Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Over Ears, On Ears und In Ears
Antworten
Randysch
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Beitrag von Randysch » Sa 15. Dez 2018, 08:55

Ich hoffe es ist in Ordnung den Thread mal kurz als Kaufberatung zu verwenden.
Ich komme eigentlich wenn IEMs und suche ein kompetentes geschlossenes System. Da hört sich der Elegia schön sehr gut an, außerdem empfinde ich die Aufmache von Focal Hörern als ausgezeichnet.
Auf der Audiovista habe ich ganz kurz in den Elegia reingehört, leider hatte ich da noch nicht den Gedanken es anstelle von IEMs mal mit einem Bügler zu versuchen und habe daher nicht besonders analytisch gehört. Ist jetzt auch nichts besonders in Erinnerung geblieben, dass muss aber nichts schlechtes heißen, da er wohl annähernd neutral spielt und ich das schon schätzen kann. Den AFC konnte ich beispielsweise schön öfters mal anhören, finde ich schon schön sauber klingend jedoch etwas zu langweilig. Von diesem ausgehend sollte etwas mehr Bass vorhanden sein und etwas mehr wärme, ich denke Grundton. Bass bietet der Elegia ja etwas mehr, wärme wohl auf AFC Niveau also kaum oder? Wäre jetzt wohl kein riesiges Problem EQ einfach bei 250Hz etwas aufdrehen? Oder bin ich beim Elegia doch nicht zu Hause? Beim T5p denke ich von den Beschreibungen her an etwas zu anstrengenden Sound? Sowas wie die Massdrop Fostex Hörer wurden mir auch schon empfohlen, hier denke ich auch durch das tolle Review von Mark, dass diese in Sachen Detailreichtum und Präzision schon "deutlich" hinter dem Elegia stehen.
Wie ist eure Einschätzung dazu bzw. was würdet ihr mir empfehlen?
Einen iBasso IT04 konnte ich zuletzt lange probehören, konnte sehr gut gefallen. Würdet ihr einen geschlossenen Bügler einem IEM immer vorziehen? Konkret an diesem Beispiel 900€ Bügler vor 600€ IEM? Mobilität spielt für mich keine Rolle ich höre eigentlich nur zu Hause möchte aber trotzdem ein geschlossenes System um meine Liebste nicht zu stören.
Fragen über fragen :-D Bin gespannt auf eure Antworten.


Anm. d. Mod.: Dieser Beitrag wurde hier abgetrennt viewtopic.php?f=5&t=542&start=90#p11998

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Beitrag von hadisch » Sa 15. Dez 2018, 09:59

Da gibts viel dazu zu sagen.
Die Moderation soll deine Anfrage in einen eigenen Thread verschieben, dies gibt ein langes Thema.

Randysch
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Beitrag von Randysch » Sa 15. Dez 2018, 10:19

Ja ok, zum Vergleich IEMs vs Bügler sicherlich aber zu meiner Kaufberatung ja eigentlich nicht so sehr oder?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Beitrag von Firschi » Sa 15. Dez 2018, 10:57

hadisch hat geschrieben:
Sa 15. Dez 2018, 09:59
Die Moderation soll deine Anfrage in einen eigenen Thread verschieben, dies gibt ein langes Thema.

Dein Wunsch ist mir Befehl, Dieter - ausnahmsweise ;)

Randysch
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Beitrag von Randysch » Sa 15. Dez 2018, 11:10

Was ist denn mit der ganzen anderen Fragestellung? Meine Hauptfrage zielte auf den Elegia hin? Ich nehme den Teil vs IEMs gerne raus, weil hier finde ich das Thema total deplatziert bzw. wegen mir könnten wir beide Fragestellungen lassen, nur meine Hauptfrage zielte auf den Elegia und ob dieser meine Geschmack treffen kann.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Beitrag von hadisch » Sa 15. Dez 2018, 11:19

aber zu meiner Kaufberatung ja eigentlich nicht so sehr oder?
Doch schon.
Also, auch ich bin am überlegen geschlossener Bügler oder InEar.
Im Moment bin ich der Ansicht - beides.
Habe gerade 3 In Ear in meinem Besitz.
Mit dem ISine 10 bin ich sehr zufrieden, aber er Isoliert nicht.
KZ ZST hat mir zu wenig Auflösung - ansonsten gar nicht mal so schlecht.
Für den Preis allemal und mein Street Live 2 - na ja.
Deswegen auch die Suche nach einem InEar.
Etliches durchgelesen und bin zu dem Schluss gekommen dem IBasso IT04 eine Chance zu geben.

Zu den Bügler.
Den MrSpeakers Aeon Flow hatte ich hier, aber als offene Variante.
Habe ihn versucht geschlossen zu machen ( nach Mark ) hat mir zu wenig isoliert.
Klanglich sehr gut, leicht, aber irgendwie doch nicht meins.
Einen Fostex TH-X00 hatte ich - er isolierte mir auch zu wenig.
Das gleiche mit dem Denon AH D 2000, wobei der Fostex klanglich der bessere war.
Habe mir, wie einigen bekannt ist den CAL Treiber in meinen Woody 5 gebaut.
Isoliert sehr gut, nur die Auflösung reicht mir auch nicht.
Deswegen werde ich mir den Elegia auch holen, da wie hier beschrieben er sehr gut isoliert und klanglich top wäre.
Danach bin ich schlauer und wie ich mich kenne wird es wahrscheinlich der IT 04 und der Elegia werden, wenn sie mich den überzeugen. :opa:

Cris
Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 22:15

Re: Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Beitrag von Cris » Sa 15. Dez 2018, 11:21

Schwierig zu beurteilen, ob der Elegia Deinen Geschmack trifft. Meinen trifft er. Sehr rund, keine Spitzen im Sound, wird nicht nervig. Das im HeadFi diskutierte Fehlen von Bass kann ich für mich nicht nachvollziehen. Das was für mich bei dem Hörer am meisten heraussticht ist die Geschwindigkeit und Impulswiedergabe. Hart angerissene Gitarren- und Bass(s)eiten (?), Base, Snare, Toms....
Geil!
Befürchte nur, dass das nicht mein letzter Hörer in dieser Preisklasse bleiben wird...
(Wann ist die nächste Audiovista?)

Gruss,
Cris

Randysch
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Beitrag von Randysch » Sa 15. Dez 2018, 11:40

Danke für eure Antworten, hilft ja doch weiter :-D
Also Dieter den IT04 kann ich empfehlen toller IEM, werde vielleicht so enden wie du mit beiden, wollte eigentlich nur einen bezahlen. Wenn du einen günstigeren spaßig abgestimmten IEM suchst, passt auch der Moondrop Kanas Pro Edition. Der langt halt noch etwas mehr im Bass zu als der IT04, hauptsächlich aber wie der IT04 auch, im Tiefbass.
Der AFO soll ja schon ziemlich anders klingen als der AFC.
Bei IEMs mag ich schon die Präzision eines BA Treibers. Im Bassbereich bin ich aber auch mit einem guten dynamischen Treiber zufrieden, siehe IT04.
Hört sich ein bisschen danach an das der Elegia besonders für Rock groß aufspielt, für welche Genre seht ihr ihn noch vorne?
Was ist denn derzeit die beste Bezugsadresse für den Elegia? Und habt ihr Erfahrungen mit eGlobal bzw. kann man bei denen kaufen?
Ohhh schnell und präzise hört sich schon sehr gut an beim Elegia, nur die Beschreibung kühl macht etwas sorgen. Wie reagiert er denn per EQ auf Grundton wärme, also leichte Erhöhung bei 250Hz?

Randysch
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Beitrag von Randysch » Sa 15. Dez 2018, 11:44

Ach übrigens:

1.jpg
1.jpg (68.24 KiB) 1837 mal betrachtet

Anm. d. Mod.: Anhang in Beitrag eingebunden

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Beitrag von hadisch » Sa 15. Dez 2018, 12:44

. Wenn du einen günstigeren spaßig abgestimmten IEM suchst,
Für Preis Leistung Schnäppchen bin ich immer zu haben, nur geistert dann im Kopf um, was könnte der etwas teuere besser?
Trotzdem danke für deine Tipps.
Auch Danke für die Messung, da ist der it 04 dem zst gar nicht unähnlich.
Bassmäßig reicht mir das, dazu noch exzellente Auflösung dann bin ich zufrieden.

Bei eGlobal habe ich schon einmal bestellt.
Rückgabe ist bei denen sehr schwierig.
Winden sich wie ein Aal.
Auch bei einem Garantiefall ähnlich.
Habe ich aber auch schon mehrfach bei bekannten Händler in Deutschland erlebt.
Wenn du weißt, Rückgabe kommt nicht in Frage- dann ja.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Beitrag von hadisch » Sa 15. Dez 2018, 14:06

Kaufen kannst du den Elegia z. B. hier:

https://www.projekt-akustik.de/Elegia?c ... f1EALw_wcB

Oder hier:

https://hifinesse.com/focal-elegia?gcli ... n5EALw_wcB

Wobei ich bei diesem Händler überhaupt nicht zufrieden war.

Bei diesem hier schon:

https://mhw-audio.de/kopfhoerer/kopfhoerer/

Er hat den Elegia aber noch nicht.

Oder in Frankreich:

https://www.audiophonics.fr/en/headphon ... c-390.html

Aber im Moment ausverkauft.
Vielleicht weiß aber Mark oder Hans noch einen Händler. :kh:

Randysch
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Beitrag von Randysch » Sa 15. Dez 2018, 17:38

Danke für deine guten Ratschläge!
Sind ja auch noch paar Tage um ein Weihnachtsschnäppchen zu machen.
Mir gehts da genauso wie dir. Weis man einmal das es den anderen "besseren" Klang noch gibt, fällt es schwer bzw. ist es bei mir unmöglich nicht daran denken zu müssen. Ab einer gewissen Preisstufe gibt es für mich nur noch anders.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1901
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Kaufberatung: Geschlossener Bügler vs. IEM

Beitrag von Robodoc » So 16. Dez 2018, 16:04

hadisch hat geschrieben:
Sa 15. Dez 2018, 14:06
Vielleicht weiß aber Mark oder Hans noch einen Händler. :kh:
Jan Meier hat den Elegia auf Lager.
meier-audio@t-online.de

Antworten