Welche Art von Lautsprechern?

Antworten
Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von poe05 » Di 21. Jan 2020, 21:48

Hallo Zusammen,

leider hat mein „Hörbereich“ eine etwas ungünstige Form, da direkt unter dem Dach. Bisher standen die Boxen unter der Dachschräge, was das ganze Hörbild doch sehr zusammengestaucht hat. Jetzt konnte ich mich dazu durchringen die Boxen mal auf die andere Seite zu stellen. Was dann zu einem Super Beispiel von Kettenreaktion inklusive neuem Sideboard für meine Frau wurde. :mad:
Wie auch immer, der Klang ist jetzt zwar besser, allerdings habe ich doch das Gefühl, dass eventuell Standlautsprecher nicht die beste Variante für meine Situation sind.
Was mein Ihr, gibt es Lautsprecher, die für diese Situation besser geeignet sind?:
IMG_8453.JPG
IMG_8453.JPG (109.04 KiB) 4497 mal betrachtet
IMG_8454.JPG
IMG_8454.JPG (104.64 KiB) 4497 mal betrachtet
IMG_8455.JPG
IMG_8455.JPG (102.55 KiB) 4497 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hüb‘
Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: Do 26. Dez 2019, 08:08

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von Hüb‘ » Mi 22. Jan 2020, 09:48

Hi,

ich bin ja ein Freund von Monitor-LS und betreibe solche in einer ähnlichen Aufstellung und ähnlichen räumlichen Bedingungen.

Die Budget-Frage wäre natürlich wichtig, unabhängig von der Richtung, welche die Empfehlungen nehmen.

Viele Grüße
Frank
:bier:
Klassik-Besprechungen & Hinweise|Mein Zeugs | "it's hard to find your way through the darkness/ and it's hard to know what to believe/ but if you live by your heart and value the love you find/ then you have all you need" - H. W. M.

Benutzeravatar
ulrich-erich
Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 18:45

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von ulrich-erich » Mi 22. Jan 2020, 18:39

Und ein Grundriss wäre hilfreich
Gruß
Ulrich

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von poe05 » Do 23. Jan 2020, 09:52

Über das Budget habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, da ich
1. Erst hören wollte, wie den ein gute Setup aussehen sollte und
2. Jetzt erst einmal der Kauf von neuen Kopfhörern ansteht. :D
Vermutlich wird es im Bereich von 500 bis 2500€ liegen.

Wegen des Grundrisses kann ich die Tage noch schauen.
Prinzipiell ist links vom Fotografierenden die Treppe (ab ca 1m Höhe mit Glas abgetrennt).
Links neben dem Sessel steht der Schreibtisch.
Und im Rücken geht der Raum etwa gleich weiter.
Also ein Rechteck mit Dachschrägen bis auf den Boden in dem in der Mitte und links ein Rechteck für die Treppe ausgeschnitten ist.
Gegenüber der Treppe hat es bodentiefe Fenster.
(Ich hoffe, die Beschreibung hilft erst einmal).

Von Aussenkante des linken Lautsprechers zur Aussenkante des rechten Lautsprechers sind es ziemlich genau 2m.

Benutzeravatar
ulrich-erich
Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 18:45

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von ulrich-erich » Fr 24. Jan 2020, 17:11

Ich würde mal elektronische Raumkorrektur zur Diskussion stellen. Z.B. Dirac Live 2.0
Allerdings bin ich Laie. Meine Elac Lautsprecher nebst Elac Subwoofer haben so etwas in ganz abgespeckter Form inkludiert. Ich finde das hat bei mir etwas positives gebracht.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 576
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von Daiyama » Di 28. Jan 2020, 16:10

Da Du ja fast im Nahfeld hörst und einen ziemlich genau definierten Hörplatz hast, würde ich mir auch mal Studiomonitore anhören, da diese eine recht gerichtete Schallführung haben und damit stärker den Raumeinfluss verringern können. Diese sind halt meistens aktive Lautsprecher, was eventuell eine etwas größe Umstellung der gesamten Anlage bedeuten könnte. Es gibt aber durchaus auch noch passive Studiomonitore. Auch sind sie optisch nicht immer ideal für einen Wohnraum. Wenn sie auch optisch ansprechend sein sollen, liegen sie schnell oberhalb Deines Budgets.

Migel
Mitglied
Beiträge: 384
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von Migel » So 2. Feb 2020, 13:26

Sorry ,war im falschen Threath und habs nicht gemerkt.

Cris
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 22:15

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von Cris » Mo 3. Feb 2020, 19:26

Moin!
So sehr ich es verstehen kann, neue Lautsprecher haben zu wollen....
Probier das mal aus.
https://live.dirac.com/download/
Kostenlose Demoversion, man sollte nur ein einigermassen anständiges Mikro haben.
Gruss

Migel
Mitglied
Beiträge: 384
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von Migel » Mo 3. Feb 2020, 21:03

Nubert gerade die Nuline Serie macht gute Fortschritte.
Sind nicht mal verkehrt und bieten ansich noch ein faires Preisleistungverhältnis an.
Kannst mal bei Youtube sonst mal nach Nitpicker suchen.Der hat schon einige getestet und kann da mehr dazu sagen.
Ansonsten halt Probehören.
Wer weiss vielleicht reicht es dann sogar noch für eine Kopfhörer.😁
Elac ist allgemein gut,ich habe noch die Uralten die Edition one die heute noch Mega sind.

Zu deinem Raum ich nehme an das du den Stuhl drehst zu den Boxen wenn du Musik hörst oder?
Spontan hätte ich noch gesagt probiere den Tv,samt Boxen Richtung Dachschräge zu stellen.
Und wenn die Sonne durchs Fenster scheint,kann man immer noch eine Jalousie dran hängen.
Gibt so Winkelstücke die in den Türrahmen einhängen kannst und die Jalousie wird eingeklinkt.

Otium
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 18:49

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von Otium » Mo 10. Feb 2020, 20:18

Eine Schräge, Holzdecke, Holzfussboden, viel Glas.
Kein Teppich, keine Bilder.
Akustische Dämpfung nur hinter den Lautsprechern durch ein Bücherregal.
Standboxen, welche knapp 2 Meter vom Sessel entfernt stehen.
Die Raumakustik kann kaum resonanzreicher und damit ungünstiger sein.
Das ist quasi eine Kapelle aus Holz.

Das Klangbild dürfte räumlich und akustisch schwammig sein.
Ich kenne die Anlage nicht, aber die Lautsprecher sind groß und voluminös.
Für solche Räumlichkeiten taugen in der Tat kleine, feine und neutrale Boxen.
Wenn "Gebraucht" geht, dann gerne mal nach 3a Audio Design und deren Midi Master schauen.
Klassiker, wie Mordaumt Short 3.20, ProAC Tablette, Audio Quasar Synthar oder Beck BK 2 gehen auch.
Die Engländer Spendor, Harbeth oder Rogers spielen nicht ganz so perfekt bei Schrägen, wie es ihr legendärer Ruf erwarten lässt.
Hier sind selten mehr als 250-500€ zu investieren.

Wenn "Neu", dann würde ich mal die KEF Modelle der 500er Serie oder die Modelle von Abacus probehören.
Das funktioniert monitorartig fast überall.
Ab 500€ ist man dabei.

Probehalber würde ich mal einen Teppich auf den Boden legen und schauen, was das mit der Bekämpfung macht.
Gute Hifi-Händler bieten übrigens für wenig Geld eine akustische Raummessung an und können damit eine bessere Aufstellung vorschlagen.

Otium
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 18:49

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von Otium » Mo 10. Feb 2020, 21:45

Was auch funktionieren könnte sind übrigens kleine Elektrostatik.
Martin Logan Aerius habe ich selbst mal unter einer Schräge betrieben. Das war ganz annehmbar, wenn man kein Rockfan ist.

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von poe05 » Mi 12. Feb 2020, 18:53

Danke für die Anregungen! Ich versuche das mal chronologisch aufzuarbeiten:

Was Dirac Live erreichen kann, würde mich tatsächlich interessieren. Am jetzigen Hörplatz habe ich Frequenzkurve der Lautsprecher mit meinem UMIK-1 ermittelt und dann per REW und miniDSP entzerrt. Das hat schon mal geholfen.

Studio- und Nahfeldmonitore (ist das eigentlich dasselbe?) werde ich mir bei Gelegenheit anhören. Da würde mich interessieren, ob so etwas den Sound verbessern würde. Zumal der Raum tatsächlich nicht optimal ist. - Deshalb aber ja auch dieser Thread, da ich das Gefühl habe, dass das Setup nicht so optimal ist. :D

Und ja, der Sessel ist zu den Lautsprechern gedreht beim gemütlichen Hören. Habe mir auch schon überlegt, ob ich nicht kleinere Boxen links und rechts neben den Schreibtisch stelle.
Die Raumakkustik bleibt aber suboptimal und gemütlich Hören geht dann auch nur noch per Kopfhörer... :fpalm: :kh:

Benutzeravatar
Hüb‘
Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: Do 26. Dez 2019, 08:08

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von Hüb‘ » Mi 12. Feb 2020, 19:48

(ist das eigentlich dasselbe?)
Nein, denn nicht jeder Studiomonitor ist fürs Nahfeld gedacht, wobei Nahfelder bei größeren Hörabständen auch nicht schlechter funktionieren/ klingen als ähnlich konstruierte LS aus dem Consumer-Bereich.

Gute Studiomonitore verfügen zumeist über ein gleichmäßigeres Abstrahlverhalten mit gleichmäßigen Frequenzverläufen unter verschiedenen Winkeln. Das führt dann dazu, dass auch der reflektierte Diffusschall näher dran ist, am „Ideal“ des linearen Frequenzverlauf.
Viele Hifi-LS haben zwar auf Achse einen linearen Frequenzgang, weisen aber unter Winkeln Sprungstellen auf, die dann zu verfärbtem Diffusschall führen.

Im Nahfeld werden Raumeinflüsse bzw. deren Wahrnehmbarkeit deutlich zurückdrängt. Nahfeld- und Kopfhörerhören weißt durchaus einige Parallelen auf.
:bier:
Klassik-Besprechungen & Hinweise|Mein Zeugs | "it's hard to find your way through the darkness/ and it's hard to know what to believe/ but if you live by your heart and value the love you find/ then you have all you need" - H. W. M.

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von poe05 » Mi 12. Feb 2020, 21:40

Ok, klingt so, als sollte ich bei Gelegenheit ein paar kleine Studiomonitore für das Nahfeld anhören.

Gebraucht ist kein Problem - eher sogar bevorzugt. :)

Migel
Mitglied
Beiträge: 384
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von Migel » Do 13. Feb 2020, 21:39

Was mir nich einfiel war das die Boxen für den Raum sub optimal sind.
Was durch aus sein kann.
Jetzt ist eben die Frage was machen bzw testen könntest.Und natürlich ist das auch alles eine Budgetsache.

Die einzigen Optionen wäre und die beste denke ich das Boxen kaufst die an dem Raum „angepasst“sind.
Die Frage ist was passiert wenn umziehen würdest?
Sind diese schlechter oder gehen nochmal besser.Wirst du sehen.
Oder Sie werden schlechter gehen dafür gehen deine aktuellen sofern du Sie behälst im neuen Raum besser.

Es gibt ansich noch andere optionen das du zbs an die Schräge einen lang gezogenen Schrank in Höhe von 80 cm bis 1 m höhe vom Boden aus gesehen aufbaust,auch die Idee mit dem Teppich fand ich auch nicht gerade Dumm.
Du kannst vieles testen und probieren solange das Budget passt.

Eventuell ist so ein Raum ausmessen lassen von so einem Hifi laden gegen einen Aufpreis gar nicht mal verkehrt um den Raum zu verstehen und auch was zu empfehlen.
Glaube das wäre auch die günstige und beste Lösung bevor da mit einem Schrank,Teppich und was es sonst noch alles gibt wo vielleicht alles reiner placebo Effekt sein kann.
Das wirst du nicht sofort hören das wird dir anfangs suggeriert,aber später gibt es dann wieder was wo dich nervt oder stört.
Vielleicht reicht es auch die Boxen anderst zu plazieren.

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: Welche Art von Lautsprechern?

Beitrag von poe05 » Fr 14. Feb 2020, 18:31

Migel hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 21:39
Die einzigen Optionen wäre und die beste denke ich das Boxen kaufst die an dem Raum „angepasst“sind.
Die Frage ist was passiert wenn umziehen würdest?

Vielleicht reicht es auch die Boxen anderst zu plazieren.
Das ist schon die „bessere“ Platzierung. :)
Vorher standen sie unter der Schräge, was das Klangbild wortwörtlich zusammengestaucht hat.

Und was Boxen sind, die „dem Raum angepasst sind“ versuche ich ja gerade herauszufinden. ;)

Umziehen wird wohl die nächsten (absehbaren) Jahre aus diversen Gründen nicht passieren.

Zu viele/grosse Änderungen, wie auch das Verlegen eines Teppichs, ist aufgrund von „Mitbewohnern“ schlecht möglich.
Und ein passender Schrank über die ganze Breite zu finden geht auch nur als Sonderanfertigung vom Schreiner (wie wir gerade auf der anderen Zimmerseite gesehen haben.) :nega:

Aber ja, es muss nicht optimal werden, es ist nur der Versuch etwas besser zu werden. :)

Antworten