Lautsprecher Defekt,Revision

Antworten
Migel
Mitglied
Beiträge: 467
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Lautsprecher Defekt,Revision

Beitrag von Migel » Di 25. Aug 2020, 22:12

Hallo,
vor paar Wochen habe ich nachdem ich mir den Verstärker gekauft hatte.War ich noch auf der Suche nach zwei Lautsprecher.
Der Hauptgrund war auch mal Abwechslung zum Kopfhörer am Hörplatz.Und so auch mal beim arbeiten am Pc bisschen mehr Kopffreiheiten zu haben oder entspannt zocken oder Film schauen.Das habe ich schon länger im Kopf gehabt.

Jedenfalls habe ich fast 3 Monate nach den richtigen Lautsprechern gesucht.Kommen lassen und wieder zurück geschickt.
Oder sonst wo ich unterwegs war was gehört.War nie so richtig das dabei was ich gesucht habe an Kompaktboxen und wurde auch nie richtig warm.
Am Ende habe ich auf Ebay ein paar gefunden die im recht guten Zustand waren.
Elac EL 50 MK2 hier mal die Technische Seute davon:

Hersteller: Elac
Modell: EL 50 II
Baujahre: 06/1993 - 04/1995
Hergestellt in:
Farbe: Esche schwarz Dekor, Nußbaum Dekor
Abmessungen: 380 x 200 x 250 mm (H x B x T)
Gewicht: 6,2 kg
Neupreis ca.: 300,- DM (UVP/Stück)


Technische Daten
Bauart: 2-Wege Baßreflex Kompaktlautsprecher
Chassis:
Tieftöner: 1x 165 mm Konus
Hochtöner: 1x 19 mm Kalotte
Belastbarkeit (Nenn-/Musikb.): 50 / 65 Watt
Wirkungsgrad: 90 dB/2,83V/1m
Frequenzgang: 44 - 20.000 Hz
Übergangsbereiche: 4.800 Hz
Impedanz: 4 Ohm

Für 90€ mit Versand habe ich Sie ergattert und kamen auch unbeschadet an.
Klanglich war es schon so das wonach ich gesucht habe,aber spielte noch etwas Verhalten.Leicht in Watte gepackt.
Okay die sind 26 Jahre alt was erwartet man,oder?
Nach bisschen recherche gabs paar Punkte wo man doch beherzigen sollte wenn man das Alter betrachtet der Lautsprecher.
Haupsächlich die Weiche Kondensatoren usw....

Anschliessend mal nach paar Unternehmen gegoogelt die Lautsprecher reparieren.Viele wollten im nachhinein die Weiche sehen oder einen Schaltplan, manche wieder direkt neu designen.Naja ich bin kein Elektirker in der hinsicht,sonst hätte ich auch selbst machen können, :D
Wie es manchmal der Zufall will stieß ich auf Raumklang Bonn.
Da mal ne Anfrage geschickt die beantwortet wurde und einen Tag später telefoniert.
Und sofort gemerkt das der Herr was von der Materie versteht.
Also habe ich mich dazu entschlossen die einzusenden.
Und das ganze wurde auch recht rasch überarbeitet angekommen,ausgepackt,vermessen und gleich festgestellt was los war.
Am Ende war dann doch ein Hochtöner am klirren,das man mir beide ausgetauscht hat und 2 Kondensatoren sowie paar Kleinigkeiten vorgenommen.

Heute angekommen und Wow die Lautsprecher von letzter Woche nicht mehr erkannt.
Also richtig richtig gut.Die Lautsprecher sind wie Neu,und übertraf auch das was ich gehört habe in Läden oder kommen lies.
Nichts mehr in Watte gepackt,die Lautsprecher spielen richtig frei und offen.

Kann euch den Herrn echt ans Herz legen wenn es um sowas geht.
Hervoragendes Wisssen zur Materie,Technik,Sehr Kundenorientiert,super Service.Und dreht euch nicht unnötig Sachen an die es nicht braucht.
Hat auch sehr gutes Hifiwissen bei Gerätschaften wenn es um Wohnzimmer geht. :) Hätte ich ihn eher gefunden hätte ich einen Verstärker dort gekauft.

Insgesamt habe ich 90€ für die Lautsprecher auf Ebay bezahlt,und für die kleine revision 140€.Also zusammen 230€ für alles.
Nicht das ich das Geld gehabt hätte mir was zu kaufen es waren zum Teil Lautsprecher im Raum wo ich gesagt hätte okay ja.Auch wenn das Stück jetzt 300-500€ kostet.
Rein vom Bauch her war es dann doch nicht das.Und sicher ist der Weg etwas unkonventionell von mir.
Nur für meine Zwecke war es richtig.
Und sind auf einem Niveau von Stand heute je nach Hersteller Klasse usw...Klar auch kein High End Lautsprecher was nicht bedingt sein musste.
Aber wenn ihr noch Alte Lautsprecher habt,entsorgt Sie nicht.
Die sind restauriert immer noch Gut.Wenn nicht noch besser wenn richtig gearbeitet wurde.

Worum es mir einfach geht,falls ihr noch gute Seiten habt wo Seriöse arbeiten abliefern postet es doch hier rein.
Leider habe ich gemerkt das es in diesem Bereich auch Halsabschneider gibt.
Und so die wo seriös sind es schwer haben,soll auch keine Werbung sein oder ähnliches.Es ist auch ein Handwerk wo verloren geht durch die Wegwerfgesellschaft.Ich habe auch ein paar Absagen bekommen bekommen weil Sie das nicht mehr anbieten weil man kaum was verdient usw...

https://raumklangbonn.de/ kann ich euch ans Herz legen auch für die wo dort in der Nähe wohnen.Persönlich war ich dort nicht aber der Herr wusste echt von was er redet und gab mir Tips.Erklärte mir viel und habe auch was mitnehmen können.
Auch von meinem neuen Verstärker wusste er soviel obwohl er noch nicht solange auf dem Markt ist.

Fotos mache ich noch,wenn der Schreibtisch aufgeräumt wurde :)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4491
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Lautsprecher Defekt,Revision

Beitrag von Firschi » Fr 28. Aug 2020, 21:17

Die Reparierbarkeit von Dingen erfährt meiner Ansicht nach gefühlt gerade wieder einen leichten Aufschwung was die Aufmerksamkeit der Kunden angeht. Gerade bei einfacher Technik ergibt es wenig Sinn, ein System komplett zu entsorgen, nur weil ein kleines Bauteil versagt. Und gerade (alte) Audiotechnik und Lautsprecher gehören zu dieser einfachen Technik. Insofern finde ich es richtig gut, dass du deine neuen Errungenschaften einem Fachbetrieb anvertraust.

Selbst wenn einzelne Lautsprecher einer Lautsprecherbox nicht mehr zu retten sind, ist es bei schönen, massiven Gehäusen in jedem Fall eine Überlegung wert, diese zu erhalten. Oder eben gleich neu bauen :mrgreen:


Ich bin auf jeden Fall auf das Ergebnis gespannt, Migel.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Migel
Mitglied
Beiträge: 467
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Lautsprecher Defekt,Revision

Beitrag von Migel » Mo 31. Aug 2020, 19:47

Hallo,
Ja also in dem Fall hat es sich richtig gelohnt.Es war nichts besonderes nur eben die Hochtöner getauscht und zwei Kondensatoren die ersetzt wurde und den Basslautsprecher gedreht um 180 grad.

Ist jetzt wirklich kein High end Lautsprecher der EL 50 MK2.Aber nicht schlecht damals mitte der 90er gewesen.Und ganz ehrlich ist der heute nach der Reperatur immer noch sehr gut und find den besser als das was aktuell so auf dem Markt ist was bis 600-700€ bekommst.Zumindest nachdem was ich gehört habe.
Aber ist auch Geschmacksache und auch ein Stückweit Raumanforderungen.Die andere Seite an den alten Elac Lautsprecher sind die Sicken.Da brauchste nix machen dran,die sind echt für die Ewigkeit.Selbst bei den Edition one die Wohnzimmer stehen mal geschaut und da ist nichts kaputt oder Austausch mäßig notwendig.
Betrieben werden Sie mit dem Denon Pma 800 NE,es würde noch ein Stückchen mit dem Atoll In 80 Se besser gehen.Aber klar ist wieder Preislich wieder eine andere Welt.Aber ich wollte jetzt nicht unbedingt ein High end System aufbauen.

Ich hoffe die Bilder passen soweit,leider bekomme ich es nicht besser hin.
E04FDC49-46FE-4034-8FAD-B914F72E6E32.jpeg
E04FDC49-46FE-4034-8FAD-B914F72E6E32.jpeg (18.3 KiB) 368 mal betrachtet
81D2008F-20F8-4B43-9008-36BE1705893C.jpeg
81D2008F-20F8-4B43-9008-36BE1705893C.jpeg (20.17 KiB) 368 mal betrachtet
9F6566F0-EDED-4177-B994-002E51F42182.jpeg
9F6566F0-EDED-4177-B994-002E51F42182.jpeg (22.01 KiB) 368 mal betrachtet
FB768C4A-FBD7-42B9-882F-3C37D9FF132C.jpeg
FB768C4A-FBD7-42B9-882F-3C37D9FF132C.jpeg (19.64 KiB) 368 mal betrachtet

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1641
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Lautsprecher Defekt,Revision

Beitrag von RunWithOne » Mo 31. Aug 2020, 20:02

Migel hat geschrieben:
Mo 31. Aug 2020, 19:47
... find den besser als das was aktuell so auf dem Markt ist was bis 600-700€ bekommst.Zumindest nachdem was ich gehört habe.
Wenn du die Inflation berücksichtigst, würden die heute sicher das Doppelte kosten. Wenn es ein Artikel/Gegenstand noch hergibt, spricht nix dagegen ihm weiter zu nutzen, Stichwort Nachhaltigkeit. Die Rohstoffe sind einmal verbraucht und Emissionen in der Luft.

In dem Zusammenhang nervt mich als Fahrzeugingenieur die aktuelle Situation am und um den Automarkt. Ein Fahrzeug rollt mit einem beachtlichen Rucksack vom Band. Da macht(e) es keinen Sinn die noch absolut gebrauchsfähigen Fahrzeuge vorzeitig durch neue Fahrzeuge gar ein unausgereiftes Konzept zu ersetzen. Aber letztlich lässt sich die Situation auf viele Branchen und Produkte übertragen. Gehört eigentlich nicht ganz hier her, wollte ich jedoch mal los werden.

Antworten