[Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Over Ears, On Ears und In Ears
Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 638
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Staxi2017 » Di 9. Nov 2021, 03:57

Ich habe eine Verlängerung - der Klang damit war schlechter - leider
Keine Ahnung wieso.
Kugelt irgendwo im Keller.

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1091
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von kds315 » Di 9. Nov 2021, 20:03

Schlechte (zu hohe) Kapazität vermutlich, das wird (würde) den Klang vermutlich schon verändern.
Ich habe 2x 5m hier (allerdings sehr gute von STAX), kann ich bei Gelegenheit mal probieren das...
Aber wenn der Amp wirklich gut ist, sollte der das treiben können.... mein SIRIUS wird das wohl
können vermute ich mal.
ROON ROCK ► ROON BRIDGE RoPieeeXL ► Qobuz via Bluesound Node or ROON ► RME ADI-2 ► SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1► SR-009 / SR-007 Mk2 / L700 Mk II / Lambda: Nova Signature / 404 Limited / 404 Signature / Signature / Pro Classic / Pro / NB / SR-003 Mk2

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von poe05 » Di 9. Nov 2021, 20:35

@kds315:
Wenn Du das mit Deinem 007 probieren könntest, dann wäre das sehr hilfreich. :D

Otium
Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 18:49

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Otium » Di 9. Nov 2021, 22:19

Die "günstigen" Verlängerungen entsprechen quasi den Kabeln der Lambda Signatures.
Die "teuren" Verlängerungen denen der Rundlinge.
Das kann man anhand der Kapazitäten ableiten
Wer also einen SR-007 damit hören möchte, der hätte mit dem teuren Kabel quasi nur eine längere Strippe.
Klanglich würde ich da keine echten Verluste erwarten.
"Music is easy to miss for the listener who thinks his job is to concentrate on the sound."

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1526
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Daiyama » Mo 22. Nov 2021, 13:34

Da man hier ja ohne Stax Kopfhörer nur ein halber Mensch ist, versuche ich mich gerade auch wieder an Stax.

Die 313 + 303 Kombi damals von Firschi hat mir ja schon gut gefallen, musste aber aus verschiedenen Gründen wieder gehen (AMP zu groß, Lambda Peak, KH Design/Haptik und das Ding hat geknarzt wie die Sau).
Ich wollte wieder klein anfangen, also wurde es die Komb aus L500 und SR252s. Beides habe ich für 750€ (neuer KH und Demo-Amp) von einem schwedischen Händler bekommen. Der L300 hätte es auch erst mal getan, aber für den gibt es kein Oratory Preset, was mir wichtig war.

Also aktuell gefällt mir das alles sehr gut. Der Amp schaut nicht mehr aus meinem "Rack" raus, sondern es ist noch viel Platz für die anderen Kistchen da, der Lambda Peak ist mittels Convolver verschwunden, in schwarz gefällt mir der KH viel besser (ok die Haptik ist nur leicht verbessert) und er knarzt noch nicht. :)

Das entscheidende scheint mir der Convolver zu sein, den ich mittlerweile ja bei mehreren KHs einsetze. ich scheine ein Harman-Kurven-Typ zu sein. Die Entzerrung auf diesen Frequenzverlauf bringt für mich eine Ruhe ins Klangbild, die mich viel mehr auf die Musik konzentrieren lässt, ich höre viel weniger den KH. Das ist mir nicht nur beim L500 aufgefallen, sondern auch bei meinem Noire und auch dem HE1000V2, dort aber deutlich weniger. Beim Clear muss ich noch mal testen. Viele werden dies evtenuell mit "langweilig" beschreiben oder das man dem KH den Charakter nicht. Ich empfinde das so gar nicht, mich nerven eher die Betonungen dieses oder jenes KHs, der Noire und Stax wirken auf mch ohne Convolver irgendwie ein wenig "fahrig" "unausgeglichen".

Wie immer kaum hat man etwas ausgepackt und für gut befunden, packt einen gleich die "Upgraderitis". Beim KH weiß ich noch nicht, ob mich da ein Upgrade durch den Einsatz des Convolvers soooo viel weiter bringt. Beim Verstärker bin ich mir da deutlich sicherer (dass es nicht viel sooo bringt ;)), aber das kleine Kistchen, tickt aber sonst so gar keine Boxen bei mir, sprich Optik und Haptik ist jetzt eher so auf Niveau eines Speaka Amps von Conrad. Der Antares V3 könnte von der Größe her gerade so bei mir reinpassen und wäre für mich dann wohl auch schon Endgame. So ein Mjölnir Octave II oder sogar der Tiny Triodes (auch wenn Klaus Ingenieurs Herz weinen wird) fände ich auch sehr schick. Der Antares ist aktuell leider nicht erhältlich und bei den Mjölnir Sachen, bin ich mir nicht sicher, ob da Preis/Leistung wirklich passt. Weiß jemand, ob man einen Antares auch "bestellen" kann oder muss man warten und immer schauen bis es wieder einen gibt und weiß jemand zufällig, ob bei Mjölnir die MWST inkludiert ist ((der Presi in Dollar spricht nicht dafür)?

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1091
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von kds315 » Mo 22. Nov 2021, 13:42

Gerade wurde ein Antares V3 auf ebay Kleinazeigen gelistet für EUR630!! Allerdings mit nur XLR-Eingang. Noch isser da...
Und seit vorgestern habe ich einen Antares neue Serie hier (mit XLR+RCA umschaltbaren Eingängen), Andreas ist wieder lieferfähig!!
Meines Meinung nach klingt der fast identisch zum T1m4 bei moderaten Lautstärken (bin kein Lauthörer) und sollte mit dem L500
wirklich klasse klingen!

Nee natürlich ist bei Mjölnir kein VAT inkludiert, ist ja nicht EU...kommt auf Preis plus Versand obendrauf dazu!!

Schön dasss du auch das Oratory1990 EQing magst, ich nutze das nur noch!
ROON ROCK ► ROON BRIDGE RoPieeeXL ► Qobuz via Bluesound Node or ROON ► RME ADI-2 ► SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1► SR-009 / SR-007 Mk2 / L700 Mk II / Lambda: Nova Signature / 404 Limited / 404 Signature / Signature / Pro Classic / Pro / NB / SR-003 Mk2

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1526
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Daiyama » Mo 22. Nov 2021, 14:02

Stimmt Island ist nicht EU, habe ich mit Grönland verwechselt, was ja zu Dänemark gehört.
Nur XLR Eingänge wäre ok, würde ich dann wie Du, vom ADI2-DAC per y-Splitter an den Cayin und den Antares gehen.
Als Gebrauchtgerät ist die Sache Preis/Leistungsmäßig ja dann wohl klar. ;)
Danke für den Tipp!
Achso, weißt Du ob die Garantie bei Herrn Rauenbühler übertargbar ist? Manche Firmen sind da ja mittlerweile etwas seltsam was das betrifft.

P.S. Eigentlich war mein Hobby Budget für diesen Monat schon ausgeschöpft. ;)

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1091
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von kds315 » Mo 22. Nov 2021, 17:48

Gerne, freut mich für dich, feines Teil das! Frag doch Andreas einfach danach, der ist recht zugänglich...
ROON ROCK ► ROON BRIDGE RoPieeeXL ► Qobuz via Bluesound Node or ROON ► RME ADI-2 ► SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1► SR-009 / SR-007 Mk2 / L700 Mk II / Lambda: Nova Signature / 404 Limited / 404 Signature / Signature / Pro Classic / Pro / NB / SR-003 Mk2

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2607
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von RunWithOne » Mo 22. Nov 2021, 18:02

Daiyama hat geschrieben:
Mo 22. Nov 2021, 13:34
Da man hier ja ohne Stax Kopfhörer nur ein halber Mensch ist, versuche ich mich gerade auch wieder an Stax.
Gruppenzwang. :D? Aber der Gedanke kam mir auch schon mal. Hier läuft ja quasi leider nicht mehr viel anderes.
Egal, ich komm klar.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5277
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Mo 22. Nov 2021, 21:37

RunWithOne hat geschrieben:
Mo 22. Nov 2021, 18:02
Hier läuft ja quasi leider nicht mehr viel anderes.

Immer mit gutem Beispiel voran, Frank, was möchtest du besprechen? viewtopic.php?f=18&t=49&start=600 :top:

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von poe05 » Fr 26. Nov 2021, 10:58

Daiyama hat geschrieben:
Mo 1. Nov 2021, 10:18
Deshalb eine Frage zum Blue Tack Mod. Hat den hier schon jemand gemacht? Sinnvoll? Gut? Einfach durchzuführen?
Da ich den Mod an meinem L700 hatte, kann ich zwei Sätze dazu schreiben:

Vermutlich ist er recht einfach durchzuführen, da die Polster sehr leicht abgehen und es sich nur um eine (geschlossene) Spur des Blue-Tacks handelt. Polster wieder drauf. Fertig.
Ich habe meinen L700 allerdings schon gemoddet erworben, weshalb ich in diesem Fall nur mutmassen kann.

Für wirklich sinnvoll halte ich diesen Mod nicht.
Die Bassquantität erhöht sich signifikant, dass ja.
Allerdings leidet aber die Bassqualität deutlich. Der Bass wir „boomy“ und verwaschen. Die Präzision geht komplett verloren.
Ich halte mich jetzt nicht für wirklich Bassscheu. Immerhin erhöhe ich den (Tief-)Bass an meinem SR007 um gute 4bB. Der Bass am gemoddeten L700 war mir aber zu viel. Weshalb ich den Mod jetzt auch entfernt habe.
Ein wirklicher „Basshead“ wird vermutlich zu eine anderen Hörer wie einem Stax greifen und wer den Stax Sound mag, für den wird der Bass zu ungenau.

Wer experimentieren mag, kann sich gerne mit diesem Mod beschäftigen, ansonsten kann ich ihn jedoch nicht empfehlen.

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1091
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von kds315 » Fr 26. Nov 2021, 11:27

Ich persönlich mag diese Mods nicht, weder am L700 noch am 007Mk2; was ich aber mache ist die ORATORY1990 convolver files zu nutzen mit dem Convolver von ROON um die Harman-Kurve abzubilden. Was dann dabei an Bassanhebung geschieht reicht mir völlig aus (bin kein "basshed").
ROON ROCK ► ROON BRIDGE RoPieeeXL ► Qobuz via Bluesound Node or ROON ► RME ADI-2 ► SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1► SR-009 / SR-007 Mk2 / L700 Mk II / Lambda: Nova Signature / 404 Limited / 404 Signature / Signature / Pro Classic / Pro / NB / SR-003 Mk2

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1526
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Daiyama » Fr 26. Nov 2021, 11:33

Danke, ja den Weg bin ich dann ja auch gegangen (poe05 hatte es mir schon per PM so geschildert).
Lüppt gut mit Oratory. :top: :bier:

Musikfreak
Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: Sa 21. Sep 2019, 00:02

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Musikfreak » Fr 26. Nov 2021, 16:01

poe05 hat geschrieben:
Fr 26. Nov 2021, 10:58

Da ich den Mod an meinem L700 hatte, kann ich zwei Sätze dazu schreiben:

Für wirklich sinnvoll halte ich diesen Mod nicht.
Die Bassquantität erhöht sich signifikant, dass ja.
Allerdings leidet aber die Bassqualität deutlich. Der Bass wir „boomy“ und verwaschen. Die Präzision geht komplett verloren.
Ich hätte vermutet das ein wenig Offenheit beim l700 auch flöten dabei geht und vielleicht die Auflösung auch ein bisschen.

Eismann
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mo 22. Nov 2021, 20:54

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Eismann » So 28. Nov 2021, 02:37

Die Bassquantität erhöht sich signifikant, dass ja.
Allerdings leidet aber die Bassqualität deutlich. Der Bass wir „boomy“ und verwaschen. Die Präzision geht komplett verloren.
Kann ich absolut nicht bestätigen da stimmt wohl was nicht

Präzision ist absolut hammer und gar nicht Verwaschen geht das bei Stax überhaupt?


Anm. d. Mod.: Zitat repariert

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1526
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Daiyama » So 28. Nov 2021, 12:56

Ein geschlossener Stax! Was es nicht alles gibt. ;)

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... nt=app_ios

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1091
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von kds315 » So 28. Nov 2021, 13:08

Doch nettes Teil der 4070, der fehlt mir noch :D
ROON ROCK ► ROON BRIDGE RoPieeeXL ► Qobuz via Bluesound Node or ROON ► RME ADI-2 ► SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1► SR-009 / SR-007 Mk2 / L700 Mk II / Lambda: Nova Signature / 404 Limited / 404 Signature / Signature / Pro Classic / Pro / NB / SR-003 Mk2

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1526
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Daiyama » So 28. Nov 2021, 13:18

Hast Dir doch gerade was geschlossenes gekauft. ;)

Musikfreak
Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: Sa 21. Sep 2019, 00:02

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Musikfreak » So 28. Nov 2021, 13:55

Auf diesen Stax sind einige scharf :shokk: Würde mir den auch mal anhören aus Neugier aber brauchen tu ich ihn nicht.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 627
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Diego Dee » So 28. Nov 2021, 17:10

Naja, man braucht so einiges eigentlich nicht.....

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1091
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von kds315 » So 28. Nov 2021, 18:31

Musikfreak hat geschrieben:
So 28. Nov 2021, 13:55
Auf diesen Stax sind einige scharf :shokk: Würde mir den auch mal anhören aus Neugier aber brauchen tu ich ihn nicht.
Genau so!! ;)
ROON ROCK ► ROON BRIDGE RoPieeeXL ► Qobuz via Bluesound Node or ROON ► RME ADI-2 ► SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1► SR-009 / SR-007 Mk2 / L700 Mk II / Lambda: Nova Signature / 404 Limited / 404 Signature / Signature / Pro Classic / Pro / NB / SR-003 Mk2

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von poe05 » So 28. Nov 2021, 23:16

Eismann hat geschrieben:
So 28. Nov 2021, 02:37
Die Bassquantität erhöht sich signifikant, dass ja.
Allerdings leidet aber die Bassqualität deutlich. Der Bass wir „boomy“ und verwaschen. Die Präzision geht komplett verloren.
Kann ich absolut nicht bestätigen da stimmt wohl was nicht

Präzision ist absolut hammer und gar nicht Verwaschen geht das bei Stax überhaupt?
Es ging hier um die Blue-Tack Modifikation.
Damit ist der Bass nicht mehr so präzise wie im Ausgangszustand. ;)

Eismann
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mo 22. Nov 2021, 20:54

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Eismann » Mo 29. Nov 2021, 07:03

Ich weiß worum es geht. Nur weil du das schreibst muss es nicht stimmen.

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von poe05 » Mo 29. Nov 2021, 08:24

Hast Du es selbst gehört?
Für einen Stax war der Bass unpräzise.

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1091
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von kds315 » Mo 29. Nov 2021, 10:06

Nun, ich will mich nicht einmischen, akustisch braucht jedes schwingende System eine korrekte Dämpfung um das Ausschwingverhalten zu kontrollieren, wenn man mit Blue-Tack ein eingestelltes System "dicht macht" müsste man eigentlich die Dämpfung ja auch neu abstimmen.
Würde mich also nicht wundern wenn das wummerig wird dann...

Aber was weiss ich schon, habs ja nicht gemacht bei meinem und vertraue darauf, dass Stax weiss was und warum die etwas machen, sonst könnten die ja einfach ein paar ambitioniert Amateure in die Entwicklungabteilung setzen, nicht? :D
ROON ROCK ► ROON BRIDGE RoPieeeXL ► Qobuz via Bluesound Node or ROON ► RME ADI-2 ► SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1► SR-009 / SR-007 Mk2 / L700 Mk II / Lambda: Nova Signature / 404 Limited / 404 Signature / Signature / Pro Classic / Pro / NB / SR-003 Mk2

Benutzeravatar
Hüb‘
Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: Do 26. Dez 2019, 08:08

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Hüb‘ » Mo 29. Nov 2021, 15:20

Diego Dee hat geschrieben:
So 28. Nov 2021, 17:10
Naja, man braucht so einiges eigentlich nicht.....
Pfeifen im Walde… :mrgreen:
:bier:
Klassik-Besprechungen & Hinweise|Mein Zeugs | "it's hard to find your way through the darkness/ and it's hard to know what to believe/ but if you live by your heart and value the love you find/ then you have all you need" - H. W. M.

Eismann
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mo 22. Nov 2021, 20:54

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Eismann » Di 30. Nov 2021, 07:04

poe05 hat geschrieben:
Mo 29. Nov 2021, 08:24
Hast Du es selbst gehört?
Für einen Stax war der Bass unpräzise.
Natürlich, sonst könnte ich ja nicht mitreden. Schon mal überlegt, dass der zusätzliche Tiefbass die Abstimmung insgesamt in dunklere verschiebt? Oder Dinge im Song aufdeckt doe vorher schon da waren man aber nie gehört hat?

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von TheDuke » Di 30. Nov 2021, 08:24

Oder der Bass wird einfach unpräziser. Wäre nicht das erste Mal, dass ein Mod an der einen Seite was verbessert und dafür was anderes verschlechtert.

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 1091
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von kds315 » Di 30. Nov 2021, 09:17

"Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah..."

Hier L700 mit EQ per Convolver in ROON, so mache ich das...ohne jeglichen Verlust von irgendetwas - ganz im Gegenteil...

Bild
ROON ROCK ► ROON BRIDGE RoPieeeXL ► Qobuz via Bluesound Node or ROON ► RME ADI-2 ► SRM-T1m4, SIRIUS V9, ANTARES V3.1► SR-009 / SR-007 Mk2 / L700 Mk II / Lambda: Nova Signature / 404 Limited / 404 Signature / Signature / Pro Classic / Pro / NB / SR-003 Mk2

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von poe05 » Di 30. Nov 2021, 09:39

Hier ging es ja gerade darum, was der Blu-Tack Mod bewirkt, oder eben auch nicht.

Die EQ Methode würde ich auch empfehlen, wenn mehr Bass gewünscht wird. :kh:

Und nein, mit dem angesprochenen Mod habe ich nix gehört, was nicht auch schon mit meinem SR-007 zu hören gewesen wäre. ;)

Antworten