Ω
Frequency response: 20-80kHz/-0.1dB
Signal to noise ratio:>118dB
Channel crosstalk:-118dB@1kHz
THD+N(1KHz):<0.0005%@3700mW into 64Ω LOAD
IMD: <0.0005% @3700mW into 64Ω LOAD
Maximum undistorted output power 3700mW into 64Ω LOAD balanced output

Load power (balanced output, high gain):
64Ω 3700mW
150Ω 2268mW
300Ω 1133mW
600Ω 566mW

Other specifications:
AC Power supply: AC 115V/230V 50/60Hz
Power consumption:<20W
Dimensions:220mm*50mm*170mm
Weight: 2.5Kg

Quelle: https://shenzhenaudio.com/products/gust ... -amplifier

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Daiyama » Di 13. Apr 2021, 21:54

Ja, das hatte ich auch gesehen (sind glaube ich die Messungen von amirm) und rechne damit, dass er beim AFC nicht ganz die 3,7 Watt bringen wird.
Wie gesagt wenn es nicht reicht, kommt er ins Schlafzimmer. ;)

Edit: Firschi, schau dir mal die Grafiken über dem Trafo an.

Edit2: Wenn man von der Grafik extrapoliert, kommt man etwa auf 2-2,5Watt bei 13ohm, oder?

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Dayolaf » Di 13. Apr 2021, 22:31

Scroll mal weiter runter da ist ein Diagramm drin die auch 32 Ohm anzeigt und wenn noch weiter runter gehst kommt nochmal eine Beschreibung wo die 32 Ohm anzeigen.
Kommt nach dem Bild wo die Anschlüsse auf der Rückseite beschrieben sind.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Firschi » Di 13. Apr 2021, 22:45

Achso, ja, das Diagramm "endet" bei 32 Ohm.


Bild
Quelle: https://shenzhenaudio.com/products/gust ... -amplifier

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Daiyama » Mi 14. Apr 2021, 21:22

Also der AFC benötigt schon high gain und Lautstärkestellung 50/100 für leicht gehobene Lautstärke. Längeres Hören eher so bei 38-40, symmetrisch am 4.4 mm Ausgang.
Also schon nich etwas Luft, aber hätte nicht gedacht, dass ich high gain benötige.
Signal kommt von den unsymmetrischen Pre outs der Squeezebox Touch. Den DX160 muss ich im pre out Modus an der 3,5 mm Klinke auch sehr weit aufdrehen, das muss ich am Valhalla nicht. Ob der auch „balanced in“ benötigt für die volle Leistung?

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Daiyama » Mi 14. Apr 2021, 21:54

Also mit dem ibasso DX160 muss ich im line out auf 80 drehen. Den line out Modus habe ich beim DX160 noch nicht verstanden, ich hätte gedacht wäre das Ausgangssignal fix. Was ist dann der Unterschied zum Phone out Modus?
Aber ich bemerke beim Gustard doch schon den satteren Bass gegenüber dem AFC direkt am DX160, bei vergleichbarer Lautstärke. Hätte ich nicht gedacht und würde ich gerne noch mal bei genau abgeglichener Lautstärke nochmal nachvollziehen. Der AFC wird dadurch immer noch nicht ein Bassbomber, aber doch voller unten rum. :kh:

Edit: High und low gain wirkt auch beim line out vom DX160? :???:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Firschi » Mi 14. Apr 2021, 22:04

Funktioniert die Gain-Umschaltung denn wie du erwartet hast? Welche Lautstärke brauchst du für den AFC bei den anderen Gain-Stufen?

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Daiyama » Mi 14. Apr 2021, 22:29

Ja kurz das Lautstärkerad drücken schaltet zwischen RCA und XLR Eingang um und länger drücken läßt einen durch drehen des Rads zwischen den drei Gain Stufen wählen.
Bei Mid sind es so ca. 10 Stufen höher und bei low dann auch noch mal.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Firschi » Do 15. Apr 2021, 09:12

Okay, d.h. die Wahrscheinlichkeit den Gain aus Versehen zu verstellen ist eher gering, oder? Wäre mal interessant, wie gut er sich an einem InEar oder alten Hifiman macht.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Daiyama » Do 15. Apr 2021, 11:36

Nein, das kann eher nicht passieren und zumindest beim AFC passiert ja auch nicht so viel beim Wechseln der Gain-stufen. Bei einem empfindlicheren in ear könnte das natür anders aussehen.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Firschi » Fr 16. Apr 2021, 19:32

Schön, schön :)

Ich bin drauf und dran, mir einen H16 zu leisten, auch wenn andere Modelle mehr Leistung haben. Wobei Leistung kein Engpass ist, bei meinen nicht-elektrostatischen Hörern :sheep:

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 599
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von kds315 » Fr 16. Apr 2021, 23:06

Der kann Amp-rolling gell? Dazu gibts die diskret aufgebauten Audio-Opamps Burson V6, nicht!! Ein H20 ist gerade zu verkaufen gelistet... ;)


Anm. d. Mod.: Vollzitat entfernt

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Firschi » Sa 17. Apr 2021, 15:46

Der H20 bietet mir persönlich keinen nutzbaren Mehrwert, der die relativ gewaltige Preisdifferenz rechtfertigt. Ich würde ein solches Gerät auch nur mit Rechnung auf meinen Namen kaufen.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Firschi » Di 20. Apr 2021, 23:42

Schade, der schwarze H16 ist bei audiophonics.fr gerade ausverkauft. Die silberne Variante gefällt mir längst nicht so gut.

senifan
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von senifan » Mi 21. Apr 2021, 13:59

Schwarz sieht gut auf den Fotos aus, beim eigentlichen Produkt gefällt mir Silber aber meist besser. Ist natürlich Geschmackssache und ich kenne den den H16 garnicht, von daher sorry fürs OT. :D

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Daiyama » Mi 21. Apr 2021, 17:02

Silber ist suuuuper, habsch nämlich. ;)

robidiniro
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Sa 27. Feb 2021, 18:31

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von robidiniro » Mi 21. Apr 2021, 17:53

Firschi hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 23:42
Schade, der schwarze H16 ist bei audiophonics.fr gerade ausverkauft. Die silberne Variante gefällt mir längst nicht so gut.
Bei ebay ist noch ein H16 in schwarz für € 442,50 zu haben - vom deutschen Vertrieb mit 2 Jahren Garantie.
https://www.ebay.de/itm/GUSTARD-H16-KOP ... SwOrxgZ5J6

Warum ist dieses Gerät eigentlich so begehrt? Ein LP G111 bspw. ist doch auch nicht viel teurer und lässt sich ebenfalls durch Bursons tunen.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Firschi » Mi 21. Apr 2021, 22:02

Ich finde die unterschiedlichen KH-Ausgänge und die Lautstärkeregelung mittels Relais reizvoll.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Daiyama » Do 22. Apr 2021, 10:48

Ja, die Kombi (und somit auch die Fernbedienung) ist nicht so häufig.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Firschi » Do 22. Apr 2021, 21:44

Stimmt, an die hatte ich schon gar nicht mehr gedacht. Ich habe mich mal bei audiophonics eingetragen, damit ich bei erneuter Verfügbarkeit benachrichtigt werden.

Oder doch silber? :mad:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Firschi » Di 11. Mai 2021, 20:19

Seit heute gibt es das schwarze Modell des H16 wieder bei Audiophonics. Da musste ich förmlich spontan zuschlagen :)

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: GUSTARD H16 Headphone Amplifier

Beitrag von Dayolaf » Di 11. Mai 2021, 20:56

Viel Spass mit ihm wenn ihn hast,😉.
Hoffe er kommt auch an.
Ich warte immer noch auf meine bestellte Ware seit Anfang April von denen 🤮.Bis jetzt immer noch unverändert vom Status her.

Antworten