[Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Over Ears, On Ears und In Ears
Migel
Mitglied
Beiträge: 467
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Migel » Mo 14. Sep 2020, 19:26

Mann Mann ihr seid ja richtig angefressen von den Dingern, :D .
Spontan dachte ich an Schrupfschlauch aber habe mir das Bild nochmal angeschaut.Kannst höchstes ein dünner Klebstreifen der Farblich passt so hin kleben das es nicht stört.So ganz spontan.
Ideal wäre eben selbstsichernde Stecker die einrasten und auch bleiben. :)
Eventuell gibt es was aus dem Zubehör auf einer Webseite.Eventuell hat Audioverse.de schon was im Programm.
Rein von der Handhabung her hätte ich gesagt so wenig wie möglich aus und einstecken wäre das schonendste.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1639
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von RunWithOne » Mo 14. Sep 2020, 19:33

Migel hat geschrieben:
Mo 14. Sep 2020, 19:26
Rein von der Handhabung her hätte ich gesagt so wenig wie möglich aus und einstecken wäre das schonendste.
Mache ich beim Wechsel der Düsen und Filter so.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1564
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » Mo 14. Sep 2020, 19:44

. Die Stecker lösen sich zu leicht aus der Buchse,
Ist bei mir nur Rechts.
Habe mir jetzt ein anderes Kabel bestellt, da ich denke es liegt am Stecker Vom Kabel und nicht an der Buchse
Werde berichten :opa:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4491
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Firschi » Mo 14. Sep 2020, 21:50

Vielleicht hilft ein ganz kleines Lötpünktchen an einem der Kontakte weiter, Hans.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Migel
Mitglied
Beiträge: 467
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Migel » Mi 16. Sep 2020, 19:28

Hallo,
Massdrop biete Die Imr Red an statt 390$ für 225$plus 15$ Dollar Versand,ohne Verzollung falls es wenn jucken sollte 😁.
Ich glaube auf deren Homepage sind Sie ausverkauft.
15 Otkober werden Sie dann versendet laut ihrer Beschreibung.Gruß

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Daiyama » Mi 16. Sep 2020, 19:57

Diese verdammte Sucht....
Jetzt flüstert bei mir natürlich die ganze Zeit, wenn ich den Opus höre, im Hinterkopf dieses fiese Stimmchen „ob der Fiio M9 reicht für den Opus? Da muss was besseres ran, das hat der Opus verdient, wie kannst du den Opus nur so unterfordern!“, flüster, flüster..... :fpalm:

Benutzeravatar
Jaegermeister462
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: Do 6. Aug 2020, 14:41

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Jaegermeister462 » Mi 16. Sep 2020, 20:14

Hey es gibt wieder was neues bei Bob. Der neue Aten ist ab dem 12. Oktober erhältlich. Ist dasselbe Gehäuse wie der Opus. Bin gespannt aber ist auch ein stolzer Preis :/
:wink:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1639
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von RunWithOne » Mi 16. Sep 2020, 20:28

Migel hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 19:28
iete Die Imr Red an statt 390$ für 225$plus 15$ Dollar Versand,ohne Verzollung falls es wenn jucken sollte 😁.
Ich glaube auf deren Homepage sind Sie ausverkauft.
Die B-Ware für 172€ ist immer noch lieferbar, wer auf das Case verzichten kann. Allerdings gibt es dann auch nur ein Kabel dazu. Im Warenkorb gibt es nochmals 48 Pfund Rabatt. Spricht also eigentlich nix für Massdrop Zoll nicht vergessen!). Nur für den Fall das der eine oder andere Sparfuchs nochmal zugreifen möchte.

Migel
Mitglied
Beiträge: 467
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Migel » Mi 16. Sep 2020, 20:48

Daiyama hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 19:57
Diese verdammte Sucht....
Jetzt flüstert bei mir natürlich die ganze Zeit, wenn ich den Opus höre, im Hinterkopf dieses fiese Stimmchen „ob der Fiio M9 reicht für den Opus? Da muss was besseres ran, das hat der Opus verdient, wie kannst du den Opus nur so unterfordern!“, flüster, flüster..... :fpalm:

Reicht den der M9 von der Leistung den aus?
So schwer sin die Iem eigentlich nicht zu fahren eigentlich würde ich meinen.
Wenn was interassant wäre dann der Chip Akm vs Esabre usw aber steht auf einem anderen Blatt.😁.
Probiers aus wenn es nicht passt ist eh klar aber wenn doch dann ist fraglich wieviel dazu gewonnen hast.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Daiyama » Mi 16. Sep 2020, 21:35

Ah, die Stimme der Vernunft. :)
Der M9 reicht locker von der Leistung aus. Sind eher die schwer hörbaren Unterschiede, die an einem nagen. ;)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2480
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Robodoc » Mi 16. Sep 2020, 21:43

RunWithOne hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 20:28

Die B-Ware für 172€ ist immer noch lieferbar, wer auf das Case verzichten kann. Allerdings gibt es dann auch nur ein Kabel dazu. Im Warenkorb gibt es nochmals 48 Pfund Rabatt. Spricht also eigentlich nix für Massdrop Zoll nicht vergessen!). Nur für den Fall das der eine oder andere Sparfuchs nochmal zugreifen möchte.
Ich habe heute mit meinem B-Stock Red auf einer Autofahrt 3 Stunden Musik gehört, für den gezahlten Preis (gut 140 Euro tutto) ist das Gerät ein Nobrainer.

Allerdings würde ich den Listenpreis nicht zahlen wollen. Auch schon der Drop Preis mit allen Nebenkosten ist mir zu viel fürs Gebotene. Der Red ist ein guter, einfacher Hörer mit dem analogen Feeling der dynamischen Membran. Er kann mit BA Kandidaten wie B400 mithalten, klingt dabei saftiger und stärker irgendwie und geht nicht so filigran zu Werke wie z.B. ein Stagediver SD2 oder SD4. Die Klangsignatur ist gefällig, viele werden die mögen, er ist bassdominiert aber dies nicht übertrieben und durch die Filter auch anpassbar. Die Piezos nerven mich hier und da, sind manchmal bissig je nach Musik, zaubern aber auch eine schöne Räumlichkeit. Nicht ideal, aber allemal gut. Heute hat mir die Gesamtpräsentation gut gefallen. Letztes Mal auch schon. Unter 200 Euro ist das Gerät ein Schnäppchen.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Daiyama » Mi 16. Sep 2020, 22:09

Zu den Nudelsieben des Opus.
Meine Frau meint, dass quasi keine Musik nach außen dringt und wenn ich die Finger auf auf die Siebe drücke, merke ich nicht wirklich eine Klangänderung. So sehr „offen“ können die Ja nicht sein. :???:

P.S. Bin aktuell auf purple/red Kombi, schwanke da immer ein wenig.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1564
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » Do 17. Sep 2020, 09:36

. Die Piezos nerven mich hier und da, sind manchmal bissig je nach Musik
Da musst du noch Geduld haben.
Nach 100 Std verfliegt das nach und nach :opa:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2480
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Robodoc » Do 17. Sep 2020, 11:04

... oder das Gehirn gewöhnt sich dran :D

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1282
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von MLSensai » Do 17. Sep 2020, 12:31

...oder - und das ist sogar sehr wahrscheinlich - das Ohr wird stetig unempfindlicher in diesem speziellen Hochtonbereich. ;)


Zumindest würde ich das auch langsam für mich unterschreiben. 😎

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1282
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von MLSensai » Do 17. Sep 2020, 13:55

Opus Mia ist angekommen.
Dieses ist das Klangtuning-Zubehör...
IMG_17092020_135320_(800_x_368_pixel).jpg
IMG_17092020_135320_(800_x_368_pixel).jpg (93.31 KiB) 435 mal betrachtet
... ist der Lieferumfang so korrekt? 🤔

Benutzeravatar
Jaegermeister462
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: Do 6. Aug 2020, 14:41

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Jaegermeister462 » Do 17. Sep 2020, 14:02

Ja das ist richtig. Was vermisst du denn?
:wink:

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Daiyama » Do 17. Sep 2020, 14:21

Ich dachte auch zu erst da fehlt was, so viele Lücken.
Aber es sind 6 Höhenfilter und 8 Bassfilter.
Lieferzeit wie bei mir 4 Tage. :top:


Viel Spaß! :)

Benutzeravatar
Jaegermeister462
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: Do 6. Aug 2020, 14:41

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Jaegermeister462 » Do 17. Sep 2020, 14:34

:mrgreen: Achso deswegen
:wink:

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Daiyama » Do 17. Sep 2020, 14:47

Robodoc hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 11:04
... oder das Gehirn gewöhnt sich dran :D
Hey, mein Opus hat 5 Tage ohne mich durchgedudelt, dat mut so!

Wahrscheinlich kann der Opus jetzt kein Yello mehr hören, naja immer noch besser als rosa Rauschen. ;)

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1282
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von MLSensai » Do 17. Sep 2020, 14:50

Jaegermeister462 hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 14:02
Ja das ist richtig. Was vermisst du denn?
Die Bestätigung hatte ich vermisst... eben weil da noch so viel frei ist. ;)
Alles gut.

Ich habe mal kurz reingehört und er spielt sich jetzt erstmal ein mit Grau/Blau.

Aktuell bin ich etwas gehandicapt was den Hochton angeht. Mit Nasenspray ist es zwar nun "freier", doch ich befürchte, die Erkältung muss erstmal komplett auskuriert werden. :D

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Daiyama » Do 17. Sep 2020, 17:17

Na dann gute Besserung, damit du schnell den Opus genießen kannst.

Benutzeravatar
rulerofrecords
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Do 17. Sep 2020, 21:48

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von rulerofrecords » Sa 19. Sep 2020, 14:01

Trigger pulled! OM bestellt!

1. Post hier - freu mich auf anregenden Austausch ...

cheers
Uli
oBravo Cupid / Shouer Tape / Blon Bl03 / ZMF Verite Closed / Akg K371 / RME Adi-2 / ZMF-Pendant / qudelix K5

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1282
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von MLSensai » Sa 19. Sep 2020, 14:18

:D

Ob der Hype hier nun zum Trend wird?

Ich bin auch schwer begeistert. Höre gerade mit den R2 RED hier aus dem Biete-Bereich... Klasse.
Man hört die enge Verwandtschaft zwischen OM und RED.

Mich lächelt allerdings der Aten an, das OM/Aten-Gehäuse schmeichelt meinem Ohr mehr. 😉

Benutzeravatar
Jaegermeister462
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: Do 6. Aug 2020, 14:41

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Jaegermeister462 » Sa 19. Sep 2020, 14:23

Hey Uli schön das du auch hier bist und viel Spaß mit dem Opus. Ich denke das du das nicht bereuen wirst :)
Mich reizt der Aten auch. Ich denke den werde ich mir auch bestellen :fpalm:
:wink:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1282
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von MLSensai » Sa 19. Sep 2020, 15:03

Bekloppte... Alles Bekloppte hier. :mad:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1639
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von RunWithOne » Sa 19. Sep 2020, 15:22

Ich habe gestern Abend entspannt mit dem Red2 gehört. Er wird jetzt reichlich 40h Spielzeit haben. Ich habe gerade pink/rot aufgezogen und bin wieder bei den CP360 gelandet. Mit den großen CP100 klingt er irgendwie leicht kratzig und es fehlt etwas Wärme gegenüber den CP360!!?? Ich weiß noch nicht so recht warum-. Vielleicht dichten die CP100 nicht richtig? Oder das Gehäuse liegt mit den CP360 leicht am Ohr an? Ich werde es schon noch herausfinden.
In jedem Fall war ich gestern wieder sehr angetan.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2480
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Robodoc » Sa 19. Sep 2020, 16:00

Jo kenn ich, sowohl die vermalledeite Empfindlichkeit der IMRs gegenüber diversen Tipps, als auch die Begeisterung über die Spielweise der beiden, die ich hier habe.
Ein Kabel habe ich inzwischen ersetzt, mein Kabelproblem ist damit gelöst.

Einfachstes Resümee: Der Red2 gefällt mir, der OM begeistert mich.

Benutzeravatar
rulerofrecords
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Do 17. Sep 2020, 21:48

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von rulerofrecords » Sa 19. Sep 2020, 19:31

Jaegermeister462 hat geschrieben:
Sa 19. Sep 2020, 14:23
Hey Uli schön das du auch hier bist und viel Spaß mit dem Opus. Ich denke das du das nicht bereuen wirst :)
Mich reizt der Aten auch. Ich denke den werde ich mir auch bestellen :fpalm:
Hey Hey,

Bist Du ja nicht ganz unschuldig dran. Konnte bei der "Sachlage" einfach nicht widerstehen. So ist das Risiko recht kalkulierbar. Wie gesagt - bin jetzt am überlegen ... ;)
oBravo Cupid / Shouer Tape / Blon Bl03 / ZMF Verite Closed / Akg K371 / RME Adi-2 / ZMF-Pendant / qudelix K5

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4491
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Firschi » Sa 19. Sep 2020, 21:49

MLSensai hat geschrieben:
Sa 19. Sep 2020, 14:18
Ob der Hype hier nun zum Trend wird?
Das steht zu befürchten... :goodnite:
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Antworten