Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Over Ears, On Ears und In Ears
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Daiyama » So 14. Okt 2018, 10:16

Leider werde ich wohl nicht in Krefeld sein, aber ich freue mich sehr über eure Berichte, die man einordnen kann, bei headfi kann ich es irgendwie sehr selten (10Posts, 12 Meinungen ;) )

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Robodoc » So 14. Okt 2018, 14:52

Deswegen ist es besser selbst zu kommen :mrgreen:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Firschi » So 14. Okt 2018, 22:32

Als die Highend Modelle Elear und Utopia und dann später der Clear neu waren, war ich auch skeptisch, was Focal da auf die Beine gestellt hat. Danke Messeeindrücken konnte ich mir schnell ein gutes Bild von allen Kandidaten machen.

Auch wenn ich im Moment eigentlich kein Interesse an einem geschlossenen System habe, so bin ich trotzdem auf den Elegia gespannt. Wenn man die Puzzleteile im Netz etwas zusammenfügt, könnte das technisch ein sehr feiner Hörer, ähnlich dem Clear sein - was die Technik angeht. Die bisherigen Messungen sind mir aber nicht vertrauenserweckend genug, da direkte Vergleiche oft fehlen.

j!more
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von j!more » Mo 15. Okt 2018, 20:40

Decent bedeutet solide, ordentlich. Ohne negativen Beigeschmack.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Firschi » Mo 15. Okt 2018, 20:43

Wie ist das zu verstehen? :hä:


Edit: Okay, kapiert, bezog sich auf einen Post auf der letzten Seite.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Daiyama » Mo 15. Okt 2018, 22:25

j!more hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 20:40
Decent bedeutet solide, ordentlich. Ohne negativen Beigeschmack.
Ok, bei mir passt no leakage trotzdem nicht so richtig zu decent isolation.
Bei no leakage würde ich ein good oder very good isolation erwarten.
Oder bei decent isolation ein decent leakage. ;)
Oder es gibt halt doch technische Phänomene, dass diese beiden Dinge sich nicht symmetrisch verhalten. :???:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Firschi » Mo 15. Okt 2018, 22:28

Das ist wohl eher der Übersetzung geschuldet. Dezent (im Deutschen: zurückhaltend, feinfühlig, unaufdringlich) =/= decent (im Englischen: anständig, ordentlich, vernünftig, ...)

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Daiyama » Sa 27. Okt 2018, 20:08

Bild

Hm, seltsam übereinander gelegt.
Ich hätte die Elegia Kurve 2-4 dB angehoben, dann käme die Überhöhung zwischen 200Hz und 1kHz deutlicher hervor. Ansonsten recht ähnlich aber etwas unruhiger.

aus
https://www.headphone.com/blogs/news/fo ... one-review

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Firschi » Di 30. Okt 2018, 09:12

Die Messungen sehen insgesamt etwas seltsam aus, finde ich. Der Frequenzgang des Elegia erinnert im Bass an den AFC, den ich mal hier hatte. Nicht mein Fall. Wobei, wie gesagt, anhand (dieser) Messungen würde ich mir kein umfassendes Urteil erlauben.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von RunWithOne » Di 30. Okt 2018, 20:04

Ich denke auch, die Graphen sind Murks. Ich habe in keiner Messung solche Höhenpeaks gesehen. Hören kann ich diese mir Elear und Clear auch nicht. Nach Aussage meines Händlers soll er wie der Clear klingen. Ich bin gespannt.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Robodoc » Di 30. Okt 2018, 21:39

Nein die Kurven können nicht stimmen. Der Clear hat, wie alle aus der Focal Premium Reihe einen Peak bei ca. 6 kHz. Das sieht dort ja total anders aus. Die Messungen taugen nichts, sorry.

Ich bin ziemlich sicher, dass Focal mit dem Elegia einen neuen Stand der Technik bei geschlossenen Hörern definieren wird. Klar, gehört habe ich den noch nicht, kann also nur Vermutungen anstellen. Und vielleicht kommt es ja auch anders. Trotzdem glaube ich, dass die - ganz ohne Glas und andere Spielereien, die der Wettbewerb so zieht - den einzigartigen Klang und die Dynamik der offenen Focale da auch reinbekommen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von RunWithOne » Fr 2. Nov 2018, 22:03

Ich habe heute diese Grafik gefunden. Das passt dann auch besser zu dem was ich gerade höre. :kh: Will mich noch nicht hinreißen lassen etwas zu schreiben. Aber es ist ein typischer Focal. :top:

Focal-Elegia-versus-Focal-Clear---FR---RAW 80.jpg
Focal-Elegia-versus-Focal-Clear---FR---RAW 80.jpg (135.69 KiB) 596 mal betrachtet

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Robodoc » Fr 2. Nov 2018, 22:08

RunWithOne hat geschrieben:
Fr 2. Nov 2018, 22:03
Aber es ist ein typischer Focal. :top:
Das ist schon mal nichts schlechtes :D
Ich bin gespannt.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Firschi » Fr 2. Nov 2018, 22:46

Hey, das sieht ja gleich viel besser aus. Wenn man den FG so betrachtet kommt man aber schon zu dem Eindruck, dass bei diesem Treiber in einem geschlossenen Gehäuse etwas mehr getrickst werden musste. Der Verlauf ist insgesamt auffällig unruhiger und hat mehr Dips - was nicht pauschal schlecht sein muss.

Ich bin ja mal gespannt, was ihr berichten werdet, auch was die Isolation angeht.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von MLSensai » Sa 3. Nov 2018, 06:39

Leider ist mein Testgerät gestern noch nicht angekommen, ich hoffe auf heut trotz Samstag. Ich werden dann aber unverzüglich Messungen einstellen und kann dann zumindest it dem Focal Elex vergleichen. ;)

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von RunWithOne » Sa 3. Nov 2018, 11:50

Ich drücke dir die Daumen. Habe gestern am PC gesessen und ein wenig (nebenbei) gehört. Werde mir heute nach dem Mittag mehr Zeit nehmen. Habe ihn die Nacht durchdudeln lassen. Werde heute Abend mal versuchen meinen Ersteindruck, der sehr positiv ist, zu beschreiben.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von MLSensai » Sa 3. Nov 2018, 14:41

So... der freundliche DHL Bote hat mir den Elegia auch gebracht. Ein nagelneuer Kopfhörer. Allein das Case ist schon eine Klasse für sich. Auch ich werde ihn erstmal mit meiner Playlist schon vorkonditionieren, bevor ich den weiter höre. Auch mein erster Eindruck ist sehr gut. Auf jeden Fall tolle Dichtheit, da kommt von außen kaum etwas an und umgekehrt. Zufällig habe ich auch noch genau das passende Custom Kabel, das damals von meinem Elear übrig geblieben ist, passt hier nun perfekt...

Focal Elegia links, Focal Elex rechts
IMG_03112018_144925_(800_x_699_pixel).jpg
IMG_03112018_144925_(800_x_699_pixel).jpg (172.22 KiB) 557 mal betrachtet
IMG_03112018_144911_(800_x_584_pixel).jpg
IMG_03112018_144911_(800_x_584_pixel).jpg (161.79 KiB) 557 mal betrachtet

Hacki2560
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Di 25. Sep 2018, 14:36

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Hacki2560 » Sa 3. Nov 2018, 15:51

Öhm, also von der Optik hat der Elex schon mal gewonnen!

jaco61
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von jaco61 » Sa 3. Nov 2018, 16:45

Glückwunsch zum neuen Focal, Mark! Also mir gefällt er sehr gut ;)

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von MLSensai » Sa 3. Nov 2018, 16:54

Danke. Ist aber erstmal nur ein Testgerät. Mal sehen, wie er sich die nächsten zwei Wochen schlägt. ;)

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von RunWithOne » Sa 3. Nov 2018, 17:11

Hacki2560 hat geschrieben:
Sa 3. Nov 2018, 15:51
Öhm, also von der Optik hat der Elex schon mal gewonnen!
Du meinst das Auge hört auch mit. ;)
Meine optische Reinenfolge: 1. Clear, 2. Elear, 3. Elex/Elegia (kann mich bei den beiden nicht so recht festlegen, kenn den Elex auch nur von Bildern)

Grad wird Queen - A Night At The Opera geflact....und auch gleich mit dem Elegia gehört

Hacki2560
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Di 25. Sep 2018, 14:36

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Hacki2560 » Sa 3. Nov 2018, 17:34

Ach ja, ein wenig schon. Der Elex sieht einfach klasse aus, den würde ich an erster Stelle setzen.

Schöne Titelwahl, ich hab noch ne alte Japan-Pressung von dem Album, ich weiß garnicht warum, kann sie eh nicht mehr abspielen. Im Moment höre ich viel Rebekka Bakken - Things you leave behind, das dürfte auch was für den Elegia sein.

Ich bin gespannt wie der Elegia sich klanglich schlägt.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Robodoc » Sa 3. Nov 2018, 17:55

Ich bin auch gespannt was ihr dazu sagen werdet.
Ich bekomme meinen Elegia erst nach der Audiovista. Von daher dürft ihr mich gerne zappelig machen :coffee:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Robodoc » Sa 3. Nov 2018, 17:59

Ach zum Design ... so schlimm finde ich den gar nicht.

An den Clear musste ich mich gewöhnen, zugegeben. Der sah für mich auf den ersten Fotos ein bisschen aus, wie ein Utopia für Mädchen. Mittlerweile gefällt mir das Design gut. Mit den schwarzen Elex Polstern ähnlich gut wie mit den grauen Originalen übrigens.
Der Elex ist mir zu langweilig schwarz.
Der Elegia kommt ja auch mit einem Farbenmix schwatz/silber. Könnte mir gefallen.

Am Ende des Tages ist mir das ziemlich egal, muss ich sagen. Der Clear ist auf jeden Fall der edelste und von der haptischen Anmutung hochwertigste Hörer, den ich je besaß. Das trifft aber wohl auch auf seine Geschwister zu :top:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von MLSensai » So 4. Nov 2018, 07:46

Moin... hier vorab die Messungen von Elegia, Elex und Elear im Vergleich.

Um die Unterschiede besser zu erkennen, wurde die y-Achse entsprechend ausgelegt.
Elegia vs. Elex vs. Elear psycho.jpg
Elegia vs. Elex vs. Elear psycho.jpg (123.22 KiB) 499 mal betrachtet
Elegia vs. Elex vs. Elear 1-24.jpg
Elegia vs. Elex vs. Elear 1-24.jpg (130.64 KiB) 499 mal betrachtet

Und hier noch einmal die Marketing-Darstellung. :D
Elegia vs. Elex vs. Elear psycho Marketing.jpg
Elegia vs. Elex vs. Elear psycho Marketing.jpg (128.4 KiB) 499 mal betrachtet

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von RunWithOne » So 4. Nov 2018, 10:41

Schön das du schon messen konntest Marc. Interessant und auch ein wenig verwirrend für mich. Schade das du vergleichend keinen Clear hast. Mit dem Elear werde ich heute mal per Y-Splitter gegenhören. Ich bin ja immer sehr kritisch, wenn es um neue KH geht.

Optisch gefällt mir immer noch der Clear am besten keine Frage, einfach edel. Der schwarze Elex fährt den 4. Platz ein, der passt für mich nicht. Was mir am Elegia nicht gefällt sind die Kunststoffabdeckungen, Platz 3. Vielleicht dem Preis geschuldet. Eine geschlossene Elear- Oberfläche hätte mir besser gefallen. Ist letztendlich aber nicht wichtig. Ich will ja damit Musik hören und nicht zum Design Wettbewerb. Der Elegia kommt mit dem Case und dem 3,5mm Kabel des Clear.

Als ich den Elegia, den ich von madooma bekommen habe, das erste mal gehört habe, dachte ich der ist ein wenig kühl. :heulsuse: An diesem Eindruck hat sich bisher auch nichts geändert. Zugespielt habe ich zu 98% über meinen A&Kern futura, der ein sehr präzises Klangbild erzeugt. In der Beziehung hat er sich auch gegen den Soul durchgesetzt. Der futura ist kein Schönfärber, er zeigt mit dem Sound auf den Punkt. Drum habe ich die etwas weichere/wärme Einstellung "normal" gewählt. Sofort positiv ist die präzise und knackige Spielweise des Elegia aufgefallen. :top: Besser als beim Elear und auf Clear Niveau. Ich meine er besitzt auch die beste Höhenpräsentation der 3 Kandidaten, den Elex kenne ich ja leider nicht. Präsent und niemals nervend. Er offenbart die beste Detaildarstellung. Leider erreicht er beim Spielen nicht diesen Punch und die leichte Wärme des Clear. Das ist für einen geschlossenen KH schon überraschend. Ich kann mit dem parametrischen EQ Verbesserungen, aber nicht den Clear, erreichen. Ich habe mich trotz allem beim mitwippen erwischt. :kh:

Eigentlich tritt er gegen meinen T5p 2nd an. Da bleibt die Einschätzung prinzipiell gleich. Der beyer spielt etwas wärmer mit ein wenig mehr Bass. Er hat eben diesen Buckel im Frequenzgang, müsste um 100Hz liegen. Er lässt aber im unteren Bereich die Präzision gegenüber dem Elegia etwas vermissen. Nicht dramatisch aber bei manchen Aufnahmen für mich doch hörbar. Gitarren und Höhen können manchmal etwas anstregend wirken. Das hängt ebenfalls stark vom Mastering ab. Hier punktet der Elegia ein klein wenig besser. Das Klangbild ist insgesamt stimmig. In Punkto Abdichtung nehmen sich beide Kandidaten nichts. Der Elegia sitzt fester, ist aber auch neu. Mit dem T5p habe ich auch noch keine Ewigkeiten gehört. Ich würde das als neutral bewerten. Allerdings ist der T5p wesentlich leichter und macht ebenso Spaß. Das wird schwierig. Wenn der Elegia weg ist, werde ich merken ob ich ihn vermisse.

Noch bin ich nicht ganz fertig mit meinem Vergleich. Ob ich ihn kaufen werde, weiß ich momentan nicht. Im letzten halben Jahr hatte ich kaum einen geschlossen KH auf.
Dateianhänge
Elegia T5p2.jpg
Elegia T5p2.jpg (139.01 KiB) 484 mal betrachtet
Clear Elear Elegia 75.jpg
Clear Elear Elegia 75.jpg (223.06 KiB) 484 mal betrachtet
Zuletzt geändert von RunWithOne am So 4. Nov 2018, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Daiyama » So 4. Nov 2018, 11:58

Hm seltsam, dass Du den Elegia als kühl empfindest. :???:
Marks Messungen zeigen doch einen um +5dB angehobenen Bass, ab ca. 100Hz im Vergleich zum Elex, den ich jetzt mal als recht nah am Clear einstufe.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von RunWithOne » So 4. Nov 2018, 13:12

Das wundert mich auch ein wenig. Habe ich ja ganz oben geschrieben. Allerdings habe ich im Netz auch Reviews die zu meiner Aussage passen gefunden.

Jetzt kommt der Teil der wohl wieder zu einem Aufschrei im HiFi Forum führen würde: Der Zuspieler. Viele (einige?) dort vertreten (teilweise militant oder beleidigend) den Standpunkt das alle Zuspieler gleich klingen. Das tun sie keinesfalls. Alle meine bisherigen DAP (X1, AK70, AK70MKII, M0, M1, A&futura) klangen anders, in Sounding und Präzision. Neben diesen Geräten konnte ich noch etliche DAP sowie KHV/DAC Kombis hören. Und ich bleibe dabei das diese nicht gleich klingen. Manchmal sind die Unterschiede subtil, manchmal deutlich hörbar.

Gerade läuft der Elegia am M0 (den ich mal mit 3+ bewertet habe). Dort spielt er warm und weich. Keine Spur mehr von der trockenen Knackigkeit, keine Spur von luftig mitreißender Spielweise. Ich würde es es mit enger präziser weicher Wärme beschreiben wollen. Er ist jetzt zwar warm, macht aber einen Spaß mehr. Da spielt er kaum noch in Relation zum Preis. Wenn ich da an den Elear am Soul zurück denke, der ist quasi in Wärme ersoffen (Grundeinstellung). Am futura blüht der Elear richtig auf. Ist leider nicht immer völlig präzise. Den M1 hat meine Frau annektiert, der spielt schon viel filigraner als der M0. Aber mit den kleinen Dingern will ich am WE auch nicht Musik hören.
Habe das mal etwas ausführlicher beschrieben um den Rahmen meiner Eindrücke besser abzustecken.

Was ich schreibe bezieht sich im wesentlichen den A&K A&futura als Zuspieler. Am Ende höre ich aber alle KH mit gleicher Musik am gleichen DAP.

Die Messung von Head-Fi unterscheidet sich hier leicht auch von Marcs Messung (Zuspieler?) und gibt meiner Empfindung (kühl) recht. Dort zieht der Elegia mehr oder weniger waagerecht bis 1kHz. Die Differenz beider Messungen im Bassbereich schein mir jedoch klein (2-3dB). Messen kann ich nicht, nur hören. Das heißt ja nicht das der Bassbreich des Elegia schlecht ist. Im Gegenteil der ist super trocken und knarzig. Das mag ich auch sehr. Da gibt es nix zu meckern. Wärme gibt doch der Bereich 150-400Hz und hier bricht der Elegia im Frequenzschrieb schon etwas ein. Der Clear ist wärmer. Habe grade mal schnell der Elear genommen auch der ist etwas wärmer. Hänge noch ein Bild an, das die grundsätzlichen Bereiche des Frequenzganges zeigt. Die Kurve da drin ist eigentlich uninteressant.

Text überarbeitet: 15 Uhr
Dateianhänge
raw-frequency-response-l-graph.png
raw-frequency-response-l-graph.png (53.24 KiB) 472 mal betrachtet
Zuletzt geändert von RunWithOne am So 4. Nov 2018, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.

Hacki2560
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Di 25. Sep 2018, 14:36

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Hacki2560 » So 4. Nov 2018, 13:24

Hm, bei allem was du so über den Klang schreibst, könnte der Elegia genau mein Ding sein. Wäre ganz schön zu wissen, mit welcher Mucke du das testest... :hbang:

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Daiyama » So 4. Nov 2018, 13:37

Ok, vielleicht ordne ich Wärme dem falschen Frequenzbereich zu.
Wenn man die Kurven unter 100Hz übereinanderlegt, dann hätte der Elegia oberhalb 100 Hz ein Loch. :)

OT:
So richtig vorstellen, dass sich ein KH an verschiedenen Quellen von warm zu hell ändert, kann ich mir allerdings auch nicht wirklich und wenn es es so ist, dann ist für mich eine Quelle „fehlerhaft“, denn sie sollte nichts an dem Signal änden und das ist auch technisch heutzutage selbst mit günstigen Komponenten kein Problem. Wenn man das Signal ändern möchte, nimmt man einfacher einen EQ.

Antworten