Stax abstecken oder nicht?

Over Ears, On Ears und In Ears
Antworten
Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von Staxi2017 » Fr 6. Dez 2019, 11:04

Falls man einen Stax oder dergleichen absteckt vom Verstärker, dann soll man ja mit den Fingern die Steckerpole kurzschliessen.


Aber was ist, wenn man den KH immer angesteckt lässt?
Habe irgendwo gelesen, man soll immer abstecken - nur was haltet ihr davon?

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von TheDuke » Fr 6. Dez 2019, 13:38

Bei meinem Verstärker hat mir Helmut Becker noch extra gesagt:
Lautstärkeregler auf Null
Verstärker anschalten und warten bis er ready ist
dann den Kopfhörer reinstecken

Beim ausschalten dann:
Lautstärke auf Null
Kopfhörer rausziehen
Verstärker ausschalten

Die 5 Pole berühre ich seitdem Hinweis von Aumkar (Kaldas Research).

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von Staxi2017 » Fr 6. Dez 2019, 16:18

Machst Du das wirklich jedes mal ? 😳

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2352
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von Robodoc » Fr 6. Dez 2019, 18:11

TheDuke hat geschrieben:
Fr 6. Dez 2019, 13:38

Die 5 Pole berühre ich seitdem Hinweis von Aumkar (Kaldas Research).
Der Nutzen steigt zusätzlich, wenn man zum Berühren der Kontakte in ein geerdetes Fußbad steigt :kilroy:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4287
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von Firschi » Fr 6. Dez 2019, 18:22

TheDuke hat geschrieben:
Fr 6. Dez 2019, 13:38
Lautstärkeregler auf Null
Verstärker anschalten und warten bis er ready ist
dann den Kopfhörer reinstecken

Beim ausschalten dann:
Lautstärke auf Null
Kopfhörer rausziehen
Verstärker ausschalten

Jo, mache ich auch allermeistens so :top:
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von Staxi2017 » Fr 6. Dez 2019, 19:41

Und was passiert, wenn ich den Kh angesteckt lasse und den KHV einfach ausschalte?

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von Diego Dee » Fr 6. Dez 2019, 21:51

Firschi hat geschrieben:
Fr 6. Dez 2019, 18:22
TheDuke hat geschrieben:
Fr 6. Dez 2019, 13:38
Lautstärkeregler auf Null
Verstärker anschalten und warten bis er ready ist
dann den Kopfhörer reinstecken

Beim ausschalten dann:
Lautstärke auf Null
Kopfhörer rausziehen
Verstärker ausschalten

Jo, mache ich auch allermeistens so :top:
Hab ich noch nie gemacht.
Allerdings hab ich von diesem Procedere nix gewusst, ist mir ganz neu.
Gerade hab ich die Maschine auf die oben beschriebene Weise in Gang gebracht.
Nun darf ich nachher nicht vergessen: erst LR auf 0, KH rausziehen, Amp ausschalten.

Wie Staxi2017 schon angefragt hat: was ist wenn man es nicht so macht?

Benutzeravatar
ZeeeM
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: So 7. Jul 2019, 15:15

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von ZeeeM » Fr 6. Dez 2019, 22:02

Ich kann mir vorstellen, das es Vorsichtsmaßnahmen sind um zu vermeiden, das die Membran einer der Statoren berührt, wenn der Amp nicht symmetrisch rauf- oder runterfährt. Mir fällt da in dem Zusammenhang der Begriff "Stuck Diaphragm" ein.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von Staxi2017 » So 8. Dez 2019, 12:38

Wohl auch wieder so ein Mythos.

Lasse den KH angesteckt.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von TheDuke » So 8. Dez 2019, 12:42

Staxi2017 hat geschrieben:
So 8. Dez 2019, 12:38
Wohl auch wieder so ein Mythos.

Lasse den KH angesteckt.
Also wenn ein Helmut Becker (AudioValve), der weder an Zuleitungen, Sicherungen, gematchte Röhren etc. glaubt einem diesen Tipp gibt, halte ich mich dran. Warum sollte er mir Mist erzählen ;) ,
Aber kann jeder halten wie ein Dachdecker. Ich mache es so. Ob sinnvoll oder nicht kann jeder selbst entscheiden :bier: .

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von Staxi2017 » So 8. Dez 2019, 15:52

Nun, wenn er es nicht begründen kann, hilft dann nur der Glaube.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von TheDuke » So 8. Dez 2019, 16:44

Staxi2017 hat geschrieben:
So 8. Dez 2019, 15:52
Nun, wenn er es nicht begründen kann, hilft dann nur der Glaube.
Ich sehe gerade, dass man das doch nicht zwingend machen muss. Hatte ich wohl verwechselt oder meine Erinnerung spielte mir einen Streich. Mea culpa. Macht aber nichts, da ich den Stax nachdem Hören immer staubgeschützt verpacke und somit eh abstöpseln muss.

Auszüge aus der BDA:
Vor dem Einschalten stets das Lautstärkepoti auf „0“ stellen.
Nach dem Einschalten ist der AMP nach ca. 1 Minute betriebsbereit, eine rote LED erlischt.

Wie in allen unseren Kopfhörerverstärker haben wir auch im SOLARIS eine Schutzschaltung eingebaut für das Ein- und Ausschalten des Verstärkers zur Vermeidung von energiereichen Impulsen (Knackser), die u.U. Kopfhörer schädigen könnten.

Bei allen Schaltvorgängen, insbesondere des Mode-Schalter, stets die Lautstärke ganz auf „0“ herunterdrehen.
Energiereiche Schaltimpulse können Ihre empfindlichen Schallwandler schädigen!

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von poe05 » Mo 9. Dez 2019, 16:32

Das man den Kopfhörer nach dem Abstecken bzw bei längerer Nichtbenutzung kurzschliessen soll, habe ich auch schon gelesen. Dies wurde auch gut begründet. Leider mag ich mich nicht mehr erinnern wo ich das gelesen habe. :fpalm:

Das ich die Lautstärkeregelung auf „0“ zirückstellen soll beim Ausstecken habe ich noch nicht gewusst. Allerdings sind mir beim Ausstecken auch noch keine Knackser aufgefallen...

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von Staxi2017 » Mo 9. Dez 2019, 17:19

Ursächlich geht es mir um die Frage, was passiert, wenn man den STAX am Verstärker angesteckt lässt.
Verschwindet dann der Spannungsunterschied, falls einer da sein sollte - so wie man mit dem Finger den KH-Stecker entleert

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von Staxi2017 » Di 17. Dez 2019, 07:54

Was soll man nun davon halten - ist ja wieder was komplett anderes
https://www.head-fi.org/threads/the-sta ... t-15366225

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4287
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von Firschi » Di 17. Dez 2019, 10:06

Ich glaube, das Thema wird insgesamt überbewertet. Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, den Lautstärkeregler auf 0 zu drehen, den Lambda abzuziehen und zu entladen, wenn ich denke, ihn in den nächsten Tagen nicht benutzen zu wollen. Wenn ich ihn wohl benutzen werde, bleibt er einfach dran. Das Diaphragma dauerhaft geladen zu halten schadet sicher nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es was bringt.

Mit beiden Ansätzen, also dem gezielten Entladen und dem gezielten Dauerladen, will man wohl verhindern, dass das Diaphragma in die eine oder andere Richtung ausgelenkt bleibt. Es ist schon denkbar, dass die Kräfte zwischen den beiden Statoren vor und hinter dem Diaphragma sich nicht gleich schnell entladen, wenn der Amp ausgeschaltet wird. Innerhalb einiger Sekunden, höchstens Minuten dürfte das Thema aber vom Tisch sein.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

kds315
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von kds315 » Mi 29. Jul 2020, 20:14

Stax schreibt in seiner Betriebsanleitung, dass man den KH eingesteckt lassen kann...

Wenn ich die ausstecke, mache ich auch die "Entladung" mit feuchtem Finger (gut dass die Kontakte vergoldet sind...)

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von Staxi2017 » Do 30. Jul 2020, 06:14

In welcher Betriebsanleitung steht das - von welchem Modell? - Danke

Benutzeravatar
ZeeeM
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: So 7. Jul 2019, 15:15

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von ZeeeM » Do 30. Jul 2020, 06:32

Ich denke, das kann man halten wie der Dachdecker.
580V und eine Kapazität im Bereich von kleinen, dreistelligen pF halten nicht furchtbar viel Ladung. Ausgeschaltet bleibt die so oder so nicht lange auf der Membran sitzen.
Für das Angeschlossenbleiben spricht das die Buchse weniger Steckzyklen "erleiden" muss.

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von krassi » Do 30. Jul 2020, 11:20

Das mit Lautstärke auf Null hab ich so noch nicht gekannt.
Ich mach den Aus, Steck das Teil ab und endlad den wie Aumkar beschreibt immer und die Palstikkondomhülle übern Kopfhörer dann.

LG Daniel

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2352
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von Robodoc » Do 30. Jul 2020, 11:44

Ich persönlich halte dieses Thema für überbewertet.
Elektrotechnisch ist das alles an der Grenze zu Voodoo, vielleicht schon leicht darüber.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1520
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: Stax abstecken oder nicht?

Beitrag von hadisch » Do 30. Jul 2020, 12:21

Wegen dem guten Gewissen mache ich dies auch so.
Lautstärker runter, Zuspeiler und Amp aus.
Kabel abziehen und hören wie es knistert, dann den RR1 auf seinen KHS. :opa:

Antworten