[Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4637
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

[Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von Firschi » Do 9. Jul 2020, 22:24

Nachdem wir uns hier seit Jahren die Frechheit erlauben, keinen Thread für die mittlerweile fast als Vintage zu bezeichnenden Beyerdynamics Hörer zu führen, ist damit heute Schluss :lol: :coffee:


Hier isser also, der Sammelthread zu den "alten" Beyerdynamics-Hörern. Alles rund um die dreistelligen Hörer in sämtlichen Variationen bitte hier rein.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4637
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von Firschi » Do 9. Jul 2020, 22:30

Ich lege direkt mal los, da mein Nachbar mir seinen relativ alten DT 990 in der 250 Ohm Variante zur Reparatur vorbei gebracht hat. Das Ding ist seit Jahren täglich im Studio im Einsatz, entsprechend sieht er aus. Das Problem mit dem Klang lag dann an den üblichen Haaren auf dem Treiber, nach einer kurzen Reinigung war alles wieder bestens.


Gemessen habe ich das gute Stück natürlich auch gleich:

20200709_DT990_250Ohm_Vintage.jpg
20200709_DT990_250Ohm_Vintage.jpg (85.31 KiB) 3108 mal betrachtet

Nicht unbedingt meins, was den Klang angeht, für aktuell 115€ für einen neuen Hörer aber für manche bestimmt eine Überlegung wert.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

s0nic
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Do 16. Nov 2017, 18:45

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von s0nic » Do 9. Jul 2020, 23:31

Ältere und neuere Modelle des 990ers unterscheiden sich klanglich recht deutlich. Mein alter 990er, dem ich ein noch älteres, super bequemes Beyer Kopfband verpasst habe, ist mein meistgenutzer Hörer, zum Filme schauen & Daddeln gibt es nichts Besseres. Macht Spaß und nach kürzester Zeit merke ich nicht mehr, dass ich überhaupt einen Hörer auf dem Kopf habe. Federleicht & unkaputtbar. Neben meinem HE6 der wohl einzige Hörer, den ich nie abgeben werde. Musik höre ich damit nicht mehr oft, ab und zu für ältere, schlechte Aufnahmen.

Bild

Migel

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von Migel » Fr 10. Jul 2020, 00:57

Mein DT 770 den ich vor knapp über einem Jahr gekauft habe,benutzt meine Frau ganz gerne.
Klar gehört nicht zur alten Serie.Da bin ich leicht neidisch drauf keinen zu haben.Wäre sicher ne perle.
Ohrpolster hatte ich damals auch noch mit gekauft.

Control

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von Control » Fr 10. Jul 2020, 06:40

Jep, meine 770er kämen als Letzte weg, ganz sicher. Dominik hat bei meinem 80Ohm das Kabel gekappt und einen Adapter angelötet. Das Spiralkabel an meinem 250Ohm ist für die Probe supernützlich. Für lange Elektro-Hörsessions benutze ich ihn sehr gerne, da kommt es nicht sooo auf die Kontur des Basses an (IMHO). Toller KH und wie geschrieben, der KH für die Insel. Leicht, unkaputtbar und extrem Langzeittragetauglich (aufsetzen und vergessen). Das Gefühl hatte ich beim Clear nie, der machte sich stets auf dem Kopf bemerkbar (nicht nur, weil da Mucke rauskam).

Ich schiele seit geraumer Zeit auf einen 880er in der Black Edition... den gibts im Outlet hin und wieder richtig günstig. Mal sehen.
Dateianhänge
IMG_20200710_063132911.jpg
IMG_20200710_063132911.jpg (152.31 KiB) 3070 mal betrachtet

senifan
Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von senifan » Fr 10. Jul 2020, 09:10

Control hat geschrieben:
Fr 10. Jul 2020, 06:40
Jep, meine 770er kämen als Letzte weg, ...
Ich schiele seit geraumer Zeit auf einen 880er in der Black Edition...
Der black Edition ist aber eine total warme Badewanne, ich schiele seit geraumer Zeit auf den normalen 880 Edition in 600 Ohm und auch auf den 990 Edition in 600 Ohm. Allerdings habe ich meine KH Sammlung erfolgreich auf 4 Stück reduziert und das will ich nicht so gern aufs Spiel setzen. :D

Wie klingen der 770 in 80 Ohm und 250 Ohm im Vergleich? Ich hatte die nie gleichzeitig.

Control

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von Control » Fr 10. Jul 2020, 09:27

senifan hat geschrieben:
Fr 10. Jul 2020, 09:10
Wie klingen der 770 in 80 Ohm und 250 Ohm im Vergleich? Ich hatte die nie gleichzeitig.
Oha, da fragst du ja den Richtigen...haha.. ok, wenn ich meinen Holzohren glauben kann, dann ist die 80Ohm-Variante etwas spaßiger, mehr Badewanne. Die 250Ohm ist da etwas neutraler, konturierter im Bass. Für mich haben beide überraschender weise überhaupt nicht den gefürchteten Beyer-Peak, da waren die 1990 schon eine ganz andere Hausnummer.

PS: Interessant deine Anmerkung zur Black Edition des 880. Kannst du vlt. die "warme Badewanne" etwas konkreter bezeichnen... dann doch den Original-800er?

senifan
Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von senifan » Fr 10. Jul 2020, 10:04

Der Black Edition ist ähnlich wie der Amiron Home deutlich wärmer(angehoben) im Bass, was sich bis in die unteren Mitten durchzieht und den immernoch vorhandenen Beyerpeak gefühlt milder macht. Der Edition ist neutraler oder schlanker und heller. Der Black Edition hat andere Polster als der silberne Edition, das sind nicht die schwarzen Velours die es alternativ zu den silberenen Edition Polstern gibt.
Ich fand den Black Edition eher warm und dunkel, ähnlich wie den Senn HD660S. Hochton war etwas spitzer als beim HD660s, nicht übel aber auch nicht so gut integriert wie beim HD660s. Bassqualität vom Black Edition war auch nicht so gut wie beim HD660s. HD650 gefällt mir besser wenn man ein angenehmes entspanntes Klangbild will, weil er im Mitten und Hochtonbereich einfach neutraler ist als die Black Edition oder der HD660s.

Er klingt durchaus gut und angenehm aber eben auch anders, für Studioanwendungen wäre der silberne dt880 neutraler. Der Preis ist natürlich attraktiv udnd er sieht gut aus.

Ich frage mich manchmal inwieweit die Beyer sich durch regelmässige Benutzung doch einspielen.

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von krassi » Fr 10. Jul 2020, 10:08

Ach Das ist ja interessant das es da leichte Unterschiede bei den 880gern gibt

Weis irgendwer was über die Chromedition vom 880 mit 250 ohm. Die hab ich mit Yaxi Lederpads und find den halt naja ist halt recht "unaufregend" für mich das Teil. War mein Büro Kopfhörer halt

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von RunWithOne » Fr 10. Jul 2020, 10:29

Der DT770 PRO War auch mein (Wieder) Einstieg. Damals über eine Headboxll am Yamaha CDX497.

Manchmal habe ich auch schon mit einem DT 880 Edition geliebäugelt.

Control

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von Control » Fr 10. Jul 2020, 16:07

Vlt. wäre der Sp 200 mit dem 600Ohm-Beyer halbwegs nutzbar ;-)

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von RunWithOne » Fr 10. Jul 2020, 19:06

Du meinst bestimmt den SE200. Da bin ich auf der Liste zum Probehören. Allerdings sind noch ein paar Leute vor wir. Zumindest der AKM_Teil bietet 150% mehr Power als der ESS-Part. Aber ich habe inzwischen den Violetric...
Vielleicht bleibt es auch einfach nur ein Gedankenspiel...

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4637
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von Firschi » Fr 10. Jul 2020, 19:56

Der Vollständigkeit halber: Instandsetzung eines Beyerdynamic DT770M :)
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Control

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von Control » Fr 10. Jul 2020, 20:28

RunWithOne hat geschrieben:
Fr 10. Jul 2020, 19:06
Du meinst bestimmt den SE200.
Ne, ich meinte jetzt den SMSL SP200. Der könnte für den 880 seine überbordende Power ausspielen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von RunWithOne » Fr 10. Jul 2020, 21:29

Jo, Power hat der genug. Aber das ist durch.

Benutzeravatar
civicep1
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 21:33

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von civicep1 » Sa 11. Jul 2020, 09:34

Also ein DT 880 Edition mit 250 Ohm war mein Einstieg 2008 ins Kopfhörer Hifi. Danach kam das Upgrade auf DT880 600 Ohm und dann zum T1. Danach bin ich von Beyer weg.
Aber mein erster Edition 250 war aus der Erinnerung heraus der bequemste Hörer, den ich je hatte.

letlive
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von letlive » Sa 11. Jul 2020, 14:19

Ich habe seit Kurzem einen DT770 LTD (mit Limiter) fürs Büro. Ich war angenehm überrascht als ich den ersten Klangcheck gemacht habe. Der Bass gefällt mir richtig gut! Insgesamt vielleicht ein bisschen zu hell/spitz, aber insgesamt eine solide Performance direkt am PC ohne KHV.

Mich würde mal interessieren, wie der Bass des DT880 Black Edition im Vergleich dazu ist? Enttäuschend finde ich die Tatsache, dass es keine Kabeloptionen gibt bzw. kein wechselbares Kabel verbaut wird. Im Büro ist das 3m lange Kabel noch okay, aber für zu Hause will ich das nicht.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 349
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von Staxi2017 » So 12. Jul 2020, 18:55

Ich hab noch einen
BEYERDYNAMIC DT 660 mk II
Ist nicht mehr ganz neu :D

Muss ich gleich mal ausgraben und mit dem Fostex TH900 vergleichen

https://reference-audio-analyzer.pro/en ... #gsc.tab=0

https://reference-audio-analyzer.pro/en ... #gsc.tab=0

senifan
Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von senifan » Fr 14. Aug 2020, 16:50

Control hat geschrieben:
Fr 10. Jul 2020, 09:27
ist die 80Ohm-Variante etwas spaßiger, mehr Badewanne. Die 250Ohm ist da etwas neutraler, konturierter im Bass.
Ich wollte noch fragen, mit welchem du lieber hörst (zum Spass), oder ob dir das eher egal ist. Ich bin am überlegen mir einen von denen zu kaufen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von RunWithOne » Fr 14. Aug 2020, 16:58

Wenn ich meinen Senf dazu geben dürfte:

Ich hatte mir mal die Frequenzantworten (auf kopfhoererer.de?) angesehen. Wollte den auch mal kaufen. Mein Favorit wären die 250Ohm-Varianten gewesen. Die sehen mir am spaßigsten aus, da mehr Bass und untere Mitten geboten werden. Der 600 Öhmer sieht etwas ausgeglichener aus.
Ich bin gespannt was Bruno meint.

senifan
Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von senifan » Fr 14. Aug 2020, 17:22

Klar! :top: :kh:
Auf der Seite wurde der dt770 250 allerdings mit Kunstlederpolstern gemessen und beschrieben. Normalerweile kommen der 80 und 250 Ohm mit grauen Verlourpolstern und der 32 mit Kunstleder. Kunstleder hat mehr Bass. Kann man natürlich untereinander wechseln und nachkaufen.
Es gab mal einen Reviever auf headphonia, der den 32Ohm zusammen mit dem Corda Classic sehr gelobt hat. Reizt mich da mal auszuprobieren.

Control

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von Control » Fr 14. Aug 2020, 19:02

senifan hat geschrieben:
Fr 14. Aug 2020, 16:50
Control hat geschrieben:
Fr 10. Jul 2020, 09:27
ist die 80Ohm-Variante etwas spaßiger, mehr Badewanne. Die 250Ohm ist da etwas neutraler, konturierter im Bass.
Ich wollte noch fragen, mit welchem du lieber hörst (zum Spass), oder ob dir das eher egal ist. Ich bin am überlegen mir einen von denen zu kaufen.
Ich mag beide Varianten. Für SPiele (FPS) nehme ich aber lieber die 250-Ohm-Variante. Warum? Er hat einen Ticken mehr Auflösung, die Bässe sind differenzierter, der Hochton etwas zurückgenommen. Es sind allerdings keine "Welten". Wenn man jetzt auf die Schnelle einen A-B-Vergleich machen würde, täte man sich schwer sie zu unterscheiden. Mit der Zeit kristallisiert sich das doch schon heraus, dass sie unterschiedlich klingen.
Leider fällt es mir schwer, Klangeindrücke zu beschreiben. Auf jeden Fall machst du mit einem Kauf keinen Fehler.
Der Tragekomfort ist spitze. Die halbe Nacht CoD spielen, ist kein Problem. Sie sind leicht und nerven nie.
Ich hoffe, ich konnte dir bei deiner Entscheidungsfindung etwas helfen.

senifan
Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von senifan » Fr 14. Aug 2020, 19:41

Ja, danke! Das reine Bauchgefühl reichte mir auch, Gründe sind da meist garnicht so wichtig. :kh:

Benutzeravatar
Tim
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Do 9. Jan 2020, 13:24

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von Tim » Sa 15. Aug 2020, 18:02

beyerdynamic empfiehlt für die 600 Ohm Varianten einen Verstärker mit hoher Ausgangsmpedanz von 100 Ohm!

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von RunWithOne » Sa 15. Aug 2020, 18:54

Tim hat geschrieben:
Sa 15. Aug 2020, 18:02
beyerdynamic empfiehlt für die 600 Ohm Varianten einen Verstärker mit hoher Ausgangsmpedanz von 100 Ohm!
So ist es. Das wäre in erster Linie die hauseigenen Axx Geräte.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4637
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von Firschi » Sa 15. Aug 2020, 19:23

Falls nötig kann man mit Adaptern die Impedanz anpassen. Die wohl allermeisten Hörer lassen sich perfekt an niedrigen Ausgangsimpedanzen betreiben.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von RunWithOne » Sa 15. Aug 2020, 20:09

Firschi hat geschrieben:
Sa 15. Aug 2020, 19:23
Falls nötig kann man mit Adaptern die Impedanz anpassen. Die wohl allermeisten Hörer lassen sich perfekt an niedrigen Ausgangsimpedanzen betreiben.
Das geht selbstverständlich, sowohl der Adapter wie auch der Betrieb an einem extrem niederohmigem Ausgang. Aber dann klingen die KH eben deutlich anders.

senifan
Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von senifan » Sa 15. Aug 2020, 20:43

Firschi hat geschrieben:
Sa 15. Aug 2020, 19:23
Die wohl allermeisten Hörer lassen sich perfekt an niedrigen Ausgangsimpedanzen betreiben.
Was ist den deine Definition für "perfekt betreiben"?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4637
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von Firschi » So 16. Aug 2020, 01:03

Von sehr wenigen, krassen Exoten abgesehen lassen sich Kopfhörer an beliebig niedrigen Ausgangsimpedanzen technisch ideal betreiben. Je niedriger, desto besser, könnte man vereinfacht sagen. Bei Magnetostaten ist die Toleranz gegenüber höheren Impedanzen besonders hoch, bei BA-Treibern besonders gering - üblicherweise, in beiden Fällen.

Auch Hörer von Beyerdynamics haben mit geringen Impedanzen kein Problem, klingen aber anders, als bei Verwendung der "Hausimpedanz" von 100 Ohm (waren es nicht mal 120 Ohm?).
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] Beyerdynamics DT770, DT880, DT990, etc.

Beitrag von RunWithOne » So 16. Aug 2020, 08:32

Beim A20 sind es 100 Ohm. Der A2 hat 2 Ausgänge: 0 und 100Ohm

Antworten