[Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

[Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » So 31. Mai 2020, 10:03

Seit ca 8 Wochen bei mir der R2 Red von IMR.
Die ersten 3 Wochen war ich damit beschäftigt die richtigen Filter für mich zu finden.
30 verschiedene Möglichkeiten gibt es. :mad:
5 Bassfilter von grün bis Gold, meiner wurde der in Pink.
Dazu noch 6 Filter für Mitten und Höhen.
Da habe ich mich für den blauen entschieden.
Einen Test zum inear habe ich gefunden

https://auricular.org/imr-r2-red-review/

Und auch einen vom IMR R2 Aten, dies ist die offene Version zum R2 Red.

https://crinacle.com/2019/10/19/imr-r2- ... ediocrity/

Ich bin begeistert und höre ihn weiterhin jeden Tag mit Freude. :jump:
Habe mir auch den R3 Halcyon bestellt ( zusätzlich hat er noch pro Seite 2 elektrostatische Treiber)
Er wird gerade noch gebaut und wahrscheinlich nächste Woche versendet.

https://imracoustics.com/products/r3-ha ... ctrostatic

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1756
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von RunWithOne » So 31. Mai 2020, 10:20

In Ear mit filtern, das ist noch Neuland für mich und sicher eine tolle Spielwiese. Das liest sich sehr interessant. Gibt es IMR auch in D oder hast du ihn importiert?

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » So 31. Mai 2020, 12:22

IMR InEar kannst du nur in England beim Hersteller beziehen.
Könnte aber sein, wenn der R3 Halycon noch eine Schippe drauf legt, dass ich dann den R2 Red verkaufe.
Nur mal vorab, falls jemand interesse hat. :opa:

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 719
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Daiyama » So 31. Mai 2020, 18:00

Ja cooles Teil.
Es würde mich schwer wundern, wenn der Halycon da nicht noch einen drauf legt.
Von dem musst mal bitte genauer berichten. Elektrostat als inear!

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2566
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Robodoc » So 31. Mai 2020, 18:21

Ich wundere mich gerade, wie das gehen soll ... Elektrostat mit einer gewöhnlichen Single ended Versorgung?
Oder habe ich was übersehen?

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » So 31. Mai 2020, 20:55

Wie das funktionieren soll weiß ich auch nicht.
Bob schreibt :

elektrostatischen Treiber mit einem eigenen internen Transformator (keine zusätzliche spezielle Stromversorgung nötig )



Ich werde berichten wie er klingt :opa:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2566
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Robodoc » So 31. Mai 2020, 21:30

Ich bin ja nun Ingenieur, Teilzeitakustiker und -kopfhörerentwickler.
Trotzdem kann ich mir darauf absolut keinen Reim machen.

Wie baut man bei den gegebenen Randbedingungen ein akustisch stabiles elektrostatisches Feld mit einem "eigenen internen Transformator" auf und was wird denn da eigentlich transformiert? Das Nutzsignal?

Ich will das nicht kritisieren oder so ... ich verstehe es einfach nicht und finde auch keine Antworten auf deren Webseite.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » Mo 1. Jun 2020, 08:34

Das weiß ich auch nicht.
Ich weiß nur, dass es noch andere InEar gibt mit elektrostatischen Treibern die sogar 4000,-€ kosten.
Hatte ich im September bei Thomas Halbgewachs gehört. ( der Name von den InEar fällt mir leider nicht mehr ein)
Telefoniere doch einmal mit ihm, vielleicht weiß er mehr.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2566
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Robodoc » Mo 27. Jul 2020, 20:42

Im Moment offensichtlich im Abverkauf: der R2 Red für 160 GBP.
Könnte ein interessanter Deal sein, Dieter ist immer noch begeistert von seinem R2.
https://imracoustics.com/products/b-stock-imr-r2-red

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » Di 28. Jul 2020, 09:32

Den R3 Halcyon hatte ich auch bestellt und warte noch darauf.
Werde berichten :opa:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1756
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von RunWithOne » Di 28. Jul 2020, 10:28

Ist dein dein Fazit nach längerer Nutzung immer noch positiv? Wie würdest du Soundsignatur (Bass, Wärme, Mitten und Höhen) sowie Ansprechverhalten grundsätzlich beschreiben.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » Di 28. Jul 2020, 16:48

Ich bin immer noch sehr zufrieden.
Was aber eine klangliche Beschreibung angeht bin ich der vollkommen falsche.
Wie wir wissen hört jeder anders, mit InEar sowieso.
Gibt aber Testberichte im Netz vom R2 Red bzw vom R2 Aten.
Vielleicht hilft dir dies weiter.

http://theheadonist.com/2019/10/28/revi ... the-charm/

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1756
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von RunWithOne » Di 28. Jul 2020, 19:11

Danke, ich habe es gelesen. Bin wohl nicht mutig genug.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » Mi 29. Jul 2020, 09:57

Verstehe ich.
bei meinem 1. IMR ging es mir auch so.
Mittlerweile habe ich schon den 4. InEar von Bob.
Denke, es wird der letzte sein, da der Nachfolger die gleichen Treiber in einem anderen Gehäuse hat.
Die Unterschiede werden wahrscheinlich sehr gering (wenn überhaupt) und der neue " Semper" für 1100 GBP hat zu den Treibern die auch mein R3 Halcyon hat noch zusätzlich einen magnetostatischen Treiber.
Denke nicht, dass dies klanglich so viel mehr ausmacht und diesen Preis rechtfertigt. :wink:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2566
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Robodoc » Mi 29. Jul 2020, 11:08

Dein Engagement bei IMR ist tatsächlich beachtlich.
Auch deswegen bin ich sehr gespannt, wie diese neuen InEars klanglich performen.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » Do 30. Jul 2020, 12:43

Habe eine Tracking Nummer zu dem r3 Halcyon erhalten.
Wenn alles gut klappt, dürfte er Mitte bis Ende nächster Woche bei mir eindrudeln. :wink:

Benutzeravatar
Jaegermeister462
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Do 6. Aug 2020, 14:41

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Jaegermeister462 » Do 6. Aug 2020, 17:00

Hey hadisch
Hast du den Halycon schon bekommen? Habe mir auch den Red bestellt und der müsste nächste Woche eintrudeln. Bin schon sehr gespannt ob er meinen hidizs ms4 ablösen kann der bisher ungeschlagen ist :)
Bg
:wink:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1756
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von RunWithOne » Do 6. Aug 2020, 18:45

Ich freue mich ebenfalls auf eure Einschätzungen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1756
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von RunWithOne » Do 6. Aug 2020, 20:31

Wie lange hat bei euch der Versand gedauert. Ich habe mir gerade nochmal die Frequenzantworten auf Crinacle angesehen....
Der Unterschied zwischen Red und Aten ist sicher nur die Optik?

Benutzeravatar
Jaegermeister462
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Do 6. Aug 2020, 14:41

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Jaegermeister462 » Do 6. Aug 2020, 20:50

Hey run. Hab mir den test mal angeschaut und der aten soll aggressivere höhen haben. Der aten hat ja auch eine "offene" Bauform mit den Gittern. Der red nicht. Ansonsten soll der sehr ähnlich abgestimmt sein.
Bin sehr gespannt auf den red :)
:wink:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1756
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von RunWithOne » Do 6. Aug 2020, 21:02

Danke dir, dann wohl eher der Red.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » Fr 7. Aug 2020, 09:20

Den Aten habe ich nicht gehört, der Red soll laut Test etwas besser sein.
Aten offen, dadurch etwas größere Bühne, Red geschlossen ( aber nicht wirklich) beide haben den Piezo Treiber der schrill klingt am Anfang.
Also unbedingt 100 Std einspielen dann verschwinden die Zischlaute.
Ein Bekannter hat ihn sich auch geholt und das gleiche Erlebnis gehabt.
Lieferzeit aus England im Moment ca 1 Woche.

Mein R3 Halcyon ist Anfang der Woche eingetroffen.
Mit heute habe ich ihn auch 100 Std eingespielt.
Er hatte diese Zischlaute nicht, aber im Bass wurde er besser.
Am Wochenende versuche ich etwas mehr zu schreiben, nur jetzt kurz, er ist in allen Belangen besser als der Red und er ist schon sehr gut.
Beim Red gefällt mir aber, dass die Stimmen im Stirnbereich außerhalb sind, beim R3 auch im Stirnbereich aber nicht außerhalb.
Ich höre auch bei ihm mit dem rosa Bassfilter und dem blauen Mitten- Höhenfilter. ( Die fast neutrale Variante)
Den R3 gibt es nicht mehr zu kaufen, der Opus Mia hat die gleichen Treiber wie der R3 nur in einem anderen Gehäuse.
Laut Bob sind die klanglichen Unterschiede sehr gering.
Zuletzt geändert von hadisch am Fr 7. Aug 2020, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jaegermeister462
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Do 6. Aug 2020, 14:41

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Jaegermeister462 » Fr 7. Aug 2020, 11:07

Danke für die Info. Der red ist auch gerade bei mir eingetroffen. Bin mal gespannt :)
:wink:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » Fr 7. Aug 2020, 12:14

Im Auslieferungszustand sind die Filter in Schwarz.
Gehen dann schwer runter.
Lasse den Stöpsel drauf und drehe beide Filter damit los, nicht die Zange oder sonst was nehmen :opa:

Benutzeravatar
Jaegermeister462
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Do 6. Aug 2020, 14:41

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Jaegermeister462 » Fr 7. Aug 2020, 12:40

Ja schon ausprobiert :) alles gut geklappt. Die haben aber nen ordentlichen bass. Wahnsinn :O naja erstmal einspielen lassen und mit den Filtern experimentieren :)
:wink:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » Fr 7. Aug 2020, 17:01

Die schwarzen Bassfilter sind extrem.
Nehme rosa oder rot.
Die Düsen oben blau oder wenn die Mitten etwas zurück sollen und die Höhen etwas anheben dann grün, rosa oder rot für oben.

Benutzeravatar
Jaegermeister462
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Do 6. Aug 2020, 14:41

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von Jaegermeister462 » Fr 7. Aug 2020, 17:42

Alles klar danke hadisch :) probiere ich aus
:wink:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1756
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von RunWithOne » Fr 7. Aug 2020, 20:28

Hast du schon eine Entscheidung hinsichtlich Aten vs. Red treffen können, Dieter?

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von hadisch » Fr 7. Aug 2020, 22:18

Den Aten habe ich nicht gehört, weiß nur vom Test, dass der Red etwas besser sein soll, nur die Bühne bei dem Aten soll größer sein.
Denke von der Räumlichkeit ähnlich dem R3.
Kaufen werde ich mir den Aten nicht, da ich mit dem R3 den besseren IMR habe, da er dem Red schon die Rücklichter zeigt. :opa:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1756
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] IMR Acoustics InEars

Beitrag von RunWithOne » Fr 7. Aug 2020, 23:35

Ok. Da hatte ich wohl etwas falsch in Erinnerung.

Antworten