Denon AH-D7200

Over Ears, On Ears und In Ears
Schlappen

Denon AH-D7200

Beitrag von Schlappen » Sa 10. Jun 2017, 13:49

Ganz ehrlich, das ist der für mich schönste Kopfhörer, den es zur Zeit gibt. :pray:
Gefällt mir optisch sogar besser, als die alte Denon/Fostex Reihe inkl. TH-900, sowie die Massdrop Fostexe TH-X00, die ja alle in etwa baugleich sind, bis auf unterschiedliche Cups.

Bild

Die UVP liegt bei 800,- EUR. Der alte D7000 hatte eine höhere UVP, wenn ich mich recht entsinne...

Da der D7200 nun einen eigens von Denon produzierten (Biozellulose) Treiber hat, soll er auch etwas anders klingen, als die Modelle mit Fostex Membran. Was ich auch nicht schlimm fände, die Fostex Varianten waren mir immer tendenziell in den oberen Mitten/unteren Höhen etwas zu vorlaut...

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von hadisch » Sa 10. Jun 2017, 15:34

Ja, sieht sehr gut aus.
Sehr wertig.
Schon gehört? :kh:

Schlappen

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Schlappen » Sa 10. Jun 2017, 15:51

hadisch hat geschrieben: Schon gehört? :kh:
Nee, ich "träume" im Moment nur ein bisschen. ;)
Aber bevor ich nochmal 800 Euro für einen Kopfhörer ausgebe, beiß ich mir lieber in den Popo.

btw. "Trance-Gott" Thomas hat ihn sich geholt und ist - wie immer - schwer begeistert.......... am Anfang. :D

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von hadisch » Sa 10. Jun 2017, 15:57

btw. "Trance-Gott" Thomas hat ihn sich geholt und ist - wie immer - schwer begeistert.......... am Anfang.
Dann kannst du ihn bald in der Bucht bekommen. :lol:

Schlappen

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Schlappen » So 11. Jun 2017, 13:50

Deswegen sagte ich ja "am Anfang"... ;)

Bald zu bekommen unter "Ich biete" entweder im HF oder OEF. :yeah:

Jason
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 08:28

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Jason » Do 6. Jul 2017, 07:32

Ja, der Mann muß steinreich sein! Der kauft jeden neu am Markt erschienenen KH, egal was der kostet. Habe auch im OE seinen Bericht gelesen und ein bißchen den Vergleich mit dem Vorgänger, 7100 vermißt.
Den habe ich selbst und nach anfänglichem "Fremdeln" ist er nun inzwischen Dauergast bei mir. Kabel habe ich seinerzeit schon von Peter N. neu fertigen lassen.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von hadisch » Do 6. Jul 2017, 09:14

. Ja, der Mann muß steinreich sein
Oder durch KH arm geworden :fpalm:

Schlappen

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Schlappen » Do 6. Jul 2017, 09:24

Nee, ich glaube, der Thomas schwimmt gar nicht in Kohle, der gibt nur sein hart verdientes Geld für Kopfhörer aus. Andere geben es für andere Dinge aus.
Und er verkauft ja auch immer wieder. Mittlerweile hat er auch ordentlich abgespeckt, was seine Sammlung angeht. Er wird langsam schlau. :D

Als Verkäufer ist er übrigens sehr zu empfehlen. Seine Hörer sehen alle aus wie aus dem Ei gepellt. :opa:

Allerdings, wenn er einen KH im Biete-Bereich hat, heißt das noch lange nicht, dass er ihn auch wirklich verkauft. Oft macht er kurz vor Toreschluss noch mal eine 180 Grad Kehrtwendung und behält den Hörer. :lol:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von hadisch » Do 6. Jul 2017, 11:26

Ja Ralf, ist bekannt hauptsächlich im OEF.
Man hat sich über ihn schon genug lustig gemacht. ;)

Schlappen

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Schlappen » Fr 8. Sep 2017, 20:01

So, seit ein paar Tagen habe ich nun den D-7200... und meine Begeisterung wächst... :)

Aber im einzelnen:

Optisch finde ich den Hörer einfach wunderschön. Diese matten Walnussschalen sind mal was anderes, als das ewige High-Gloss Finish mit 32 Lackschichten.
Allerdings hat es den Anschein, als wenn das Holz gar nicht behandelt wurde, noch nicht mal mit Öl, oder dergleichen, sondern nur glattgeschliffen. Das hätte natürlich den Nachteil, dass es nicht gut feucht abzuwischen ist und mit der Zeit schmutzig/unansehnlich wird.
Aber dies erst mal unter Vorbehalt, ich muss mir das noch mal genauer angucken.

Einen Pluspunkt bekommen die Cups aber dafür, dass der DENON Schriftzug nicht nur aufgedruckt ist sondern in "intarsien-mäßig" jeder einzelne Buchstabe ins Holz eingelassen wurde.
Das Kabel sieht so aus, wie bei der alten Denon-Reihe, ist also ähnlich dick, aber viel weicher und weniger störrisch, wenn auch nicht perfekt.

Erwähnenswert ist der Tragekomfort. Ich muss sagen, dass ich ihn sehr bequem finde, auch über längere Zeit.
Allerdings ist der Kopfbügel nicht mit dem der alten Denon-Reihe vergleichbar.
Wenn man den Bügel des 7200 nämlich auseinander zieht (beim Aufsetzen) streckt sich nur das mittlere Drittel des Bügels, die beiden äußeren Enden bleiben steif u. unverändert.

Dies hat zur Folge, dass der Kopfbügel dann eine Form annimmt, wie die des NAD Viso HP50.
Mit anderen Worten, der obere/mittlere Teil des Bügels ist nahezu waagerecht gerade, während die Krümmung erst weiter außen erfolgt.
Das hat wiederum zur Folge, dass der Bügel nicht komplett, sondern nur mit dem mittlerem Teil auf dem Kopf aufliegt.

Ein Shure SRH-1840 hat z. B. auch so eine komische Bügelform, wo Menschen mit eher breitem Kopf langsam ihre Schwierigkeiten bekommen.
Ich habe auch einen eher breiten Kopf und muss beim 7200 die Längenverstellung der Gabeln schon fast bis zum Ende herausfahren, um mit den Cups über meine Ohren zu kommen.
Das ist bei der alten Denon oder der aktuellen Fostex Reihe mit der bekannten Konstruktion ganz anders.

Aber nun gut, komfortmäßig merke ich keine negativen Folgen. Der Hörer sitzt sehr bequem und der Anpressdruck ist etwas höher, als beim D-5000, aber nicht unangenehm.

Kommen wir zum Klang und es fällt sofort auf, dass der D7200 ganz anders klingt, als die alte Denon-Reihe.
Er spielt viel sauberer, neigt weniger zum Klirren und ist absolut sibilanten-zischel frei !!
Dazu sind die Höhen sehr viel angenehmer. Ich finde sie fast perfekt.

Auch der Bass ist erste Sahne. Gibts nichts zu meckern. In seiner Art schon zu vergleichen mit den Foster-Derivaten. Vielleicht einen Tick weniger voluminös, dafür spielt er sich aber nie in den Vordergrund und ist sehr sauber und tiefreichend.

Auffällig ist auch die sehr (!!) gute Auflösung, die der D7200 einfach so aus dem Ärmel schüttelt, ohne sie sich durch geschickt gesetzte Peaks in den Höhen zu erschwindeln. Das ist schon beeindruckend, welche feinsten Nuancen z.B. einer Gesangsstimme reproduziert werden.

Gerade höre ich Mark Knopflers Album "Tracker" und das klingt in meinen Ohren nahezu perfekt. Keine Ahnung, ob das je ein Kopfhörer bei mir schon mal so gut wiedergeben hat. Aber wie gesagt, ich mag im Moment auch nicht vergleichen.

Separation einzelner Stimmen/Instrumente ist mMn auch besser, als beim D5000.
Auch die Bühne wirkt sehr angenehm. Nicht zu groß und eher plastisch.
Und wie gesagt, der D7200 spielt extrem verzerrungsarm. Der D5000 fängt dagegen bei höheren Lautstärken schnell mal an zu "plärren". Vor allem im oberen Mittelton.
Das macht der große Bruder deutlich besser.

btw. jetzt habe ich mittlerweile wieder so viele Hörer hier rumliegen, wie gerne würde ich die alle mal durchmessen.
Morgen werde ich mir mal die Bauteile für Firschis Messstation besorgen und dann gucken, wie schnell ich das Ding zusammengeschraubt kriege.
Das Mikrofon liegt ja schon längst hier.
;)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2563
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Robodoc » Fr 8. Sep 2017, 21:33

Das mit der Messstation ist eine hervorragende Idee. Ich kann dir dann auch gerne mal den TH-x00 PH überlassen, dass du was zum vergleichen hast :top:

thewas
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Di 28. Feb 2017, 16:10

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von thewas » Sa 9. Sep 2017, 09:43

SBAF Messungen sehen gut aus und man sieht dass er ähnlich dunkel wie der TH-X00 Purpleheart und ZMF Eikon abgestimmt ist
http://www.superbestaudiofriends.org/in ... ions.4602/
Vergleichsmessungen sind in den Posts weiter unten und auf der nächsten Seite.
Könnte mir gut gefallen! :top:

Schlappen

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Schlappen » Sa 9. Sep 2017, 10:07

Ja, die Jungs von SBAF finden alles in allem den Eikon noch einen Tick besser. Allerdings kostet der auch 1300,- wenn ich mich nicht irre und die Optik...naja. ;)
Mal gucken, ob ich diesen 3 kHz Peak bei mir auch messen kann.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2563
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Robodoc » So 10. Sep 2017, 11:20

thewas hat geschrieben:SBAF Messungen sehen gut aus .... Könnte mir gut gefallen! :top:
Ja, könnte mir auch gut gefallen. Das Verhalten bei 3 kHz ist etwas merkwürdig, das muss aber tonal kein Problem sein. Ein Vergleich mit meinem, dank Basotect in den Höhen leicht gezähmten TH-x00 PH wäre interessant. Vielleicht können wir mal Ralles D7200 und meinen PH auf die gleiche Messstation packen. ;)

Schlappen

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Schlappen » So 10. Sep 2017, 11:40

Hans, ich bin dran, oder besser gesagt, auf dem Sprung, mich endlich ans Messen zu wagen... ;)

Ab dem 18. hab ich zwei Wochen Urlaub. Eigentlich findet dann mein Wohnungsumzug inkl. Renovierung statt, aber ich denke, dass ich dann trotzdem noch Zeit finde, diese Messstation endlich zu bauen, mich mit diesem REW auseinander zu setzen. und zu messen.
Gern messe ich dann auch Deinen Fostex zum Vergleich, kein Problem.
Allerdings werden die Anfänge sicher nicht einfach werden. Bin da in der Hinsicht ja noch blutiger Laie.

Ich kann in der Zeit aber auch gern mal zu Dir nach Hause vorbei kommen, kannste mal in den 7200 reinhorchen.

Eigentlich juckt es mich ja schon, Dich langes Elend mal in Natura zu sehen. :coffee:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2563
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Robodoc » So 10. Sep 2017, 11:51

Tja bisher hast du ja jede Chance dazu verstreichen lassen, inkl. aller CJs :mrgreen:
Aber gerne können wir mal ein Treffen arrangieren. Ich sollte dann vorher noch die Messstation aus KR nach DO herankarren, damit wir auch was für den Analysemodus haben und du mal gucken kannst, wie das geht mit dem Messen.
Oder wir treffen uns in KR, neutraler Boden :smoke: und dort gibt es vielleicht auch mehr zu gucken.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Firschi » So 10. Sep 2017, 13:07

Jo, so ein direkter Vergleich würde mich auch interessieren. Und außerdem, wie die beiden Hörer auf unterschiedliche Polster reagieren. Gerade beim TH-X00 sind die Unterschiede ziemlich deutlich, finde ich.

Ab geht's, Ralle, ran an die Messstation :top:



Edit: Da fällt mir ein... du bist doch so ein KH-Schrauber, Ralf. Siehst du dich in der Lage, diesen Thread um die Abmessungen des D7200 zu ergänzen? http://prof-x.de/forum/viewtopic.php?f= ... it=holzweg Bzw. es reicht wenn ich die Rohdaten bekomme, die Aufbereitung und Berechnung in CAD kann ich dann schnell machen :coffee:
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Schlappen

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Schlappen » So 10. Sep 2017, 13:33

Meinst Du nur die Abmessungen der Holz-Cups?
Reichen da Außendurchmesser und Höhe? Oder welche Maße brauchst Du im speziellen?

Weil, noch hab ich mich nicht getraut, den Hörer auseinander zu bauen... aber so wie ich mich kenne, dauert das nicht mehr lange.. :fpalm:
Dann mach ich natürlich auch Fotos.
Der hat übrigens TORX-Schrauben.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Firschi » So 10. Sep 2017, 14:10

Muss ja nicht sofort sein ;)

Mir ging es in erster Linie darum, das Volumen der Cups hinter dem Treiber zu bekommen. Bei den TH-X00 Modellen entstehen die klanglichen Unterschiede meiner Meinung nach in allererster Linie über den Unterschied des Volumens.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Schlappen

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Schlappen » So 10. Sep 2017, 14:43

Dominic, ich weiß nicht genau, wie ich das Volumen an den Cups berechnen soll, und ich hab jetzt ehrlich gesagt auch keine Lust, da Wasser oder Sand reinzufüllen, oder sowas. ;)
Wenn da ernsthaftes Interesse besteht, kann ich Dir aber mal so ein Holzdeckel zuschicken.

Außendurchmesser der Cups sind: 95 mm
Die obere, leicht gebogene Fläche, wo das DENON Logo drauf ist, hat einen Durchmesser von 69 mm.
Die Cups sind insgesamt exakt 19 mm hoch.
Der untere Rand ist 5 mm hoch.

Hier mal ein paar Fotos vom Innenleben. Sieht schon etwas anders aus, als bei den Foster Cups.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Firschi » So 10. Sep 2017, 23:03

Sehr interessant. Der Treiber sieht schon mal ziemlich anders aus als bei den TH-X00 Modellen. Und auch die Ausgestaltung des inneren Volumens ist völlig anders. Bei den Massdrop Modellen konnte ich das viel einfacher ausmessen. Kann verstehen, dass du das nicht ablitern willst. Falls doch, ich würde Frischhaltefolie und Sand oder Wasser benutzen ;)
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Firschi » Fr 13. Okt 2017, 14:09

Ralle, wie schaut deine heutige Meinung zum D7200 aus?
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Schlappen

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von Schlappen » Fr 13. Okt 2017, 19:18

Hab ihn lange nicht gehört. Ist mir aber im Moment auch nicht so wichtig.
Aber bald kommt sicher die Zeit, mich mal wieder intensiver mit Kopfhörern zu beschäftigen.

Fest steht jedenfalls, ich hab mal wieder viel zu viel Hörer. Und dann noch den, der noch gar nicht gebaut ist. Toll gemacht, Ralle. :mad:

jaco61
Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von jaco61 » Mi 21. Feb 2018, 15:23

Falls jemand einen sucht...kommt mir günstig vor ;)

https://www.ebay.de/itm/Denon-AH-D7200- ... SwnHZYhfg1

..du meine güte geht ja noch günstiger:
http://homeavdirect.co.uk/denon-ah-d720 ... headphones

Kommt da noch was dazu oder ist noch Einfuhr-Umsatzsteuer zu zahlen?

Interessant wär noch ob die den E-Mu Teak noch toppen können - viel wird da kaum sein, eventuell klingt der sogar sehr ähnlich ..
Zuletzt geändert von jaco61 am Do 22. Feb 2018, 07:33, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von hadisch » Mi 21. Feb 2018, 17:43

Zum Verkaufspreis kommt nur noch der Versand dazu.
Schwieriger wird es bei einer evtl Rückgabe oder Garantiefall.
Dann musst du ihn nach England senden.

Sehe gerade Rückgabe wahrscheinlich gar nicht möglich.

jaco61
Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von jaco61 » Mi 21. Feb 2018, 17:56

Vielen dank für die Info! .. na irgend einen Haken muss das ja haben ;)

... da ich einen E-MU teak hab könnte ich mir nach einigen Forenchecks den 7200er als upgrade dazu wahrscheinlich sparen, oder ist da wirklich viel dazwischen?
Zuletzt geändert von jaco61 am Do 22. Feb 2018, 07:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von hadisch » Mi 21. Feb 2018, 18:36

Geschmacksache wie immer.
Da müsstest du beide vergleichen um zu hören was dir besser gefällt.
Warte doch den EMU ab vielleicht gefällt er dir so gut,dass du gar nicht mehr nach anderen schauen musst. :opa:

jaco61
Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von jaco61 » Mi 21. Feb 2018, 18:53

Den EMU hab ich schon, Tragekomfort leider nur sosolala , Klang: sehr angetan! Vermisse zwar ein klein wenig 3d Bühne vom Hawk, das ist aber nicht wirklich der rede wert :mrgreen:

Fragen zum Denon sind eher einer latenten Upgrade-itis geschuldet. Das WOW! Erlebnis hatte ich beim Emu im Gegensatz zum Nighthawk nicht (ok da hatte ich aber vorher den AKG 702 ..klaro)
Mit Dekonis wirds hoffentlich etwas gemütlicher. Der Denon kommt zumindest mit besseren/größeren und angenehmer aussehenden Pads daher.
Dass der Emu bleiben darf hängt zum großen Teil jetzt von der Performance mit den neuen Pads ab ;)
Zuletzt geändert von jaco61 am Do 22. Feb 2018, 07:36, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von hadisch » Mi 21. Feb 2018, 21:21

Schaue doch mal ob ein Händler in deiner Nähe einen D7200 vorrätig hat.
Dann kannst du mal reinhören und du bist viel schlauer. :wink:
Oder wie wäre es mit diesem KH?
https://www.hifitest.de/test/kopfhoerer ... pe_vi_9770
Demnächst setze ich meinen in den Biete Bereich. :top:
Ich habe nämlich den Mr Speaker Aeon im Visier :kh:

jaco61
Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Denon AH-D7200

Beitrag von jaco61 » Mi 21. Feb 2018, 22:11

..ja Mr. Speaker Aeon hätt ich auch im Visier... ev. alternativ noch Lcd2c ..ich muss bald mal nach USA zum shoppen fahren :lol:

Viel Glück beim Verkauf des Pandora Hope .. der hifitest ist jedenfalls verkaufsfördernd ;)

Antworten