Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4295
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Di 6. Dez 2016, 23:07

Hatte ich dir das Bild nicht ebenfalls geschickt? Ups :D ob das Glätten per EQ von Erfolg gekrönt sein wird, kann man nicht sicher sagen. Zu Hülf, Dennis :mrgreen:

Die REW Datei kann ich dir zusenden, PN mit deiner eMail Adresse genügt.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
petitrouge
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:04

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von petitrouge » Mi 7. Dez 2016, 20:49

ruedi hat geschrieben:Ich hab die Dekoni Polster auf dem Mahagony und dem Purpleheart probiert, finde die eher so lala, ...hab jetzt auf beiden wieder die HM5 angled Leder draufgezogen.
Na dann bin ich ja mal gespannt......die Hm5 habe ich ja derzeit drauf.
Carpe Diem - nutze den Tag....es könnte Dein letzter sein

Sathim
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Di 6. Dez 2016, 22:31

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Sathim » Do 8. Dez 2016, 13:01

Ich habe gestern Abend etwas experimentiert (Auto EQ mit REW und Einbindung der Filter über EQApo)
und das schlichte Glattbügeln der beiden fies aussehenden Peaks "da oben" macht klanglich für mich
kaum einen merklichen Unterschied (und ich bin erst 32 und höre durchaus noch bis mind 17Khz! ;-) )

Selbst mit ab 1Khz um 2dB/oct fallender Zielkurve geht das "Helle" und teils etwas nervige nicht weg.


Daher heute weiter rumgespielt und im EQ meines Cowon J3 breitbandig 2dB um 2Khz
rausgenommen und siehe da - ein kleiner aber feiner Unterschied, der mir den Hörer
noch sympatischer macht.

Benutzeravatar
petitrouge
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:04

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von petitrouge » Do 8. Dez 2016, 13:02

Ich bin ja nun dann doch um einiges älter.....muss aber sagen das derzeit der Fostex die meiste Spieluzeit bekommt.....einfach nur genial
Carpe Diem - nutze den Tag....es könnte Dein letzter sein

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4295
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Do 15. Dez 2016, 22:58

Tja, und so sieht mein Purpleheart fertig umgebaut aus:
IMG_20161215_224908 (Andere).jpg
IMG_20161215_224908 (Andere).jpg (44.29 KiB) 10542 mal betrachtet
Die geraden Echtlederpolster von Brainwavz habe ich aufgezogen und ein neues Kabel eingebaut. Dieses hier ist kompletter Wahnsinn. Zwei Stränge über die gesamte Länge doppelt gesleevt, ein "Firschi-Splitter", an dem ich selbst großen Gefallen gefunden habe und natürlich zum Abschluss einen 3.5mm Klinkenstecker von Viablue.

Gemessen habe ich noch nicht. Und am Sitz der Polster muss ich noch etwas fummeln :)
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4295
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Sa 17. Dez 2016, 17:30

Auf Massdrop gibt es gerade wieder die Ebony Variante des TH-X00. Dieser fast schwarze Look ist auch irre lecker, finde ich :)

Und dann wäre da noch der geschlossene, "kleine" E-MU mit Cups aus Purpleheart Holz: https://www.massdrop.com/buy/massdrop-x ... urpleheart Zu dem Preis...
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4295
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Sa 17. Dez 2016, 22:28

So sehen die Frequenzschriebe des Purpleheart mit den 3 unterschiedlichen Polstern aus.
20161015_TH-X00_PH_Polstervergleich.jpg
20161015_TH-X00_PH_Polstervergleich.jpg (49.4 KiB) 10501 mal betrachtet
Diese geraden Polster sauber aufzuziehen ist eine echte Geduldsprobe :x

Und irgendwie schmeckt mir im Moment gerade der Klang nicht. Ich bin fast geneigt, die Serienpolster wieder drauf zu machen. Vielleicht legt sich das auch wieder ;)


Edit: Ich habe mal per EqualizerAPO etwas experimentiert und zu ergründen versucht, warum der PH nicht so richtig klickt. Es liegt ganz eindeutig am gegenüber den Serienpolstern angehobenen Bereich oberhalb 1kHz. Obwohl ich mit meinen Messmethoden unterhalb 200Hz keinen Unterschied ausmachen kann, erscheint der Bassbereich schwächer bei Verwendung der geraden Lederpolster.



Mein Fazit der ganzen Polster-Aktion:

1. Serienpolster passen klanglich spitze, sind aber ergonomisch schwierig, insbesondere als Brillenträger.
2. Die gewinkelten Lederpolster verstärken die "Badewanne" an beiden Enden. Ergonomisch finde ich persönlich sie okay, klanglich sind sie prima.
3. Die geraden Lederpolster sind ergonomisch ideal, heben aber den Frequenzgang oberhalb 1kHz an, was mich persönlich an diesem Hörer stört.

D.h. entweder bei den Serienpolstern bleiben oder die gewinkelten Lederpolster aufziehen oder die geraden Lederpolster benutzen und per Dämpfung oder Equalizier nachhelfen. Ich werde wohl zur Dämpfung greifen und solange mit EQ leben :D
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
ruedi
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 10:08

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von ruedi » Di 20. Dez 2016, 12:33

Firschi hat geschrieben:Und dann wäre da noch der geschlossene, "kleine" E-MU mit Cups aus Purpleheart Holz: https://www.massdrop.com/buy/massdrop-x ... urpleheart Zu dem Preis...
Hab schon seit einer Weile den kleinen E-MU Walnut, is ganz nett das Teil ;-)

Benutzeravatar
petitrouge
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:04

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von petitrouge » Do 22. Dez 2016, 23:11

So mal ein kleiner Nachtrag was die Pads angeht:
die original Teile fande ich ja sehr schlecht.
Danach habe ich gewechselt auf die Brainis in Leder angewinkelt......das war schon um längen besser.
Doch seid heute habe ich die Dekonis mit Leder und diesen foami Innerreien erhalten und bin baff!
Der Tragekomfort ist nochmals besser und ein Genuss mit Brille.

Nach wie vor ein genialer Hörer

Grüße Jens
Carpe Diem - nutze den Tag....es könnte Dein letzter sein

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Bookutus » Fr 23. Dez 2016, 19:17

Wo hast Du die Dekonis bestellt?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4295
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Fr 23. Dez 2016, 19:43

Ebenfalls bei Massdrop.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
petitrouge
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:04

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von petitrouge » Fr 23. Dez 2016, 20:44

Jepp, aber ebenfalls nicht ganz billig inkl Einfuhrsteuer.....
Aber ich finde es hat sich gelohnt.

Grüße Jens
Carpe Diem - nutze den Tag....es könnte Dein letzter sein

Benutzeravatar
realgabriel
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 09:29

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von realgabriel » So 1. Jan 2017, 14:01

Hallo,

Was haltet ihr eigentlich von den lawton Audio Modifikationen ?

Bringen die was ?

Gruß real

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4295
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Mo 2. Jan 2017, 16:44

Die Lawton Mods kamen mir noch nicht unter. Gesehen schon, gehört nicht.


Ich habe hier mal verschiedene Modifikationen des Purpleheart mit den geraden Lederpolstern im Vergleich probiert und gemessen.

1.) Zwei Lagen Filz aufeinander geklebt, Durchmesser 15mm und von innen am Polster befestigt.
IMG_20161231_164925 (Andere).jpg
IMG_20161231_164925 (Andere).jpg (56.97 KiB) 10371 mal betrachtet
20170102_PH_LederGerade_2Filz15mm.jpg
20170102_PH_LederGerade_2Filz15mm.jpg (48.43 KiB) 10371 mal betrachtet
2.) Eine Lage Filz vor dem Treiber, Durchmesser 46mm.
20170102_PH_LederGerade_1Filz46mm.jpg
20170102_PH_LederGerade_1Filz46mm.jpg (47.93 KiB) 10371 mal betrachtet
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4295
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Mo 2. Jan 2017, 16:49

3.) Eine durchgehende Lage in 10mm Basotect direkt vor dem Treiber erzeugt diesen Frequenzgang.
20170102_PH_LederGerade_10Basotect.jpg
20170102_PH_LederGerade_10Basotect.jpg (48.27 KiB) 10371 mal betrachtet
4.) Die gleiche Basotect Scheibe mit einem 10mm Loch in der Mitte hat diese Auswirkungen.
20170102_PH_LederGerade_10Basotect_10mmLoch.jpg
20170102_PH_LederGerade_10Basotect_10mmLoch.jpg (47.97 KiB) 10371 mal betrachtet
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4295
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Mo 2. Jan 2017, 16:53

Alle o.g. Mods sehen im direkten Vergleich so aus:
20170102_PH_LederGerade_VergleichMods1.jpg
20170102_PH_LederGerade_VergleichMods1.jpg (45.1 KiB) 10371 mal betrachtet
20170102_PH_LederGerade_VergleichMods2.jpg
20170102_PH_LederGerade_VergleichMods2.jpg (53.33 KiB) 10371 mal betrachtet
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2353
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Robodoc » Mo 2. Jan 2017, 18:25

... und wofür hast du dich klanglich entschieden?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4295
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Mo 2. Jan 2017, 18:50

Im Moment würde ich am ehesten bei der geschlossenen Basotect Scheibe bleiben. Kostet aber im Gegensatz zum Filz etwas Tiefbass. Klanglich finde ich noch immer die Serienpolster am besten. Ein Modding-Ass habe ich noch im Ärmel ;)


Edit: Ich habe etwas mit dem guten, alten FPF-Sandwich experimentiert. FPF steht für Filz-Papier-Filz, also Filterscheiben, die aus insgesamt 2 Lagen Filz bestehen, zwischen die ich mit Sprühkleber eine Lage eines dreilagigen Küchenpapiers geklebt habe.

Hier die Ergebnisse (alle mit den geraden Lederpolstern) für einen Filter im Vergleich zur Serienabstimmung und zu identischen Filtern mit einem 10 bzw. 15mm großen Loch in der Mitte:
20170103_PH_LederGerade_VergleichFPF1.jpg
20170103_PH_LederGerade_VergleichFPF1.jpg (55.79 KiB) 10351 mal betrachtet
Und hier die "beste" Lösung, FPF mit einem 15mm Loch in der Mitte, im Vergleich zur 10mm Basotect Variante:
20170103_PH_LederGerade_VergleichMods3.jpg
20170103_PH_LederGerade_VergleichMods3.jpg (55.22 KiB) 10351 mal betrachtet
Während die FPF Variante von außen nicht zu sehen und zu fühlen ist, schränkt die Basotect-Variante die Ohrfreiheit in der Tiefe um ca. 2mm ein. Die Treiber sind in dieser Hinsicht ausgesprochen gnädig konstruiert :)
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4295
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Di 3. Jan 2017, 13:58

An die saftige, düstere Abstimmung mit Serienpolstern komme ich mit meinen Methoden noch nicht ran.
20170103_PH_LederGerade_VergleichMods4.jpg
20170103_PH_LederGerade_VergleichMods4.jpg (56.11 KiB) 10350 mal betrachtet
Im Moment höre ich mit den FPF Scheiben mit einem 15mm Loch in der Mitte :)
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
realgabriel
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 09:29

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von realgabriel » Di 31. Jan 2017, 08:32

Hallo in die Runde,

ich habe dieser Tage was interessantes endeckt.

In einem englischen Forum gelesen einige User dort dazu neigen eine Kunststoffgitter hinter den Polster des THs zu legen.
Das ist Gitter erinnert sehr stark an eine rutschhemmende Unterlage für den Küchentisch.

Ich besorg mir mal so was und probier es aus.

http://www.head-fi.org/t/631594/fostex- ... t_11109568

Bild

Bild

Benutzeravatar
petitrouge
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:04

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von petitrouge » Di 31. Jan 2017, 08:50

Sieht tatsächlich so aus,....gibt es gerade bei Aldi Süd

Grüße Jens
Carpe Diem - nutze den Tag....es könnte Dein letzter sein

Benutzeravatar
realgabriel
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 09:29

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von realgabriel » Di 31. Jan 2017, 09:01

guter Tip danke,
wohl dem der im Süden lebt ;-)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4295
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Di 31. Jan 2017, 20:53

Oha, den Mod kenne ich doch. War auch mal bei der 700er Reihe der AKGs sehr beliebt. Mal sehen, vielleicht besorge ich mir auch ein Stück und messe den Hörer mal. Wie werden denn die Unterschiede gemessen bzw. bewertet?
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4295
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Di 28. Feb 2017, 20:36

Für mich ist das Experimentieren am TH-X00 (fast) abgeschlossen. Ich bin schon seit einigen Wochen mit den geraden Echtlederpolstern unterwegs. Als Dämpfung ist eine 10mm Basotect Scheibe zwischen Treiber und Polster eingelegt.

Vielleicht versuche ich mal noch eine Kombination aus Basotect und Filz, ich muss aber erstmal die Erkältung loswerden :|
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Fr 17. Mär 2017, 08:31

Ihr habt mich jetzt ganz schön neugierig gemacht auf den TH -X00. :roll:
Hier trauerte doch jemand seinem Denon D 2000 nach.
Im HF wird gerade einer angeboten.

http://www.hifi-forum.de/index.php?acti ... hread=4911

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Do 23. Mär 2017, 18:27

Bei Massdrop gibt es gerade den Ebony für 499,99$
Falls jemand Interesse hat.

Sathim
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Di 6. Dez 2016, 22:31

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Sathim » Sa 25. Mär 2017, 18:13

Bin in der letzten Zeit überhaupt nicht zum Hören gekommen, nun kommt
mir ein Infekt zu Gute - mir ist zwar spei-übel, aber immerhin habe ich die
Familie aus dem Haus und die Ohren sind nicht beinträchtigt :mrgreen:

Also den TH X00 mit den gewinkelten Leder-Brainies aus dem Schrank geholt
und das gerade fertig gestellte Schätzchen probehören zu können:

Bild

Brr ... er hat mir immernoch deutlich zuviel Hochton ... :?
Doch wieder verkaufen ?!

Dann schnell ein Bierglas hergenommen, auf 10mm Basotect gestellt und einmal
ringsum geschitten - ca 72mm im Durchmesser - und die Scheibe von der Ohrseite
her ins Polster gesteckt.

Fetzt - beißt nicht mehr im Ohr (ich bin da seit einem Hörsturz echt empfindlich)
und behält den mitreißenden Charakter.



Da eh gleich Fragen zum Kopfhörerverstärker kommen - ein paar Details:

Es handelt sich um einen AMB Beta 22 bzw. ß22.
Sowas kommt raus, wenn ein bekannter DIY-Entwickler beschließt,
keine Kompromisse zu machen - groß, heiß (frisst ~30Watt), geil!
Nicht, dass ich die 5,6Watt an 32 Ohm bräuchte, aber es beruhigt :lol:

Falls jemand auch so einen will - ich habe noch 2 bestückte Platinen
plus Netzteil und Trafo über...

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Sa 25. Mär 2017, 18:23

Da eh gleich Fragen zum Kopfhörerverstärker kommen - ein paar Details:
Nein, von mir kommt zuerst gute Besserung :lol:
Dann, viel Spaß weiterhin beim Musik hören - mit wenig Höhen. :lol:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4295
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Sa 25. Mär 2017, 19:12

Schön, mal wieder was von dir zu lesen, Matthias! Die inneren Werte deines Aufbaus gefallen wir ziemlich gut. Wie wäre es mit einem Bericht im DIY-Bereich? ;)

Der TH-X00 wird mit den Lederpolstern etwas (zu) spritzig, oben rum. Das kann man an meinen Messungen gut sehen. Ich bin auch mit einer 10mm starken Basotect Scheibe zwischen Treiber und Polster unterwegs, aber dennoch immer wieder versucht, die Serienpolster zu benutzen. Heute habe ich mir wieder mal das letztjährige Album von KoRn damit rein getan :mrgreen:

Btw., du hast mir vor ein paar Monaten den Purpleheart mit dem Karton vom Mahogany geschickt. Der Karton des PH müsste noch bei dir sein. Wollen wir die Kartons austauschen?
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Sathim
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Di 6. Dez 2016, 22:31

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Sathim » So 26. Mär 2017, 12:03

Nee, mit den Serienpolstern ist der Bass für meinen Geschmack zu matschig, unpräzise...

Ich werde meinen nun erstmal so lassen.


Was den ß22 angeht - sicher ein interessantes Thema, aber mir fehlt einfach die Zeit,
um solche Projekte groß zu dokumentieren und zu diskutieren - man wird halt älter
und Beruf und Familie sind ja auch noch da :)

Der PH kam damals ohne OVP aus Schweden zu mir, da können wir also nichts tauschen.

Antworten