KH + KHV Empfehlungen

Over Ears, On Ears und In Ears
Vinylliebhaber72
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Do 4. Mär 2021, 16:54

KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Vinylliebhaber72 » Fr 5. Mär 2021, 06:59

Guten Morgen liebe Forenmitglieder,

ich habe mich gestern in diesem Forum angemeldet und möchte gerne Hilfe und Beratung bezüglich des oben genannten Themas.

Kurz zu meiner Person...
Ich heiße Sarkis und bin 1972 geboren.
Lebe in NRW mit meiner Chefin und drei Töchtern.
Ich bin Schlagzeuger und Perkussionist.
Seit ca. fünf Jahren nicht mehr aktiv wegen Familie, Arbeit, Haus und Garten.

Ich habe dadurch eine große Affinität für die Musik und guten Klang.
Ich habe mir vor acht Jahren bei uns im Haus einen Hörraum (20qm) eingerichtet der fast zu 100% Schalltot ist.

Wie der Benutzername schon sagt bin ich leidenschaftlicher Schallplatten Liebhaber und Hörer.
Ich habe einen Akai AM 57 Verstärker, Creek OBH 15 Vorverstärker, Elac und Phonar Lautsprecher. Technics SL 1300 MK II und Saba PSP 910 Plattenspieler. Tonabnehmer von Ortofon, Goldring und Glanz.
Vernünftige Cinch und Lautsprecherkabel. Aber nichts mit "Voodoo"...

Ich habe zwar zwei KH von Audio Technica aber die sind hauptsächlich für Aufnahmen im Studio geeignet.

Es sollten definitiv offene und das Ohr umschliessende KH sein.

Da mein Hörraum sich direkt unter dem Wohnzimmer befindet bzw. die Lautstärke teilweise bis in das erste Obergeschoss durchdringt, bin ich auf die Idee gekommen mich mit einem KH auszustatten.

Ich möchte eine schöne räumliche Abbildung und Tiefenstaffellung.
Da ich es mag wenn die Instrumente über meine Lautsprecher plastisch dargestellt werden, würde ich dieses auch mit dem KH haben.
Natürlich ist mir bewusst dass das die Produktion der Musik hergeben muss.
Bestes Beispiel dafür sind Aufnahmen von dem ECM Label, Biber Records Friedemann Witecka oder auch Aufnahmen von Andreas Vollenweider. Es gibt natürlich noch viele weitere sehr gute Produktionen.
Auch das relativ aktuelle Album von Al Di Meola Opus ist sehr gut abgemischt.

Bevorzugte Musik ist Jazz, Progressive Rock, Krautrock, Experimental/Avantgarde und elektronische Musik wie z. B. Tangerine Dream oder aber modernere Sachen wie Thievery Cooperation, Björk, Massive Attack und auch handgemachte Elektronik mit echten Musikern und Instrumenten.

Mein Budget liegt maximal bei 1000 Euro.

Gegen gebrauchte Geräte ist nichts einzuwenden.

Vielen Dank Dank für eure Geduld und beste Grüße
Sarkis

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Diego Dee » Fr 5. Mär 2021, 07:23

Moin Sarkis,

erstmal ein herzliches Willkommen hier im Prof-X Forum :)

Schade daß du nicht mehr aktiv trommelst, aber deine Sachen hast du doch hoffentlich noch?
Spielst du in einer Band oder eher für dich?

In dem von dir genannten Preisrahmen würde z.B. der brandaktuelle HiFi Man 400SE passen.
Den KH kenne ich zwar nicht aber der 400i wird hier derzeit getestet und ich habe gestern Abend im Open End Forum
die Ankündigung des 400SE erfahren über den in nächster Zeit ein Testbericht von Wolfgang (Fidelio) erscheint.
Um die 169€ pro KH sind dabei ein reizvoller Anschaffungspreis.
Halte einfach mal die Augen offen.

Sollte der KHV einen DAC mit an Bord haben oder genügt ein Amp?

Jeo
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:55

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Jeo » Fr 5. Mär 2021, 12:01

Da fällt mir spontan Hifiman Sundara, oder Beyerdynamic DT 1990 ein. Der Beyer braucht zwar eine kleine Korrektur um den Treble-Peak auszumerzen, aber dann klingt er sehr offen, hat gutes Imaging und vorallem: Für einen offenen Kopfhörer einen sauberen und recht starken Bass. Das könnte speziell für dich als ehemaligen Schlagzeuger interessant sein. Die Verarbeitungsqualität ist ausserdem auf höchstem Niveau.
Der Hifiman macht alles ein klein bisschen schlechter, hat aber keinen Hochton-Peak und ist günstiger.

Gruß
Johannes

Vinylliebhaber72
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Do 4. Mär 2021, 16:54

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Vinylliebhaber72 » Fr 5. Mär 2021, 12:25

Vielen Dank für eure Rückmeldungen 👍🏻

@Diego Dee
Ich habe aktiv in einer Band (Jazzrock /Prog Rock) gespielt und parallel dazu habe ich auch klassische Musik gespielt. Kirchenorgel und Schlaginstrunente.

Mir genügt nur ein Amp weil ich keine digitalen Medien nutze. Ich habe seit zwei Jahren auch keinen CD Player mehr.
Ich werde mir beide Modelle anschauen...

@Jeo alias Johannes

Den DT 1990 habe ich auch in Betracht gezogen...

Ich habe die Möglichkeit von einem Freund den DT 990 erste Generation und den HD 600 von Sennheiser auch erste Generation auszuleihen um mal einen Eindruck für offene KH zu bekommen.
Dabei werde ich eine bestimmte Platte mit beiden KHs hören... Mal schauen...

Vielen Dank

Bis die Tage
Sarkis

Benutzeravatar
cucera
Moderator
Moderator
Beiträge: 163
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 16:41

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von cucera » Fr 5. Mär 2021, 12:34

HD600 ist bis heute und unabhängig vom Preis einer der besten dynamischen Kopfhörer die je gebaut wurden.
Gruß Dan
Your Resident Estatologist

Blueflame
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: So 10. Jan 2021, 13:08

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Blueflame » Fr 5. Mär 2021, 12:34

Hallo Sarkis,

herzlich willkommen hier.
Bei deinem Budget-Rahmen ist sicher auch Stax eine Möglichkeit. Wenn es dich da packt...
Nicht nur ich war total geflasht, als ich das erste Mal einen Stax auf dem Kopf hatte!
Inexxon und Stritt-Audio wären da gute Adressen für Gebrauchtes.

Viele Grüße
Thomas

Jeo
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:55

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Jeo » Fr 5. Mär 2021, 12:39

Dabei musst du allerdings bedenken, dass der DT990 wohl die "Kreissäge" unter den offenen KH ist. Für die meisten Leute hat er schlicht zuviel Energie im Hochton, der DT1990 hört sich da schon deutlich anders/besser an.
Der HD600 ist ein Top-Kopfhörer der lediglich ein bisschen zu wenig Bass hat, auch hört er sich eher nach einem halb-offenen Kopfhörer an, da die Bühne nicht ganz so groß ist.
Abgesehen von diesen zwei kleinen Einwänden, leih dir die KH mal aus und mach dir ein eigenes Bild :top:

Benutzeravatar
cucera
Moderator
Moderator
Beiträge: 163
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 16:41

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von cucera » Fr 5. Mär 2021, 12:41

Blueflame hat geschrieben:
Fr 5. Mär 2021, 12:34
Bei deinem Budget-Rahmen ist sicher auch Stax eine Möglichkeit. Wenn es dich da packt...
Nicht nur ich war total geflasht, als ich das erste Mal einen Stax auf dem Kopf hatte!
Stimmt natürlich immer. Mein Tip wäre da ein 202 oder 207 an egal welchem Stax amp.
Mann schaue sich nur die herrlich niedrige Verzerrung an.
https://www.stereophile.com/images/ifme ... SB2217.pdf
und sind zudem die billigsten Staxe.
Gruß Dan
Your Resident Estatologist

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2907
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Robodoc » Fr 5. Mär 2021, 13:38

Ein herzliches Willkommen auch von mir. Tipps sind ja bereits reichlich eingetrudelt hier. Ich würde dir auch die Stax Linie nahelegen, bei deiner Historie und den daraus vermutlichen Anforderungen an Echtheit.
Besorg dir gebraucht einen Lambda und ein Speiseteil, lass vielleicht nochmal Firschi drüberschauen und ab gehts ...

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von kds315 » Fr 5. Mär 2021, 13:47

Willkommen hier!

Also wenn STAX was für dich ist, ich werde mich wohl von ein paar meiner Lambda-Schätzchen trennen,
was einen recht günstigen Einstieg bedeuten würde ... und ein Speiseteil hätte ich auch über.

Vinylliebhaber72
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Do 4. Mär 2021, 16:54

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Vinylliebhaber72 » Fr 5. Mär 2021, 21:09

Nochmals vielen Dank an alle 👍🏻👍🏻👍🏻

Lambda? Speisteil? Staxx?
Tut mir leid aber ich habe mich die letzten drei Wochen ein wenig eingelesen und versucht in der Welt der KHs/KHVs zurecht zu finden 🤯
Das ist ein Dschungel wie bei jedem Hobby in dem man sich zurecht finden muss.


Die Informationen über DT 990 und HD 600 sind mir zum Glück bekannt 😅

Ich behaupte auch verstanden zu haben dass ein Verstärker sinnvoll wäre um das Potential des KH richtig auszuschöpfen.
Wie das ja auch bei einem Tonabnehmer bei Plattenspielern der Fall ist...
Ich behaupte auch verstanden zu haben das z. B. mein Stereo Verstärker nicht wirklich geeignet ist um ein 250 Ohm geschweige denn 600 Ohm KH anzustreben...

Ich bitte um nachsehen 😅
Bitte bei Empfehlungen Hersteller und Bezeichnung angeben 😬
Damit ich weiß worum es geht.
Vielen Dank für euer Verständnis 👍🏻

Ich werde mich mit den letzten Informationen mal auseinandersetzen.

Vielen Dank und ein schönes Wochenende
Sarkis

Vinylliebhaber72
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Do 4. Mär 2021, 16:54

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Vinylliebhaber72 » Fr 5. Mär 2021, 21:41

So...
Jetzt habe ich verstanden dass Stax der Hersteller ist und Lambda eine Modell Bezeichnung ist 😅
Das sogenannte Speiseteil ist der Verstärker 😀

Bei .... Kleinanzeigen gibt es es so einige Anzeigen...

@Blueflame
Werde mir deine empfohlenen Seiten mal in Ruhe anschauen. Danke

@Diego Dee
Die beiden KH werde ich mir natürlich auch anschauen 👍🏻

✌🏻

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Diego Dee » Fr 5. Mär 2021, 22:13

Informiere dich in Ruhe :opa:

Als ich hier eingestiegen bin habe ich kurz darauf mit Stax Lambda angefangen.
Erst habe ich mir einen Lambda Pro und einen Signature zugelegt (und einen SRM T1 von ebay).
Dann einen L700.
Dann noch einen Ether2 und nach einem ADI-2 Intermezzo den Corda Soul von Jan Meier Audio.
Lustig dabei ist, daß ich damals ganz am Anfang wirklich nicht gewusst habe wozu man eigentlich einen KHV braucht.....

Immer wenn ich dachte: ich brauche nun nix mehr, na ja dann ist mir das eine oder andere Interessante über den Weg gelaufen.

Bei mir war allerdings von Anfang an klar, daß ich die KH über die Mediathek vom PC aus betreibe.

Einer der ganz großen Schritte nach vorne war dabei das Programm Audirvana und HiRes Dateien, kann ich nur wärmstens empfehlen.
Das und die Modifikation von meinem T1 sind die Preis/Leistungs Kracher.

Informationen über die gesamte Lambda und Omega Reihe von Stax findest du auf der Homepage von Inexxon: https://www.inexxon.com/stax-%C3%BCbers ... eadphones/

Ist verdammt viel Info und kann für Neueinsteiger verwirrend sein.
Hier im Forum gibt es aber einige alte Hasen die dir sehr viel zu den Lambdas und Kombinationen von Amp (bzw. Speiseteil) und KH sagen können.

Vinylliebhaber72
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Do 4. Mär 2021, 16:54

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Vinylliebhaber72 » Sa 6. Mär 2021, 07:40

Moin,

Die inexxon Seite habe ich mir angeschaut 👍🏻
Hifiman und Stax haben ja nichts mit beyerdynamic und Co zu tun bezüglich des Treibers...

Bei Stax wird es ja einem mehr oder weniger einfach gemacht mit der Wahl des KHV.

Beim Hifiman muß man sich in dem Wirrwarr von KHVs entscheiden...

Ich brauchte einen der mit Strom versorgt wird und der auch meinen Verstärker angeschlossen werden kann.

Ich werde mich ordentlich einlesen müssen...

Schönen Tag

Benutzeravatar
cucera
Moderator
Moderator
Beiträge: 163
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 16:41

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von cucera » Sa 6. Mär 2021, 09:32

Auch Inexxons derzeit günstigstes Gebrauchtangebot SRS-2020 für 495€ klingt verdammt gut.
https://www.inexxon.com/online-shop/sta ... d-devices/
Wenn man nicht extrem laut hören will ist das 90% der absoluten Weltspitze Stax SR-009 mit BHSE Verstärker (ca 11000€).

Von privat kann man ca 50-100€ sparen, aber dann ohne Garantie.
Gruß Dan
Your Resident Estatologist

Vinylliebhaber72
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Do 4. Mär 2021, 16:54

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Vinylliebhaber72 » Sa 6. Mär 2021, 09:53

Danke!

Ich glaube dass ich zu dem hifiman HE 400i tendiere...
Es gibt erstmal sehr viel Lob im Netz und Preisleistung ist unschlagbar für die Art KH 😀
Das wäre auch für mein Budget viel angenehmer.
Ich möchte schon auch sehr gerne meine Lautsprecher nutzen weil ich für diese ja auch bewusst entschieden habe 👍🏻

Aber wer weiß ob ich nicht doch noch so angesteckt werde dass ich nur noch mit KH hören werde... Ich kenne einige Leute die nur mit KH Musik hören und scheinbar auch hier wie viele andere mehrere KHs in ihrem Sortiment haben 😀

Welchen KHV würdet ihr mir bitte empfehlen?
Wie schon erwähnt sollte er meinen Verstärker angeschlossen werden damit ich Schallplatten hören kann.

Vielen Dank für eure Geduld und Mühen 👍🏻👍🏻👍🏻
✌🏻

Vinylliebhaber72
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Do 4. Mär 2021, 16:54

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Vinylliebhaber72 » Sa 6. Mär 2021, 11:14

Da magst du recht haben 👍🏻
Ich habe gestern Abend bei Kleinanzeigen gesehen dass dort einige Stax Angebote bis 500 Euro waren. Ich muss mir mal die Modelle die in Frage kommen genauer anschauen.
Ich dachte nur dass ich unten anfange um überhaupt zu sehen/hören ob es etwas für mich ist???
Ich werde mal schauen...
Dankeschön

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4969
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Firschi » Sa 6. Mär 2021, 11:34

Meiner Meinung nach solltest du in Betracht ziehen, erstmal mit einem Dynamiker einzusteigen. Das bedeutet viel weniger Action zum Start, weniger Ungewissheit und trotzdem die Möglichkeit, festzustellen, ob Kopfhörer überhaupt das sind, was du suchst. Bzw. ob du damit klar kommst.

Elektrostaten, insbesondere Systeme von und für STAX, sind ein ganz eigenes Universum dessen Erkundung womöglich weit mehr Zeit in Anspruch nehmen wird, als du im Moment denkst.

Mit fällt spontan ein Sennheiser HD58X ein, der sich mMn ideal für den Einstieg eignet.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1130
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Daiyama » Sa 6. Mär 2021, 11:43

Willkommen im Forum.
Ich würde erst mal den DT990 und HD600 Probe hören, damit Du für Dich die Meinungen der anderen über die beiden KHs für Dich einordnen kannst. Was für andere super linear und toll ist, kann für dich totlangweilig sein und für Dich können z.B. ins ohrschneidenede Höhen völlig problemlos sein, oder halt auch genau umgekehrt.
Danach kannst Du viel leichter entscheiden in welche Richtung es grundsätzlich gehen soll.

Vinylliebhaber72
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Do 4. Mär 2021, 16:54

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Vinylliebhaber72 » Sa 6. Mär 2021, 11:53

@firschi
Vielen Dank!
Das glaube ich auch...
Ich muss auch nicht direkt am Montag einen KH haben aber ich dachte spätestens am Jahresende sollte einer da sein.

@daiyama
Ja, so werde ich es wohl machen 👍🏻
Vielen Dank

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 1130
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Daiyama » Sa 6. Mär 2021, 14:08

Berichte dann bitte hier von Deinen Höreindrücken und dann können wir Dir hier, glaube ich, sehr gezielte weitere Vorschläge machen, falls Dich einer der beiden KHs nicht schon überzeugt hat.
Mindestens einer hätte durchaus das Zeug dazu. :mrgreen:

Vinylliebhaber72
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Do 4. Mär 2021, 16:54

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Vinylliebhaber72 » Sa 6. Mär 2021, 14:19

Ja, das werde ich machen sobald ich die Hörer habe...
Der Freund ist im Moment leider was das Treffen angeht sehr empfindlich bezüglich der momentanen Situation 😬
Ich muss mal schauen wann wir uns wieder treffen.

Ich habe das Gefühl dass ihr schon sehr lange Erfahrungen mit KHs habt. Wahrscheinlich auch mehrere davon besitzt 😊

Hier sind bestimmt auch einige Mitglieder unterwegs die auch gerne Vinyl mit KH genießen!?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2907
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Robodoc » Sa 6. Mär 2021, 16:33

Vinylliebhaber72 hat geschrieben:
Sa 6. Mär 2021, 14:19
Ich habe das Gefühl dass ihr schon sehr lange Erfahrungen mit KHs habt. Wahrscheinlich auch mehrere davon besitzt 😊
Davon kannst du ausgehen. Das ist wie bei vielen Hobbies, manchmal auch entgegen der Rationalität.
Vinylliebhaber haben wahrscheinlich auch mehrere Vinyls :D
Vinylliebhaber72 hat geschrieben:
Sa 6. Mär 2021, 14:19
Hier sind bestimmt auch einige Mitglieder unterwegs die auch gerne Vinyl mit KH genießen!?
O ja, ich bin wahrscheinlich der schlimmste. Schon geprägt durch meine Zeit als DJ in den späten 70ern bin ich nie so richtig von den Kopfhörern losgekommen. Und auch nicht von den Vinyls.
Ich war lange Jahre in der Freizeit damit beschäftigt, meine ziemlich umfangreiche Sammlung von Vinyls zu digitalisieren. Das ist ein Haufen Arbeit, ich hatte dabei das Glück, mich mit anderen Interessenten, u.a. aus dem Steve Hoffman Forum gemeinsam an diese Aufgabe zu machen. Und das lohnt sich, wenn man die gerne mit Kopfhörern hört. Warum? Weil man Fehler wie Clicks, Rauschen, Gleichlaufschwankungen und Kanalungleichheiten, die insbesondere per Kopfhörer stören, in der digitalen Domäne leicht reparieren kann. Wenn das gut gemacht ist, überwiegen die klanglichen Vorteile der analogen Domäne deutlich, auch im Kopfhörerbetrieb. Vom Loudness War will ich hier gar nicht anfangen :fpalm:
Ein Vorteil ist auch, dass moderne Musikmanagementsysteme damit umgehen können. Wie bei mir Volumio.
Deswegen gab es auf der letzten Audiovista am Tisch unseres Forums auch eine entsprechende Playlist, schau mal hier:
viewtopic.php?f=33&t=1101

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Diego Dee » Sa 6. Mär 2021, 16:49

Hans (Robodoc) hat Vinyls digitalisiert.
Ist aber so wie ich das verstehe ne Mords Arbeit.

Ich selber habe zwar einen Plattenspieler weil ich vor ein paar Jahren so ein Nostalgie Fimmel bekommen habe.
Ist ne tolle Sache, aber ehrlich gesagt fahre ich derzeit mehr auf die Audirvana, HiRes Dateien und DAC Schiene ab.
Du wirst es (wie ich vor Jahren auch) nicht gerne hören wollen, aber klanglich bin ich derzeit mindestens so gut drauf wie mit Vinyls.
Hätte ich selber vor einiger Zeit nicht geglaubt.

Früher hab ich meine Platten über Boxen und ab und zu über Kopfhörer angehört(es gab ja damals in den 80ern nix anderes).


Ich bin mal gespannt wohin die Reise sich bei dir entwickelt.

Wolfgang (Fidelio) hat im OE Forum seine ersten Eindrücke bzgl. dem 400SE öffentlich gemacht.
So wie es aussieht verblüfft der 400SE durch seinen Sound und das P/L Verhältnis.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2907
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Robodoc » Sa 6. Mär 2021, 17:28

Diego Dee hat geschrieben:
Sa 6. Mär 2021, 16:49
Wolfgang (Fidelio) hat im OE Forum seine ersten Eindrücke bzgl. dem 400SE öffentlich gemacht.
So wie es aussieht verblüfft der 400SE durch seinen Sound und das P/L Verhältnis.
Wolfgang Hackhausen und seine wunderbare Frau mag ich sehr, die beiden sind zum Beispiel super engagiert bei der Audiovista etc.

Aber da wäre ich vorsichtig. Bei allem Respekt, Wolfgang neigt schon extrem dazu, alles toll zu finden. Ich gönne es ihm und manchmal bewundere ich auch, dass er immer noch was findet, was ihn - dem Anschein nach - aus den Socken hebt. Es ist meines Wissens noch nie ein Kopfhörer oder ein anderes Gerät schlecht bei ihm bewertet worden. Warum er sich jetzt mit der gleichen Vorgehensweise den Billo-Geräten von Fang Bian zuwendet, kann ich nicht nachvollziehen. Den HE400i 2020, den er ja auch schon positivst beschwurbelt hatte, ist ja gerade hier auch Rundreise. Kein schlechtes Gerät, sieht man ja im Thread. Zusammengefasst bisher: MidFi Hörer zum günstigen Preis. Aber doch recht weit von den Superlativen des Gralsritters des guten Klangs entfernt.

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von kds315 » Sa 6. Mär 2021, 17:35

Na ja, warum nicht einfach mal einen günstigen STAX irgendwo hören, um einen Vergleich zu haben? Sooo selten sind die doch nicht wirklich...

Und das gleiche mit einem Dynamiker / Magnetostaten machen, um sich einfach eine Meinung zu bilden??

Vinylliebhaber72
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Do 4. Mär 2021, 16:54

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Vinylliebhaber72 » Sa 6. Mär 2021, 19:46

@Robodoc
Ich fand es schon sehr aufwendig meine LPs bei discogs zu archivieren 🤯
Damit ich nicht mehr alles doppelt und dreifach kaufe...

Ich bin was das Digitalisieren und Computer angeht ein Legasthenieker 😬
Ich glaube dir aufs Wort dass das gut klingt weil du beide Seiten kennst 👍🏻

Leider ist das Leben viel zu kurz um mich noch damit zu beschäftigen 😅
Mit drei Kindern, Arbeit usw. bin ich froh abends mir ein paar LPs anzuhören.
Es kommt ja immer wieder auch was dazu...
Im Moment habe ich mindestens 50 Neuzugänge alte wie neue... Und dann müssen sie auch noch gewaschen getrocknet und wieder in neue Innenhüllen gepackt werden. Wir haben ein Grundstück von 1300qm das permanent bearbeitet werden will, soll und muss 😬

Alles gut... Wir haben uns das so ausgesucht 👍🏻

@kds315
Ich möchte gar nicht so lange rum probieren weil wie schon oben erwähnt... Das Leben...

Ich habe ca drei Jahre in meinem Hörraum verschiedene Verstärker, Plattenspieler, Tonabnehmer, Lautsprecher u.s.w. ausprobiert und bin nicht wirklich zum Musik hören gekommen.
Ich werde nächstes Jahr 50 und weiß natürlich wie wir alle nicht wieviel Zeit uns bleibt???
Bitte nicht falsch verstehen!!!
Ich bin absolut optimistisch eingestellt.
Alles geht leider nicht...

Ich habe das musizieren aufgegeben und das ist für mich sehr schwer gefallen.
Ich habe von 1985 bis 2002 davon gelebt.
Ich habe deshalb auch keine Berufsausbildung gemacht. Studium kam nicht in Frage weil ich kein Abitur habe.

Ich habe 2001 mit dem Unterrichten aufgehört und als Verkäufer in einem Großmarkt angeheuert.
Seit dieser Zeit bin ich dort am arbeiten.
In früh-und Spätschicht...
Deshalb ist meine Zeit sehr begrenzt.

Bis dahin...

Na ja

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Diego Dee » Sa 6. Mär 2021, 20:19

OK, das scheint mehreren so zu gehen daß man ein Gespür dafür bekommt wie knapp die Lebenszeit eigentlich ist :opa:

Bin Jahrgang 62 und ich kann voll mit dir mitfühlen.
Trotzdem meine ich, daß ein bisschen Weg notwendig sein wird um zu einem befriedigenden Equipment zu kommen.
Das ist so, weil es so unsagbar viel auf dem Markt gibt und daher ist es nicht ganz leicht eine Punktlandung hinzubekommen.

So wie ich dich verstehe möchtest du möglichst Zielführend ohne viel Firlefanz einen KH+Amp der ein gutes P/L Verhältnis hat und für dein
angedachtes Vorhaben möglichst optimal passt.
Ich wünsche dir natürlich daß deine Suche flott vorankommt, doch solltest du wenn es denn möglich ist ein paar verschiedene Sachen testen.
Was dir nämlich schlussendlich am besten gefällt kannst nur du selber sagen.
Tendentiell können wir dir auf jeden Fall Hilfestellung geben.


Mal ein Gedankengang von mir:
Was für einen Verstärker hast du derzeit?
Wenn der einen Kopfhörerausgang an Bord hat dann könntest du u.U. sogar einen KHV sparen und dafür etwas mehr in den Kopfhörer
investieren.

Edit: gerade nochmal genau deinen ersten Post gelesen, sorry ich habe es total verpeilt daß du deine Geräte schon genannt hattest.
Ich bin dabei mit der Überschrift hier etwas durcheinandergeraten weil da steht KH+KHV Empfehlungen.
Dein Akai AM 57 hat: Speakers off und einen KH Ausgang> in deinem ersten Post schreibst du ja daß du mit Audio Technikas ausgestattet bist.
Wie gut der KH Ausgang allerdings ist kann ich nicht beurteilen. Hast du zufällig Daten was der an Ausgangswerten zu bieten hat?
Wenn dieser KH Ausgang nämlich taugt dann ist ein KHV nicht zwingend notwendig (zumindest für den Anfang).

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2907
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von Robodoc » Sa 6. Mär 2021, 21:11

Ach komm ... ich werde dieses Jahr 62 und habe immer noch keine Torschlusspanik. Geht also.
Grundstück und Vinyls zu waschen hab ich auch, dazu ein kaputtes Gästeklo und noch ein paar andere Baustellen. Und ein Buch muss auch noch fertig werden, der Springer Verlag steht mir auf den Füßen. Begrenzte Zeit kenne ich also.
Pack dir wie empfohlen einen Stax Lambda und einen passenden Verstärker dazu, irgendwann würdest du eh da landen, spart also Zeit. Ich würde heute nicht mehr die Umwege gehen, auch wenn ich grad Steely Dan mit dem Clear höre. Mit meinem L700 - ein Lambda -- ginge das auch.

Und was die Vinyls angeht, schau in den genannten Thread - du bist hier richtiger als du vielleicht denkst - und schreib mir bei Interesse ne PN für den Downloadlink von dem Zeuch, was wir auf der letzten Audiovista hatten. Das ist ohne waschen und läuft sofort ohne sonstiges Pillepalle.

Ich hab übrigens auch ne Zeit lang von der Musikszene gelebt, oder besser gesagt, leben müssen. Hab Bühnen gebaut für allerlei Künstler. Oder als Roadie getourt. Zappa war dabei, einige andere auch. Hat zwar Spaß gemacht, und man war ständig voll oder high oder beides. Wurde aber miserabel bezahlt. Daher habe ich danach was anderes gemacht. Ein Glück.

Benutzeravatar
poe05
Mitglied
Beiträge: 221
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: KH + KHV Empfehlungen

Beitrag von poe05 » Sa 6. Mär 2021, 21:23

Wenn Du Lebenszeit sparen willst, dann bestell Dir einen KH (z.B. einen Stax) und Vermeide das Vergleichen. ;)
Ansonsten wird es ob der Auswahl teuer (Zeit und Geld). :wacko:
Das Forum hier ist mit der beste Beweis dafür. :D

Antworten