Meier Corda SOUL

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2422
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Firschi » Mo 6. Aug 2018, 08:04

Genau, meldet euch bitte direkt bei Jan. Diese Bedingungen hatte er ja in seinem Rundschreiben bereits genannt:
Wichtig ist, daß man bereit ist seine Eindrücke mit den Mitgliedern eines Forums zu teilen. (Head-Fi, HiFi-Forum, Super Best Audio Friends, PROF-X.de und/oder open-end-music.de)

Auch wichtig: Man sollte über geeignetes Equipment und genügend Erfahrung beschicken um tiefgehend testen und vergleichen zu können. Deshalb wäre es nicht schlecht, wenn ihr mir eine Liste eure Gerätschaften schicken könntet sowie, wenn möglich, einige Links zu Reviews die ihr schon mal geschrieben habt.

Meiner Meinung nach sollten sich nur diejenigen (von uns) anmelden, die wirklich bereits sind, das zu leisten.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1383
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von hadisch » Mo 6. Aug 2018, 10:07

Wissen wir doch.
Ist doch nur eine Info für euch, wer sich evtl an der Rundreise beteiligt. :wink:
Bin schon am kommunizieren mit Jan Meier.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2422
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Firschi » Mo 6. Aug 2018, 10:49

hadisch hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 10:07
Bin schon am kommunizieren mit Jan Meier.

Bild

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Mo 6. Aug 2018, 12:05

Jan hat mir gerade die Sendungsnummer zugeschickt. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Fr 10. Aug 2018, 15:43

Seit Mittwoch steht er nun bei mir, der Corda Soul. :hbang: Gestern war leider InEar Tag. Es war einfach zu schwül und warm für Bügel KH. Eine erste Einschätzung: er macht ordentlich Punch und spielt warm. Gehört mit meinem Clear, zugespielt über A&K AK70MKII. Noch ein PC-Netzteil wäre temperaturmäßig gar nicht mehr beherrschbar gewesen. Zumal der PC im Obergeschoß steht.
Den T5pMKII kann ist nicht hören, da das Focal Kabel leider nicht an den beyer passt. :käthe: Morgen ist der Elear dran.
Sein gestern hat der Soul einen verdammt Ernst zu nehmenden handlichen Mitwettbewerber bekommen, einen A&K A&futura (SE100). :wink: Der war schon lange als Demo angemeldet und ist nun auch da. Was will ich mehr, bis Sonntag Mittag bin ich allein zu Haus. Fehlt eigentlich nur noch ein RME ADI-2 DAC fürs persönliche Endgame. :mad:
Dateianhänge
20180810_152626_40.jpg
20180810_152626_40.jpg (163.54 KiB) 995 mal betrachtet

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Sa 11. Aug 2018, 22:47

Nach einigen Hörstunden, hauptsächlich mit dem Clear (wenig Elear), muss ich euch sagen Jan ist ein Gerät der Spitzenklasse gelungen. Es begeistert mich wirklich. :kh: Den Grundsound möchte ich mit leicht warm, mir vielleicht einen Tacken zu warm, beschreiben. Man hat jedoch enorm viele Einstellmöglichkeiten, so das dies kein Problem darstellt. Über Crossfeed und Kerbfilter (die beiden linken Schalter) kann bereits eine Veränderung der Klangfarbe erreicht werden. Das war meist ausreichend. Wenns es doch nicht reicht, stehen 4 Klangregler zur Verfügung. Mehr als 2 Stufen musste ich jedoch noch nicht verstellen. Der digitale Filter arbeitet subtil, aber gut dosiert.
Zwischendurch musste ich immer wieder mal eine Pause machen. Ganz gut für die Ohren, eine leichte Kalibrierung sozusagen. :mad:
Ein paar Tage habe ich noch Zeit, auch um weitere Vergleiche zu meinem AK70MKII und dem neuen SE100 zu ziehen. Das Bessere ist bekanntlich des Guten Feind. :opa: Der AK70 wird wohl klar auf Platz 3 einlaufen, wenn auch nicht meilenweit abgeschlagen. Es ist schon beachtlich was der vergleichsweise kleine DAP leistet. Er eignet sich übrigends hervorragend als Zuspieler für den Soul, da er Bit to Bit beherrscht. Das ist mir mit dem SE100 nicht gelungen. USB Audio steht in der Spezifikation, aber es lässt sich keine Verbindung herstellen. Hoffentlich wird da noch per Software nachgelegt. Der M0 hat es trotz OTG Adapter auch nicht hin bekommen. Einen DAP (Smartphone/Tablet müsste ich noch probieren) zu verwenden gefällt mir gut. Damit entfällt das Lüftergeräusch des PC.

Jan Meier
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: So 26. Nov 2017, 14:03

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Jan Meier » So 12. Aug 2018, 14:25

Hallo Freunde,

in den letzten Monaten habe ich wenig an den Diskussionen beteiligt. Zuerst wollte ich den Entwurf und die Besprechungen mit Lake People zu einem guten Ende bringen. Jetzt habe ich aber etwas mehr Zeit und werde versuchen eure Fragen weitgehendste zu beantworten.

" Was mir am Soul (für den Preis des Gerätes) in jedem Fall fehlt, ist die Loudness Funktion des RME."

Eine Loudness ist beim SOUL sehr einfach zu realisieren indem man die Bässe und Höhen sehr leicht anhebt.

" Preise jenseits der 2000,-€ Marke sehen manche als normal an."

" Gibt auch günstigere wie wir wissen."

Natürlich gibt es günstigeres, auch bei mir. Nur ist der Preis für den SOUL in Anbetracht des materiellen und Entwicklungsaufwands wirklich nicht überhöht. Ist eben kein Massenprodukt. Man bekommt eben keine S-Klasse für den Preis einer A-Klasse. Ist leider so.

" Das ein ADI 2 DAC da für weniger noch mehr kann, stimmt natürlich. Da steht aber auch ein großer Hersteller mit entsprechender Manpower dahinter."

Ein ADI-2 PRO ist wirklich ein schönes Gerät mit reichlich viel Möglichkeiten speziell im digitalen Bereich. Die meiste dieser Möglichkeiten sind aber eher für professionelle Anwendern gedacht.

Der SOUL ist eher Consumer-orientiert. Die digitale Möglichkeiten sind vielleicht etwas reduziert aber die Übersichtlichkeit deutlich größer. Zudem ist der analoger Teil technisch deutlich ausgefeilter.

Wer besser klingt, das ist an euch zu entscheiden.

" Es ist grundsätzlich gegen meine Natur einfach mal so 2,5k€ in Blaue zu setzen."

Völlig verständlich! Und deshalb auch mein Angebot die Prototypen auf Reise zu schicken. Einfach per E-Mail kontakt aufnehmen. Für mich absolut kein Problem. Die Adresse: meier-audio@t-online.de.

Schöne Grüße,

Jan

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2422
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Firschi » Mo 13. Aug 2018, 07:45

Hallo Jan,

schön, mal wieder was von dir zu lesen und dass du direkt Antworten auf die Posts der User hier lieferst :top:

Magst du uns vielleicht sagen, wie viele Teilnehmer im Moment hat bzw. maximal haben wird?


Dominik

Jan Meier
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: So 26. Nov 2017, 14:03

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Jan Meier » Mi 15. Aug 2018, 10:18

Hallo Firschi,

momentan sind wir bei 14 Leuten...

:-)

Jan

s0nic
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Do 16. Nov 2017, 18:45

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von s0nic » Di 21. Aug 2018, 20:23

x.jpg
x.jpg (72.63 KiB) 714 mal betrachtet
y.jpg
y.jpg (81.63 KiB) 714 mal betrachtet
z.jpg
z.jpg (73.01 KiB) 714 mal betrachtet
:D :D :D

s0nic
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Do 16. Nov 2017, 18:45

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von s0nic » Mi 22. Aug 2018, 01:25

.... ausgepackt, bestaunt, angeschlossen. Quelle: Parasound C/DP-1000 -> http://www.parasound.com/vintage/cdp1000.php. Den Focal Clear aufgesetzt, mit gefühlt tausend Reglern und Schaltern gespielt und gestaunt. Mit Blick auf Jans Website lichtet sich das Wirrwarr schnell und die Symbole erscheinen nicht mehr ganz so kryptisch. Erste Hürde: Ich würde den CD Player gern analog anschließen um weiter über den mir gewohnten internen DAC des Players zu hören und später tatsächlich nur den Verstärker des SOUL mit meinem V280 oder Taurus zu vergleichen - das geht nicht ohne Adapter, es stehen analog nur XLR Eingänge zur Verfügung, mein C/DP-1000 kann das nicht liefern.

Also zunächst via Coax und dem SOUL DAC gehört. Der Focal Clear profitiert von der warmen Abstimmung des SOUL und klingt etwas voluminöser und kräftiger im Grundton als an meinem Taurus, dafür verliert er leicht im Hochton, nach einem Pegelabgleich beider Verstärker bestätigt sich der Eindruck. Da man mit dem Parasound Player gleichzeitig den SOUL via Coax und den Taurus analog ansteuern kann und das Umstecken des Kopfhörers während der Wiedergabe nur eine Sekunde dauert, ist der Vergleich recht einfach.
Auch die Bühnendarstellung beim SOUL und Taurus ist recht unterschiedlich, beim Wechsel auf den HE6 wird dies sehr deutlich - am Taurus ist die Bühne größer, Instrumente separierter, beim SOUL das musikalische Geschehen näher. Der HE6 klingt im Gegensatz zum Clear nicht wärmer, auch mit dem Hifiman vermisse ich etwas Brillanz am SOUL.

Der Vergleich hinkt natürlich irgendwie, unter der Annahme dass die Verstärker mehr oder weniger gleich klingen (also gar nicht :mrgreen: ) dürfte ich so nur die Unterschiede zwischen dem CD Player DAC und dem DAC des SOUL hören.

Also habe ich Adapter besorgt, um den Player analog an den SOUL anzuschließen. Speist man den Player nun gleichzeitig analog und digital ein und schaltet zwischen den Eingängen bei laufender Wiedergabe um, bestätigt sich zumindest im Vergleich die Tendenz des SOUL DAC zu einer etwas wärmeren Abstimmung, zur Abwesenheit jegliche Schärfe und eben leider auch zu einem gewissen Defizit im Hochton.

Vergleiche ich nun den SOUL im reinen Verstärkerbetrieb (Player analog eingespeist) mit dem Taurus beim Einsatz des HE6, gefällt mir der Taurus deutlich besser. Beim Einsatz des Clear tendiere ich eher zum SOUL. Super, demnächst benötige ich für jeden Hörer einen eigenen Verstärker .... :mad:

Digital angesteuert macht der SOUL einen besseren Eindruck als analog gefüttert, wen wunderts angesichts der digitalen Anschlussvielfalt und DSP Optionen. Mit dem Kerbfilter kann ich mich nicht anfreunden, mir scheint die Klangänderung viel zu drastisch einzugreifen. Vielleicht fehlt mir auch ein Hörer, an dem der Kerbfilter verbessernd wirkt - mit meinem T1 hätte ich dies gern getestet, Mangels XLR am Hörer leider nicht möglich. Der fehlende asymmetrische KH Ausgang ist hier ja schon von Jan erklärt worden, mir fehlt er trotzdem ...

Die vier Tone Control Regler sind m.E. sehr gut abgestimmt, beim Betrieb des HE6 hat es mir sehr gut gefallen den LF Bereich um zwei Stufen zu erhöhen, die oftmals bemängelte Grundtonschwäche des Hifiman verschwindet so völlig. Beim Clear finde ich den Einsatz der Klangregelung weder nötig noch effektiv, die fehlende Brillanz zaubert auch der HHF Regler nicht her. (Ohne direkten Vergleich mit einem anderen KHV fällt dies ohnehin nur leicht auf, der Clear klingt hervorragend am SOUL).

Es wäre gut, die Tone Control Regler etwas vom Lautstärkeregler entfernt zu platzieren; zumindest bei Regulierung der LF und HF verstellt man schnell ungewollt die die Lautstärke. Warum bei Regulierung der Lautstärke die ON/OFF LED munter die Farbe wechselt, bleibt mir ein Rätsel. Wozu eine optische Kontrolle? Ich höre doch die Lautstärkeänderung selbst und -leider- auch das Schalten der 64 Lautstärkestufen.

Mit Crossfeed konnte ich bisher nichts anfangen, für mich fällt die Bühne im "headphone crossfeed mode" eher zusammen. Interessanter Weise gefällt mir die Bühnendarstellung in " loudspeaker crossfeed" Stellung deutlich besser als im "stereo mode", ich bin sogar der Meinung, dass erst mit dieser Einstellung SOUL und Taurus ähnlich klingen, auch der Hochtonanteil scheint davon zu profitieren.

Hört sich nach viel Gemecker an, ist aber größtenteils Erbsensenzählen und selbstverständlich sehr subjektiv. Nutzt man den SOUL digital, klingt insbesondere der Focal Clear für mich fantastisch.

Soweit die ersten Eindrücke, Fortsetzung folgt...

An dieser Stelle vorab ganz herzlichen Dank an Jan Meier für die Teststellung und den freundlichen Kontakt! Wann hat man schon die Möglichkeit einmal einen Prototypen zu testen?

s0nic
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Do 16. Nov 2017, 18:45

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von s0nic » Do 23. Aug 2018, 01:35

Heute habe ich kurz mit dem LCD2 getestet. Der Bass des LCD2 klingt am SOUL tatsächlich kontrollierter, etwas zurückhaltender als über die C/DP-1000 / Taurus Kombi, das gefällt mir außerordentlich gut. Auch hier habe ich den Eindruck dass die Crossfeed Regelung Richtung "loudspeaker" für mehr Hochton sorgt und zum natürlicheren Klangbild beiträgt. LCD2 & SOUL passen wunderbar zusammen, besser habe ich den Audeze noch nicht spielen hören.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Do 23. Aug 2018, 09:07

Seit einer Woche ist mein Testexemplar bereits auf dem Weg über den großen Teich. Da wird es Zeit mein kurzes Statement zu veröffentlichen. Das bis Dienstag andauernde Erntedank- und Heimatfest lies mir jedoch keine Zeit. :bier: Meine kurzen Eindrücke sind rein subjektiv zu werten. :opa:

Da ich den Soul in der wohl heißten Phase des Jahres erhalten habe, war unsere kühle Küche meine erste Hörstation. Das zeigte mir auch gleich die Grenzen der Mobilität eines an einen festen Hörplatz gebundenen KHV. Die Zuspielung über meinen bisher bevorzugten A&K AK70MKii (USB2.0) funktioniert ohne Probleme, ebenso die PC Variante. Jan hatte mir dazu den Treiberdownload per Link gesendet. Mit meinen neuen A&K futura (USB3.0) habe ich es joch nicht funktioniert. Ärgerlich da dieser den AK70 ersetzen wird. Die analoge Zuspielung habe ich nicht probiert, da dieses Cenario für mich nicht in Frage kommt.
Das Konzept des Soul finde ich hervorragend. Durch diverse Einstellungsmöglichkeiten hat man die Möglichkeit seine(n) KH an persönliche Vorlieben anzupassen. Klar muss der KH grundsätzlich gefallen, aber es gibt neben dem 4 Band EQ weitere Einstellmöglichkeiten wie beispielweise Jans ff Option. Da kann auch ein kostenintensiver KHV am Ende günstiger sein als das Probieren von x verschieden KH.

Von meinen 3 Testkandidaten schied der beyerdynamic T5pMKii jedoch mangels passendem Kabel aus, :shokk: blieben Focal Elear und Clear. Der Soul (KH Clear) beeindruckte sogleich durch seinen vollen, leicht warmen und druckvollen Sound. So das ich am ersten Tag mit dieser Kombi ohne weitere Einstellung gehört habe. :kh: Die von mit klanglich bevorzugte stärkere Kontur und Klarheit konnte ich durch die Verwendung der Stufe 5 Kopfhörercrossfeed und dem Kerbfilter erzeugen. Danke an Jan und Hans für den Input diesbezüglich. Am Clear ist eine Nachregelung über den 4 Band EQ nicht nötig, sofern die Musik gut gemastert ist. Das Klangbild passt grundsätzlich sehr gut. Der Unterschied zwischen beiden Kopfhörerausgängen (0 und 120 Ohm) ist hörbar aber subtil (Clear). Die Bühne ist jedoch nicht so leicht, luftig und weit wie am A&K futura . Mit dem Elear war klang die Musik die ziemlich dunkel. Also musste ich nachjustieren, was über den EQ problemlos möglich war. Der Elear spielte dann wesentlich luftiger und auch transparenter, ohne dem Clear jedoch das Wasser reichen zu können.

Beide Focal konnte ich nur in der niedrigsten Gainstufe auf 9-10 Uhr Position hören. Dies spricht für die enorme Leistung des Soul. Interessant wenn leistungshungrige KH angetrieben werden sollen. Durch meine DAPs habe ich inzwischen jedoch nur niederohmige KH mit maximal 80Ohm und gutem Wirkungsgrad.

Zusammenfassend ist Jan hier ein tolles Gerät gelungen :resp: , das mit sehr geringen Gewicht aufwartet. Ich persönlich hätte einen parallelen 2,5mm Ausgang begrüßt, da ich auf Grund meiner DAP bereits über symmetrische Kabel dieser Ausführung verfüge. Die Drehknöpfe empfand ich bei Betätigung als sehr laut, sogar störend. Eventuell werden beim Serienmodell leisere Schalter verwendet. Da ich über keine NAS oder eine ähnliche Konstellationen verfüge, empfand ich das Geräusch meines PC beim Hören mit offenen KH als störend.
Vielen Dank für die Testmöglichkeit. Ich wünsche Jan und vielleicht auch mir ausreichend Vorbestellungen.

s0nic
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Do 16. Nov 2017, 18:45

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von s0nic » Do 23. Aug 2018, 11:28

RunWithOne hat geschrieben:
Do 23. Aug 2018, 09:07
Die von mit klanglich bevorzugte stärkere Kontur und Klarheit konnte ich durch die Verwendung der Stufe 5 Kopfhörercrossfeed und dem Kerbfilter erzeugen.
Welche Einstellung genau hast Du für den Clear am Kerbfilter vorgenommen? " Stufe 5 Kopfhörercrossfeed" meint welche Schalterstellung genau?

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Do 23. Aug 2018, 11:41

Crossfeed ganz nach rechts, Kerbfilter ganz nach links (bin nicht mehr ganz sicher, kannst ja auch mal ganz rechts probieren)

s0nic
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Do 16. Nov 2017, 18:45

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von s0nic » Do 23. Aug 2018, 12:20

Hui, da gehen die Geschmäcker aber auseinander, so ist das mit der subjektiven Bewertung. Der Kerbfilter ändert mir den Charakter des Focal zu sehr, ich regle da nichts. Crossfeed steht bei mir 2 Stufen links, ganz rechts grenzt an Mono :mrgreen: und wirkt sich merkwürdig auf die Höhen aus.
RunWithOne hat geschrieben:
Do 23. Aug 2018, 09:07
Durch diverse Einstellungsmöglichkeiten hat man die Möglichkeit seine(n) KH an persönliche Vorlieben anzupassen. Klar muss der KH grundsätzlich gefallen, aber es gibt neben dem 4 Band EQ weitere Einstellmöglichkeiten wie beispielweise Jans ff Option. Da kann auch ein kostenintensiver KHV am Ende günstiger sein als das Probieren von x verschieden KH.
Es ist schon ok, nach eigenem Gusto via Klangregelung das Beste aus dem eingesetzten KH herauszuholen, das kann und soll m.E. aber nicht die Daseinsberechtigung und Vielfalt unterschiedlicher Kopfhörer ersetzen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von RunWithOne » Do 23. Aug 2018, 14:34

Der Eingriff ist schon sehr kräftig. Da gebe ich dir recht. In Nullstellung agiert er mir, insbesondere bei neuen Produktionen, zu unsauber bzw verwaschen. Beispiele wären Serenity - Lionheart oder Nightwish - Endless Forms Most Beautiful. Bei älteren Alben ist das kaum nötig, die waren einfach besser produziert.
Ich mag es halt sauber, klar und strukturiert mit einem Schuss Wärme, kontrolliertes Agieren der Membranen halt. Man könnte auch sagen furztrocken:lol: , jeder Ton sitzt, nix verzerrt. Es sei den die Produktion ist mies. Das ist jedoch das Ende einer/meiner Entwicklung. Als Teenager habe ich mir immer die Badewanne eingestellt. Dann den Bass und 3D ganz gut mitgenommen (jedoch nicht ala beats). Heute bin ich bei kontrolliert trockener Wiedergabe gelandet. Wenn es mal Spaßiger werden soll, dann kommen Elear oder beoplay H6ii zum Einsatz.

Jan Meier
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: So 26. Nov 2017, 14:03

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von Jan Meier » Fr 24. Aug 2018, 11:03

Hallo Freunde,

jetzt wo die erste Eindrücke von einigen Teilnehmern erschienen sind ein paar Notizen meinerseits.

" der warmen Abstimmung des SOUL und klingt etwas voluminöser und kräftiger im Grundton als an meinem Taurus, dafür verliert er leicht im Hochton"

Dieser Kommentar kann ich ganz klar nachvolziehen. Mir kam ein ähnlicher Gefühl als ich zum ersten mal die FF-technik ausprobiert habe. Es war als ob oben etwas fehlte. Es hat einige Zeit gedauert bis mir dämmerte wo es her kam.

Durch die FF-Technik verschwindet die typische Härte eines Transistorverstärkers. Der Klang wirkt seidiger/natürlicher ohne das Hochtoninformation verloren geht. Ja Mikrodetail nimmt sogar zu. Die FF-Versionen meiner Verstärkern eignen sich somit sehr gut für akustische Musik (Klassik, Jazz, ...).
Die Versionen ohne FF-Technik klingen etwas härter und das kann bei elektronischer Musik oder Pop ein Vorteil sein. Es wird etwas mehr Drive erzeugt.
Die meiste Kunden bevorzugen die FF-Version aber es gibt klare Ausnahmen.

Wenn man über längerer Zeit mit einem Transistorverstärker hört, so wird dieser wie eine Art innere Referenz. Deshalb meine Empfehlung mal einige Tagen nur den SOUL zu hören und erst danach mit einem anderen Verstärker zu vergleichen. Dies um das Gehör zu "resetten".

Der SOUL ist kein Verstärker mit einem WOW-Effekt. Zielsetzung ist ein Verstärker mit großer Natürlichkeit und Gelassenheit.

" Es wäre gut, die Tone Control Regler etwas vom Lautstärkeregler entfernt zu platzieren "

Das ist auch so vorgesehen. Auch mir war die Abstand etwas zu gering :-)

" Mit Crossfeed konnte ich bisher nichts anfangen "

Die Akzeptanz von Crossfeed ist eine sehr persönliche. Etwa ein Drittel meiner Kunden benützt es nie, ein Drittel gelegentlich und ein Drittel kann nicht ohne.

"Interessanter Weise gefällt mir die Bühnendarstellung in " loudspeaker crossfeed" Stellung deutlich besser als im "stereo mode""

Ein Novum für mich. :)

" Die Drehknöpfe empfand ich bei Betätigung als sehr laut "

Das Gehäuse des Prototypes besteht aus dünnem Blech und ist oben mehr oder weniger komplett offen. Die Produktionsexemplare bekommen eine 6 mm Frontplatte und der Deckel ist geschlossen. Das dämpft die Geräusche sehr effektiv.

Schöne Grüße,

Jan

s0nic
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Do 16. Nov 2017, 18:45

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von s0nic » Mo 27. Aug 2018, 19:09

Gibt es denn eine plausible Erklärung dafür, dass sich die Änderung des Crossfeeds auf den Hochton auswirkt? Ich habe nun ein wenig mit dem LCD3 am SOUL gehört, auch hier vernehme ich diesen Effekt. Der Bass des LCD3 wirkt am SOUL ebenfalls etwas kontrollierter und trockener als von meinen anderen KHV gewohnt - ich kann natürlich nicht auseinanderhalten ob dies nun am DAC des SOUL liegt oder eine Eigenschaft des Verstärkers ist. Letzlich spielt das aber keine Rolle, kein Nutzer wird den SOUL ausschließlich als reinen KHV betreiben wollen.
Ich werde den SOUL ein wenig vermissen, auch wenn er für mein Einsatzszenario überdimensioniert ist. Dauerhaft würde ich nur einen Bruchteil seiner Möglichkeiten nutzen.

senifan
Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von senifan » Di 28. Aug 2018, 10:42

Das Crossfeed wirk sich leicht auf den Hochton aus, weil das "natural extended crossfeed" bis gut gut 2kHz hoch geht. Details dazu dürften bei Meier Audio auf der Webseite zu finden sein. Das SPL Crossfeed ist ähnlich. Beim Corda Jazz geht da Crossfeed nur bis ca 1kHz und von daher ist ie Auswirking auf den Hochton geringer. Allerdings ist das Crossfeed dann auch nicht ganz so effektiv.
Mich würde mal interessieren inwieweit sich das analoge Meier Crossfeed vom digitalen Crossfeed des Soul unterscheiden?

Bietet der Soul als Komplettgerät den einen klanglichen Mehrwert bei dir im Vergleich zum Auralic Taurus, dem V280 oder auch dem Corda Classic? Oder beschränkt sich der Mehrwert des Soul rein auf die Funktionen?

s0nic
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Do 16. Nov 2017, 18:45

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von s0nic » Mi 29. Aug 2018, 01:31

Schwer zu beantworten, das ist einfach abhängig vom eingesetzten KH, musikalischem Genre, Qualität der Aufnahme und der Frage, wie ich klanglichen "Mehrwert" definiere. Einen klanglichen Mehrwert des SOUL als "Komplettgerät" gegenüber der Kombi CD PLayer DAC & Taurus / V280 im Sinne von "gefällt mir eben besser" sehe ich für mich insbesondere bei Verwendung des Focal Clear, der einfach runder, voluminöser klingt. LCD2/3 gewinnen an Kontrolle im Baßbereich, das macht besonders der Taurus aber durch eine stimmigere Bühnendarstellung wieder wett und dem Traumgespann HE6 & Taurus kommen SOUL und HE6 nur nahe, wenn ich das Crossfeed Richtung "Loudspeeker"(!) regle. Vielleicht löst der SOUL generell ein bisschen besser auf als V280 / Taurus, dafür fehlt mir aber etwas Hochton und ein wenig Dynamik.
Das Niveau der Probanden Taurus / V280 / SOUL ist m.E. grundsätzlich bereits so hoch, dass klangliche Unterschiede doch eher recht subtil ausfallen und jeder nach ausgiebiger Hörprobe selbst entscheiden muss, ob einem das auch wirklich mehr wert ist. Das P/L ist da schon längst auf der Strecke geblieben. Noch kurz zum CordaClassic: Ja, den lassen SOUL, V280 & Taurus recht deutlich hinter sich. Der SOUL allerdings zum fünfachen Preis.
Mein persönliche Fazit: Ich muss mich dringend mal mit DACs beschäftigen.

senifan
Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: Meier Corda SOUL

Beitrag von senifan » Mi 29. Aug 2018, 11:45

Danke für die ausführlichen Endrücke. :-)
Das sind natürlich auch alles alles recht unterschiedliche Kopfhörer. Ich bin noch am überlegen, ob ich mich für den Soul interessieren sollte aber ich sehe Kombigeräte generell eher als Nachteil. Ein Bonus DAC oder ein Bonus KHV sind ok aber das Konzept vom Soul zwei vollwertige Geräte in einem zu bieten schluckt natürlich auch ordentlich Ressourcen.

Antworten