Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von MLSensai » Mi 14. Nov 2018, 14:58

Die bekommst du als Ersatz von IKEA für einen Euro. In unserem IKEA können die aus einem Automaten gezogen werden, ein Verzehrgutschein von 1€ ist auch noch dabei. ;)

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von hadisch » Mi 14. Nov 2018, 20:11

Wenn es ein Elegia werden sollte, werde ich dann zum 2.mal in meinem Leben zu Ikea gehen. ;)

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von MLSensai » Mi 14. Nov 2018, 20:44

So, heute mal den Elegia an den ADI-2 DAC angeschlossen und sowohl Crossfeed als auch Width getestet. Also mit Crossfeed klingt er eher noch enger, ist aber eigentlich aucch klar. Mit Width hingegen komme ich richtig ins Schwärmen. Selbst auf Widht maximal klingt er nicht künstlich. Allerdings für einen Geschlossenen unglaubwürdig. Mit 70% klingt er nahezu offen, nur dass die Umgebung durch den Seal ausgeblendet wird. Das ist für einen offenen Kopfhörer nicht natürlich. Toll ist aber, dass mich das nach knapp 20 Minuten aber gar nicht mehr interessiert. Allees ein Frage der Gewöhnung. Hier zeigt sich wieder, wie schnell sich das Hören einstellt.
Wenn der Elegia mit dem ADI-2 DAC gehört wird, braucht es fast keinen offenen Kopfhörer mehr, wenn der Elegia bereits da ist. :)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Robodoc » Do 15. Nov 2018, 20:25

MLSensai hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 20:44
Wenn der Elegia mit dem ADI-2 DAC gehört wird, braucht es fast keinen offenen Kopfhörer mehr, wenn der Elegia bereits da ist. :)
Also für mich kann der Elegia nicht den Clear ersetzen. Aber in wunderbarer Weise ergänzen. Dieses Set ist als Kombi echt der Hammer.
Je nach Stimmung oder Umgebungsgeräusch der eine oder der andere ... der Elegia ist der spassigere Hörer, steht dem Clear tonal nicht nach, ist aber schon anders. Beide sind affenartig schnell und impulstreu, typisch Focal eben.
Der Clear ist Meister der Darstellung, das kann der Elegia so nicht. Bauartbedingt. Aber er zaubert eine sehr intime Atmosphäre, die auch was hat. Ich höre grad die Free von Marcus Miller, auf dem jetzt 50 Stunden eingespielten Elegia mit den originalen Polstern. Das ist schon besonders. :kh: :kh: :kh:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von RunWithOne » Do 15. Nov 2018, 21:21

Mit etwas Abstand hat sich mein Urteil zum Elegia kaum verändert: guter Bass, kühl, sehr präzise, luftig, Mitten und Höhen gefallen.
Die wichtigste Erkenntnis kam am Tag 1 nach der Rücksendung: lässt man die Kühle außen vor, hängt er meinen T5p 2nd ab. Gitarren und Höhen sind einfach toll. Der Elegia spielt sauber und weich (das ist kein Widerspruch), der beyer ist da anstrengender bzw besitzt eine unnötige Schärfe. Die mir an meinen früheren DAPS (AK70 (MKII) ) nicht so aufgefallen ist. Die beiden haben jedoch nicht so gut aufgelöst wie der futura.
An den Clear kommt er jedoch nicht heran. Der spielt so luftig, leicht und mitreißend, das es immer noch vom Hocker haut. Vielleicht ein etwas unfairer Vergeich. Aber der neue Focal gibt ja eher den offenen, als einen geschlossenen KH. Ich habe in jedem Fall mehr Bumms und Druck erwartet, um es mal trivial auszudrücken.

Wenn ich zur Audiovista schaffe, werde ich ihn nochmal hören. Ich glaube zwar nicht an Einspielvoodoo und zu starke Serienstreuung, aber warum nicht.Vielleicht werden wider doch noch dicke Freunde. Aber eigentlich höre ich kaum mit geschlossenen KH....

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Robodoc » Fr 16. Nov 2018, 17:21

Habe heute auf die von Mark vorgeschlagenen Brainwavz Lederpolster gewechselt.
Ohne den Ikea Schnickschnack einfach stumpf aufgeklebt mit ablösbarem doppelseitigem Klebeband.

Die Ausführungen von Mark kann ich bestätigen. Wie ich beim ersten Test (ohne Kleben) bereits festgestellt hatte, ist der Bass in meinen Ohren minimal reduziert. Das sind aber keine wirklich relevanten Unterschiede. Das knochentrockene Impact-Verhalten bleibt. Mitten und Höhen ändern sich für mich nicht in einem beschreibbaren Maße. Allerdings bilde ich mir ein, die Verschiebung der Resonanz wahrzunehmen. Ich würde das jetzt als etwas relaxter und weniger scharf bezeichnen, was sich in dem relevanten Bereich zwischen 5 und 6 kHz abspielt. Aber auch das ist kaum wahrnehmbar und kann auch Einbildung sein, so nach dem Motto 'Ich habe die Messung gesehen, also muss ich das auch hören'.

Unbestreitbar verbessert ist jedoch die Räumlichkeit. Das oben beschriebene Beklemmungsgefühl ist nicht mehr vorhanden. Nach einer Weile - Gehirneinrastzeit - wirkt die Darstellung akustisch wie die eines offenen Hörers. Das konnte der Elegia vorher nicht. Der Raum wirkt größer, die Bühne ist immer noch intimate, das aber real. Gefällt mir sehr gut.

Ich denke, ich lasse die Brainies auf dem Elegia bis zum AUDIOVISTA Wochenende. So habt ihr die Möglichkeit, am Tisch von Prof-X diese Variante mal selbst zu testen und Vergleiche mit den originalen Elegias bei MeierAudio oder NT-Global anzustellen :kh: :kh:
Ich bin wirklich gespannt, ob andere das auch so wahrnehmen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von RunWithOne » So 18. Nov 2018, 15:15

Ich frage mich was Focal noch im Köcher hat? Bisher haben sie im High End Bereich 3 offene und nur 1 geschlossenen KH auf dem Markt.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Robodoc » So 18. Nov 2018, 17:47

Berylium geschlossen würde vielleicht noch Sinn machen ... 'Utopias Elegie'
Das wär was für den Guru :yau:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von RunWithOne » So 18. Nov 2018, 18:29

Muss doch kein Berylium sein, Elear, Clear und Elex koexistieren doch auch. Lassen wir uns überraschen.

j!more
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von j!more » So 18. Nov 2018, 21:47

Graphen. Das wäre mal was.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Robodoc » Mi 28. Nov 2018, 13:25

http://www.open-end-music.de/vb3/showpo ... stcount=81

Dann tu ich mal das, was der Guru sagt. Mach ich ja sonst nie :lol:

@Mark, großes Lob an dich. Super Idee, das mit den Lederpolstern :kh: :kh: :kh:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von MLSensai » Mi 28. Nov 2018, 20:30

Danke!

Da war natürlich Glück dabei, dass ich über alle Brainwavz Polster verfüge und die testen konnte. ;)

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Daiyama » Mi 28. Nov 2018, 23:09

Hi Mark, gerade Dein Review zum Elegia gelesen.
Wow, was für ein Textmonster! :shokk: :resp:
Toller ausführlicher Bericht, man merkt, dass der Elegia für Dich etwas besonderes ist.
und ich bin froh, dass der AFC auf Augenhöhe ist, sonst hätte ich mich nach einem Elegia umsehen müssen. :mrgreen: :mad:
(Den AFC hebe ich mittlerweile ab 60Hz um 4 dB an. Dann hat er ein etwa größeres Auftreten ;) )

Cris
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 22:15

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Cris » Do 29. Nov 2018, 08:31

Moin!
Habe mich gestern direkt nach Entdecken dieser Forumsperle angemeldet. Unter Euch Verstrahlten, ääh Erleuchteten fühle ich mich direkt zu Hause :D

Nach dieser recht forschen Einleitung nun zu meinem Problem.
Habe gestern meinen Elegia erhalten, nachdem ich diesen (ein anderes Exemplar) vorher für ein Wochenende zum Testen hatte.
Das Testexemplar hatte ein Balanceproblem, d. h. Männerstimmen und Bass kamen von links. Habe dann einen Sinuswellengenerator darüber laufen lassen und siehe da, der rechte Treiber war unter 400 Hz vernehmbar leiser.

Mein neuer hat das gleiche Problem, allerdings nicht so ausgeprägt. Aber das Tonbild verschiebt sich unter 120 Hz nach links.

Ist Euch da auch etwas aufgefallen und wenn nicht, könntet Ihr das mal probieren? Oder besser noch messen?
Der Elegia ist nach dem Clear das geilste was ich je gehört habe, nur die Ungewissheit das der Treiber evtl. eine Macke hat, macht mich etwas unglücklich...

Danke im Voraus, werde jetzt die anderen Threads lesen...

Gruss,

Cris

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von MLSensai » Do 29. Nov 2018, 11:04

Also mein Test-Elegia hatte kein solches Problem. Im Gegenteil, die Frequenzverläufe links und rechts waren bis 1kHz nahezu deckungsgleich.

Cris
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 22:15

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Cris » Do 29. Nov 2018, 12:28

Mmhh, werde ihn dann wohl erstmal ordentlich einspielen und schauen, ob sich etwas ändert.

Cris
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 22:15

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Cris » Do 29. Nov 2018, 19:16

Btw., woher bekomme ich ein anständiges Kabel als Ersatz für die 220 Volt Bügeleisenstrippe?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Firschi » Do 29. Nov 2018, 19:30

Bei mir, wenn du möchtest. Du kannst schonmal in diesem Thread schauen, ob was nach deinem Geschmack dabei ist: viewtopic.php?f=14&t=84

:top:

Cris
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 22:15

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Cris » Fr 30. Nov 2018, 17:23

Wer von Euch kann wo ggfls. eine Messung meines Elegia durchführen und würde dies ggfls. tun?

Cris

Cris
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 22:15

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Cris » Fr 30. Nov 2018, 18:10

Gerade mal selber, höchstwissenschaftlich, mit einer Spl-App gemessen. 120Hz ca. 2 dB Differenz.
Ob sich das durch Einspielen legt...

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Robodoc » Fr 30. Nov 2018, 18:12

Umtauschen!!

Cris
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 22:15

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Cris » Fr 30. Nov 2018, 18:16

:fpalm: :heulsuse:

...ja, ich weiss...

...aber ich hab mich so gefreut...

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Robodoc » Fr 30. Nov 2018, 19:09

Der Elegia hier (das ist der vom Prof X Stand letztes Wochenende) ist in Ordnung und auch die beiden anderen die auf der Audiovista waren waren fehlerfrei.

Also keine Sorge, es sind noch gute da draussen.

Cris
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 22:15

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Cris » Sa 1. Dez 2018, 13:16

Öhm, zwei Sachen...

1. musste ich feststellen, dass das Mikrofon beim iphone nicht zentral in der Mitte ist (Überraschung, da ist die Lightningbuchse...) und dementsprechend erhebliche Pegelunterschiede entstehen

Und 2.
Habe ich die Klinkenstecker ein paar Mal von links auf rechts gewechselt und seit dem funktioniert die Gurke...
Und zwar sehr gut.

So, wo ist jetzt der link zum AMAT-X.de Forum?

Danke für die Hilfe :fpalmmitbratpfanne:

Cris

Cris
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 22:15

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Cris » Sa 1. Dez 2018, 21:01

3DAudio gefällig? Crazy good mit dem Elegia.
Youtube „The Tucker Experience“

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Firschi » Di 4. Dez 2018, 13:09

Cris hat geschrieben:
Sa 1. Dez 2018, 13:16
So, wo ist jetzt der link zum AMAT-X.de Forum?
Ist die domain noch frei? :mrgreen:


Ich denke, solche Effekt hat jeder mal. Als ich meinen ersten AKG K702 in Empfang genommen habe, war ich der festen Überzeugung, eine Seite sei lauter als die andere. Hat sich aber komplett in Wohlgefallen aufgelöst. Damals konnte ich den Frequenzgang noch nicht messen, eine Messung der Spannung über den Treiber im Betrieb bei unterschiedlichen Frequenzen gibt einem aber eine ähnlich große Sicherheit.

Cris
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 22:15

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Cris » Di 4. Dez 2018, 13:32

Firschi hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 13:09
eine Messung der Spannung über den Treiber im Betrieb bei unterschiedlichen Frequenzen gibt einem aber eine ähnlich große Sicherheit.
:???:
...deshalb das Bügeleisenkabel...

Cris
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 22:15

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Cris » So 9. Dez 2018, 21:49

Mein Oppo HA 2 ist der Grund für mein Balanceproblem.
Mit dem Audioengine D1 DacAmp am Mac sind alle Testtöne genau mittig...
Ich brauch nen neuen portablen DacAmp.
Vorschläge erbeten.
(Schei... Hobby) :D

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Wieder was Neues aus dem Hause Focal: Der (geschlossene) Focal Elegia

Beitrag von Firschi » So 9. Dez 2018, 22:27

Schöner Mist... du kannst dich ja mal hier umsehen und ggf. einen Thread zur Beratung eröffnen: viewforum.php?f=7


Edit:
Cris hat geschrieben:
Fr 30. Nov 2018, 17:23
Wer von Euch kann wo ggfls. eine Messung meines Elegia durchführen und würde dies ggfls. tun?
Kann ich gerne machen, kein Problem.

Antworten