Denon AH-D7200

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Firschi » Do 22. Feb 2018, 12:20

Sollte jemand von euch wirklich bei einem AEON zuschlagen, darf er gerne hier seine Eindrücke schildern: http://forum.prof-x.de/viewtopic.php?f=5&t=322


Ansonsten bitte BTT :top:
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 718
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Daiyama » Sa 14. Jul 2018, 20:29

Hmm, da es mit dem Aeon Closed zu einem mir annehmbaren Preis nicht so richtig klappen will, schaut man sich halt mal so nach anderen geschlossenen um....
Geschlossen ist so die ziemlich einzig muss Vorgabe.
Der hier ist natürlich sehr was anderes, aber von der Haptik und Optik gefällt der mir schon sehr.
Ob ich den mal Probehöre? :???:

Hmm, wohl doch nicht, sind ja auch belüftet wie die anderen Biocellulose Treiber KHs. Also nichts mit guter Isolierung und wenig leakage . :heulsuse:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Firschi » Mo 16. Jul 2018, 08:48

Meiner Meinung nach ist keines der Denon Derivate eine Alternative zum AFC bzw. in erster Linie umgekehrt. Sowohl was die Abstimmung als auch was die Abdichtung angeht sind die besagten Kontrahenten deutlich verschieden.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2563
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Robodoc » Mo 16. Jul 2018, 10:30

+1

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 718
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Daiyama » Mo 16. Jul 2018, 21:28

Ja, das wird wohl nix, auch wenn der AH-D7200 wirklich sehr nett aussieht.
Also doch eher weiter auf einen AFC sparen und die Augen offen halten..... :coffee:

P.S. Dass der D7200 natürlich ganz anders abgestimmt ist als ein AFC, war mir schon klar.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von RunWithOne » So 29. Sep 2019, 20:10

Angefixt von der Audiovista, habe ich mir einen WHD des 7200er kommen lassen. Richte ja keine allzugroßen Schaden an, da er Kumpel schon ein Rückläufer ist.
Etwas Zeit werde ich noch mit ihm verbringen. Auch wenn er sehr viel richtig mach, er wird wohl einen 2. WHD-Aufkleber bekommen. IN KurzforM:
Positiv: Entspanntes Hören, tolles Höhen, keine nervigen Peaks, druckvoll, kräftiger Bass,
Negativ: zu voluminöser Sound; wenn mal mehr in der Musik los ist, verliert er leicht die Übersicht/Auflösung, bei aktuellen Aufnahmen wird er mir zu warm, unsauber und voluminös

Könnte ja demnächst noch den 9200er probieren. Aber macht der wirklich so viel anders? Auf der Audiovsita habe ich zumindest erkannt, das er in diese Richtung gehen könnte.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 353
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Staxi2017 » So 29. Sep 2019, 20:37

Hast du im Vergleich schon mal den th900 gehört? (Fostex)

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von RunWithOne » So 29. Sep 2019, 21:34

Nein, leider noch nicht.

actionfinger
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 06:47

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von actionfinger » So 29. Sep 2019, 22:31

Ich war mal ziemlich angefixt vom Fostex TH610, nachdem wir diesen rein zufällig bei einem Hörvergleich „entdeckt hatten“. Zuhause dann ein paar Testberichte durchstöbert und auf den 7200 gestoßen. Den gab es rein zufällig für 100€ weniger im Angebot und laut den Berichten ging ich von einem sicheren Kauf aus, da mir der 610 so gut gefallen hat.

Kurz gesagt.. das ist eines der wenigen Hörer wo ich wirklich der Meinung bin, dass der sein Geld nicht wert ist. Der Bass im Vergleich zum Fostex total überzogen und brummelig und die Mitten ein reines rumgematsche. Soweit ich weiß hat Denon ja nochmal gut zwei Jahre Arbeit in diese Serie gesteckt.. offenbar ist es nicht so einfach einen guten Hörer schlechter zu machen :D

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1340
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von MLSensai » So 29. Sep 2019, 23:22

Interessant, ich empfinde den D7200 als sehr musikalisch. Der D9200 spielt vielleicht insgesamt präziser und im Bass etwas weniger präsent, dafür nervt der mich nach etwas Spielzeit im Hochton. Der D7200 ist endlich wieder ein Kopfhörer, der mir einfach nur Spaß macht beim entspannten Musikhören. Der löst bei mir sogar eventuell den Docal Elegia ab.

So unterschiedlich sind halt individuelle Bewertungen. ;)

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von TheDuke » Mo 30. Sep 2019, 17:32

Ich komme klanglich eher von Stax und HD800 und empfinde meinen D7200 keineswegs als Bassmonster oder die Mitten matschig. Ich mag ihn, auch wenn er kaum Spielzeit bekommt. Brauchen momentan keinen Geschlossenen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von RunWithOne » Mo 30. Sep 2019, 18:07

MLSensai hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 23:22
Interessant, ich empfinde den D7200 als sehr musikalisch. Der D9200 spielt vielleicht insgesamt präziser und im Bass etwas weniger präsent, dafür nervt der mich nach etwas Spielzeit im Hochton. Der D7200 ist endlich wieder ein Kopfhörer, der mir einfach nur Spaß macht beim entspannten Musikhören. Der löst bei mir sogar eventuell den Docal Elegia ab.

So unterschiedlich sind halt individuelle Bewertungen. ;)
Musikalisch finde ich ihn auch. Er ist eben kein Feinspieler, eher ein Spaßmacher. Wobei mir seine Bühne (für einen geschlossen) sehr gut gefällt. Eigentlich benötige ich auch nicht wirklich einen neuen geschlossenen KH. Aber die Audiovista hat etwas Appetit genacht. Vielleicht nutzte ich die im Oktober noch die Gelegnheit um in Kassel den 9200er zu hören. Wenn ein neuer Geschlossener kommt, muss alles passen. In dem Zusammenhang habe ich letzten Freitag nochmal kurz den Focal Elegia hören können. Der macht das (eigentlich) alles so wie ich es möchte. Was für ein präziser straffer Bass, auch die Drums Hammer. Auch darüber gibt er sich keine Blöße. Leider ist er auch im 2. Anlauf für meinen Geschmack zu reserviert bzw. kühl. Für mich wäre wohl eine KH zwischen den beiden ideal.

Kommt Zeit kommt Rat.

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Bookutus » Mi 2. Okt 2019, 20:53

RunWithOne hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 20:10
Negativ: zu voluminöser Sound; wenn mal mehr in der Musik los ist, verliert er leicht die Übersicht/Auflösung, bei aktuellen Aufnahmen wird er mir zu warm, unsauber und voluminös
Genau das war auch meine Erkenntnis. Grade für Metal ist der D9200 viel besser geeignet.

RunWithOne hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 20:10
Könnte ja demnächst noch den 9200er probieren. Aber macht der wirklich so viel anders? Auf der Audiovsita habe ich zumindest erkannt, das er in diese Richtung gehen könnte.
Ja, das tut er. Ich habe mal hier meine Eindrücke zusammengeschrieben:
https://kopfbox.de/testberichte/over-ea ... stbericht/

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von RunWithOne » Mi 2. Okt 2019, 22:31

Danke dir, vielleicht sollte ich doch mal rein hören. Allerdings ist der Preis auch nicht ohne.

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Bookutus » Do 3. Okt 2019, 11:32

Reinhören kostet erstmal nix...... ;-)

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1340
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von MLSensai » Do 3. Okt 2019, 11:44

Ich habe nun zwei Abende lang folgende Kopfhörer verglichen...
IMG_03102019_113854_(1024_x_525_pixel).jpg
IMG_03102019_113854_(1024_x_525_pixel).jpg (165.63 KiB) 5454 mal betrachtet
Mein persönlicher Favorit bei den Denons bleibt das ehemalige Flaggschiff D7200. Ich kann das nicht gut beschreiben, beim D9200 fehlt mir ein wenig die Klangfülle. Wie ich in meinem Video schon andeutete, der grenzt alles absolut ab. In den oberen Mitten und im Hochton deutlich energetischer. Mit ist das in meinem Musik-Mix meiner Playlist oft zuviel. Nur Hardrock oder Metall gehört, möchte ich den D9200 gar nicht mehr absetzen. Sobald das aber in Richtung Electronic, Jazz oder Chillout geht, fehlt mir etwas das "Fleisch" des D7200.

Übrigens, der Elegia im Vergleich mit den Leder-Brainis langt im Tiefbass deutlich kräftiger zu, nochmal ein anderes Hörerlebnis. Beide geil. :hbang:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von RunWithOne » Do 3. Okt 2019, 14:00

Bookutus hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 11:32
Reinhören kostet erstmal nix...... ;-)
Da gebe ich dir recht. Wenn nix dazwischen kommt, werde ich zur Home Cinema Trends nach Kassel fahren. Vielleicht ist dort mehr Ruhe als auf der Audiovista. Ich hatte das Gefühl, das der Denon nicht ganz so gut isoliert.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1340
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von MLSensai » Do 3. Okt 2019, 16:42

Also hinsichtlich Isolierung kann ich nicht meckern.
Meine Frau war gestern schon sehr genervt, das ich sie nie wahrgenommen habe, auch als sie mich laut angesprochen hat. Sonst klappt das immer, wenn ich mit normaler Lautstärke höre.

Also Isolation ist schon gut, wen auch nicht die >30dB des Neumann NDH20. ;)

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von RunWithOne » Do 3. Okt 2019, 17:13

Ein genauer Test war es natürlich nicht. Ich hatte einige geschlossene KH auf dem Kopf und hatte das Gefühl das bei den Denon etwas mehr durch kam als bei den anderen (z.B. Ultrasone, Mr Speaker). Das heißt ja nicht, das die Denon per se schlecht isolieren.

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Bookutus » Do 3. Okt 2019, 23:47

MLSensai hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 11:44
Nur Hardrock oder Metall gehört, möchte ich den D9200 gar nicht mehr absetzen.
Siehste, deswegen gefällt mir der D9200 viel besser. Weil ich zu 99% genau das höre.... :hbang:
Ich mag diese unterschiedlichen Meinungen/Geschmäcker. Zeigt mal wieder, daß Kopfhörer quasi überhaupt schwer bis nicht objektiv bewertbar sind - solange ein Grundniveau nicht unterschritten wird...

Zur Isolierung finde ich aber auch, daß die Denons für einen geschlossenen viel Sound leaken. Selbst bei moderater Lautstärke abends im Bett kriege ich permanent Tritte ab.... :yellow:

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Bookutus » Do 3. Okt 2019, 23:48

Bookutus hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 23:47
MLSensai hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 11:44
Nur Hardrock oder Metall gehört, möchte ich den D9200 gar nicht mehr absetzen.
Siehste, deswegen gefällt mir der D9200 viel besser. Weil ich zu 99% genau das höre.... :hbang:
Ich mag diese unterschiedlichen Meinungen/Geschmäcker. Zeigt mal wieder, daß Kopfhörer quasi schwer bis nicht objektiv bewertbar sind - solange ein Grundniveau nicht unterschritten wird...

Zur Isolierung finde ich aber auch, daß die Denons für einen geschlossenen viel Sound leaken. Selbst bei moderater Lautstärke abends im Bett kriege ich permanent Tritte ab.... :yellow:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von RunWithOne » Fr 4. Okt 2019, 12:01

Den 7200er habe ich gerade verpackt, er geht zurück. Letztendlich bleibt es bei meinen Eindrücken. Das Bessere ist des Guten Feind.
Der 7200 ist mir ein (zu) spaßiger KH, mit fülligem Sound, dem es etwas an Textur bzw. Auflösung fehlt, wenn das Geschehen komplexer wird. Das korreliert für mich auch nicht mit dem WHD Preis von reichlich 0,5k€.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Firschi » Fr 4. Okt 2019, 12:33

Deswegen schnappt man sich einfach einen Fostex TH-X00 Purpleheart, baut ein ordentliches Kabel ein und schnallt die Dekoni-Polster mit Attenuation Rings drauf.

Auch nicht der Auflösungsknaller, macht aber irre Spaß, ist tierisch bequem und sieht fantastisch aus :mrgreen:
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von RunWithOne » Fr 4. Okt 2019, 13:57

Einfach mal aus Interesse, was muss man da unterm Strich ausgeben?
Der Denon sieht auch klasse aus und macht Spaß und ist bequem, keine Frage. Habe aber gelesen das ihn nicht alle bequem finden.

Tante Edit: gerade auf Drop Europe nachgesehen. 580US$, wenn es denn der besagte ist. Es gibt reichlich Derivate. Ich habe da keinen Überblick.

DieHappy
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: Mo 30. Sep 2019, 00:18

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von DieHappy » Fr 4. Okt 2019, 20:14

Was man beim D7200 allerdings unbedingt erwähnen sollte, gilt vermutlich für den D9200 gleichermaßen,
ist, dass er für große Köpfe kaum geeignet ist. Ich habe einen neuen, original verpackten hier stehen.

Gekauft weil es einen sehr guten Preis gab, er sicher meinem klanglichen Gusto sehr nahe kommt, erhalten, auf max. Größe gestellt,
aufgesetzt, Mist. Er sitzt auf max. so gerade dass man noch sagen könnte: geht.
Dabei allerdings straff wie ein Stützstrumpf. Ich hatte die Problematik im Vorfeld schon gelesen, aber da ich den Denon D2000 habe und der wirklich auf alle Kopfe passt, dachte ich, wird schon gehen. Pustekuchen.
Was bitte hat sich Denon denn dabei gedacht??

Habe ihn noch nicht mal gehört, damit ich ihn als quasi neu mit noch nicht aufgemachtem Kabel etc. wieder abstoßen kann.
Ein KH gehört in der Regel ein klein bisschen "tiefer" getragen. Und ein klein wenig nach vorne, besonders bei nicht angewinkelten Treibern.
Jan Meier hat das schon vor Ewigkeiten so auf seiner Seite mit Bild und Erklärung erläutert. Hat schlicht mit der Außenohr Form und dem Richtungshören zu tun. Ist leider nicht mehr auf der Homepage. Und vom Selbstversuch kann ich nur sagen: stimmt genau, so trägt man KH.

Mit dem Denon, unmöglich für mich. Der sitzt schon auf max. fast zu hoch. Frage mich gerade, wie er auf MLSensais Kopf richtig passen soll. Was für eine Fehlkonstruktion der Bügel.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1340
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von MLSensai » Fr 4. Okt 2019, 23:18

Also auf meinen Kopf passt der hervorragend. Meine Ohren sitzen super in den Öffnungen der Polster, ohne irgendwo anzustoßen. Ich habe auch noch je Seite 2 Stufen Luft. Also Haare wachsen lassen ist dann eher eine schlechte Idee. ;)
Im Ernst, anscheinend habe ich dann doch nicht einen so großen Kopf.... oder meine Ohren sitzen einfach ein paar Zentimeter höher. :)

DieHappy
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: Mo 30. Sep 2019, 00:18

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von DieHappy » Fr 4. Okt 2019, 23:40

Hier ein Beispiel nach kurzer Suche, dass ich nicht alleine bin mit dem Problem, dass der D7200 für große Köpfe schwierig werden könnte:
Zitat:
Gang, I am not a small dude and my hat size is 7 5/8, the issue for users like me is the headband was tight and required some work to get it to fit comfortably. My take on this is 90 percent of the people using the D7200 will not have any comfort issue.

https://www.headphone.guru/denon-ah-d72 ... cal-sound/
oder scheinbar der Selbe:
https://www.head-fi.org/threads/denon-a ... t-13279959

Auf den Fotos sieht man schon das Dilemma. Er geht so komisch in die Breit, aber selbst komplett ausgefahren geht er nicht wirklich nach unten.
Also für für meinen Kopf eine Fehlkonstruktion.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Firschi » Sa 5. Okt 2019, 01:19

RunWithOne hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 13:57
Tante Edit: gerade auf Drop Europe nachgesehen. 580US$, wenn es denn der besagte ist. Es gibt reichlich Derivate. Ich habe da keinen Überblick.
Das wird wohl der TR-X00 Purpleheart sein, der ab Werk über abnehmbare Kabel verfügt. Bisschen teuer, wenn ich das so mit dem D7200 vergleiche. Gibt es dann und wann gebraucht zu sehr viel besseren Tarifen. Letztlich steckt da wohl ein vergleichbarer Treiber dein, der zumindest mich überzeugt.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 1340
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von MLSensai » Sa 5. Okt 2019, 07:31

DieHappy hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 23:40
Hier ein Beispiel nach kurzer Suche, dass ich nicht alleine bin mit dem Problem, dass der D7200 für große Köpfe schwierig werden könnte:
Zitat:
Gang, I am not a small dude and my hat size is 7 5/8, the issue for users like me is the headband was tight and required some work to get it to fit comfortably. My take on this is 90 percent of the people using the D7200 will not have any comfort issue.
...
Also für für meinen Kopf eine Fehlkonstruktion.
Wie schon zitiert wurde, wird sicherlich die breite Masse - ich sage jetzt mal 80% - kein Problem haben. Kopfformen und -größen gibt es halt in ähnlicher Fülle wie Meinungen und Geschmäcker. Allerdings wird es wahrscheinlich schwierig sein, einen Kopfhörer zu erstellen, der sowohl die oberen 10% mit sehr großen Geometrien als auch die unteren 10% wie auch Kleinkinder mit eben sehr filigranem Bauplan abdecken wird und dazu auch noch optisch so aussieht, als wäre er speziell für den Träger entwickelt worden.

Einer dieser Versuche ist ja der Abyss, der für mich stets deplaziert aussieht, egal auf welchem Kopf oder auf einen normalen Ständer.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2563
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Robodoc » Sa 5. Okt 2019, 21:41

Firschi hat geschrieben:
Sa 5. Okt 2019, 01:19
RunWithOne hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 13:57
Tante Edit: gerade auf Drop Europe nachgesehen. 580US$, wenn es denn der besagte ist. Es gibt reichlich Derivate. Ich habe da keinen Überblick.
Das wird wohl der TR-X00 Purpleheart sein, der ab Werk über abnehmbare Kabel verfügt. Bisschen teuer, wenn ich das so mit dem D7200 vergleiche. Gibt es dann und wann gebraucht zu sehr viel besseren Tarifen. Letztlich steckt da wohl ein vergleichbarer Treiber dein, der zumindest mich überzeugt.
Ich habe noch einen EMU-Teak rumliegen ... das ist neben dem Purpleheart, den ich auch mal hatte, die beste Variante dieser Fostex/Denon/EMU - Familie. Alle haben den gleichen Treiber und die gleiche Konstruktion. Unterscheiden sich nur minimal. Leider bekommt der seit dem der Elegia hier ist, keine Spielzeit mehr. Komisch eigentlich, wenn ich überlege wie ich den mal geliebt habe.

Der ist im Originalkarton mit der deutlich besseren Brainwavz Winkelleder-Modifikation und einem vernünftigen, nicht symmetrischen Kabel, abnehmbar. Wenn jemand den übernehmen möchte ... gerne. In den Bietebereich möchte ich den momentan nicht stellen, ich muss den nicht loswerden, der frisst kein Brot und braucht kaum Platz ... aber wenn jemand Bedarf hat, gerne PM.

Antworten