Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Over Ears, On Ears und In Ears
Antworten
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2453
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von RunWithOne » Fr 8. Okt 2021, 22:39

Da es hier noch kein Thema ist, poste ich den Link zu den Neuheiten von Beyerdynamic:
https://www.beyerdynamic.de/?gclid=CjwK ... hYQAvD_BwE

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von Dayolaf » Fr 8. Okt 2021, 23:39

Habe ich neulich auch gesehen,im Englischen Forum Hifi glaube,haben Sie was zur der Canjam veröffentlicht und was dazu gezeigt.Haben sich bisschen über die Polster und den Treiber mit kanppen 50 ohm gewundert.
Aber warum nicht?Versuch macht klug.
Eine Überarbeitung der beliebten Dt 7,8,900 Modelle ist längst überfällig vorallem was den Beyerpeak betrifft.
Erfüllt zwar nicht mehr so ganz den Einsteiger freundlichen Preis was bisschen schade ist.
Aber wenn es passt würde ich den dem Dt700 vorziehen den ich mal hatte.
Abgesehen davon spricht er eventuell die Normalo Zielgruppe an,wer weiß.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2453
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von RunWithOne » Sa 9. Okt 2021, 00:13

Was soll denn an 48 Ohm und den Polstern verkehrt sein?

senifan
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von senifan » Sa 9. Okt 2021, 10:42

Ich finde die Polster sehen gut aus, eine flache Auflagefläche bringt meistens eine bessere Abdichtung und solche Polster sind häufig stabiler. Ein Nachteil der aten dt Serie sind die Polster, die zu schnell platt werden und dann den Klang etwas dumpfig machen.

Bin gespannt auf die Kopfhörer und was Beyer sich dafür ausgedacht hat.

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von Dayolaf » Sa 9. Okt 2021, 13:03

Weiss ich leider auch nicht genau warum Sie die Treiber kritisiert haben,vermutlich weil Sie weniger für Low impendanz gedacht sind.
Ich glaube kaum das es einen Unterschied machen wird zwischen 32 und 48 Ohm,muss man bisschen mehr aufdrehen als sonst,😁.

Was die Polster betrifft finde ich sehen gut aus.Hoffentlich kratzen Sie nicht wie beim Dt700.
Vom Bild her sieht so aus das mehr Platz für‘s Ohr da ist.Das Sie bisschen mehr Flach sind kommt wohl dem Komfort auch zu gute vermutlich,abgesehen vom Platt werden wie bei dem Vorgänger.
Das Xlr Kabel finde ich auch nicht verkehrt zum rein stecken.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5157
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von Firschi » Sa 9. Okt 2021, 13:14

Dayolaf hat geschrieben:
Sa 9. Okt 2021, 13:03
Ich glaube kaum das es einen Unterschied machen wird zwischen 32 und 48 Ohm,muss man bisschen mehr aufdrehen als sonst,😁.
Naja, 48 Ohm sind 50% mehr als 32 Ohm bzw. 32 Ohm ca. 33% weniger als 48 Ohm. Wenn's um Geld ginge, würde man das wohl als relevanten Unterschied wahrnehmen. Für die Treiber eines Kopfhörers ist neben der Nennimpedanz die Nennempfindlichkeit eine wichtige Kenngröße, insbesondere mit Blick auf den mobilen Betrieb.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2453
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von RunWithOne » Sa 9. Okt 2021, 13:49

Der Kernschalldruckpegel ist auf 100dB/1mW@500Hz gestiegen. Das ist in jedem Fall eine Verbesserung und sicher auch für leistungsschwache Geräte ausreichend. Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster, wenn das nicht langt, ist Quelle einfach zu schwach.
Das die neuen KH günstiger als ihre Vorgänger angeboten werden war sicher nicht zu erwarten. Momentan wird eh kräftig an der Preisschraube gedreht. Ich meine die Preiserhöhung ist wirklich moderat ausgefallen.

senifan
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von senifan » Sa 9. Okt 2021, 17:33

RunWithOne hat geschrieben:
Sa 9. Okt 2021, 13:49
Ich meine die Preiserhöhung ist wirklich moderat ausgefallen.
Finde ich auch, mit den 2 abnehmbaren Kabeln und Memonry Foam Ohrposltern und Made in Germany mit dem typischen guten Beyer Support liegen sie ehr im unteren Mittlfeld wenn sie mit k712/ Sundara und Co etc. konkurieren. Ich bin auf jeden ziemlich neugierig. :kilroy:
In einem Jahr werden die sicher bei 199€ landen.
Ausserdem sehen sie ganz schick aus,

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5157
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von Firschi » Sa 9. Okt 2021, 17:40

Definitiv, der DT 900 PRO X erscheint mir sehr interessant :kh:


https://www.beyerdynamic.de/dt-900-pro-x.html

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 567
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von Staxi2017 » Sa 9. Okt 2021, 17:44

403 Forbidden

The access to the resource has been denied.


@Firschi Das passiert, wenn man auf das Bild klickt

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von Dayolaf » Sa 9. Okt 2021, 18:37

Die meisten Dap‘s und Khv‘s sind ja recht potent mittlerweile deswegen denke ich nicht das er Sorgenfalten bereiten sollte.
Was ich mir vorstellen kann ist das man es eventuell bewusst gemacht hat auf 48 Ohm zu gehen um Verzerrungen entgegenzuwirken die häufig bei 32 Ohm und weniger auftreten.
Ohne ihn gehört zu haben denke ist es ein guter Kompromiss und Mittelweg der da gegangen wurde.

Eventuell ist so der Beyerpeak etwas abgemildert worden dadurch.Und kann immer noch bisschen auf Leistung und Qualität haben bei potenten Khv‘s.Bei weniger potenten denke ich das es leise sein wird und dort aber immer noch brauchbar sein kann.
Wobei beim Beyerpeak sicher noch andere Sachen eine Rolle spielen als der Treiber allein.

Grob geschätzt würde ich ihn neben dem Meze noir oder Classic,Sivga Robin,Sennheiser hd 600/560 sehen auch den K712.
Mit Planarkopfhörer zu vergleichen wie der Sundara denke ich eher suboptimal.

Beim Dt900 finde ich sehen die Becher richtig gut aus da ist man wohl komplett einen anderen Weg gegangen wenn man beide grob miteinander vergleicht.

senifan
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von senifan » So 10. Okt 2021, 09:37

Schöne Auswahl an Kabeln in den Ersatzteilen übrigens: 120cm, 180cm, 300cm und ein Wendelkabel. Und alle zu zivilen Preisen.
Für einige andere Hersteller schein die Kabelproduktion ja ein ziemliches Mysterium zu sein wenn man sieht was da so für teures Geld mitgeliefert wird. :D

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2453
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von RunWithOne » So 10. Okt 2021, 10:36

senifan hat geschrieben:
So 10. Okt 2021, 09:37
Für einige andere Hersteller schein die Kabelproduktion ja ein ziemliches Mysterium zu sein wenn man sieht was da so für teures Geld mitgeliefert wird. :D
Das liegt bei denen einfach an den hohen Fertigungskosten. Von Jungfrauen an tibetanischen Bergseen handgeklöppelte Kabel kosten halt.... :yeah:

Ich hoffe es ergibt sich irgendwann die Möglichkeit, die beiden neue zu hören. Ich bin bereits auf die Abstimmung gespannt. Der T1.3 hatte mir nicht wirklich zugesagt.

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 237
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von poe05 » So 10. Okt 2021, 14:12

Ein geschlossener mit Beyer Support, aber ohne Beyer Peak hätte was.

Gibt es schon Erfahrungsberichte?

mannitheear
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Mi 30. Jun 2021, 18:49

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von mannitheear » So 10. Okt 2021, 17:32

Beyer Peak, Stax Peak, ich weiß nicht. In meinen Augen sind das Resonanz Erscheinungen (10 khz hat eine Wellenlänge von 3,4 cm) ähnlich wie stehende Wellen bei Lautsprecher Wiedergabe im Raum Eine Welligkeit im Hochton zeigen alle Kopfhörer Messungen, und die ist auch abhängig vom Messaufbau bzw. der individueller Anatomie beim Hören.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 567
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von Staxi2017 » So 10. Okt 2021, 21:15

Liege ich da richtig?
Stax-peak 1-2 khz
beyer-peak 8-10 khz

Oder wo liegen die?

mannitheear
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Mi 30. Jun 2021, 18:49

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von mannitheear » So 10. Okt 2021, 21:22

Beyer ja, Stax, keine Ahnung! Hab bei beiden noch nie einen Peak gehört und ich bin sehr empfindlich im Hochton und auch im 1khz Bereich. Und nein, ich bin nicht taub und höre noch bis 16 kHz.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5157
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Neue Beyerdynamic PRO X Serie

Beitrag von Firschi » So 10. Okt 2021, 21:57

Staxi2017 hat geschrieben:
So 10. Okt 2021, 21:15
Stax-peak 1-2 khz
Ja, das passt ungefähr. Wobei an dieser Stelle gesagt sei, dass das bei den Lambdas eher ein Buckel als ein scharfer Peak ist.


In diesem Thread sollten wir bei den neuen Modellen von Beyerdynamic bleiben ;)

Antworten