Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Over Ears, On Ears und In Ears
M.Kiefert
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: So 14. Mär 2021, 09:50

Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von M.Kiefert »

Hallo, seit langer Zeit, verfolgte ich schon die Ankündigung des Hifiman Edition XS im ausländischen foren. Ich bestellte in mir aus China bei Hifigo für 473€ mit Versand. Die Lieferung dauerte trotz Feiertage nur 10 Tage.
Mein Ersteindruck nach 2 Stunden :shokk: , der Edition XS ist beeindruckend, er spielt auf Focal Clear Niveau für gerade mal 1/3 des Preises. Extrem gelassen, ausgewogen. Im Vergleich zum Clear Spielt er tiefer im Bass, klingt etwas Breiter Räumlicher. Der Clear hat zwar etwas mehr Punch im Bass, geht aber nicht so tief runter. Am meisten bin ich über die Mikrodetails des XS beeindruckt, das kannte ich so vorher nicht. Er ist aber relativ schwer anzutreiben, für den Fiio M17 und den K9pro zwar kein Problem, sollte aber erwähnt werden. Er braucht ca. 1/4 mehr an Lautstärke als der Hifiman Deva. Das Neue Kopfband Design ist zwar bequem, ist aber nicht so meins, macht ihn billiger als er ist, bei mir auf niedrigster Stufe fast noch zu groß. Vielleicht ordere ich bei Hifiman vom Ananda mal eins, Die Muscheln sind ja baugleich. Ich hoffe euch hat mein kleiner Einblick gefallen, bis dahin wünsche ich euch noch ein frohes neues und bleibt gesund. Mfg M.Kiefert


20211230_104231.jpg
20211230_104231.jpg (255.15 KiB) 3332 mal betrachtet
20211230_103428.jpg
20211230_103428.jpg (86.64 KiB) 3332 mal betrachtet

20211230_104308.jpg
20211230_104308.jpg (246.59 KiB) 3332 mal betrachtet
Jeo
Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:55

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Jeo »

Sehr schönes Review!
Den Ananda hatte ich schon zweimal bei mir. Da der XS ein Ahne des Hifiman Edition X ist, gehe ich mal davon aus, dass dir der Ananda im Vergleich etwas klinischer und dünner im Klang vorkommen wird. Ich kann mir also gut vorstellen, dass einem der XS besser gefällt!
M.Kiefert
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: So 14. Mär 2021, 09:50

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von M.Kiefert »

Laut Usern vom head-fi Forum soll der XS nichts mit dem Edition X gemeinsam haben, da er eine neue Magnetostatische Treiber Konstruktion erhalten hat. Stealth Magnets Design mit neuer Treiberfolie wie beim neuen Deva Pro, den Mark auf Youtube schon so gelobt hat. Viele Stufen den XS über den Ananda ein, ich selbst habe den Ananda nie gehört. Aber der XS gefällt mir extrem gut, der hochton ist zwar leicht angeregt, von nervig aber noch weit entfernt.
M.Kiefert
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: So 14. Mär 2021, 09:50

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von M.Kiefert »

Habe noch eine Frequenzmessung zwischen den Ananda und den Edition XS gefunden. Im Bassbereich spielt der XS deutlich Tiefer ohne Roll-Of geradlinig hinunter. In den oberen Lagen sind sie fast identisch

IMG_3475.jpg
IMG_3475.jpg (145.94 KiB) 3275 mal betrachtet
Jeo
Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:55

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Jeo »

Habe diese Messung auch gerade gefunden. Scheint wohl weniger was mit dem Edition X zu tun zu haben, sondern vielmehr ein Ananda mit verbessertem Bass zu sein. Für den Preis ist das definitiv eine Ansage!
Benutzeravatar
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2730
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von RunWithOne »

Viel Spaß damit, wenn ich die Peaks bei 7,8 und 12 kHz erlischt jedoch mein Interesse. Auch wenn 3 und 5kHz noch mal drüber liegen.
Zakk
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: Fr 12. Feb 2021, 21:33

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Zakk »

Ich finde den interessant, aber das Kopfband sieht aus wie das beim HE 400i (2020). Das fand ich nicht so komfortabel.
Zuletzt geändert von Zakk am Mo 3. Jan 2022, 22:53, insgesamt 5-mal geändert.
Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 676
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Staxi2017 »

Hast du einen Vergleich zum HE-6 ?
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Firschi »

Scheint fast so, als hätte Hifiman entschieden, die Treiber auch bei den "einfacheren" Modellen wieder abzudichten. Ein weiser Entschluss, meiner Meinung nach.

Gibt es denn auch Vergleichsmessungen zwischen dem XS und dem Clear?

Mir ist nicht ganz klar, wie knapp 500€ ein Drittel von knapp 1000€ sein sollen ;)
Orty
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: Di 3. Nov 2020, 14:00

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Orty »

Der Originalpreis eines Focal Clears lag mal bei 1499€ ;)
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Firschi »

Ja klar, Sascha, die ursprüngliche UVP ist wohl den meisten bekannt :top:
Benutzeravatar
Benn94
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Fr 5. Feb 2021, 11:03

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Benn94 »

Momentan habe ich noch den Ananda. Was macht denn der XS besser? Weiß das hier jemand? Ist er überhaupt besser?
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1637
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Daiyama »

Auf alle Fälle ist er mal deutlich hässlicher. Dieses Kopfband zu den großen ovalen Schalen passt, imho, so gar nicht zusammen. :wall:
Benutzeravatar
Benn94
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Fr 5. Feb 2021, 11:03

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Benn94 »

Ja das gibt mir auch zu denken. Er könnte unbequemer sitzen.
Benutzeravatar
Klangfreund''M''
Moderator
Moderator
Beiträge: 1560
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Klangfreund''M'' »

So... von unbequem Sitz kann keine Rede sein. Allerdings reden wir hier von einem Baby Ananda für Halbriesen. :D
Ich habe herausgefunden, dass er mir der Kopfhörer optimal sitzt, wenn ich ihn gar nicht weite. Schon krass.

Nachdem er nun einige Tage alleine spielen durfte, habe ich mir ihn heute hergenommen und gleich mal die Empfehlung "Cat Power - Covers" auf Qobuz angehört.

Ich kann nur gleich 2x sagen: "Hallo Ballo."
Das Album an sich ist überaus hörenswert
Der Hifiman Edition XS ist ebenfalls überaus hörenswert. Ich habe zwar keinen Ananda im direkten Vergleich hier, doch schon im Bass hinterlässt er einen deutlich imposanteren Eindruck als damals der Ananda. Sonst habe ich nichts am Edition XS auszusetzen. Stimmen und Instrumente wie ich es mag. Definitiv nicht streng an der Harman-Kurve, dadurch aber auch schön lebendig und klar. Im Bereich des Hochton und der Brillanz ebenfalls schön akzentuiert und nicht zu viel.

Im Vergleich ist der Focal Clear Pro etwas gelassener. Der Hifiman Edition XS isst für mich im besten Sinne ein offener Spaß-Kopfhörer... sozusagen auch der preiswerte Pendant zum geschlossenen Meze Liric. :kh:

Ich wüsste nicht, welchen offenen Kopfhörer mit so einem tollen Bass und ausgleichenden Höhen ich bis mindestens 500€, vielleicht sogar 1.000€ aktuell mehr empfehlen würde.
M.Kiefert
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: So 14. Mär 2021, 09:50

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von M.Kiefert »

Jetzt sind wir schon zu zweit. :wink: Für mich ist der XS momentan ein immer nutzen Kopfhörer, ein richtiger Allrounder. Gerade auch beim Spielen, Filme schauen macht er richtig Spaß, gerade bei Explosionen macht er richtig Druck. Ohne das der Obere Bereich absäuft, Wie auch der Sennheiser HD58X und der XS, sind für mich die Kopfhörer mit dem größten wow Effekt was Preis Leistung anbelangt. Klar der XS kostet deutlich mehr, aber er spielt für mich auch im vierstelligen Bereich. Der Clear klingt nicht besser nur anders.
20211230_104024.jpg
20211230_104024.jpg (247.03 KiB) 2568 mal betrachtet
thunderroad79
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: Mi 28. Jul 2021, 20:45

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von thunderroad79 »

Das hört sich ja alles super an, aber wenn man Mark schon schreibt das er ihn auf der kleinsten Stufe einstellt, dann kann ich den gleich vergessen. Bei mir sitzt ja schon der Original Ananda nicht bombenfest.
Was haben die sich bloß bei diesen häßlichen Kopfband oder Bügel gedacht?
Eure Beschreibungen hören sich fast schon so an als würde er in die HE 6 Richtung gehen.
M.Kiefert
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: So 14. Mär 2021, 09:50

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von M.Kiefert »

Ich muss ihn auch auf der kleinsten Stufe einstellen, ansonsten sitzt er bei mir zu Tief. Er sitzt zwar bequem, aber leider auch ein bisschen zu locker. Hifiman müsste die Bügel vom Ananda Online anbieten, die Ohrmuscheln sind ja baugleich . Der Umbau wäre das kleinste Problem.
Benutzeravatar
Det
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Sa 29. Jan 2022, 20:50

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Det »

Auf dem Foto Deiner Kopfhörer ist u.a. auch ein Deva zu sehen. Kannst Du den Edition XS mal in Relation zum Deva setzen? Klanglich, meine ich.
Wenn alle Schizophrenen zusammenstehen, haben die Ingenieure keine Macht mehr über uns!
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Firschi »

Hat sich zwischenzeitlich noch jemand den XS geleistet?
Benutzeravatar
Det
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Sa 29. Jan 2022, 20:50

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Det »

Ich habe meinen letzte Woche bei Hifigo bestellt. Noch liegt das Paket in Shenzhen... Ich breichte, sobald der KH eingetroffen ist!
Wenn alle Schizophrenen zusammenstehen, haben die Ingenieure keine Macht mehr über uns!
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Firschi »

Na, dann immer her damit, Det ;)
Benutzeravatar
Benn94
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Fr 5. Feb 2021, 11:03

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Benn94 »

Also laut einigen Tests soll der Hifiman Ananda eine bessere Klangbühne haben als der Hifiman Edition XS.
Benutzeravatar
Benn94
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Fr 5. Feb 2021, 11:03

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Benn94 »

Den gibt’s jetzt bei HiFi Im Hinterhof. Bestell dir doch da einen Dominik :hbang:
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Firschi »

Das wäre mir ein zu teures Experiment. Und Zeit ist sehr knapp.
Benutzeravatar
Det
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Sa 29. Jan 2022, 20:50

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Det »

Endlich ist er da! Mit Premium Shipping bestellt (6-10 Tage) ist er nun nach zweieinhalb Wochen angekommen. Ich habe bis zum WE nicht viel Zeit, um zu hören, deshalb nur ganz kurz: Er klingt wirklich phänomenal. Zugegben, meine Vergleichsmöglichkeiten sind begrenzt (AKG K 701, Hifiman Deva BT und iBasso SR2), aber der Edition XS ist ganz klar der beste dieser KH. Am Wochenende schreibe ich mehr (dieser Teaser ist gleichzeitig ein Cliffhanger :bä: )
Wenn alle Schizophrenen zusammenstehen, haben die Ingenieure keine Macht mehr über uns!
Benutzeravatar
Det
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Sa 29. Jan 2022, 20:50

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Det »

So, ihr Lieben! Nun kann ich ein bisschen was zu diesem Kopfhörer schreiben. Einen ersten Eindruck konnte ich bereits gewinnen. Ich habe den KH in China bei Hifigo bestellt, was vom Ablauf wirklich sehr einfach war. Ich habe mit Premium Shipping bestellt (+ $ 18,-) und alle Gebühren und Einfuhrumsatzsteuer wurden von Hifigo übernommen. Leider hat Premium Shipping nicht funktioniert. Hier soll innerhalb von 6-10 Tagen geliefert werden. Mein Exemplar war nach zweieinhalb Wochen bei mir. Hifigo erstattet mir die Premium Shipping-Gebühr zurück, so dass ich insgesamt $ 499,- bezahlt habe. Für diesen Kopfhörer ein toller Preis, wie ich finde.
Viel Erfolg beim Lesen, ich würde mich freuen, wenn sich der eine oder andere bis zum Ende durchquält ;)

Tragekomfort
Ich bin ein Freund des neuen Kopfband-Designs (okay, das alte Design kenne ich nur von Bildern. Ich hatte nie z.B. einen Ananda auf dem Kopf), das finde ich auch schon beim Deva sehr angenehm. Durch die großen Cups lässt sich der Edition XS m.E. noch einmal besser tragen. Obwohl er schwerer ist (408g ohne Kabel) als mein Deva (360g), mein iBasso SR2 (398g) und mein AKG K701 (353g mit Kabel) ist er von all diesen KHs der bequemste. Das liegt sicher auch daran, dass der Anpressdruck nicht besonders stark ist und die Pads schön bequem sind. Es besteht schon die Gefahr, dass man ihn bei kräftigen Kopfbewegungen verliert. Aber ich sitze meistens beim Musikhören ruhig auf meinem Sessel und mache kein Headbanging :hbang:; das ist also kein Negativ-Kriterum für mich. Als Brillenträger schätze ich zusätzlich, dass er keinen so hohen Anpressdruck hat. Weil er so locker sitzt und die Cups wirklich riesig sind, kann ich ihn nach kurzer Zeit vergessen. Meine Ohren stoßen nirgendwo an und insgesamt habe ich einen wirklich sehr offenen Eindruck von diesem Design. Außerdem vermute ich, dass sich das auch positiv auf die Soundstage auswirkt. Eine so weite Bühne und eine luftige Darstellung kenne ich bislang nicht. Aber mehr dazu dann beim Klageindruck.
Beim iBasso beispielsweise habe ich aufgrund des höheren Anpressdrucks etwas mehr Schwierigkeiten mit den Brillen-Bügeln. Wenn ich ihn auf dem Kopf habe, nehme ich die Brille gerne ab. Auch stoßen meine Ohren an die Polster. Das ist nicht wirklich schlimm, und ich kann ihn auch längere Zeit tragen, aber dieses super komfortable Gefühl wie beim XS stellt sich nicht ein.
Einen Nachteil gibt es aber auch: Die Weitenverstellung des Kopfbandes ist zu leichtgängig. Denn ich den KH am Kopfband hochnehme, rutscht der linke Cup manchmal eine Raste nach unten.
Als Fazit kann ich also festhalten, dass der Edition XS für meinen Kopf der 100% richtige Kopfhörer ist. Er ist bequem, sitzt gut und stört überhaupt nicht, wie ein gut passender Handschuh. Die etwas labbrige Weiten-Einstellung trübt das Gesamtbild nur ein ganz kleines Bisschen.

Verarbeitung und Qualitätsanmutung
Ja, ist okay. Im Vergleich ist der iBasso ist sehr viel besser verarbeitet und fasst sich auch deutlich besser an. Aber ich persönlich finde es z.B. relativ egal, ob Bauteile aus Metall oder Kunststoff bestehen. Das alles muss für mein Empfinden hinter dem Klang zurückstehen. Es ist ja nicht so, dass einem der Kopfhörer auseinanderfällt, wenn man ihn anfasst. In diesem Punkt ist übrigens der AKG 701 auch nicht besser. Ich hatte eine Zeitlang den Beyerdynamic DT 1990 bei mir zu Gast. Das ist natürlich von der Verarbeitung eine ganz andere Qualitätsstufe. Aber wie gesagt - letztlich entscheidet der Klang. Das größte Manko für mich ist - wie erwähnt - die zu leichtgängige Kopfband-Verstellung. Das geht bei meinem Deva (mit demselben Design) besser. Zum Schluss muss ich noch erwähnen, dass ich den Edition XS (genau wie den Ananda) ausgesucht hässlich finde. Aber glücklicherweise muss ich ihn beim Hören ja nicht sehen.

Das Wichtigste: der Klang
Als Kopfhörerverstärker/DAC benutze ich einen Topping DX 3 +, der von einem alten Samsung-Smartphone (Galaxy S7) per Bluetooth (LDAC) gefüttert wird. Zum direkten Vergleich stehen mir (wie oben angedeutet) ein AKG K 701 mit Bassreflex-Mod, ein iBasso SR2 (mit Brainwavz-Pads) und ein Hifiman Deva BT zur Verfügung. Im Wesentlichen werde ich aber nur Quervergleiche zum iBasso ziehen, denn das ist der KH, den ich am besten kenne.
Zunächst fällt auf, dass der XS wirklich offen ist. Ich könnte mich beim Musikhören unterhalten. Ebenso geht der Klang recht deutlich nach draußen. Er ist also eher für ruhigere Umgebungen gemacht.
Der Bass geht schön tief, er hat richtigen Tiefbass zu bieten. So tief kommt der iBasso nicht runter. Auch ist der Bassbereich beim XS mehr punchy - schön trocken und gut konturiert. Bei basslastiger Musik (gerade läuft Daft Punk - Georgio by Moroder) steht der Bass im Vordergrund, ohne die anderen Frequenzbereiche zuzumatschen oder negativ zu beeinflussen. Der Übergang zu den unteren Mitten gelingt sehr gut. Ich habe nicht den Eindruck, dass es einen Bruch zwischen den Frequenzbereichen gibt.
Das Mittenband ist schön deutlich. Gesangsstimmen werden schön herausgearbeitet, ohne sie zu sehr in den Vordergrund zu stellen. Hier ist der iBasso etwas vorlauter. Das kommt meistens ganz gut, aber es kann der Musik auch einen leicht "trötigen" Charakter verleihen. Die im Vergleich etwas zurückgenommenen Mitten des XS fügen sich besser in das Gesamtbild ein.
Obwohl die Frequenzdiagramme, die im Netz zu finden sind, etwas anderes behaupten, klingt der Präsenzbereich des XS etwas prominenter als beim iBasso. Das tut dem Imaging und dem Staging sehr gut. Hier wirkt nichts überbetont oder gar scharf. Auch die Sibilanten im Bereich darüber werden nie so scharf, dass sie wehtun. Dennoch verwöhnt der XS mit einem Detailreichtum, den ich so bisher nicht erlebt habe.
Überhaupt die Bühne: Sehr groß, aber dennoch nicht so riesig, dass man sich verläuft. Die Instrumente werden sehr realistisch im Raum dargestellt und haben sehr viel mehr Platz als beim halboffenen Design des iBasso.

Fazit
Resümierend kann ich für mich also sagen, dass der Hifiman Editions XS ein fantastisch klingender Kopfhörer ist, der glücklicherweise perfekt auf meinem Schädel sitzt und damit eine tolle Kombination von Klang und Komfort bietet. Über kleinere Verarbeitungsmängel kann ich bei diesem Preis hinwegsehen.
Vielen Dank für's Durchhalten. Zur Belohnung gibt es noch ein paar Bilder :kh:

Viele Grüße
Det
20220303_152438.jpg
20220303_152438.jpg (185.66 KiB) 1208 mal betrachtet
20220303_152432.jpg
20220303_152432.jpg (221 KiB) 1208 mal betrachtet
20220303_152415.jpg
20220303_152415.jpg (207.92 KiB) 1208 mal betrachtet
20220304_212758.jpg
20220304_212758.jpg (196.55 KiB) 1208 mal betrachtet
Wenn alle Schizophrenen zusammenstehen, haben die Ingenieure keine Macht mehr über uns!
Benutzeravatar
Jaegermeister462
Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: Do 6. Aug 2020, 14:41

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Jaegermeister462 »

Schön geschrieben. Danke Det
Die Cups kann man so wie es aussieht, genau wie bei dem Ananda, wohl nicht schwenken richtig? Das finde ich echt schade da der Ananda deswegen nach einer Zeit (ca. eine Stunde) unangenehm auf den Kiefer drückt. Hast du das Problem nach einer gewissen Zeit auch?
BG
Frank
:wink:
Benutzeravatar
Det
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Sa 29. Jan 2022, 20:50

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Det »

Hallo Frank,

danke für die Blumen. Die Cups kann man schwenken - zwar nur in einem recht kleinen Winkel, aber das sollte reichen, um eine passende Position zu finden. Ich habe überhaupt keine Probleme beim Tragen.

Viele Grüße
Det
Wenn alle Schizophrenen zusammenstehen, haben die Ingenieure keine Macht mehr über uns!
Benutzeravatar
Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1637
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Hifiman Edition XS: Der Baby Ananda

Beitrag von Daiyama »

Danke Det, schöner Bericht. :top:

Optisch ist er wirklich kein Hingucker, aber klanglich schon sehr weit vorne.
Mein Eindruck ist, dass er der Preis/Leistungssieger im Hifiman Line up ist.
Das mit den Rasten des Kopfbandes habe ich auch beim HE1000V2. ;)

Eine Frage, hörst du Veränderungen im Bass, wenn Du den KH am unteren Ende leicht vom Kopf weg ziehst? Das war etwas was Oluv immer an den Hifimännern dieser Bauform bemängelt hat. Bei meinem HE1000V2 kann ich das nämlich nicht feststellen.
Antworten