[Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von hadisch » Mo 9. Okt 2017, 17:14

Die Messung sind ähnlich dem SD 2.
Nur hat er den Bassbuckel nicht bei 100 Hz.
Wenn er ähnlich wie der SD 2 klingen sollte, dann wäre das ein Schnäppchen. :opa:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Robodoc » Mo 9. Okt 2017, 19:57

Ja das sehe ich auch so .. ich hatte ja in einem anderen Vergleichsthread schon den kleinen B200 im Vergleich mit dem SD-2 und SD-4. Der hat sich nicht schlecht geschlagen.
http://forum.prof-x.de/viewtopic.php?f=5&t=274#p4514

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von MLSensai » Do 19. Okt 2017, 08:35

Gestern ist bei mir der B150 angekommen und in den nächsten Tagen erwarte ich den B200, dann kann ich beide mal direkt vergleichen.

Beim B150 kann ich aber jetzt schon sagen, dass der musikalisch auf meiner Wellenlänge liegt. Die tonale Abstimmung ist sehr gut. Stimmen werden klar und unaufdringlich wiedergegeben. Instrumente werden schön separiert dargestellt. Der Hochton im allgemeinen kommt mir sehr entgegen, da er nicht zu aufdringlich ist und doch feine Details zeichnet. Genauso wie im schnellen und schön betontem Bass zeigt sich die Stärke des BA Treibers. Gerade bei BAs stelle ich oft fest, dass diese mir im Superhochton zu kröftig hinlangen und eine Brillanz auch gern zu Nadelstichen wird. Beim iBasso iT03 ist das lauter gehört für mein Empfinden leider ab und an so. Beim BA150 gibt es einfach nur eine schönen Galnz als Abrundung. Der Hörer ist absolut langzeittauglich. Hinzu kommt der perfekte Sitz. Einzig im Tiefbass fehlt mir tatsächlich einiges unter 40Hz, was sich gestern Filmschauen gezeigt hat. Da fehlt dann doch der explosive Wumms eines Subwoofers oder Fostex TH-X00 (jetzt weiß ich auch, warum der THX heißt ;) ).

Fazit:
Für einen Single BA InEar spielt der B150 genial auf. Für unter 70€ ist der bereits zu haben. Ein echter Schnapper. :resp:

PS:
Ich bin gespannt, wie B200 und B100 im Vergleich abschneiden.
Auf der CJ soll es möglicherweise den B400 zu hören geben... :)

Hacki2560

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Hacki2560 » Do 19. Okt 2017, 09:03

Ich habe ja schon seit Längerem den B100 im Ohr (öhm, also ab und zu zum Mucke hören) und der macht das für 45 Euronen richtig gut. Tragekomfort und Seal sehr gut. Deine Beschreibung des B150 kann ich für den B100 so übernehmen. Vlt. legt der B150 in den Mitten noch eine Spur drauf. Ich bin auch auf den B400 gespannt!

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von hadisch » Do 19. Okt 2017, 09:16

Jetzt noch Tiefbass ++++ :top:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Firschi » Do 19. Okt 2017, 10:55

Liest sich insgesamt ziemlich gut, was ihr da berichten könnt. Habt ihr die InEars auch mal gemessen? Wie bewertet ihr die Verarbeitung der Gehäuse und der Kabel?

Die B-Serie werde ich wohl mal testen, scheint sich zu lohnen.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Daiyama » Mi 1. Nov 2017, 23:09

Ich spiele mit dem Gedanken evtl. mir noch einen B200V2 oder gleich den B400 zuholen.
Kennt jemand Vergleiche zum B100 und/oder zwischen dem B200 und 400?
und weiß zufällig jemand wann es die beiden über Amazon geben wird?
Direktimport mag ich wegen dem Umstand hier zum Zoll zu gurken nicht so sehr.
Merci. :)

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von MLSensai » Do 2. Nov 2017, 00:02

Du kannst die dann ohne Probleme auch bei www.headsound.de bestellen. ;)

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Daiyama » Do 2. Nov 2017, 07:30

Danke.
Die scheinen aktuell aber recht spärlich bestückt zu sein. ;)
Na schaun mer mal, ist ja nicht eilig.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Firschi » Do 2. Nov 2017, 13:23

Könnte mit der CJ zusammen hängen. B200 und B400 interessieren mich auch schon eine ganze Weile. Stellenweise findet man auch Reviews, z.B. auf Head-Fi, die aber oft etwas arg subjektiv geraten.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von MLSensai » Do 2. Nov 2017, 14:41

Mindestens B100 und B200 erwarte ich noch nach der CJ, hoffentlich auch noch den B400.
Dann hätte ich alle unhd werde auch zu allen berichten. ;)

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Daiyama » Do 2. Nov 2017, 20:27

:yau:

*In Geduld üb* :coffee:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Firschi » Do 9. Nov 2017, 08:51

B150 und B200 durfte ich mit meinen bezogen auf InEars unerfahrenen Ohren am Stand von Headsound ausführlich testen, nach Messeschluss am Samstag Abend. Die beiden Jungs dort waren echt klasse und gingen individuell auf jeden Kunden und dessen Vorlieben bzw. Vorkenntnisse ein. Und wer InEars testen wollte, bekam natürlich auch neue Tips - unaufgefordert.

Ganz klar, der B200 ist im Vergleich zum B150 der bessere, weil präzisere Hörer und übrigens der einzige InEar auf der ganzen CanJam, bei dem für meine Ansprüche Preis und Leistung in einem sehr guten Verhältnis standen. Ein Audeze i20 tönt z.B. auch mehr als ordentlich und typisch magnetostatisch, ist mir aber mit einer UVP von ca. 650€ (?) deutlich zu teuer. Der B200 ist natürlich auch eher auf der dunkleren - im Sinne von spaßigeren - Seite angesiedelt, überzeugt mich aber durchweg. Die Gehäuse sind angenehm klein und sehr gut verarbeitet. Einzig der steife Teil der Kabel im Bereich der Ohren dürfte etwas weicher sein. Insgesamt kommt mir das ganze Kabel etwas frickelig vor, muss ich sagen. Könnte natürlich ebenfalls am Messebetrieb liegen, wer weiß schon, durch wieviel Hände Kabel und Hörer schon gingen.

Steht eigentlich nur noch der Vergleich zum B400 aus, der auf der CanJam in Berlin leider nicht anzutreffen war. Das kam mir etwas dubios vor, wenn ich ehrlich bin. Obwohl der Hörer im Shop von Brainwavz bereits bestellt werden kann, ist der Status der Produktentwicklung für die Auslieferung so intransparent, dass er zumindest im Moment bei Headsound nicht geführt wird. Im Dezember oder Januar wird sich das ändern, hieß es.

Bis hierhin: Daumen hoch für den B200 :top:

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Daiyama » Fr 10. Nov 2017, 22:14

Gerade diese Versteifung des Kabels hinter dem Ohr macht es so bequem.
Ich gebe dir aber Recht, diese macht das handling etwas fummelig, da sie wie Haken wirken und sich die Kabel ständig darin verhängen.
Der B400 erst im Dezember/Januar ist sehr unschön. :wall: :knup: :käthe:
Evtl. dann doch Direktimport.... :coffee:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Firschi » Fr 10. Nov 2017, 22:20

Daiyama hat geschrieben:Evtl. dann doch Direktimport.... :coffee:
Auch dann kann es sehr gut sein, dass du warten musst. Die Lieferperformance von Brainwavz bezogen auf den B400 zeigt im Moment auch eher in Richtung Dezember, hieß es :yellow:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von MLSensai » Sa 18. Nov 2017, 20:48

Heute habe ich mit meinem 4er KHV eine Stunde lang zwischen dem B100, B150 und B200 hin und her gewechselt. Leider ist der B400 immer noch nicht da. Zufällig habe ich gesehen, dass es jetzt auch den B200 v2 gibt mit abnehmbaren Kabeln. Ob der wohl anders klingt? Grrr.... schon wieder einer mehr zum Testen. ;)

Ich mache es kurz.

Meine persönliche Vorliebe bei Kopfhörern
1. lebendig dynamischer Klang
2. kickender Bass
3. ordentlicher Tiefbass
4. neutrales Gesangsniveau
5. relaxte Wiedegabe von Instrumenten
6. klare obere Mitten
7. brillant im Hochton

Mein persönliches Fazit ist, dass mir der B100 tatsächlich am meisten zusagt, obwohl ich bei ihm gerne die Dynamik des B200 hätte.
Der B100 kommt meinen Vorlieben am nächsten, der macht das so, wie oben beschrieben. :kh:

Der B150 stellt Gesang in den Vordergrund und der Hochton ist mir zu "spitz". Der Bass ist im Verhältnis zu zurückhaltend. Der B150 klingt für mich insgesamt (zu) hell.

Der B200... der eigentliche Gewinner, wenn er in den Tiefbass noch etwas mehr Energie legen würde und das Klavir mir nicht im Ohr "klingeln" würde.
Die Dynamik und die Räumlichkeit sind großartig, haben aber für mich die niedrigere Priorität.


Schon erstaunlich, dass auch der B100 mit unter 50€ so gut mit dem B200 mithalten kann. Ein kleiner Geheimtipp! :resp:


PS:
Ich bin sehr auf den B400 gespannt!

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Firschi » Sa 18. Nov 2017, 21:23

Hm, ich muss sagen, die InEar-Zeichen stehen zunehmend auf Brainwavz. Danke für deine Eindrücke, Mark. Dem Vergleich auf der CanJam zwischen B150 und B200 nach würde ich mich klar für den 200er entscheiden. Den 100er habe ich dort aber nicht gehört, meine ich... :wacko:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von MLSensai » Sa 18. Nov 2017, 21:32

Ja, defintiv sind sich B150 und B200 am ähnlichsten, wobei der B200 mehr Körper hat und viel dynamischer zu Werke geht.
Der B150 ist ein Spezialist, wenn es um die Wiedergabe von Stimmen geht.

Einer Bekannten habe ich den empfohlen und die ist selbst Sängerin in einer Band. Die war ganz baff, wie das zu dem Preis geht.
Der B150 hat sie schlichtweg umgehauen.

So ist das mit den unterschiedlich hoch individuellen Prioritäten. ;)

ketste
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Sa 18. Nov 2017, 09:16

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von ketste » So 19. Nov 2017, 16:54

Die Brainwavz finde ich auch sehr interessant. Vorallem der B400 in seinen schicken Designs lacht mich immer mehr an.
Wie schlagen sich den die anderen Modelle gegen den 1More Triple oder Quad,
hat das irgendjemand schon verglichen?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Robodoc » So 19. Nov 2017, 17:33


Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Firschi » Do 23. Nov 2017, 22:24

Wer konnte den B400 denn wirklich selbst hören? Das Angebot für irgendwelche 150€ ungrad all inkl. erscheint mir schon fein.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Daiyama » Do 23. Nov 2017, 23:30

Wo gäbe es den für ~150€ all inclusive?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Firschi » Do 23. Nov 2017, 23:34

Direkt bei Brainwavz, wie Dieter herausgefunden hat http://forum.prof-x.de/viewtopic.php?f= ... t=90#p6063

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Daiyama » Do 23. Nov 2017, 23:38

Uiuiui :resp:
Danke :top:
Hm, nobrainer? :???:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von MLSensai » Do 23. Nov 2017, 23:53

Ich überlege zwar auch, doch nachdem ich die Messungen zum 400er und besonders im direkten Vergleich zum 200er gesehen habe, dann in Verbindung mit meinen eigenen Erfahrungen mit dem 200er, da höre ich mir den lieber erst vor dem Kauf an.

Der 200er hat mir ja schon in den oberen Mitten und im Hochton zuviel gemacht, da legt der 400er ja nochmals zu.


Im direkten Vergleich zwischen B100, B150 und B200 konnte mich tatsächlich der B100 überzeugen.
Hier mal mein "Vergleich Kompakt" dazu. Der komplette Artikel sollte morgen auf meiner Seite online gehen.
2017_Vergleich_Kompakt_Bxxx.jpg
2017_Vergleich_Kompakt_Bxxx.jpg (134.06 KiB) 2502 mal betrachtet

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Firschi » Fr 24. Nov 2017, 08:36

Wie lautet denn die Gewichtung deiner Bewertungskriterien, Mark? Zu dumm, dass es den B100 auf der CJ nicht zu hören gab... Hast du vergleichende Messungen von B100 und B200 parat?

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Daiyama » Fr 24. Nov 2017, 09:55

Vergleich B200/B100
http://frequency-response.blogspot.de/2 ... ponse.html

Der B100 scheint mir am ausgeglichensten zu sein.
Der B200 liegt zwischen 3kHz und 7kHz ja unterhalb dem B100, der B400 hat dort sogar einen Peak über dem B100.
Bassextention scheint aber bei B200/B400 besser zu sein.

Der B100 ist ein wunderbar entspannter inear für längeres hören, :kh:
manchmal fehlt mir allerdings etwas die "Attacke". :hbang:

Also ein nobrainer ist er evtl. jetzt nicht. Fast schon eher der B200 -15%.... :???:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von Firschi » Fr 24. Nov 2017, 10:07

Daiyama hat geschrieben:Fast schon eher der B200 -15%.... :???:
Danke für den Link, die Zeichen stehen auf B200 :top:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von MLSensai » Fr 24. Nov 2017, 10:54

Die Messungen Vergleich B100 zu B200 habe ich auch gesehen und ich kann die so leider mit anderen Messungen erstmal nicht bestätigen oder wiederlegen. Ich höre das nur eben im Tiefbassbereich genau umgekehrt.

Da aber beide exakt dieselbe Gehäuseform haben, haben sind beide bei mir identische dicht. Und da höre ich ganz klar, dass der B200 etwas heller klingt, was die Messungen bestätigen, und auch im Tiefbass nicht ganz an den B100 herankommt, das ist eben anders dargestellt. Ich möchte nicht abwiegeln, dass eventuell dieser Eindruck aufgrund der helleren Abstimmung vorhanden ist. Die Dynamik beim B200 ist jedenfalls eine Klasse für sich.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: [Sammelthread] Brainwavz B100, B150, B200, B400

Beitrag von hadisch » Fr 24. Nov 2017, 12:28

Bei BV konnte ich bei der Bestellung den Code für die 15% Rabatt nicht eingeben.
Beim B 100 sowie beim B200 nicht

Antworten