[Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

[Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Diego Dee » So 29. Nov 2020, 20:11

Die beiden neuen Violectric Geräte HPA V380 und V590 sind nun erhältlich.
Informationen darüber findet man bei Violectric https://www.violectric.de/shop/kopfhoerer-verstaerker und CMA Audio https://www.cma.audio/violectric

Leider gibt es hierzulande noch recht wenig Einschätzungen von Käufern und Anwendern.
Im Head Fi Forum wird das Gerät schon über einen längeren Zeitraum lebhaft besprochen.

Nicht ganz uneigennützig versuche ich mal eine Debatte über die "neuen" hier loszutreten.

Gibt es jemand der die neuen DAC/KHV schon genauer unter die Lupe nehmen konnte?

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von RunWithOne » So 29. Nov 2020, 20:17

War der nicht auch der Tage auf Drop zu bekommen? Mehr kann ich da leider nicht zu beitragen.

Benutzeravatar
civicep1
Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 21:33

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von civicep1 » So 29. Nov 2020, 21:01

Also wenn mir jemand meine beiden Violectric Geräte V280 mit USB Platine und den V850 DAC für 2 Scheine abnimmt, leg ich was drauf und würde einen V590 testen. :hbang:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4732
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Firschi » So 29. Nov 2020, 21:12

Dirk, ich habe deinen Thread mal zu einem Sammelthread für Frieds neue Serie gemacht :top:

Alles zu diesen Geräten bitte hier rein.


Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4732
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Firschi » So 29. Nov 2020, 21:19

RunWithOne hat geschrieben:
So 29. Nov 2020, 20:17
War der nicht auch der Tage auf Drop zu bekommen?
Du meinst bestimmt den Violectric HPA V550 Headphone Amp, oder Frank? Der war Drop-exklusiv und schaut wie die neue Serie aus. Das ist ein reiner KHV, ohne DAC.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von RunWithOne » So 29. Nov 2020, 21:36

Das war er wohl. Ich hatte nur flüchtig drauf geschaut.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Diego Dee » So 29. Nov 2020, 22:59

Firschi hat geschrieben:
So 29. Nov 2020, 21:12
Dirk, ich habe deinen Thread mal zu einem Sammelthread für Frieds neue Serie gemacht :top:

Alles zu diesen Geräten bitte hier rein.
Ja Danke Dominik :top:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von RunWithOne » Mo 30. Nov 2020, 14:26

Ich habe mir die 3 Geräte mal näher angesehen. Starke Technik Made in Germany. Den Preis des V380 könnte man fast noch sexy nennen. Die Optik nicht so ganz, der Kippschalter wegen. Die beiden Großen sehen dann wirklich absolut edel aus. Leider sind die dann wirklich nicht mehr preiswert.
So schnell wird es da sicher kein Angebot geben. Aber hören würde ich die ebenfalls sehr gern. Der Appetit kommt ja bekanntlich beim Hören. Den würde vielleicht gerade noch so auf meinem Schreibtisch unterbringen können. Aber mein V280 ist ja noch kein Jahr alt. Den KHV auf Drop hatte ich auf die schnelle auf Grund der Front mit den Kombigeräten verwechselt.

Benutzeravatar
civicep1
Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 21:33

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von civicep1 » Mo 30. Nov 2020, 17:19

Für mich käme als Steigerung zur V280+V850 Kombi nur der 590 Pro in Frage. Teuer, aber auch bei der Vorgängergeneration kam die Sufenlautstärkeregelung auch ca. 500€ Aufpreis und war ausschließlich beim V281 möglich. Da kam man dann auf einen ähnlichen Preis.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Diego Dee » Mo 30. Nov 2020, 19:19

Die Lautstärkeregelung des 590 Pro würde mich zwar einerseits reizen, aber ich frage mich, ob das diesen Aufpreis wert ist.
Ich hatte die letzten 40 Jahre keine Probleme mit einer normalen Lautstärkeregelung, auch bei meinem SRM T1 nicht.
Außerdem ist alles letztlich eine Sache der Finanzen.
Der V380 hätte alles was ich benötige kratzt aber schon an meiner Schmerzkante.
Da ich im Frühjahr so sehr vom V280 begeistert war und kurz darauf die beiden neuen V's von Fried angekündigt worden sind habe ich bis jetzt geduldig gewartet.
Aber ich zögere noch, ist halt schon ein Batzen Geld.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von RunWithOne » Mo 30. Nov 2020, 19:28

Die Preise sind schon nahe der Apotheke, keine Frage. Ich habe mich schon wieder ein wenig beruhigt. :sheep:
Fragt sich tatsächlich, inwiefern man Unterschiede hört und ob man jedes Feature benötigt.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Staxi2017 » Mo 30. Nov 2020, 20:39

Wird wohl ein Vorhang aufgehen.
Ob es der letzte ist?
Zuletzt geändert von Staxi2017 am Di 1. Dez 2020, 10:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4732
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Firschi » Mo 30. Nov 2020, 20:45

Frank Sinatra sagt "ja" dazu :mrgreen:


Ohne die Geräte jemals live erlebt zu haben finde ich es beeindruckend, was Fried da gestemmt hat. Leider nicht meine Preisklasse, das muss ich ebenso klar sagen.

senifan
Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von senifan » Mi 2. Dez 2020, 14:24

Fettes Gerät, krasser Preis.
Die Lautstärkeregelung vom Pro ist doch gerade das Sahnehäubchen, ohne die würde ich das Gerät nicht kaufen.
Die Frage ist natürlich ob man sein Geld im DAC/Verstärkerbereich nicht sinnvoller anlegen kann, in der Preisklasse bekommt mans schon sehr reiszvolle Spezialdesigns wie die Soekris R2R DACs oder die Schiit Multibit Dacs usw.
Wenn man einen DS-DAC plus Transistorverstärker will ist ein RME ADI 2 DAC plus irgendein Verstärker vielleicht die bessere Wahl. Der Digitalteil vom RME mit seinem DSP und den digitalen Kontrollmöglichkeiten ist besser als bem Violectric und Verstärker gibt es sehr gute Alternativen deutlich unter 1000€.
Aber reisvoll sind die Geräte und zumindest beruhigen sie das Gewissen. :D

Benutzeravatar
civicep1
Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 21:33

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von civicep1 » Mi 2. Dez 2020, 17:40

Man bezahlt halt Fertigung und zum Teil Wertschöpfung im Heimatland. Die Löhne und Kosten in der Herstellung für etliche Teile ist eben nicht mit Fernost vergleichbar. Dazu gibt es 5 Jahre Garantie.
Ob Design, Funktionalität oder Exklusivität, alles eine Frage der Prioritäten.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Diego Dee » Mi 2. Dez 2020, 21:06

senifan hat geschrieben:
Mi 2. Dez 2020, 14:24
Die Frage ist natürlich ob man sein Geld im DAC/Verstärkerbereich nicht sinnvoller anlegen kann, in der Preisklasse bekommt mans schon sehr reiszvolle Spezialdesigns wie die Soekris R2R DACs oder die Schiit Multibit Dacs usw.
Der Soekris R2R sieht mir nach DiY aus, das kommt für mich nicht in Frage, es sei denn jemand baut es für mich auf :D
Von denen gibt es ein Fertiggerät den DAC 2541, das könnte eine Alternative sein, es steht aber kein Preis dabei.
Wer verkauft diese Geräte?
senifan hat geschrieben:
Mi 2. Dez 2020, 14:24
und Verstärker gibt es sehr gute Alternativen deutlich unter 1000€.
Die wären z.B.?

senifan
Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von senifan » Do 3. Dez 2020, 09:37

Soekris verkauft in Europe die nur direkt.

Alternative Verstärker: die Unterschiede zwischen guten (gut = ordentlich funktionierenden) Verstärkern sind ziemlich gering, vor allem klingen die Sachen eher etwas unterschiedlich als wirklich "besser" oder "schlechter". Verstärker die sich lohnen sind der Corda Jazz F, der wirklich super klingt. Die Schiit Sachen wie Asgard 3, Jotunheim, Lyr 3 (für deinen Ether 2?), Lake People G111.
Wahrscheinlich reicht was du im Moment hast auch aus.

Den Violectric, den ich auch nicht kennem, kann natürlich kaufen, ich fand nur das Thema im Headfi etwas sehr fantasievoll.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Staxi2017 » Do 3. Dez 2020, 14:10

Wer wäre hier eigentlich das Gegenstück zum Topping A90?

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Diego Dee » Do 3. Dez 2020, 19:51

senifan hat geschrieben:
Do 3. Dez 2020, 09:37
für deinen Ether 2?
Genau für den.

senifan hat geschrieben:
Do 3. Dez 2020, 09:37
Soekris verkauft in Europe die nur direkt.
Kannst du von der Soundqualität was berichten?
Sieht für mich vom Innenleben aus wie ein ADI 2 nur in ein anderes Gehäuse verpackt.
senifan hat geschrieben:
Do 3. Dez 2020, 09:37
Wahrscheinlich reicht was du im Moment hast auch aus.
Im Moment habe ich leider gar nüscht :fpalm:

senifan
Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von senifan » Do 3. Dez 2020, 22:47

Der Ether 2 braucht ja nicht viel Leistung soweit ich die Daten gesehen habe.
Den Soekris kenne ich nicht, ich hatte mal einen Modi Multibit und die guten R2R DACs klingen echter als die üblichen DS DACs. Ich spiele aber mit dem Gedanken den Soekris zu kaufen, mal sehen.
Die DA Wandler im RME und im Violectric sind normale DS DACs, das ist eine ganz andere Technik.

Es spricht auch nichts gegen den Violectric, ist halt ein exklusives Gerät.

Benutzeravatar
civicep1
Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 21:33

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von civicep1 » Fr 4. Dez 2020, 13:06

senifan hat geschrieben:
Do 3. Dez 2020, 22:47
Es spricht auch nichts gegen den Violectric, ist halt ein exklusives Gerät.
Ich sehe das etwas differenziert. Die Exklusivität bzw. der damit verbundene Preise kommt bei den Violectric Geräten ja nicht aufgrund von Materialschlacht oder Vodoozugaben. Exkliusivität aus diesen Gründen könnte man vermutlich den Niimbus Geräten attestieren, da hier für marginale funktionale und klangliche Verbesserungen ein exorbitanter Aufwand betrieben wird.
Die Violectric Geräte haben für mich (persönlich) den Sweatspot aus Funktionalität, Materialeinsatz und Qualität. Wer davon etwas weniger braucht und auf Solidität nicht verzichten möchte, greift zu Lake People. Wem es nicht exklusiv und aufwändig genug ist, der greift zu Niimbus.
Und ich kann es nur immer wieder sagen: Entwicklung und Fertigung in Deutschland, 5 Jahre Garantie, die Nähe zum Entwickler, vorwiegend werden die Materialien auch - sofern möglich - vor Ort eingekauft. Ich finde, das wird gern unter den Tisch fallen gelassen. Wir haben hier nun mal ein höheres Lohneinkommen, ebenso Sozialabgaben, die getätigt werden müssen. Man kann das aus meiner Sicht nicht mit großen Playern, wie RME vergleichen.

Aber natürlich hast du recht, andere Mütter haben auch schöne Töchter. Und natürlich ist es auch jedem selbst überlassen, wofür man sein Geld ausgibt. Ich habe hier auch Fernost-Hifi rum stehen. Ich würde es nur begrüßen, wenn man die oben genannten Punkte im Hinterkopf hat.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Diego Dee » Fr 4. Dez 2020, 15:25

senifan hat geschrieben:
Do 3. Dez 2020, 22:47
....ich hatte mal einen Modi Multibit und die guten R2R DACs klingen echter als die üblichen DS DACs.

Die DA Wandler im RME und im Violectric sind normale DS DACs, das ist eine ganz andere Technik.
Kannst du bitte etwas genauer darstellen was ein R2R DAC ist?
Sagt mir leider nichts.
Inwiefern klingt ein R2R echter?

senifan
Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von senifan » Fr 4. Dez 2020, 20:20

Diego Dee hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 15:25

Inwiefern klingt ein R2R echter?
Da kannst du 10 verschiedene Leute fragen und bekommst 10 verschiedene Antworten. Und wenn du es selber hörst klingt es wahrscheinlich noch anders. Praktisch muss man es selber hören. information zum Klang von Verstärkern oder Wandlern im Internet zu recherchieren ist unmöglich außer man kennt such schon sehr gut aus und weiß, wessen Meinung man trauen kann. Selbst die Frage ob die Teile gleich klingen oder nicht läßt sich durch Recherche nicht beantworten. Zur Frage DS vs R2R vs etc findet man im Zweifel jede Antwort, die man sucht.
Am selber hören führt kein Weg vorbei. :top:

senifan
Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von senifan » Fr 4. Dez 2020, 20:23

civicep1 hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 13:06

Die Exklusivität bzw. der damit verbundene Preise kommt bei den Violectric Geräten ja nicht aufgrund von Materialschlacht oder Vodoozugaben.
Das ganze "Vorsprung durch balanced" ist kein Voodoo? Du hörst da einen Unterschied? Ist eine ernstgemeinte Frage.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4732
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Firschi » Fr 4. Dez 2020, 20:42

Ich glaube, es wäre sinnvoll, solche Meta-Themen in einem von diesen konkreten Geräten unabhängigen Thread zu besprechen, was meint ihr?

Benutzeravatar
civicep1
Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 21:33

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von civicep1 » Fr 4. Dez 2020, 21:24

senifan hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 20:23
Das ganze "Vorsprung durch balanced" ist kein Voodoo? Du hörst da einen Unterschied? Ist eine ernstgemeinte Frage.
Zum Thema „balanced“ gibt es eine gute Abhandlung von Fried Reim. Letztlich lässt sich das Thema sowohl technisch erklären als auch messtechnisch nachweisen. Ob man das hört oder braucht, ist ein anderes Thema. Balanced hat daher erstmal nichts mit Voodoo zu tun. Im Gegensatz zu Silberdrähtchen, Super-Duper-Koppelkondensatoren, armdicken Netzkabeln, etc.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Diego Dee » Fr 4. Dez 2020, 22:51

Firschi hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 20:42
Ich glaube, es wäre sinnvoll, solche Meta-Themen in einem von diesen konkreten Geräten unabhängigen Thread zu besprechen, was meint ihr?
Hast Recht Dominik, irgendwie dümpelt der Thread ein bisschen an den eigentlichen Geräten vorbei, wobei doch irgendwie alles wieder zusammenhängt.

Wenn man anfängt ein bisschen was brauchbares an Information zu finden kommt man am Ende immer wieder mit bestimmten anderen Kandi-Daten
in Berührung.

In einem der ersten Posts wurde der V550, der ja ein reiner KHV ist genannt.
Da dieser offensichtlich mit der neuen Geräteserie verwandt ist wird er wohl hier mit reinpassen.

Wieso wird der zuerst bei Drop angeboten bevor er hierzulande erhältlich ist?
Marktcheck (US)?

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: [Sammelthread] Violectric HPA V380/V590/V590 PRO

Beitrag von Staxi2017 » Sa 5. Dez 2020, 07:26

civicep1 hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 21:24
senifan hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 20:23
Das ganze "Vorsprung durch balanced" ist kein Voodoo? Du hörst da einen Unterschied? Ist eine ernstgemeinte Frage.
Zum Thema „balanced“ gibt es eine gute Abhandlung von Fried Reim. Letztlich lässt sich das Thema sowohl technisch erklären als auch messtechnisch nachweisen. Ob man das hört oder braucht, ist ein anderes Thema. Balanced hat daher erstmal nichts mit Voodoo zu tun. Im Gegensatz zu Silberdrähtchen, Super-Duper-Koppelkondensatoren, armdicken Netzkabeln, etc.
Hast du einen Link oder soll ich suchen?


Antworten